Bangkok: Smart-Cars spüren Vermieter auf, die keine Meldung über Ausländer abgeben

Medien berichteten, dass die Flotte ausgereifter „intelligenter Autos“ der Einwanderungsbehörde in den letzten Tagen gegen ausländische Kriminelle und andere Personen unterwegs war, die gegen die Regeln verstießen.

Jedes Auto ist mit einem High-Tech-Assistenten ausgestattet – einem Tablet, einem Notebook und einer Internetverbindung.

Diese Fülle an moderner Technologie half den Einwanderungsbeamten, Vermieter in vier Provinzen in ganz Thailand ausfindig zu machen, die innerhalb von 24 Stunden nach der Ankunft von Ausländern diese nicht gemeldet hatten.

Sie wurden alle entsprechend bestraft.

In Chumphon auf einer Baustelle hatten drei myanmarische Arbeiter ihre Adresse nicht registriert. Die Person, die sie einstellte, wurde mit einer Geldstrafe belegt.

In Prajuab Khirikhan wurde ein BMW eingesetzt, wonach der Besitzer eines Hotels mit einer Geldstrafe belegt wurde, weil er keinen ausländischen Gast gemeldet hatte.

Ebenfalls in Pathum Thani fand die Einwanderungsbehörde zwei nicht gemeldete Ausländer und verurteilte den thailändischen Verantwortlichen zu einer Geldstrafe.

In Ratchaburi gab es zwei weitere nicht gemeldete Ausländer und eine weitere Geldstrafe.

Ein halbes Dutzend PR-Mitarbeiter der Immigration gaben an, dies alles solle die Öffentlichkeit auf die Politik der Immigration aufmerksam machen, Informationen sammeln und ausländische Kriminelle aufspüren. Es war alles Teil des Masterplans von Generalleutnant Sompong Chingduang. / WB-NN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Bangkok: Smart-Cars spüren Vermieter auf, die keine Meldung über Ausländer abgeben

  1. Avatar Wolf5 sagt:

    Vielleicht merkt stin irgend wann einmal, dass er eigentlich nur Ausflüchte von sich gibt.

    Die Bemerkungen zu Diebstahl etc. waren nur Vorgeplänkel, da diese sich aus den Diskussionen mit gg1655 und berndgrimm ergeben hatten.

    Thema dieses Blogs war und ist die stark überteuerte Flotte ausgereifter „intelligenter Autos“ und der Verweis auf TM 28 und TM 30.

    Leider werden (und jetzt wiederhole ich mich) in diesem durch und durch verkommenen System in Thailand keine Anstalten gemacht, dieses Problem letztendlich zu klären, sondern, wie wir es von anderen Dingen in Thailand gewöhnt sind, bis in die Unendlichkeit vor sich hergeschoben.

    Nur so haben die Behörden immer wieder mal die Möglichkeit zum Abkassieren, da die meisten in Thailand lebenden Expats oder Besucher das TM 28 kaum ausfüllen werden (oftmals aus Unkenntnis – denn Aufklärung dazu gibt es nicht) und auch die Eigentümer von Häusern und Condos sich mit dem Ausfüllen des TM 30 schwer tun.

    Kleines Beispiel:
    Wenn ich mein Condo (Eigentum von mir und meiner Frau) verlasse und befristet in mein Haus (Eigentum meiner Frau) auf dem Land ziehe, müßten folgende Formulare ausgefüllt werden
    1. Landbesuch
    – TM 28 durch mich bei Besuch des Hauses
    – TM 30 durch meine Frau, als Eigentümerin des Hauses
    2. Rückkehr
    – TM 30 durch meine Frau, als Mit-Eigentümerin des Condos.

    Und all diese Formulare müßten innerhalb von 24 Stunden eingereicht werden.
    Ich möchte den Expat sehen, welcher diesen Schwachsinn mit macht.

    Fazit: Derartigen Fragen weicht stin gerne aus oder meint dann lieber –
    „Nimm TH sowie es ist, oder such dir ein anderes Land.“

    • STIN STIN sagt:

      Vielleicht merkt stin irgend wann einmal, dass er eigentlich nur Ausflüchte von sich gibt.

      eigentlich korrigiere ich nur deine Falsch-Interpretationen.

