PAD unterstützt Pitak Siam

Bangkok Post – Die People ‘s Alliance for Democracy (PAD) hat seine eigenen politischen Aktivitäten für das Wochenende vom 24. – 25. November abgesagt, um die Anti-Regierungs-Kundgebung der Pitak Siam Gruppe zu unterstützen. Maj-Gen Chamlong Srimuang, ein PAD Anführer, sagte am Montag, dass die PAD-Anführer nicht an der Kundgebung der Pitak Siam Gruppe teilnehmen werden. Die Gelbhemden der PAD können nach ihrem eigenem Ermessen teilnehmen, wie es ihnen nach der Verfassung zusteht.

Als Zeichen der Unterstützung haben die Anführer der PAD beschlossen ihre eigenen politischen Aktivitäten für das Wochenende, einschließlich eines Seminars in Kanchanaburi und in Phetchaburi abzusagen, damit die Anhänger die Möglichkeit haben die Pitak Siam Kundgebung zu besuchen, sagte Maj Gen Chamlong.

Die PAD führte im 2006 Demonstrationen gegen die Regeirung von Thaksin Shinawatra durch, welchens zu einem Staatsstreich gegen ihn führte.

Der stellvertretende Ministerpäsident Chalerm Yubamrung ist zuversichtlich, dass die Anti-Regierungs-Kundgebung nicht verlängert wird, um die Misstrauensdebatte vom 25. – 27. November zu stören.

Er glaubt, dass die Demonstranten die Debatte der “Demokratischen Partei” gegen die Regierung verfolgen wollen und daher die Kundgbeung rechtzeitig beenden werden.

Die Pitak Siam Gruppe ist eine Splittergruppe der Gelbhemden der PAD und wird von den Multi-Color Shirts von Dr. Tul als auch von den Anhängern der “Demokratischen Partei” unterstützt.

http://www.bangkokpost.com/news/politics/320891/pad-cancels-events-supports-pitak-siam

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu PAD unterstützt Pitak Siam

  1. Avatar bukeo sagt:

    Auszug aus einem Artikel in der Wochenpost:
    Nachdem inzwischen bekannt wurde, dass die Pitak Siam Gruppe bei ihrer Kundgebung am 24. November indirekte Unterstützung durch die “People’s Alliance for Democracy” (PAD) erhalten wird, erklärte der für die Sicherheit zuständige stellvertretende Premierminister Chalerm Yoobamrung vor Journalisten, er habe die Polizei angewiesen, keine Gewalt anzuwenden und stattdessen auf internationale Standards beim Umgang mit den Demonstranten zurückzugreifen (…was immer das auch bedeuten mag).

    nur, was macht die Polizei in diesem Fall, wenn nun der militante Arm der Pitak den Einsatzleiter der Polizei ermordet – wie das am 10.4.2010 seitens der Rothemden geschehen ist.
    Bedanken sich die Polizisten dann für die Ermordung, oder gibt es Konsequenzen?

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Der Verdreher Blockwart ist heute morgen früh aufgestanden.
    Nur seine Schäfchen sind noch nicht wach.

    Zur Sache: Es ist sehr wichtig dass alle Thaksin Gegner und Leute
    die Thailands Zukunft nicht dieser Gangster Clique der “besonderen Art”
    überlassen wollen zusammenfinden.
    Das schliesst übrigens echte “Rothemden” mit ein.
    Thaksin kennt nur eine Sprache, die der Macht.
    Soll er seine Roten Schlägertruppen nebst bezahlten Komparsen
    unnd seine Braunen Ganoven die sich selbst “Polizei” nennen
    ruhig aufmarschieren lassen.
    Man muss ihm klar machen dass dies nicht eine weitere Opera Buffa
    ist die er inszeniert hat und die wir teuer bezahlen sollen.
    Wenn er den “Bürgerkrieg” will dann soll der von ihm angezettellt werden.
    Einen Putsch wird es nicht geben (es sei denn Thaksin hat schon genug
    Generäle gekauft und lässt die putschen.
    Sollten Rote und Braune Schlägertruppen zusammenarbeiten
    muss das Militär als Ordnungsfaktor eingreifen.
    Es sollte keine Militärregierung gebildet werden sondern Thaksins
    Marionettenbühne gezwungen werden weiter zu “regieren”.
    Am besten unter Hausarrest, jedenfalls bis der Geldabfluss der
    letzten 15 Monate möglichst international geprüft worden ist.
    Was sollen Thaksins “Volksbefreier” schon machen wenn
    ihnen die Fluchtmöglichkeit genommen wird?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)