Sri Racha: Leiche einer etwa 30-jährigen Chinesin in einer Reisetasche am Strand gefunden

Die Polizei in Sri Racha an Thailands Ostküste gab bekannt, sie suchten nach einer sadistischen und kaltblütigen Mafia-Bande, nachdem die Leiche einer Chinesin in einer Reisetasche am Strand von Bang Phra gefunden wurde.

Das Opfer wurde in einer schwarzen Tasche mit rotem Muster gepackt. Sie war unter 30 Jahre alt.

Ihr Kopf war in ein gelbes Stoffband gebunden, in einen Müllsack gewickelt und mit einem Nylonseil gesichert.

Sie trug ein Khaki-Oberteil, schwarze Shorts und weiße Onitsuka-Turnschuhe an den Füßen.

Ihre Füße und Beine waren mit Kabelbindern gefesselt.

Chief Petty Officer First Class Udom, stellte fest, dass die Tasche wackelte, als er an den Strand ging, und sah hinein. Er war schockiert und dachte, es sei eine Schaufensterpuppe, bis er einen Freund anrief, der bestätigte, dass es sich um die Leiche einer Frau handelte.

Die Medien erklärten nicht, woher die Polizei wusste, dass das Opfer eine Chinesin war.

Pol Col Anukarn Thammawijan von der Polizei in Sri Racha sagte, dies sei eindeutig ein sadistischer und kaltblütiger Mord. Er vermutet Verbindungen zur Mafia.

Listen von vermissten Personen werden untersucht, um festzustellen, wer die tote Frau sein könnte. / WB-DN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Sri Racha: Leiche einer etwa 30-jährigen Chinesin in einer Reisetasche am Strand gefunden

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Was bei uns Alles so passiert wenn ich mal zum Segeln bin.

    Der Tatort bzw Fundort ist keine 3 km von unserer Halbinsel entfernt

    und ich laufe dort mehrmals pro Woche.

    Ich bezweifele das Geschriebene!

    Frage : Was ist ein Chief Petty Officer? Hört sich nach einem Marine Rang an.

    Wie ist er an diesen Strand gekommen? Der ist schwer zugänglich und nur

    ortskundigen bekannt.Von der Meerseite kann er von normalen Booten

    nicht angefahren werden weil die Bucht viel zu flach ist.

    Es kommen allerdings manchmal JetSkis aus Bang Saen oder gar Pattaya dorthin.

    Ich habe einen japanischen Freund mit dem ich am Strand entlang laufe.

    Dessen Resdenz ist nur wenige 100m vom Fundort entfernt.

    Der wusste nix davon und wenn die Polizei über den Landweg

    dorthin gelangen wollte hätte sie an dieser Residenz ihre Autos

    parken müssen. Das Foto ist auch von dort.

    Wieso merken die Anwohner nix von einer Polizeiaktion?

    Und wer ist dieser Petty Officer ? Wie kam er dorthin und weshalb?

    Ich kenne die Untätigkeit der Si Racha Polizei und der dortigen Marinepolizei

    ziemlich genau und bezweifle das Geschriebene deshalb.

    Aber ich frage heute mal die Fischer und Muschelsammler ,

    die hätten ja etwas mitbekommen müssen.

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Übrigens: Der Müll ist echt!

    • STIN STIN sagt:

      Frage : Was ist ein Chief Petty Officer? Hört sich nach einem Marine Rang an.

      Flotten-Chef – dürfte mit dem Vize-Leutnant gleichzusetzen sein. Letzter Rang als Unteroffizier.

      Wie ist er an diesen Strand gekommen? Der ist schwer zugänglich und nur

      ortskundigen bekannt.

      naja, man kommt schon hin, sind ja mehrere Leute dort.
      Vielleicht ist er auch ortskundig – das wird er alles den Ermittlern schon
      erzählt haben.