      Leider werden (und jetzt wiederhole ich mich) in diesem durch und durch verkommenen System in Thailand keine Anstalten gemacht, dieses Problem letztendlich zu klären, sondern, wie wir es von anderen Dingen in Thailand gewöhnt sind, bis in die Unendlichkeit vor sich hergeschoben.

      ob ein System wie in TH verkommen ist oder nicht, hängt von der Einstellung des Betrachters ab.
      Für mich ist Thailand ein wunderbares Land, mit leider einem grossen Fehler – die kleinen gehen mir irgendwo vorbei.
      Aber bei Luft-Quailität hört halt bei mir der Spass auch auf, auch wenn TH da nicht zu 100% alleine Schuld hat.

      Wenn ich mein Condo (Eigentum von mir und meiner Frau) verlasse und befristet in mein Haus (Eigentum meiner Frau) auf dem Land ziehe, müßten folgende Formulare ausgefüllt werden
      1. Landbesuch
      – TM 28 durch mich bei Besuch des Hauses
      – TM 30 durch meine Frau, als Eigentümerin des Hauses
      2. Rückkehr
      – TM 30 durch meine Frau, als Mit-Eigentümerin des Condos.

      Und all diese Formulare müßten innerhalb von 24 Stunden eingereicht werden.
      Ich möchte den Expat sehen, welcher diesen Schwachsinn mit macht.

      nein, mach ich auch nicht. Auch wenn ich die – ich glaube derzeit 2000 oder mehr Baht bezahlen muss, mach ich es
      trotzdem nicht. Pfeif drauf….
      Bisher aber noch keine Probleme…., keine Kontrollen usw.

      Fazit: Derartigen Fragen weicht stin gerne aus oder meint dann lieber –
      „Nimm TH sowie es ist, oder such dir ein anderes Land.“

      richtig, wer das penibel befolgen möchte und ihn das stört, muss ein anderes Land suchen.
      Völlig korrekt.

  2. Avatar Wolf5 sagt:

    Wie ich bereits zu gg1655 sagte, du kannst dir die Mühe sparen, stin von irgend etwas überzeugen zu wollen, muß ich gleiches auch an berndgrimm weiterleiten.

    stin wird dieses durch und durch verkommene System in Thailand wie immer mit allen Mitteln verteidigen und deshalb auf irgendwelche Argumente zurückgreifen – mögen diese noch so falsch sein – immer in der Hoffnung es merkt keiner.

    Ein Beispiel: „ja, auch die anderen tragen eine Mitschuld, wenn sie Gold in einem Land, dass im Verhältnis mit Deutschland man fast schon als Slum-Land” bezeichnen kann, öffentlich zur Schau tragen.“

    Dabei wird unterschlagen, dass auch immer wieder Thais von Thais beraubt werden und es nicht nur Goldketten, sondern auch Handtaschen und andere Dinge sind. – geschenkt!

    Auch macht sich stin gern das Argument von Prayut zu eigen, dass Frauen, welche sexuell belästigt oder gar vergewaltigt und ermordet werden, eine Mitschuld tragen, da sie sich zu aufreizend präsentieren. – geschenkt!

    Mir ging es in meinem Beitrag eigentlich mehr um die immer wieder zur Schau gestellte Unfähigkeit der Thai-Behörden.

    So hatten diese bereits vor über einem halben Jahr großmäulig verkündet, sie würden innerhalb eines Monats eine für alle Seiten zufrieden stellende Lösung zum TM 28 und TM 30 anbieten.

    Und was ist passiert: wie immer nichts!!!

    Weiterhin ist für mich auch nicht nachvollziehbar, dass man ein milliardenschwerer System benötigt, um Vermieter aufzuspüren, die keine Meldung über Ausländer abgeben.

    Das wäre relativ leicht auch mit der Anmeldung der Ausländer bei der Immigration und Kontrolle der gemachten Angaben auf Richtigkeit zu überprüfen.

    Dazu brauchte nur ein Beamter mal die einzelnen Adressen ab zuklappern, was dieser auch mit dem Motorbike erledigen könnte.
    Sollten die gemachten Angaben nicht stimmen, könnte der Ausländer bei der nächsten Meldung zur Rechenschaft gezogen werden.

