Hua Hin: 82-jähriger britischer Rentner überzog sein Visum um mehr als 13 Jahre – Festnahme!

Die Einwanderungspolizei unter der Leitung von Prachuab Khiri Khans Kommandeur Pol Col Sutthipong Phutthipong besuchte am Neujahrstag einen 82-jährigen britischen Rentner.

Herr William Ivor Cook hatte für mehr als 13 Jahre sein Visum überschritten – 4.929 Tage, um genau zu sein.

Er wurde der Polizei von Hua Hin zur Überprüfung übergeben, berichteten Medien.

Pol Col Sutthipong gab bekannt, dass er auf Befehl des thailändischen Immigrationchefs Generalleutnant Sompong Chingduang gehandelt habe, um Thailand von unerwünschten kriminellen Elementen zu befreien und Frieden und Stabilität im Königreich zu fördern.

Die Öffentlichkeit wurde aufgefordert, weiterhin die Kurzwahl 1178 anzurufen, um bei dieser Initiative zu helfen. / WB-NN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Hua Hin: 82-jähriger britischer Rentner überzog sein Visum um mehr als 13 Jahre – Festnahme!

  1. Avatar Wolf5 sagt:

    Immer wieder erstaunlich, wie man sich über das gleiche Thema erneut aufregen kann.

    Soweit ich mich erinnere, wurde der gleiche Sachverhalt, nämlich dass ein Rentner wegen Overstay verhaftet und zur Abschiebung vorbereitet wurde, bereits ausführlich diskutiert.

    Einziger Unterschied – Rentner war nicht so alt und hatte kürzeren Overstay.

    Was sich jedoch wieder abzeichnet, sind die 2 Lager der User.

    Die Einen, welche in Overstay einen kriminellen Akt sehen (wie die Thai-Regierung, welche deshalb von unerwünschten kriminellen Elementen spricht) und härteste Strafen befürworten und die Anderen, welche das Thai-System mitverantwortlich machen und für Milde plädierieren.

    Wahrscheinlich wurde dieser alte Mann ebenfalls denunziert, den nicht umsonst wurde die Öffentlichkeit aufgefordert, weiterhin die Kurzwahl 1178 anzurufen, um bei dieser Initiative zu helfen.

    Und so bleibt für mich als Fazit:
    Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!

  2. Avatar SF sagt:

    Vielleicht sollte man ihm ein 10 Jahresvisum geben und er schilt dafuer die Immigration , wie man sich 13 Jahre in TH verstecken kann.

    Ich meine das ernst!

    Details werde ich hier nicht bekannt geben, aber es gibt viele Ansatzpunkte wo man ansetzen koennte.

    Was soll ich die Immi unterstuetzen, wenn sie mich schikaniert!

    • STIN STIN sagt:

      Vielleicht sollte man ihm ein 10 Jahresvisum geben und er schilt
      dafuer die Immigration , wie man sich 13 Jahre in TH verstecken kann.

      man muss sich nicht verstecken, einfach unauffällig leben und nicht in belebten Bezirken rumlaufen, wo öfters kontrolliert wird.
      Würde ich in meinem Dorf bleiben, könnte ich 30 Jahre in TH ohne Visa leben. Da kontrolliert meine Frau höchstens 🙂

  3. Avatar Erwin sagt:

    " natürlich ist es für uns nicht nachvollziehbar, wenn man einen 82-jährigen wegen 13 Jahren Overstay verhaftet. "

    Ich frage hier noch mal, gibt es gute und schlechte Straftaten?

    Gibt es eine Altersgrenze ab der Straftaten nicht mehr geahndet werden?

    Wenn Deutschland zu human mit illegalen „Gästen“ umgeht, muss es Thailand doch nicht auch machen.

    Wessen Visum abgelaufen ist, hat das Land zu verlassen. So einfach ist das.

    Und wenn er nicht freiwillig geht, dann wird er halt gegangen.

    Die Gesetze des Gastlandes habe/n ich/alle zu respektieren, ob man sie gut findet oder nicht.

    Mir passt hier auch so manches nicht, aber ich schlucke die Kröte. Ich bin Gast hier und als solcher muss ich mich benehmen.

