Bangkok: Prayuth will Kommandozentrale wegen der Bekämpfung der Dürre selbst leiten

Bei seiner Sitzung am Dienstag (7. Januar) wird das Kabinett voraussichtlich die Einrichtung einer Kommandozentrale und eines entsprechenden Budgets zur Bekämpfung der Dürre genehmigen. Premierminister Prayuth hat bereits angekündigt, dass er die Kommandozentrale zur Bekämpfung der Dürre selber leiten will. Über die Höhe des Budgets wurde bisher noch nichts bekannt gegeben.

Regierungssprecherin Frau Narumon Pinyosinwat teilte heute ebenfalls mit, dass das Zentrum zur Bekämpfung der Dürre von Premierminister Prayuth Chan o-cha persönlich geleitet wird. Das Einrichten einer Kommandozentrale war die Idee des National Water Resources Committee (NWRC), in Erwartung der Wasserknappheit, die die seit Jahren am schlimmsten sein dürfte.

Bereits Anfang des Jahres hatte das Ministerium für Landwirtschaft erklärt, dass es sich bei der Wasserknappheit in diesem Jahr wahrscheinlich um die schlimmste Dürre der letzten 10 Jahre handelt. Das Ministerium für Landwirtschaft und Genossenschaften plant daher den Bau von weiteren 421 Wasserspeichern zur Bekämpfung des drohenden Wassermangels.

Die Reisbauern in der Nordregion von Thailand gelegenen Provinz Phichit haben sich bereits auf den Anbau von Pflanzen, die nicht viel Wasser benötigen umgestellt, da sie sogar von der schwersten Dürre seit 20 Jahren sprechen, die die Provinz heimgesucht hat,

Das thailändische Meteorologische Wetteramt prognostizierte bereits im Dezember für das kommende Jahr (2020) eine große Wasserknappheit und warnte für das neue Jahr 2020 sogar vor der schlimmsten Dürre seit 40 Jahren.

Sollte das Kabinett die Kommandozentrale zur Bekämpfung der Dürre genehmigen, wird die Zentrale in entsprechende Arbeitsgruppen unterteilt, die mit Wasserwirtschaft, Wasservorhersage, Frühwarnsystemen und mit der Öffentlichkeitsarbeit beauftragt werden.

Frau Narumon sagte, der Premierminister sei sich der Schwere des bevorstehenden Dürreproblems voll bewusst und habe bereits alle Behörden angewiesen, sich entsprechend auf die Bewältigung des Problems vorzubereiten.

Zusätzlich zu den Krisenbemühungen wurde das NWRC und verwandte Organisationen damit beauftragt, einen 20-jährigen Wassermanagementplan zu entwickeln, um sicherzustellen, dass jedes Dorf Zugang zu sauberem Wasser für den Verbrauch, für die Landwirtschaft und für die Industrie hat.

In der nordöstlichen Provinz Nong Khai meldeten die Wasserversorgungsbeamten, dass der Pegel des Mekong heute auf durchschnittlich 1,46 Meter gesunken ist, etwa 10,74 Meter unter der Spitze des Flussufers.

Es wird auch berichtet, dass sich Algen und Flechten im Flussbett gebildet haben, als das Wasser zu stagnieren beginnt. Zahlreiche Fischer und Dorfbewohner klagen bereits darüber, dass die gegenwärtigen Bedingungen das Angeln im Mekong fast unmöglich machen.

Herr Boon Saengsuwan, ein Fischer in Hat Sai Thong sagte, er habe den Mekong in seinem ganzen Leben noch nie so klar und flach gesehen, und das Flussbett sei mit Algen und Flechten bedeckt.

In der Nachbarprovinz Pathum Thani in Bangkok hat die Bewässerungsabteilung ein Wasserverteilungssystem für Reisbauern entwickelt, die Wasser für die Bewässerung von Feldfrüchten benötigen.

Das Wasser wird aus Khlong Rangsit Prayoonsak in Bewässerungskanäle zum Pumpen in landwirtschaftliche Betriebe abgezogen, sofern der Wasserstand in den Bewässerungskanälen auf 0,20 m abfällt, damit die Straße Rangsit – Nakhon Nayok nicht auch noch durch den niedrigen Wasserstand erodiert.