    Ich vermute, dieses System würde mehr Erfolg versprechen, hat jedoch den Nachteil, dass dann die Beamten nicht mehr im BMW herumfahren und weiterhin Steuermittel ausgeben können.

    • STIN STIN sagt:

      stin wird dieses durch und durch verkommene System in Thailand wie immer mit allen Mitteln verteidigen und deshalb auf irgendwelche Argumente zurückgreifen – mögen diese noch so falsch sein – immer in der Hoffnung es merkt keiner.

      du hast – wie schon mehrmals erwähnt – immense Probleme, Zusammenhänge zu erkennen und korrekt zu interpretieren.
      TH hat viele Fehler – ich verteidige nicht TH zu 100%. Nur gehen mir viele der Fehler einfach am Ar…h vorbei, weil sie mich einfach nicht
      interessieren, wie z.B. Korruption. Verkehr ist in TH mörderisch, man kann aber Regeln aufstellen – für sich selbst und dann
      fährt man relativ sicher. Luft ist leider ein Problem, dass ich auch nicht ignorieren kann, daher hab ich hier Massnahmen
      ergriffen und bin zumindest in der kritischen Zeit nicht mehr in TH.

      Dabei wird unterschlagen, dass auch immer wieder Thais von Thais beraubt werden und es nicht nur Goldketten, sondern auch Handtaschen und andere Dinge sind. – geschenkt!

      ja, das passiert – leider auch in DACH. Sogar recht häufig. Aber in der Zeit, wo man fast nur mehr mit Geldkarten einkauft,
      sollte das auch zum regeln sein. Wie schon erwähnt – meine Frau ist Thai, sie hat Regeln, wenn sie in bestimmte Bezirke fährt, zu Kunden o. dgl.
      Niemals mit Wertgegenständen. Abends, wenn man mal ausgeht, nimmt sie ihr altes Handy mit, wenn das weg ist, ist es weg.
      Handtasche meist nie…..

      Ja, man muss in Schwellenländern aufpassen, aber nicht nur in TH, auch in Burma, Laos – und vor allem in Kambodscha, dort geht es anders ab.

      Mir ging es in meinem Beitrag eigentlich mehr um die immer wieder zur Schau gestellte Unfähigkeit der Thai-Behörden.

      Sehe ich anders. Ich wundere mich oft sehr, dass die so schnell reagieren, die Kameras der Strasse entlang auswerten und
      dann letztendlich den Räuber meist recht schnell schnappen. Aber natürlich nicht alle und vll nicht genug.
      Aber hält man Regeln ein, wäre es egal – weil dann die Diebe nichts erwischen.

      Du vergleist TH mit Deutschland, einem Industrieland – indem aber auch einiges schief läuft.
      Nimm TH sowie es ist, oder such dir ein anderes Land.

  3. Avatar Wolf5 sagt:

    Noch ein kleiner Nachtrag zur guten Arbeit der Thai-Behörden.

    So wurde von den zuständigen Beamten bereits Mitte vorigen Jahres behauptet, dass der Umgang mit den Formblättern TM 28 und TM 30 wesentlich vereinfacht werden sollte.

    Und nun – über ein halbes Jahr später siehe Phuket News vom 4. Januar 2020:

    „Überall, wo Ausländer hingehen, muss der Eigentümer den TM30-Bericht bei der Einwanderungsbehörde einreichen.

    Es ist klar, dass die Ausländer, die Bewohner und Mieter sind, die TM30 nicht einreichen müssen.
    Sie müssen nur sicherstellen, dass sie einen TM28 ausfüllen.

    Der TM30 ist die Pflicht des Vermieters, unabhängig davon, ob der Eigentümer ein Thailänder oder ein Ausländer ist “.

    Lt Col Udom: „Ich verstehe, dass dieser Prozess verwirrend ist.
    Der Leiter der Einwanderungsbehörde hat Sitzungen abgehalten, um dieses Problem zu erörtern.
    Bisher wurden keine Aktualisierungen vorgenommen.
    Wir gehen jedoch davon aus, dass es bald eine Lösung geben wird “
    https://www.thephuketnews.com/no-change-in-tm30-tm28-reporting-says-phuket-immigration-74237.php

    Fazit: wie wir es in Thailand gewohnt sind, außer dummen Reden keine Ergebnisse!

