Pattaya: Polizei hat massiv ihr Aufgebot an Sicherheitskräften aufgestockt

Pattayas Polizei hat ihr Aufgebot an Sicherheitskräften massiv aufgestockt.

Besonders in Bereichen mit hoher Touristenzahl, ob in der Soid 16 oder 18 am Wongamat Beach in Naklua oder in den Entertainment-Vierteln im Süden der Stadt: Die Polizei zeigt mehr Präsenz damit sich Touristen sicher fühlen können.

Dass die Erhöhung der Kontrollen durchaus auch berechtigt ist, beweisen zwei Vorfälle in der Nacht von Samstag auf Sonntag, als die Sicherheitskräfte in Süd-Pattaya unabhängig voneinander zwei schwerbewaffnete Thailänder aus dem Verkehr gezogen haben.

Ein 26-jähriger Buriram-Mann wurde an einem Kontrollpunkt in Pattaya mit einer scharfen Granate erwischt. Die Polizei erklärte, der Mann, der nur als “Seksan” bezeichnet wurde, verhielt sich auffällig, als er den Kontrollpunkt auf der Soi Ko Phai im Zentrum von Pattaya durchquerte. Beamte zogen ihn zur Seite, um weitere Nachforschungen anzustellen.

Sie durchsuchten seinen schwarzen Rucksack und fanden eine MK 2-Granate. Das örtliche Bombenkommando wurde gerufen. Die MK 2 ist eine Splittergranate und war bis zum Vietnamkrieg die Standardgranate für US-Streitkräfte.

Seksan behauptete, er wisse nicht, dass die Granate im Rucksack war und dass ein Freund sie dort hingelegt haben muss. Die Polizei glaubte ihm nicht und verhaftete ihn. Er wurde zur weiteren Vernehmung auf die Polizeiwache von Pattaya gebracht und wird nun angeklagt.

Nicht weit entfernt vom Ort der ersten Festnahme, ging den Beamten in der Soi Bun Bunkaram 5 ein 42-jähriger Thai ins Netz. Bereits zuvor wurde die Polizei von Anwohnern darüber informiert, dass in dem Gebiet Schüsse abgefeuert wurden.  Der Verdächtige befand sich hinter dem Steuer eines geparkten Pick-up-Trucks, dessen Motor lief.

Da sich der Mann ebenfalls auffällig verhielt, durchsuchten die Beamten sein Fahrzeug und stießen auf einen geladenen Revolver unter dem Fahrersitz. Der Mann gab zu, Besitzer der Schusswaffe zu sein, beteuerte jedoch, keine Schüsse abgefeuert zu haben. Auch er wurde verhaftet und zur Polizeistation gebracht, wo sich herausstellte, dass er keinen Waffenschein besaß. Er wird ebenfalls wegen unerlaubten Waffenbesitz angeklagt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Pattaya: Polizei hat massiv ihr Aufgebot an Sicherheitskräften aufgestockt

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Es ist totaler Quatsch diese beiden Vorfälle als Pattaya typisch hinzustellen.

    Soetwas passiert tagtäglich gerade auch ausserhalb der Touristengebiete

    in Thailand. Wer wissen will was allnächtlich in Thailand so los ist

    der sollte werktags zwischen 5 und 7 die Sendung mit dem blökenenden

    Sorayuth Nachfolger auf Kanal 3 ansehen!

    Als Gegenbeispiel was in Thailand an den tollen Tagen vor Sylvester

    so polizeimässig läuft ein Augenzeugenbericht von mir:

    Wir haben uns leider nicht getraut dies zu fotografieren.

    Wir liefen am So Morgen gegen 10 an unserem Polizei HQ an der Sukhumvit

    vorbei.

    Davor war wie immer zu dieser Zeit ein grosses Zelt aufgestellt

    wo die Polizisten sitzen und so tun als würden sie kontrollieren.

    Diesmal war es aber anders. Es waren Tische aufgestellt und es gab

    Kaffee und Kuchen. Die männlichen Polizisten sassen ohne Uniformjacke

    und Mütze da.Es gab auch viele äusserst attraktive junge Frauen in Zivil dort.

    Ich habe in unserer Polizei noch nie eine Polizistin gesehen.

    Jedenfalls als wir 2 Stunden später wieder dort vorbei kamen

    wurde die Kaffeetafel gerade aufgelöst.

    Wir gehen heute wieder dort vorbei.

Schreibe einen Kommentar zu berndgrimm Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)