Bereits Mitte Oktober hatte das Kabinett die Pläne zur Unterstützung der von der Dürre und den Überschwemmungen betroffenen Landwirte im Jahr 2019 / 2020 durch fünf Projekte mit einem Gesamtbudget von 3,12 Mrd. Baht gebilligt.

„Eines der Projekte wurde der Reisabteilung zugewiesen, um die Qualität und Quantität der Reisproduktion für das Erntejahr 2020 / 2021 zu verbessern“, sagte der stellvertretende Landwirtschafts- und Genossenschaftsminister Praphat Phothasuthon. „Ziel dieses Projekts ist es, 827.000 Landwirten 63.200 Tonnen hochwertiges Reissaatgut für den Anbau von 6,32 Millionen Rai Reisfeldern zu liefern.“

Minister Praphat erklärte weiter, dass der Reisabteilung ein Budget von 1,7 Milliarden Baht zugewiesen wurde, um beihilfefähigen Landwirten mit maximal 10 Rai pro Haushalt 10 kg Reissamen pro Rai zu liefern. „Nicht lichtempfindliche Reissamen werden seit Mai geliefert und werden bis Dezember 2019 geliefert, während lichtempfindliche Reissamen ab März 2020 geliefert werden“, sagte er.

In der Zwischenzeit wurde dem Ministerium für Grundwasserressourcen mitgeteilt, zusätzliche Grundwasserlöcher an 700 Standorten zusammen mit solarbetriebenen Wasserpumpstationen zu bohren. Es wird erwartet, dass das Wasser aus beiden Abteilungen landesweit für mindestens 166.000 Rai Reisfeld ausreicht“, sagte er weiter. / TP-BP

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Bangkok: Prayuth will Kommandozentrale wegen der Bekämpfung der Dürre selbst leiten

  1. Avatar Wolf5 sagt:

    Unser Forumsdepp, dieser Scheuklappen-ben beweist mit jedem neuen Beitrag, dass sich Blödheit immer weiter steigern läßt.

    Von nichts eine Ahnung , aber mitreden wollen.

    Zum Glück haben mittlerweile die meisten Leser und User erkannt, wessen Geistes Kind dieser hirnlose Halbaffe tatsächlich ist und nehmen deshalb seinen Müll nicht mehr im Geringsten zur Kenntnis.

  2. Avatar ben sagt:

    @ unseren Voll Depp: ‘braun Wolfi‘ alias ‘Rotkäppchen Trump’ alias Thaksin Jodler alias… 

    was ich gesagt habe: ...oder natürlich Thaksin Jodler's geliebte YL, die ja sämtliche Überschwemmungen und Trocken Perioden perfekt und langfristig gemanaged hat….

    darauf von unserem Voll Deppen – ‘braun Wolfi‘ alias ‘Rotkäppchen Trump’ : Aber erst am 05.08.2011 trat die Regierung Yingluck ihr Amt an und begann mit ihrer Arbeit, da war vieles bereits zu spät.

    Heisst also, dass Abhisit nichts gamacht hat in seinen 2 Jahren in der Regierung, die ja zum Glück noch auf 'die Hilfe' von Thaksin zugreifen konnte, da er ja oft auf Grossleinwand dem Parlament Tips aus Dubai übermittelte!… x- Jahre unter dem Thaksin Wohltäter zählen nicht, erst wieder jetzt unter der Junta… wobei jeder weiss, dass zu der Klimaveränderung auch noch die Dämme in China und Laos dazu kommen, aber da findet unser Oberdepp wohl keine Links!

    Wir sind uns alle einig, dass es immer Überschwemmungen und Trockenheiten gab und keine Regierung je was wirksames gebracht hat zur Linderung – aber YL schoss ja den Vogel ab, als sie persönlich 'Päckli' an die Hochwasser Geschädigten in Ayutthaya verteilte – natürlich empfangen von Anhängern.. und später beim so tollen Reisprogramm, als der Reis nicht mehr bezahlt wurde und Dürre herrschte tingelte sie im Norden und Isaan rum, da sie in Bangkok nicht mehr so willkommen war…-> Regentanz Zeichnung..

