Pattaya: Dieb festgenommen, nachdem er über zehn Häuser ausgeraubt hatte

(STIN) Ein dreister Dieb, von dem die Polizei in Pattaya behauptet, er sei in mehr als zehn Häuser in Pattaya eingebrochen, wurde gestern, dem 15. Januar 2020, festgenommen. Videoüberwachung hat den Dieb dabei gefilmt, als er in fremden Pools schwamm und in den Häusern der Opfer herumtanzte.

Um 17.30 Uhr verhaftete ein Team von Polizisten unter der Leitung von Unterleutnant Thongin Panyanam von der Pattaya City Police einen Thailänder, den 38-jährigen Thanongsak Lertna, in Soi Jomtien 2.

Er wurde zur Polizeistation in Pattaya gebracht, wo er mehrfach wegen Diebstahls angeklagt wird.

Die Polizei sagte, Thanongsak sei in diesem Monat in mehr als zehn Häuser in Pattaya eingebrochen.

In einem der Häuser soll der Dieb zu vier verschiedenen Zeiten eingebrochen sein.

CCTV-Aufnahmen in einem anderen Haus zeigen, dass der Dieb beschlossen hat, im Pool des Opfers zu schwimmen, nachdem er vor dem Verlassen des Hauses Gegenstände aus dem Haus gestohlen hatte.

Herr Thanongsak bleibt in Polizeigewahrsam. / PO

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Pattaya: Dieb festgenommen, nachdem er über zehn Häuser ausgeraubt hatte

  1. Avatar Wolf5 sagt:

    Apropos Diebstähle und andere kriminelle Delikte:
    nachfolgender Artikel des TTIP(Quelle: Suan Dusit Rajabhat University oder Suan Dusit Poll, Bangkok Post) wird unserem stin gar nicht gefallen, wo er doch mit Vehemenz immer wieder behauptet, in Thailand zu leben sei wesentlich sicher als in D.

    „Umfrage – Die Menschen sind einem höheren Risiko für die persönliche Sicherheit ausgesetzt als noch vor einem Jahr.

    – 67,69 % gaben an, dass ihre persönliche Sicherheit im vergangenen Jahr aufgrund des wirtschaftlichen Einbruchs, der sich verschlechternden sozialen Bedingungen und niedriger moralischer Standards ernster geworden sind.

    – 27,47 % gaben an, dass die Sicherheit von Leben und Eigentum die gleiche bleibt wie zuvor,

    – und 4,84 % gaben an, dass das Risiko für Leben und Sicherheit gesunken sei, da die Regierung strengere Maßnahmen gegen die Kriminalität ergriffen habe

    Auf die Frage, was die Risiken für ihre persönliche Sicherheit verursacht, wiesen:

    – 53,87 % auf die schlechte Wirtschaft hin;

    – 24,46 % nannten eine Verschlechterung der sozialen Bedingungen, soziale Unterschiede und einen niedrigen Lebensstandard,

    – 21,36 % der befragten Bürger nannten die Unfähigkeit der Regierung, wirtschaftliche Probleme zu lösen, Dadurch sind die Menschen dazu gezwungen, sich selbst zu helfen,

    – 18,27 sagten, dass die jetzigen Zeiten die niedrigen moralischen Standards der Menschen im Land widerspiegeln,

    – und 14,55% gaben eine schlechte Durchsetzung der Gesetze durch die Polizei an.

    http://thailandtip.info/2020/01/19/umfrage-die-menschen-sind-einem-hoeheren-risiko-fuer-die-persoenliche-sicherheit-ausgesetzt-als-noch-vor-einem-jahr/

    • STIN STIN sagt:

      Apropos Diebstähle und andere kriminelle Delikte:
      nachfolgender Artikel des TTIP(Quelle: Suan Dusit Rajabhat University oder Suan Dusit Poll, Bangkok Post) wird unserem stin gar nicht gefallen, wo er doch mit Vehemenz immer wieder behauptet, in Thailand zu leben sei wesentlich sicher als in D.

      in D ist Bayern recht sicher, Ost-Deutschland als Ausländer/innen sehr unsicher. In West-Deutschland hat
      NRW ein massives Problem.

      In TH das gleiche – Süden “high risk” in Bangkok “medium” und im Norden “low risk.

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Eines von den 10 Häusern muss wohl das falsche gewesen sein.

    Hier wird uns eine funktionierende Thai Polizei vorgegaukelt.

    Kein guter Witz!

    Hier die Realität 50km von Pattaya entfernt.

    Unsere Anlage ist weitläufig.

    Die Polizei war noch nie in unserer Anlage und würde auch nicht kommen

    wenn sie nix verdienen kann.

    Wir haben eine private Security.

    Nein nicht OCS/PCS oder G4S sondern eine lokale von ex (?) Polizisten!

    Hier deren Original Werbetext aus dem Translator:

    Die Gesellschaft der Thailänder wird von erfahrenen Führungskräften gegründet. In verschiedenen Managementfeldern Besonders Sicherheit In dieser Gruppe von Menschen gibt es Ideen, Philosophien, Entschlossenheit und starke Entschlossenheit, Innovationen zu entwickeln. Steigern Sie die Effizienz, Effektivität und die Arbeitssicherheit für Leben und Eigentum. Mit umfassendem Serviceangebot für maximale Zufriedenheit

    Einbruch hatten wir nie, Diebstahl von Gemeineigentum laufend.

    Der Chef Tagesguard der während seiner Dienstzeit immer im Meer fischen geht

    und unser Tor weit offen und unbewacht lässt drohte meiner Thai Frau

    mich umzubringen wenn ich ihn nochmal zwingen würde seinen Job zu tun

    für den sein Sklavenhalter von uns fürstlich bezahlt wird !

    Die Nachtwächter kommen nur im Doppelpack weil sie offensichtlich

    Angst haben allein zu schlafen.

    Nachts ist bei uns noch nicht das Geringste passiert.

    Wir haben eine hochmoderne Security Kamera Anlage mit 16 Kameras

    bester Qualität . Der Haken: Wenn etwas passiert ist gibt es immer technische

    Probleme beim Abspielen der 24 Stunden Harddisc!

    Die Security ist kontraproduktiv und kostet uns fast 40% des Kostenbudgets!

    Ich fordere seit langem den Vertrag zu kündigen und statt dessen ein

    elektronisch gesichertes Tor, Mauern zur Landseite,intelligente Beleuchtung

    mit Bewegungsmeldern und ein WiFi Security Kamerasystem welches von jedem

    Bewohner per Smartphone,PC oder TV empfangen werden kann einzurichten.

    Die Mehrheit der Thai Inhaber ist dagegen weil sie einen Sklaven brauchen

    der ihnen das Tor aufhält und einen tiefen Wai macht und es so nicht auffällt

    dass sie zu blöd sind eine Security Karte in den richtigen Schlitz zu stecken.

    So sieht es aus mit der "Sicherheit" in Thailand !

Schreibe einen Kommentar zu berndgrimm Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)