    Wenn das hier jemand anders sieht, dann soll er das Land verlassen und nicht jedes Mal das große Jammern anfangen, dann ist er hier fehl am Platz. Kann er seinen Lebensabend im schönen Deutschland verleben. Niemand wird gezwungen hier zu sein.

    • STIN STIN sagt:

      Ich frage hier noch mal, gibt es gute und schlechte Straftaten?

      es gibt keine guten Straftaten, eigentlich nur negative.
      Aber es gibt harmlose und weniger harmlose Straftaten.

      Gibt es eine Altersgrenze ab der Straftaten nicht mehr geahndet werden?

      nein, es gibt keine Altersgrenze für Strataten – nur Haftunfähigkeit. Aber die beginnt in TH erst mit dem Tod.

      Wenn Deutschland zu human mit illegalen „Gästen“ umgeht, muss es Thailand doch nicht auch machen.

      ja, in D ist es andersrum. Da bekommen Bischöfe, Politiker usw. Morddrohungen, wenn sie sich zu positiv über Asyl-Ansuchen
      äußern.

      Mir passt hier auch so manches nicht, aber ich schlucke die Kröte. Ich bin Gast hier und als solcher muss ich mich benehmen.

      natürlich ist das genau so. Nur denken sich halt einige Farangs: warum muss ich aus TH verschwinden, ich bin König hier, da muss
      eher der Thai abhauen.
      Schon häufig solche Typen getroffen – einen sogar mal für einer Tracht Prügel gerettet. Mach ich auch nicht mehr, am Ende wird man
      noch unhöflich kritisiert.

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Zunächst mal sollte geklärt werden warum er hier 13 Jahre übezogen hat,

      ob er jemals ein Visum gehabt hat und wovon er hier lebt.

      Zudem , ohne thailändische Komplizenschaft könnte er garnicht

      mehr hier sein, die Verfehlungen der Polizei/Immi in diesem Falle

      sind viel schwerwiegender als seine.

      Zumindest die Polizei/Immi sollten die thailändischen Gesetze

      kennen und ihr Job wäre es diese durchzusetzen.6666!

      Zu den thailändischen Komplizen gehört natürlich auch der Vermieter

      der ihn nicht ordentlich bei der Polizei angemeldet hat.

      Overstay ist hier eine Straftat , damit muss man leben

      und sich gegebenenfalls abschieben lassen.

      Ich möchte nur aufgrund meiner eigenen langjährigen Erfahrungen

      darauf hinweisen dass Thailand eben kein Rechtsstaat ist

      und hier alles mögliche manipuliert wird.

      Auch und gerade gegen Ausländer!

      Als Farang und noch mehr als Afrikaner steht man hier unter

      Dauerbeobachtung. Nur die Polizei/Immi will von nix wissen!

      Thais leben in ihrer selbstgezimmerten und vom Fernsehen

      ständig verstärkt werdenden Traumwelt wo sie die Guten sind

      und alle Anderen die mehr oder minder Bösen.

      Ich nehme mir als Farang das Recht , sie mit ihrer Realität

      zu konfrontieren , egal ob sie wollen odern nicht.

      Auch wenn sie mich dann hassen.

      Ja , natürlich sollte jeder der nicht in dem von den

      herrschenden Edelthai gestrickten Lügennetz leben will

      Thailand verlassen.

      Viele haben es ja schon.

      • STIN STIN sagt:

        Zunächst mal sollte geklärt werden warum er hier 13 Jahre übezogen hat,

        ob er jemals ein Visum gehabt hat und wovon er hier lebt.

        Zudem , ohne thailändische Komplizenschaft könnte er garnicht

        mehr hier sein, die Verfehlungen der Polizei/Immi in diesem Falle

        sind viel schwerwiegender als seine.

        doch, es ist einfach sein Visum zu überziehen. Man sollte halt dann nicht an dem Ort sein, den man
        bei der Einreise angegeben hat, weil die checken aktuell auch die Computer, wo er wohnen könnte.

        Er wird Rente erhalten und die dann am ATM rausziehen. Polizei benötigte der sicher keine.
        Weil wenn er die auch zahlen musste, dann hätte er gleich ein Visa bezahlen können. Kostet in Pattaya 20.000 Baht für ein
        Jahr und die Polizei ist sicher teurer für ein Jahr.

