Lopburi: Massaker im Einkaufszentrum – 5 Tote, mehrere Verletzte – auch ein 3-jähriger Junge starb

(STIN) Am 9. Januar 2020 gegen 21:00 Uhr raubte ein bewaffneter Schütze mit einer Schalldämpferwaffe, einem Militärkleid und einer Vollmaske einen Goldladen im Einkaufszentrum von Robinson in Lopburi, Thailand.

Während des Raubes eröffnete der Verdächtige laut Zeugen wahllos das Feuer, tötete anfangs mindestens zwei Menschen und verletzte vier, griff nach einer Handvoll Gold, bevor er vom Tatort floh.

Ein dreijähriger Junge wurde beim Einkauf mit seiner Mutter erschossen, der auf Videoüberwachung festgehalten wurde. Der Junge ist vor kurzem nach Angaben der Polizei auf tragische Weise in einem Krankenhaus gestorben.

Aktuelle Berichte besagen, dass mindestens drei Opfer in einem örtlichen Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen sind, sodass insgesamt fünf Menschen getötet wurden. Medien heben hervor, dass dies eine brutales Massaker war und die Entwicklungen noch andauern.

Der Verdächtige befindet sich noch auf freiem Fuß und flüchtet auf einem Yamaha-Fino-Motorrad. Der Oberbefehlshaber der thailändischen Polizei, Generalmajor Chakthip Chaijinda, forderte die sofortige Festnahme des Verdächtigen und sagte, dass alle möglichen Ressourcen der thailändischen Polizei genutzt werden, um den Verdächtigen zu lokalisieren. / PO

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Lopburi: Massaker im Einkaufszentrum – 5 Tote, mehrere Verletzte – auch ein 3-jähriger Junge starb

  1. STIN STIN sagt:

    der Spruch über dem Massen-Mörder ist schon sehr makaber.

    “Thank you for shopping with us”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)