Bangkok: Über Neujahr reisen viele Thais in ihre Heimat-Provinzen

Viele Menschen haben während der Neujahrsferien Bangkok über den Busbahnhof Mor Chit 2 in die Provinzen verlassen. Die Transport Co. hat mehr Busverbindungen angeboten, um keine Passagiere mehr auf der Strecke zu lassen.

Auf dem Busbahnhof Mor Chit 2 geeht es hektisch zu, da die Menschen zu Neujahr in die Provinzen abreisen und Verkehrsstaus verursachen. Die Transport Co. hat die Anzahl der Busverbindungen von 5.419 auf rund 8.219 erhöht und bietet zwischen dem 26. und 28. Dezember 165.802 Passagieren täglich Platz.

Am Bahnhof von Hua Lampong fahren während der Neujahrssaison viele Menschen in die Provinzen. Viele tragen Taschen voller Habseligkeiten und Waren.

Die thailändische Staatsbahn hat die Züge im Norden und Nordosten mit zusätzlichen klimatisierten Waggons und der zweiten und dritten Klasse für täglich rund 8.000 Neujahrsreisende ausgestattet. Sightseeing-Zugreisen wurden vom 28. Dezember 2019 bis 1. Januar 2020 abgesagt.

Währenddessen ist die Abflughalle des internationalen Flughafens Suvarnabhumi mit Weihnachtsbäumen und Lichtern geschmückt, um die Fluggäste zu begrüßen, die nach Hause fliegen oder auf Tour gehen, um einen langen Urlaub zu verbringen. Einige sind während der Neujahrssaison nach Nepal gereist.

Der internationale Flughafen Suvarnabhumi ist bereit, während der Neujahrssaison bis zu 2,2 Millionen Fluggäste oder täglich rund 190.000 Passagiere aufzunehmen. Das Service-Center ist ab heute bis zum 5. Januar rund um die Uhr mit verstärktem Sicherheitsdienst, Überwachungskameras und mehr Gepäckwagen geöffnet. Weitere Dolmetscher stehen zur Verfügung, um Reisende rund um die Uhr am Flughafen zu unterstützen. / WB-NNT

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)