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Der TM30 ist die Pflicht des Vermieters, unabhängig davon, ob der Eigentümer ein Thailänder oder ein Ausländer ist “.

       

      Sehr richtig!

      Und weil sie dass nicht gebacken bekommen wollen sie es auf den Expat

      abwälzen.

      Die Praxis bei uns ist weiterhin so dass garnix verlangt wird.

      Ein TM 28 Formular gibt es bei uns garnicht.

      Und die TM30 Formulare liegen unberührt im Schrank so

      wie sie letztes Jahr kamen.

      Allerdings ist festzuhalten dass sich bei uns die Situation

      seit der Machtübernahme von "grosses Schwein" insofern

      verschlechtert hat als eine von innen geschaffene sehr

      effiziente Organisation durch wieder aus der Versenkung

      geholte männliche Türstopper behindert wird.

  4. Avatar Wolf5 sagt:

    stin wie er leibt und lebt.

    gg1655, du kannst dir die Mühe sparen, stin von irgend etwas überzeugen zu wollen –
    denn bei stin ist alles gut was die Thailänder machen
    und alles schlecht, was mit den Ausländern (insbesondere in Thailand) zusammenhängt.

    Stin findet für alle Thai-Vergehen eine Entschuldigung und sucht die Schuld ausnahmslos bei den Ausländer.

    Zwar kann man täglich in dutzenden TV-Beiträgen sehen, wie friedlich 555 die Thais sich im Straßenverkehr oder beim bestehlen von Ausländern (z.B. entreißen von Halsketten) verhalten, Schuld sind in jedem Fall die Anderen.

    Auch statistische Erhebungen werden von stin nur selten anerkannt (meist nur, wenn sie Thailand loben).

    Ich werde trotzdem ein paar Beispiele zum Besten geben und so hat jeder die Möglichkeit, sich eine eigene Meinung zu bilden:

    – Im Travel & Tourism Competitiveness Report 2017 des Weltwirtschaftsforums belegte Thailand Platz 118 von 136 Nationen für die Sicherheit von Touristen.

    – Der von der Economist Intelligence Unit veröffentlichte Safe Cities Index 2019 stufte 60 Weltstädte nach Kriterien wie persönlicher Sicherheit, digitaler Sicherheit und Infrastruktursicherheit ein. Bangkok belegte Platz 47 von 60

    – Thailand wurde nach Russland und Indien als drittgrößte ungleiche Nation der Welt eingestuft, wobei sich laut Oxfam die Kluft zwischen Arm und Reich 2016 vergrößerte.

    – Thailand belegt weltweit den siebten Platz in der Gefängnisbevölkerung pro 100.000 Einwohner (1 = höchste Gefangenenrate; 221 = niedrigste Gefangenenrate)

    – Die Inhaftierungsrate von Frauen in Thailand ist mit 66,4 weiblichen Verurteilten pro 100.000 Einwohner die weltweit höchste (Stand 2015 ).

    – Im Juni 2018 veröffentlichte die Small Arms Survey ein Informationspapier mit dem Titel “Estimating Global Civilian Held Firearms”. Die Zeitung schätzt, dass die Gesamtzahl der Waffen, sowohl legal als auch illegal, die von thailändischen Zivilisten im Jahr 2017 gehalten wurden, 10.300.000 betrug, was 15,1 Schusswaffen pro 100 Einwohner entspricht.

    – Thailand rangierte 2015 bei der Anzahl der Tötungen auf Platz 30 von 216 Ländern (2.387)

    – im Jahr 2016 war Thailand weltweit führend bei der Sterblichkeit von Betreibern und Passagieren von zwei- und dreirädrigen Motorrädern. Die Todesrate betrug 74,4 pro 100.000 Einwohner.

    – Der Globale Statusbericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) über die Straßenverkehrssicherheit 2018 gibt an , dass Thailand die sechsthöchste “geschätzte Sterblichkeitsrate im Straßenverkehr pro 100.000 Einwohner” weltweit aufweist

    – In einer unabhängigen Studie des Kondomherstellers Durex wurden thailändische Männer wegen Untreue auf Platz 1 der Welt gewählt, und thailändische Frauen werden als die untreuesten Liebhaber der Welt auf Platz 2 eingestuft, wobei weit mehr als die Hälfte von ihnen häufig Untreue zugibt.

