Phuket: Deutscher tot am Steuer seines Autos aufgefunden

Gestern nachmittag wurde auf dem Parkplatz des Flughafens Phuket ein älterer deutscher Mann tot am Steuer seines PKW aufgefunden, nachdem sein Auto ein anderes Fahrzeug angefahren hatte.

Die ermittelnden Beamten erklärten gegenüber den Medien, dass der Name des 85 Jahre alten Deutschen solange zurück gehalten wird, bis seine Angehörigen über seinen Tod informiert wurden.

Laut den ersten Ermittlungen der Polizei wurde der 85-jährige Mann in seinem Fahrzeug im sechsten Stock des Parkhauses gefunden worden, sagte Polizei Leutnant Sura Lerdthaisong, der stellvertretende Ermittlungsleiter der Polizeiwache Sakhu gegenüber der lokalen Presse.

Die Betreuer des Parkhauses, die von dem Unfall erfahren hatten, eilten zum Unfallort. Sie konnten dem deutschen aber nicht helfen, da sein Auto von innen verschlossen war. Sie brachen dann ein Fenster des PKW auf, um in das Auto einzusteigen. Anschließend versuchten sie vergeblich, dem deutschen Mann zu helfen, aber es war bereits zu spät. Der deutsche war zu diesem Zeitpunkt bereits tot.

Laut den Angaben auf seinem Führerschein wohnte und lebte er in der Gemeinde Rawai im Stadtteil Muang von Phuket.

Die Aufnahmen der Überwachungskameras des Parkplatzes zeigen, dass das Auto des Mannes um 14:02 Uhr auf den Parkplatz des Flughafens einfuhr. Der Unfall, bei dem er ein anderes Fahrzeug rammte, ereignete sich um 14:09 Uhr. Sein Tod wurde gegen 14:50 Uhr entdeckt und sofort der Polizei und den lokalen Rettungskräften gemeldet.

Die Leiche des Mannes wurde zur Obduktion in das Krankenhaus in Thalang gebracht, teilte die Polizei der lokalen Presse mit. / TP-BP

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)