Sisaket: Dieb raubt Goldladen aus und versucht es später dort wieder zu verkaufen

Es ist zwar erst der 2. Januar, aber wir glauben, dass wir bereits einen starken Kandidaten für den blödesten thailändischen Kriminellen des Jahres 2020 haben.

Sein Name ist Seuppong Wongboriphat – 36 Jahre alt. Hier ist seine Geschichte.

Er sagte der Polizei, dass er nach Bangkok gegangen sei, um ein Café zu eröffnen, aber der Laden lief schlecht.

Also beschloss er, nach Hause zu gehen, um in seiner Heimatprovinz Sisaket im Nordosten Thailands bei seiner Mutter unterzukommen.

Dort war es schwierig – er hatte keine Arbeit und kein Geld. Also beschloss er, am 5. Dezember einen Goldladen auszurauben.

Er kam mit einem Goldgewicht von fünf Baht (im Wert von etwas mehr als 100.000 Baht) aus dem Yaowarat-Laden im Bezirk Uthum Pornphisai davon.

Er ging zu 8 verschiedenen Goldgeschäften in der Gegend, um seine Beute einzulösen, aber keiner von ihnen wollte ihm den vollen Wert geben.

Als die finanziellen Anforderungen des neuen Jahres näher rückten, beschloss er, dass der einzige Weg, um seinen Preis zu bekommen, darin bestand, in den Laden zurückzukehren, in dem er das Gold gestohlen hatte.

Die Angestellten würden sie sich nach fast vier Wochen nicht mehr an ihn erinnern, so dachte er… Falsch!

Der Besitzer des Shops erkannte ihn sofort und verwickelte ihn in ein Gespräch, während die Polizei heimlich angerufen wurde.

Seuppong ist jetzt in Haft.

Daily News berichtete, dass er gerade im November aus dem Gefängnis entlassen wurde, nachdem er wegen Dealens mit Drogen beschuldigt wurde. / WB-DN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)