    – Der Global Slavery Index 2018 , der die Prävalenz der modernen Sklaverei nach Ländern auflistet, belegte in Thailand den 23. Platz von 167 (1 = am schlechtesten; 167 = am besten). Der Index geht davon aus, dass in Thailand 610.000 Menschen unter den Bedingungen der modernen Sklaverei arbeiten, was 8,9 von tausend Personen entspricht.

    • STIN STIN sagt:

      gg1655, du kannst dir die Mühe sparen, stin von irgend etwas überzeugen zu wollen –
      denn bei stin ist alles gut was die Thailänder machen
      und alles schlecht, was mit den Ausländern (insbesondere in Thailand) zusammenhängt.

      das ist tw. richtig, weil ich ein sehr positiv denkender Mensch bin und bei mir das positive eines Landes, eines Menschen
      dadurch zuerst ins Auge sticht.

      Stin findet für alle Thai-Vergehen eine Entschuldigung und sucht die Schuld ausnahmslos bei den Ausländer.

      auch hier wieder eine total falsche Interpretation meines Kommentars.

      Ich schrieb doch klar und deutlich, dass Gewalt nicht gerechtfertigt ist, auch wenn der Farang den Thai beleidigt, die Kultur/Religion
      missachtet usw.
      Ich gebe dem Farang nur eine Mitschuld und das tut das Gericht auch. Auch in Deutschland, durch mildernde Umstände beim Täter.

      Beschimpfe ich einen Asylbewerber in Deutschland, z.B. du scheiss Kanake, gehe nachhause in deine Heimat und der schlägt mich nieder,
      bekommt er wegen dieser Beleidigung mit Sicherheit mildernde Umstände zugesprochen und dadurch eine reduzierte Strafe.

      In TH kann dadurch sogar ein Freispruch für den Täter erfolgen, wenn dieser z.B. nur seine Religion verteidigte und den
      Ausländer verprügelte. Meine Frau meinte mal, ein Faustschlag würde 500 Baht kosten, sofern nix gebrochen ist.
      Da ging es um einen Ausländer, der die Füsse im Tempel Richtung Buddha ausstreckte und patout sich nicht belehren liess.

      Den hätte eine Gruppe von unserem Dorf fast verprügelt. Hätte ich lassen sollen, werde mich nie wieder einmischen.

      Zwar kann man täglich in dutzenden TV-Beiträgen sehen, wie friedlich 555 die Thais sich im Straßenverkehr oder beim bestehlen von Ausländern (z.B. entreißen von Halsketten) verhalten, Schuld sind in jedem Fall die Anderen.

      ja, auch die anderen tragen eine Mitschuld, wenn sie Gold in einem Land, dass im Verhältnis mit Deutschland man fast schon als Slum-Land” bezeichnen kann,
      öffentlich zur Schau tragen. Vll dann auch noch besoffen eine Abkürzung zum Hotel nehmen, durch dunkle Strassen usw.

      Nochmals zu mitschreiben: Weltweit trägt man in Entwicklungs- und Schwellenländern keine Wertgegenstände offen zur Schau.
      Nicht in ASEAN, (Singapur ausgenommen), nicht in Südamerika, nicht in Afrika, Ost-EU usw.

      Steht aber auch in vielen Reiseführern. Es ist nun mal so, also gibt es nur 2. Optionen:

      1. nicht in solche Länder fahren
      2. keine Wertgegenstände offen tragen

      – Im Travel & Tourism Competitiveness Report 2017 des Weltwirtschaftsforums belegte Thailand Platz 118 von 136 Nationen für die Sicherheit von Touristen.

      diese Statistik kannst du eigentlich in der Pfeife rauchen, weil die den sicheren Norden mit dem hoch gefährlichen Süden in einen Topf werfen
      und daraus dann das Ranking erstellen.

      Hierzu einfach die Belehrung des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland befolgen.

      Die warnen für Übergriffen, Diebstählen in Phuket, Koh Samui und Pattaya.

      Der Norden ist hingegen sehr sicher – low risk.

      • Avatar berndgrimm sagt:

        diese Statistik kannst du eigentlich in der Pfeife rauchen, weil die den sicheren Norden mit dem hoch gefährlichen Süden in einen Topf werfen
        und daraus dann das Ranking erstellen.