     

    • STIN STIN sagt:

      Wir sind uns alle einig, dass es immer Überschwemmungen und Trockenheiten gab und keine Regierung je was wirksames gebracht hat zur Linderung – aber YL schoss ja den Vogel ab, als sie persönlich ‘Päckli’ an die Hochwasser Geschädigten in Ayutthaya verteilte – natürlich empfangen von Anhängern.. und später beim so tollen Reisprogramm, als der Reis nicht mehr bezahlt wurde und Dürre herrschte tingelte sie im Norden und Isaan rum, da sie in Bangkok nicht mehr so willkommen war…-> Regentanz Zeichnung..

      TH will halt kein Geld ausgeben, sonst wäre das Problem schon von den Holländern gelöst worden.
      Wenn sogar die USA die zu Hilfe geholt hat. Die können das halt aktuell als einzige weltweit. Aber umsonst machen die auch nix, warum auch?

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Auch dieser plötzliche angebliche Aktivismus wegen der kommenden Dürre

    ist nur eine Ablenkung vom derzeit grössten Problem gegen die diese

    Militärdiktatur garnix tut.

    Die grosse Luftverschmutzung !

    Bei https://www.airvisual.com/ kann man die aktuellen Werte sehen.

    Seit Tagen liegen CNX, BKK und auch viele Orte an der Küste

    weit über den Werten von Peking! Alles unhealthy

    Diese untätige Militärdiktatur führt noch nicht mal ihre dümmlichen

    Showaktionen mit den Wasserkanonen auf.

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Jetzt merkt es auch die BP:

      Bangkok on Wednesday recorded the world's third worst air quality on Air Visual, a popular app monitoring pollution, while City Hall is on high alert for a predicted rise in PM2.5 levels until the end of this week.

      The level of PM2.5 at 9.30am on Wednesday rose to over 119 microgrammes per cubic metre (µg/m³), placing the Thai capital third behind only Australia's Canberra and India's New Delhi in terms of air pollution.

      Das sind alles Lügen wie jeder an den wirklichen Daten bei Air Visual

      sehen kann! Der Wert ist seit Tagen über 180 nicht nur in BKK

      sondern auch bei uns!

      Hier kommt noch erschwerend dazu dass man am ersten Berg

      des Khao Khieo Regenwaldes irgendwelche Baumabfälle verbrennt.

      Der ist zwar 3km Luftlinie von unserer Halbinsel entfernt aber

      die Asche fliegt bis zu uns und der Smog natürlich auch.

      Wenn alle Erdenbewohner wie die Thai wären brauchten

      wir uns um den Klimawandel garkeine Gedanken mehr zu machen.

      Der Planet wäre schon tot.

      Vielleicht sollte man ihnen mal sagen dass es für diese Erde

      kein zweites besseres Leben geben wird.

      Auch wenn es in Star Wars behauptet wird.

      Ich habe wirklich nix dagegen wenn diese Schlammfressen

      sich selber vergasen wollen weil sie mit ihren Leben

      eh nix anfangen können,

      aber ich habe keine Package Tour in den Tod gebucht.
      Canberra ist so hoch wegen der Waldbrände

       

  4. Avatar Wolf5 sagt:

    Erneut beweist unser Forumsdepp, dieser Scheuklappen-ben, dass er mit Recht zu den Halbaffen zu zählen ist, denn diese haben ein sehr kleines Gehirn und entsprechend geringere Intelligenz.
    So ist er wieder einmal beim Nachplappern (eigene Ideen sind ihm fremd), wenn er meint:
    „ deine geliebte YL, die ja sämtliche Überschwemmungen und Trocken Perioden perfekt und langfristig gemanaged hat. „

    Zu den Fakten:
    Bei diesem Ereignis 2011 handelte es sich um die größte Hochwasserkatastrophe in Thailand seit 50 Jahren.
    So gab es bereits Ende März 2011 schwere Überschwemmungen mit dem Schwerpunkt in Südthailand.
    Im Mai 2011 der setzte Monsunregen ein. Das Hochwasser hielt an, weil die Monsunregenfälle infolge des Effektes durch La Niña stärker ausfielen als üblich.
    Im Zentrum von Nan stand das Wasser Ende August 50 cm hoch.
    https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberschwemmungen_in_Thailand_2011

    Aber erst am 05.08.2011 trat die Regierung Yingluck ihr Amt an und begann mit ihrer Arbeit, da war vieles bereits zu spät.