        • Avatar berndgrimm sagt:

          STIN lebt offenbar in einem sehr anderen Thailand

          als ich.

          Ich glaube kaum dass er über eine Landgrenze

          gekommen ist.

          Also muss er an der Flughafen Immi

          eine TM6 abgegeben haben.

          Damit stände er nach 30 Tagen

          auf der Overstay Liste.

          Dann hat er zur Miete gewohnt

          und hätte vom Vermieter bei der Polizei

          angemeldet werden müssen.

          Mit Pass.

          Da wäre dann die TM6 drin

          und der Stempel für nur 30Tage.

          Zweite Alarmglocke.

          Keiner kann hier am ATM seine Rente abholen.

          Dazu brauchte er hier ein Bankkonto.

          Auch wiede mit Pass.

          In Thailand wird die Polizei dafür bezahlt

          nicht ihren Job zu machen für den sie

          eigentlich vom Staat bezahlt wird!

          Ich hatte mir ja auch mal überlegt einfach

          nicht mehr zur Immi zu gehen.

          Aber dann hätte ich nie mehr legal

          aus Thailand ausreisen können.

          Dies war lange vor dem Overstay

          Overkill dieser Militärdiktatur

          um von ihrem eigenen Versagen abzulenken.

          Damals kostete Overstay zwar auch schon

          500THB/Tag aber maximal nur 2000THB

          und wurde als das verfolgt was es war.

          Eine Ordnungswidrigkeit.

          • STIN STIN sagt:

            STIN lebt offenbar in einem sehr anderen Thailand

            als ich.

            das auf jeden Fall. Lanna ist nicht mit Bangkok und Umgebung zu vergleichen, auch nicht mit dem Süden.
            Ich sehe das immer, wenn ich in Surat oder Trang bin – grosser Unterschied.
            Die Thais im Süden sind mehr abgefuckt – im Norden noch meist sehr, sehr hilfsbereit und freundlich.

  4. Avatar berndgrimm sagt:

    Das "grosse Schwein" schreckt auch vor Leichenschändung nicht zurück!

    Diesen Artikel sollte STIN mal in seinem Werbeartikel für DACH Rentner einbauen!

    Die absolute Skrupellosigkeit der Thai "Amtsinhaber" ist ein Hauptgrund

    für mich Thailand schnellstmöglich zu verlassen.

     

    • STIN STIN sagt:

      Die absolute Skrupellosigkeit der Thai “Amtsinhaber” ist ein Hauptgrund

      natürlich ist es für uns nicht nachvollziehbar, wenn man einen 82-jährigen wegen 13 Jahren Overstay verhaftet.
      Es ist jedoch in TH nun mal eine Straftat, illegal im Land zu leben und dafür wird er nun verurteilt.
      Meist gibt es um die 3-6 Monate Haft auf Bewährung und man wird dann zwar freigelassen, aber gleich von der
      Immigration kassiert, da man mit einer Vorstrafe kein neues Visum bekommt. Also Abschiebehaft.

      Eigentlich ein Vorgang, der weltweit so abläuft, sei es USA, Australien usw. – man wird deportiert und bekommt ein
      Einreiseverbot.
      Deutschland hätte vermutlich den Rentner bei festen Wohnsitz nicht festgenommen – aber zur Ausreise aufgefordert und
      ihn dann – wenn er nicht freiwillig ausreist, ebenfalls abgeholt und abgeschoben.

      • Avatar SF sagt:

        Es ist auch eine Straftat, wenn Sie den Thais schwebende Zebrastreifen verkaufen, die nicht funktionieren! Daran aender Sie auch nichts , wenn sie Kommentare loeschen und zensieren!

        • STIN STIN sagt:

          Es ist auch eine Straftat, wenn Sie den Thais schwebende Zebrastreifen
          verkaufen, die nicht funktionieren! Daran aender Sie auch nichts , wenn sie Kommentare loeschen und zensieren!

          die schweben nicht, sieht nur so aus.
          Doch, Testläufe in USA, Deutschland usw. haben ergeben, dass danach die Unfälle dort rückläufig waren.
          Macht ja nicht nur TH, sondern wird nun weltweit gemacht.

          Bisschen mehr lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)