        Dann sollte STIN auch schreiben dass er das Lanna Reich

        meint und nicht Thailand.

        Ich lebe aber in Thailand , weit weg von Pattaya

        oder Phuket und bei uns gibt es fast garkeine

        ausländische Touristen sondern nur Expats, meist Japaner

        die hier arbeiten oder früher hier gearbeitet haben.

        Trotzdem ist die Kriminalität hier sehr gross

        (verglichen mit früher) nur wird eben nicht

        darüber berichtet weil die Polizei viel zu faul dazu ist

        sowas wie Polizeiarbeit zu machen.

        Ausserdem scheint STIN auch kein Thai Fernsehen

        zu sehen denn da wird jeden Morgen zwischen

        6 und 8 in Live Aufnahmen aus Security Cameras

        gezeigt was am Vortag im Paradies so los war.

        Da sind komischerweise sehr sehr selten Ausländer

        als Bösewichte zu sehen sondern fast immer Thai.

        Leider ist aber der Text zu den Meldungen nicht so

        dass man die Leute vom Nachmachen abhalten will

        sondern im Gegenteil!

        Welche Regierung, noch dazu in einer Militärdiktatur

        lässt soetwas zu?

        Kriminalität ist in Thailand Entertainment!

         

        • STIN STIN sagt:

          Dann sollte STIN auch schreiben dass er das Lanna Reich

          meint und nicht Thailand.

          nicht unbedingt, Isaan ist auch nicht gefährlich – auch low risk.

          Bangkok medium – und Süden high risk. Du lebst also nicht unbedingt in einem Hoch-Risiko-Bereich.

  5. Avatar berndgrimm sagt:

    Na ja, man kann dem "grossen Schwein" nicht Alles anlasten!

    Dies war auch schon die Politik seines Vorgängers Bad Joke.

    Laut STIN dem besten Polizisten Thailands den wo es je gab.

    Der ist zurzeit mit seiner Familie in Indien um für neue Touristenströme

    aus diesem Erdteil zu beten!

    Und mit Kanonen auf Spatzen schiessen kann diese Militärdiktatur.

    Dies hat sie mehrfach bewiesen. Nur treffen kann sie nicht.

    Und Geldverschwendung für teures nutzloses Spielzeug

    ist auch keine Neuerung in diesem Regime!

    Was macht dieThai Immi eigentlich wenn sie die letzten halbwegs

    anständigen Expats hinausgeschmissen bzw hinausgeekelt hat

    und nur noch die Kriminellen hier sind an die sie nicht heran darf?

    • STIN STIN sagt:

      Dies war auch schon die Politik seines Vorgängers Bad Joke.

      Laut STIN dem besten Polizisten Thailands den wo es je gab.

      ja, solange du mir keinen Namen für einen aktuell besseren Polizeichef lieferst, bleibt wohl Big Joke der
      beste unter den derzeit aktiven nationalen Polizeichefs.

      Und mit Kanonen auf Spatzen schiessen kann diese Militärdiktatur.

      Dies hat sie mehrfach bewiesen. Nur treffen kann sie nicht.

      naja, so schlecht war der Sniper bei Sae Daeng nicht. Recht gut getroffen.

      Und Geldverschwendung für teures nutzloses Spielzeug

      ist auch keine Neuerung in diesem Regime!

      so teuer ist heute Technik nicht mehr. Ich finde es in Ordnung, wenn man
      alle kriminellen Ausländer, von mir auch auch alle Overstayer nachhause verfrachtet.
      Sollte Deutschland auch machen bzw. machen sie auch – nur die kommen halt nicht nach.

      Was macht dieThai Immi eigentlich wenn sie die letzten halbwegs

      anständigen Expats hinausgeschmissen bzw hinausgeekelt hat

      und nur noch die Kriminellen hier sind an die sie nicht heran darf?

      was soll deiner Meinung nach “anständiger Farang” beinhalten.

      Für mich ist das einer, der korrekt sein Visa jährlich erneuert, der in keine
      kriminellen Machenschaften verwickelt ist, nicht illegal arbeitet.

      Nur solche Farang werden eh nicht rausgeworfen, sonst wärst du auch schon weg.

