Bangkok: 7 Schüsse auf den Wagen von “Big Joke”

(STIN) Am 6. Januar 2020, 21.40 Uhr, reagierte die Polizei im Stadtteil Bang Rak von Bangkok auf einen Anruf wegen sieben Schüssen, die auf einen weißen Lexus in der Surawong Road abgefeuert wurden, der dem ehemaligen thailändischen Einwanderungsbeamten Surachate Hakparn gehört, der auch unter seinem Spitznamen Big bekannt ist.

Surachate, der jetzt ein Sonderberater des Premierministers ist, befand sich zum Zeitpunkt der Schießerei nicht im Fahrzeug und aß in einem nahe gelegenen Restaurant.

Polizei Col Duangchot Suwanarat, der Direktor der Bang Rak Polizeistation, bestätigte den Vorfall den Nachrichtenmedien und bestätigte, dass Surachate in Sicherheit war.

Col. Duangchot gab an, dass die Videoüberwachung überprüft und Zeugen befragt werden, da die Schießerei auf einer stark befahrenen Straße mit vielen anwesenden Personen stattfand.

Col. Duangchot erklärte, die Verdächtigen würden im vollen Umfang des Gesetzes gejagt. Er spekulierte nicht, was zur Schießerei hätte führen können, und Surachate beantwortete keine Fragen zur Schießerei.

Surachate, während seiner Zeit als Immigration Chief als Big Joke bekannt, war in seiner früheren Rolle weithin bekannt und beherrschte durchwegs die Schlagzeilen in Thailand.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Bangkok: 7 Schüsse auf den Wagen von “Big Joke”

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Bad Joke der als Saubermann verkauft wurde und plötzlich verschwand

    als er offensichtlich ein wirkliches Dreckschwein im Visier hatte,

    soll mit einem neuen Fall wieder aufgebaut werden:

     

    Big Joke links gunshots to B2bn airport biometrics project

    Ex-cop presses police chief to find gunmen

    published : 8 Jan 2020 at 17:58

     

    The former immigration police chief on Wednesday linked the gunshots fired into his car on Monday to his opposition to a 2 billion baht contract for biometrics equipment to screen passengers at major airports.

    Surachet Hakparn handed over documents relating to the biometric project to interrogators while being questioned at Bang Rak police station.

    The former flamboyant police officer, better known as Big Joke, told reporters that he viewed his attempt to block the project as the only possible motive for the attack on his SUV on Monday night.

    Pol Lt Gen Surachate had earlier urged national police chief Chakthip Chaijinda, in a written statement,  to consider cancelling the project when he was still the immigration police commissioner last year.

     

    Jetzt kommt die Retourkutsche für den Mann der ihn gefeuert hat.

    Vonwegen eine Krähe hackt der anderen keine Augen aus.

    Oder doch Alles wieder nur Ablenkung?

    In welchem Business war er wohl unterwegens?

     

    • STIN STIN sagt:

      Bad Joke der als Saubermann verkauft wurde und plötzlich verschwand

      als er offensichtlich ein wirkliches Dreckschwein im Visier hatte,

      soll mit einem neuen Fall wieder aufgebaut werden:

      Big Joke hat einen Fehler gemacht – er hat Prawit widersprochen, als der die Saudi-Frau nachhause schicken wollte.
      Danach war sein Ende eingeläutet. Gleiches bei Somchai von Wahlkommission.

      Wer sich mit Prawit anlegt, muss froh sein, nicht im Knast zu verrotten.
      Trotzdem verdankt das Saudi-Girl Big Joke ihr Leben.

      Jetzt kommt die Retourkutsche für den Mann der ihn gefeuert hat.

      auch das ist falsch und das weiß mittlerweile jedes Kind in TH.
      Gegen Prawit kann Big Joke keine Retourkutsche starten – dann wäre er erledigt.

      Oder doch Alles wieder nur Ablenkung?

      In welchem Business war er wohl unterwegens?

      vll wieder gegen Prawit Äußerungen getätigt – wie seinerzeit der Aktivist, der dann
      auch attackiert wurde.

      Um wirklich die Thai-Situation zu verstehen, müsstest du deine Frau vorschicken, diese mit
      Offiziellen plaudern lassen und dann hast du einigermassen die Wahrheit.

      • Avatar berndgrimm sagt:

        Dem letzten muss ich als Erstes widersprechen!

        Meine Thai Frau ist zwar unthai erzogen worden

        aber am Ende immer noch Thai.

        Die würde mich natürlich belügen damit ich

        keine Dummheiten mache und mich selber

        noch mehr in Schwierigkeiten bringen würde.

        Und von einem Thai Amtsträger die "Wahrheit"

        zu erfahren ist eine Propagandalüge die

        STIN natürlich selber nicht glaubt.

        Aber richtig ist, Prawit ist ganz klar der Chef

        in dieser Militärdiktatur und auch selber

        für die Polizei zuständig.

        Aber ich meinte natürlich Bad Jokes

        direkten Vorgesetzten Polizeichef Chakthip

        der ihn gefeuert hat und gegen den Bad Joke

        jetzt hetzt.

        • STIN STIN sagt:

          Aber ich meinte natürlich Bad Jokes

          direkten Vorgesetzten Polizeichef Chakthip

          der ihn gefeuert hat und gegen den Bad Joke

          jetzt hetzt.

          ich halte Big Joke für in Ordnung. Er hat sich leider nur gegen Prawit gestellt und das sollte man nicht
          machen. Ich traue Prawit auch zu, dass der ihm als Warnung in sein Auto schiessen ließ.

          Passt haargenau zu dem Vorfall mit dem pummeligen Aktivisten, der Prawit – ich glaube wegen der Uhren kritisiert hat.
          Kurz darauf wurde er auf der Strasse niedergeknüppelt – wohl auch von 2 Motorradfahrern.

          Big Joke als Polizeichef wäre ideal – wird aber nicht passieren, solange Prawit im Amt ist.

  2. Avatar paul sagt:

    DAS HÄTTE HÖHSTENS EIN TREFFER IM FUSS WERDEN KÖNNEN: ABER EINEN LEXUS FAHREN! sieht getürkt aus. von wegen RESTAURANT!
    laut „Manager Online“ befand er sich zum Zeitpunkt der Tat nicht in seinem Fahrzeug, sondern in einem Massage-Etablissement.

  3. Avatar SF sagt:

    Andere schreiben,  es wären 8Schüsse gewesen und er wäre zu dieser Zeit in eonem Massagesalon gewesen. 

    Warum löschen Sie ständig meine Kommentare zu Ihren LÜGEN über die schwebenden Zebrastreifen? 

    • STIN STIN sagt:

      Andere schreiben, es wären 8Schüsse gewesen und er wäre zu dieser Zeit in eonem Massagesalon gewesen.

      nein, es sind 7 Treffer – lt. allen seriösen Medien in TH, war er essen – aber auch wenn er im Massagesalon gewesen wäre,
      hätte das keinen Einfluss auf die Ermittlungen und dgl.

      Warum löschen Sie ständig meine Kommentare zu Ihren LÜGEN über die schwebenden Zebrastreifen?

      nochmals nachgesehen. Nein keine Lügen – Fakt.
      Die nächsten Anschuldigungen von dir, ohne Link – werden wieder gelöscht.

  4. Avatar berndgrimm sagt:

    Wozu braucht Bad Joke diese Propaganda?

    Soll er Kreide fressend ins nächste Amt gehievt werden?

    Oder hat da jemand vergessen dass "grosses Schwein"

    schon länger Immi Chef ist?

    Wahrscheinlich benötigt man demnächst ein grösseres Bauernopfer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)