      Ich kenne die Untätigkeit der Si Racha Polizei und der dortigen Marinepolizei

      ziemlich genau und bezweifle das Geschriebene deshalb.

      es hat ja nicht die Polizei die Tasche gefunden, sondern ein Marine-Unteroffizier.
      Auch ermittelt hier weniger die normale Polizei, die du kennst – sondern eher die Crime-Division-Police.
      Das du von denen jemanden kennst, glaub ich kaum – da musst du einen Draht zur Polizei haben oder eben
      Freunde dort.
      Die Polizei die du als untätig bezeichnest, sind normale Polizisten mit einem Lohn von ca 10.000 Baht aufwärts.
      Das die nicht allzu motiviert sind, sollte klar sein.
      Ermittler der Crime Division fangen hingegen schon bei 20-25.000 an, sind auch meist Unteroffiziere.

      Die sind recht gut, sehr gut ausgebildet in Forensik, Spurensicherung usw.

      • Avatar berndgrimm sagt:

        Eijeijei, warum begegne ich den angeblichen Wunderpolizisten

        eigentlich nie sondern nur den Nulpen?

        Und die grössten Nulpen sind nicht die 10.000 THB Cops

        sondern ihre Chefs.

        Die haben auch ihre braune Uniform mit Lametta behängt

        Leider kenne ich die Dienstgrade der Rumsteher nicht.

        Ich habe übrigens einige der Fischer und Muschelsammler

        gefragt.

        Einige haben es im Fernsehen gesehen, vor Ort keiner.

        Die Aussagen waren alle von der Polizei in Si Racha

        und die kenne ich ziemlich gut.

        Von denen kannst du mir keinen als Superpolizisten

        verkaufen.

        • STIN STIN sagt:

          Eijeijei, warum begegne ich den angeblichen Wunderpolizisten

          eigentlich nie sondern nur den Nulpen?

          wirst du auch nicht, weil du die gar nicht erkennen würdest – wenn sie bei dir vorbei gehen.
          Sind ja in Zivil und nur im Einsatz haben sie dann den Ausweis umhängen oder am Gürtel.

          Ich kenne ein paar – sind gut drauf.

          Die Aussagen waren alle von der Polizei in Si Racha

          und die kenne ich ziemlich gut.

          Von denen kannst du mir keinen als Superpolizisten

          verkaufen.

          nicht die uniformierten, die Kripo – die sind recht gut.
          DSI-Ermittler auch.

          Das sind auch jene, die dann schon mal als Undercover Drogen verkaufen
          und dich dann festnehmen (lassen) wenn du die kaufst.

          Man kann nicht alle Chefs kaufen, sonst gäbe es keine Drogendealer-Verhaftungen und die
          Gefängnisse wären leer.
          Dort sitzen aber auch grosse Nummern – warum haben die nicht Teegeld angeboten?

          • Avatar berndgrimm sagt:

            In STINs gutem Thailand der ordentlichen

            Kriminalpolizisten und wo nur die

            Schuldigen im Knast sitzen

            möchte ich auch gern mal leben.

            Ist wohl eher Glaubenssache.

            Leider lebe ich noch im realen Thailand

            der unfähigen untätigen und kriminellen

            Polizei wo nur die im Knast sitzen

            die kein Geld haben sich freizukaufen,

            oder für Geld für jemand Anderes einsitzen

            oder echt Geisteskrank sind.

            Ja, und natürlich persönliche Feinde

            der Herrschenden, auch mit Geld.

            Und die Ausländer nicht zu vergessen.

            • STIN STIN sagt:

              In STINs gutem Thailand der ordentlichen

              Kriminalpolizisten und wo nur die

              Schuldigen im Knast sitzen

              möchte ich auch gern mal leben.

              du lebst dort, keine Sorge. Die Arbeit der Sonderkommandos, Drogen-Polizei, Kripo, DSI siehst du nicht.
              Ich kenne einen Offizer der Drogen-Polizei – wurde angeschossen und dann frühpensioniert.
              Die sind gut drauf – da kannst du die Braunen in der Tat in der Pfeife rauchen.

              Die finden den Mörder der Chinesin schon, würde mich wundern – bei Mafia-Morde dauert es halt etwas, wie weltweit
              auch.

Schreibe einen Kommentar zu berndgrimm Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)