      • Avatar berndgrimm sagt:

        Für mich ist das einer, der korrekt sein Visa jährlich erneuert, der in keine
        kriminellen Machenschaften verwickelt ist, nicht illegal arbeitet.

        Nur solche Farang werden eh nicht rausgeworfen, sonst wärst du auch schon weg.

         

        Na ja, rausgeworfen hat man mich noch nicht

        aber der Deputy Chef unserer Immi hatte mir vor

        9 Jahren schon im ersten Gespräch gesagt:

        You are fulfilling all the reguirements ,

        so we cannot earn any money on you.

        But we will get you, somehow.

        Recht hat er gehabt.

        Ich werde Thailand verlassen, ich werde Geld

        in Thailand verlieren.

        Was will man mehr als guter Thai?

        • STIN STIN sagt:

          You are fulfilling all the reguirements ,

          so we cannot earn any money on you.

          hätte er mir das gesagt, hätte ich beim nächsten Mal Handy auf Aufnahme gestellt und ihn
          dann wieder so provoziert, dass er das nochmals wiederholt hätte.

          Dann wäre seine Karriere bei der Immi erledigt gewesen.
          Vll hätte ich sogar einen von der Presse mitgenommen – Chiang Mai News oder dgl.

          • Avatar gg1655 sagt:

            hätte er mir das gesagt, hätte ich beim nächsten Mal Handy auf Aufnahme gestellt und ihn
            dann wieder so provoziert, dass er das nochmals wiederholt hätte.

            Sprach derjenige der sogar Polizei Generälen und dem Diktator persönlich bescheinigen das sie nicht gegen Korrupte Beamte vorgehen können weil sie sonst Tot sind. Du bist Echt ein Knaller ohnegleichen.
            Und wieso eigentlich: “wieder provoziert”. Hat berndgrimm den dadurch provoziert das er alle Bedingungen erfüllt? Oder wie hat er den sonst provoziert? Oder ist es so das du mal wieder einfach behauptest das der provoziert wurde, so wie du es auch immer darstellst wenn besoffene Thai völlig grundlos in Horden auf einzelne Ausländer einprügeln. Da kommt dann auch immer STIN an mit: “Ich hätte gerne gewusst ob die irgendwas gesagt haben”. An Ausreden für Gewalttaten von Thais hat es bei STIN nie einen Mangel. An Empathie jedem anderen gegenüber allerdings mangelt es ihm im Übermaß.

            • STIN STIN sagt:

              Sprach derjenige der sogar Polizei Generälen und dem Diktator persönlich bescheinigen das sie nicht gegen Korrupte Beamte vorgehen können weil sie sonst Tot sind. Du bist Echt ein Knaller ohnegleichen.

              das ist richtig. Würde ich als Premier und auch als Big Joke nicht öffentlich machen.

              Bei einem Immi-Beamten sieht das aber schon wesentlich anders aus. Der wäre einfach weg, auf einen inaktiven Posten.
              Hat man aber Angst, dass durchzuziehen, kann man es natürlich auch anonym an die Presse schicken, im Netz auf Facebook verteilen usw.
              In den Sozialmedien sind soviele kritische Beiträge von Polizei u.a. Beamten, die alle zu erschiessen, wäre wohl nicht möglich.

              Du verwechselst also wieder einiges – aber dafür bist du ja bekannt.

              Und wieso eigentlich: “wieder provoziert”. Hat berndgrimm den dadurch
              provoziert das er alle Bedingungen erfüllt?

              falsch verstanden…..

              Ich meinte, ich würde es bei ihm ein 2. Mal rauslocken, also so fragen, dass er mir das wieder
              so bestätigt. Dann habe ich ihn…..

              Oder ist es so das du mal wieder einfach behauptest das der provoziert wurde, so wie du es auch immer darstellst wenn besoffene Thai völlig grundlos in Horden auf einzelne Ausländer einprügeln.

              auch hier pauschalierst du wieder, ohne nachzudenken – Hauptsache gegen die Thais.

              Nein, es gibt natürlich aggressive, alkoholisierte Thais, oder mit YABA vollgepumpt, die einfach grundlos Farangs niederprügeln.
              Nur nüchterne Thais benötigen schon einen Grund, das sind nur Gerüchte – dass die Thais bereits auf Ausländerjagd gehen,
              wie Pegida Mitglieder in Deutschland.

