Samut Prakarn: Wegen Dürre gibt es kein Wasser für Fisch- und Garnelen-Farmen

Bewohner des Bang Plee Noi Gebiets von Samut Prakarn südlich von Bangkok haben die Medien um Hilfe gebeten, nachdem der Klong Samrong fast trocken gelaufen ist.

Es gibt kein Wasser für die Garnelen- oder die Fischzucht.

77kaoded-Reporter reagierten auf die Not der Bewohner in der Umgebung, die über einen Wassermangel klagte und forderte die Behörden auf zu handeln, um ihre Lebensbedingungen zu schützen.

Die thailändische Presse berichtet täglich über die Dürrekrise in Thailand.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
13. Januar 2020 5:52 pm

Gestern Nacht und jetzt gerade regnet es bei uns.

Das ist wenigstens etwas um  die Luftverschmutzung

zu vermindern.

Gestern Nacht nicht viel, aber jetzt ist es schon mehr.

 

Hier wird die Dürre als Naturkatastrophe wie in anderen Teilen

der Welt hingestellt.

Ist sie aber nicht !

Sie ist menschengemacht ! Wie in anderen Teilen der Welt meist auch.

Die einzige Naturkatastrophe in Thailand sind die Regierung,

die Behörden und die Thainess!

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
13. Januar 2020 5:59 pm
Reply to  berndgrimm

Noch etwas zu Bang Phlee Noi welches ich recht gut kenne:

Wenn man nicht Alles zubetonniert hätte gäbe es jetzt

noch Wasser und sobald es regnet keine Überschwemmungen!