Pattaya: Gericht erließ Haftbefehl gegen Polizei-Offizier, weil er nicht vor Gericht erschien

Das Provinzgericht von Pattaya erließ einen Haftbefehl gegen den Abgeordneten der Palang Pracharat Partei, Pol-Oberstleutnant Waipote Arpornrat, nachdem er vor dem Urteil des Obersten Gerichtshofs nicht vor Gericht erschienen war. Es ging um die Stürmung des ASEAN-Gipfels im Royal Cliff Hotel in Pattaya im April 2009.

In Abwesenheit von Waipote, der von seinem Anwalt vertreten wurde, las das Gericht das Urteil, das das ehemalige Rothemden-Kernmitglied für schuldig befand und ihn zu vier Jahren Gefängnis ohne Bewährung verurteilte. Er wurde auch mit einer Geldstrafe von 200 Baht belegt. / WB-PBS

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Pattaya: Gericht erließ Haftbefehl gegen Polizei-Offizier, weil er nicht vor Gericht erschien

  1. STIN STIN sagt:

    jetzt sperren die auch schon Polizei-Offiziere ein, die sicher auch als Paten tätig sein (© berndgrimm)

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Dies ist ein politischer Prozess. Wapote war an der Stürmung

      des ASEAN Gipfels 2009 beteiligt.

      Wenn er nicht korrupt wäre, hätte er sich nicht

      von der Militärpartei kaufen lassen.

      • STIN STIN sagt:

        Wenn er nicht korrupt wäre, hätte er sich nicht

        von der Militärpartei kaufen lassen.

        tja, dann hatte er wohl keinen Paten, der ihm nun irgendwie raushilft.
        Was mich aber wundert, sind die nicht immun, wenn sie Abgeordnete sind?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)