Bangkok: Für 2020 sind beim Verkehrsministerium 44 Mega-Projekte geplant

Das thailändische Verkehrsministerium arbeitet derzeit an dem Investitionsplan für 44 Megaprojekte für das neue Jahr 2020. Wie Verkehrsminister Saksayam Chidchob bekannt gab, haben die Arbeiten an 17 Projekten nach der Genehmigung durch das Kabinett bereits begonnen.

Verkehrsminister Saksayam Chidchob hat bereits eine Aktualisierung der Haushaltsplanung für das Haushaltsjahr 2021 vorgelegt, in der er die von ihm beaufsichtigten Agenturen angewiesen hat, die nationale Strategie der Regierung als Rahmen und Leitfaden für die Haushaltsplanung zu verwenden und klare Prioritäten zur Vermeidung von Entlassungen oder Verzögerungen festzulegen.

Die zuständigen Agenturen werden gebeten, ihre Haushaltsanträge erneut zu überprüfen und bis zum 3. Januar 2020 einen überarbeiteten Antrag einzureichen.

Für das Jahr 2020 hat das Innenministerium nun 44 Verkehrsinvestitionsprojekte mit einem Preis von 1,94 Billionen Baht geplant.

Diese Projekte umfassen diejenigen, die bereits schon vom Kabinett genehmigt wurden und sich derzeit bereits im Bau befinden. Dazu kommen noch die in Vorbereitung befindlichen Projekte, die vom Ausschuss für öffentlich-private Partnerschaftspolitik genehmigt wurden und jetzt darauf warten, bis das Kabinett die endgültige Genehmigung erteilt hat. Weiter hinzu kommen noch die Projekte, für die dem Kabinett bisher nur ein Vorschlag zur Genehmigung vorliegt, fügte er weiter hinzu.

Die 17 Projekte, die sich bereits im Bau befinden, sind mit einem Gesamtbudget von 0,78 Billionen Baht ausgestattet. Dazu gehören unter anderem drei Fernstraßen, der Bau einer zweigleisigen Eisenbahn der Phase 1 mit sieben Strecken mit einer Gesamtlänge von 993 Kilometern sowie der Oststrecke der MRT Orange Line zwischen dem Thailand Cultural Center und Minburi, (der MRT Pink).

Weiter hinzu kommen der Streckenabschnitt Khae Rai – Minburi, der Streckenabschnitt Lad Phrao – Samrong des MRT Yellow Line Projekts und der Streckenabschnitt Bang Sue – Rangsit und Bang Sue – Taling Chan der SRT Red Line Pendlerbahn.

Das Finanzministerium arbeitet auch an der Hochgeschwindigkeitsbahnstrecke Bangkok – Nakhon Ratchasima (Korat), in der bisher bereits 14 separate Verträge für das Projekt ausgearbeitet wurden, wobei die Bauarbeiten für zwei Verträge bereits im Gange sind. Das Projekt wird derzeit vom Staatsrat in Bezug auf die Zahlung von ALRO Grundstücken geprüft, fügte er weiter hinzu. / TP-NNT

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)