    Zwar versuchte die Junta später Yingluck u.a. auch wegen fehlerhaften Management bei der Bewältigung des Hochwasser anzuklagen, gab dieses Vorhaben jedoch später auf.
    https://www.nationthailand.com/politics/30296181

    Denn was hätte sie als Neuling besser machen können, da das Land bereits unter Wasser stand.

    Nach dem Putsch hatte der von diesem Scheuklappen-ben so verehrte Generalissimo fast 6 Jahre Zeit (und außerdem auch seinen § 44) um sich auf den Klimawandel einzustellen (welcher Hochwasser und Trockenheit beinhaltet) und die entsprechende Maßnahmen zu veranlassen – aber was ist passiert – nichts!!!

  5. Avatar berndgrimm sagt:

    Wieder eine plumpe Propagandameldung ohne jeden Realitätsbezug.

    Die Dürre kommt regelmässig zur Trockenzeit in Thailand.

    Schuld daran dass die Auswirkungen immer schlimmer werden

    sind die untätigen Behörden und die noch untätigeren Regierungen.

    Nicht erst diese Miltärdiktatur sondern auch ihre Vorgängerregierungen.

    Diese Militärdiktatur hat eine besondere Schuld weil unter ihrer Herrschaft

    der Tief- und Hochbau besonders forciert wurde und das Land

    mehr und mehr zubetonniert wird.

    Dazu kommt dass der wenige verbliebene Regenwald noch weiter reduziert wird.

    Bang Krachao, die einstige grüne Lunge Bangkoks wurde fast gänzlich

    mit Condos , Büros und Malls und den neuen Strassen zubetonniert.

    Der EEC Entwicklungsplan sieht vor dass ein Drittel des verbliebenen

    Regenwaldbestandes ind der EEC verschwinden wird.

    Die Volldeppen welche von der Natur ein Paradies geschenkt bekommen haben,

    zerstören dies unwiderbringlich in wenigen Jahrzehnten.

    Früher gab es den grossen König der vor der Zerstörung der Natur warnte

    und auch von manchem gehört wurde.Aber der ist leider lange tot.

    Wenn alle Bewohner dieses Planeten so umweltzerstörerisch wie die Thai

    handeln würden, wäre dieser Planet lange tot.

  6. Avatar paul sagt:

    das da jemals kluge sprüche heraus gekommen sind bezweifele ich ernsthaft

  7. Avatar ben sagt:

    @ unseren Voll Depp: ‘braun Wolfi‘ alias ‘Rotkäppchen Trump’ alias Thaksin Jodler alias… …Nach fast 6 Jahren Regierungsgewalt, einer Zeit, wo außer klugen Sprüchen kaum etwas umgesetzt oder erreicht wurde und die Wirtschaft weitgehend am Boden liegt, will sich der Generalissimo nun in eine weitere Aufgabe stürzen….

    Da sollte Prayuth doch mal unseren Klugscheisser ‘braun Wolfi‘ alias ‘Rotkäppchen Trumpzu Hilfe rufen – oder natürlich Thaksin Jodler's geliebte YL, die ja sämtliche Überschwemmungen und Trocken Perioden perfekt und langfristig gemanaged hat.. 555 -> YL beim Regentanz in LannaThailand…

     

  8. Avatar Wolf5 sagt:

    Wahrscheinlich wieder so eine Aktion, die in die Hose geht.

    Nach fast 6 Jahren Regierungsgewalt, einer Zeit, wo außer klugen Sprüchen kaum etwas umgesetzt oder erreicht wurde und die Wirtschaft weitgehend am Boden liegt, will sich der Generalissimo nun in eine weitere Aufgabe stürzen.

    Da kann ich nur sagen: Armes Thailand!

    Besser wäre es, anerkannte Spezialisten mit der Lösung dieser Aufgaben zu betrauen.

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Besser wäre es, anerkannte Spezialisten mit der Lösung dieser Aufgaben zu betrauen.

      Das wären aber Ausländer und die schmeisst oder ekelt man gerade hinaus.

      Wenn die heutigen Diktatoren in Thailand Eines sind, dann unbelehrbar.

      Die einzige Hilfe zu der Prawit,Prayuth und Mitkassierer fähig sind

      wäre auf die Dürre im Land zu pinkeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)