              Daher hinterfrage ich immer gerne, warum der Ausländer verprügelt wurde.
              Viele sind selbst schuld – muss ich ehrlich sagen und ich helfe auch keinem mehr.
              Hab ich einmal gemacht, der Trottel hat mich noch angeschnauzt. Soll er Prügel bekommen – beim nächsten Mal.
              Pfeif drauf…..

              Da kommt dann auch immer STIN an mit: “Ich hätte gerne gewusst ob die irgendwas gesagt haben”.

              ja, das ist richtig – wüsste ich dann gerne.

              An Ausreden für Gewalttaten von Thais hat es bei STIN nie einen Mangel.

              nein, keine Ausrede – ich wüsste nur einfach gerne warum.

              Sei es unbezahlte Rechnungen im Lokal, wo dann die Securities den Zechpreller verprügeln,
              sei es – wie bei uns im Dorf, ungebührliches Verhalten der Religion gegenüber, sei es andere Schimpfwörter, voran
              Fuck your mother – das in Thai ernst genommen wird usw.

              Dann bewerte ich den Fall einfach anders.
              Dann gebe ich auch dem Farang eine Mitschuld. Gleiches, wenn ich nach Saudi-Arabien fliege, dort dann einem Moslem
              Mohammed als Kinderfi…er – um die Ohren haue. Dann muss ich mich nicht wundern, wenn ich verletzt oder gar getötet werde.

              Andere Länder, andere Sitten – komme ich mit Thai-Sitten nicht klar, fliege ich einfach nicht dorthin und dazu stehe ich, auch unseren
              Kunden gegenüber.

              • Avatar gg1655 sagt:

                Ich bin mir absolut sicher das die Mehrheit (80-90%) der Übergriffe auf Ausländer keinerlei Schuld des Ausländers voraus hatten. Keine Frau ist wirklich Schuld wenn sie Vergewaltigt wird. Die kann angezogen sein wie sie will. Das ist kein Freibrief. Auch bei Raubüberfälle bei denen dann Frauen einfach auf die Straße geschleudert werden weil die Kette oder Handtasche doch mehr aushielten als erwartet sind einzig schuldigen die Täter und nicht etwa die Touristen weil sie das Offen tragen. Ist in manchen Gegenden zwar Blöd aber sie sind deshalb keine Täter die Arme Thais zum Stehlen verleiten. Das ist ja deine Sicht. Und nur weil ein Thai wegen seiner(nicht vorhandenen) Sprachkenntnisse etwas nicht oder Falsch versteht braucht er nicht gleich ausflippen und Prügeln so wie zB. der Mönch in diesem Bericht: http://thailandtip.info/2014/12/14/moench-ohrfeigt-einen-englisch-lehrer-in-einem-oeffentlichen-zug/   

                 

                • STIN STIN sagt:

                  Ich bin mir absolut sicher das die Mehrheit (80-90%) der Übergriffe auf
                  Ausländer keinerlei Schuld des Ausländers voraus hatten.

                  naja, du hast in erster Linie erst einmal recht. Auch ein “Fuck your mother” – berechtigt nicht, jemanden
                  zu attackieren/verprügeln. Auch nicht, wenn ein Tourist die Religion beleidigt.

                  Daher meinte ich ja, ich gebe bei o.g. Verhalten vom Ausländern, denen “nur” eine Mitschuld.
                  Wenn ich mich als Deutscher oder EU-Bürger so verhalten möchte, wie ich es von zuhause gewohnt bin,
                  dann fahre ich besser nur in Länder, wo ich frei Schnauze Leute und Religion beleidigen kann, ohne das die Einheimischen
                  mich dann attackieren. Schweden, Schweiz usw. – ich fahre dann auch nicht mal in die USA und beschimpf dort einen Schwarzen als
                  Nigger. Oder in arabischen Staaten und beschimpfe Mohammed.

                  Keine Frau ist wirklich Schuld wenn sie Vergewaltigt wird.

                  auch hier das gleiche Problem. Fahr ich in ein anderes Land, mit anderer Kultur, verhalte ich mich dementsprechend oder ich
                  fahre nicht dorthin.
                  Meiner Frau würde es niemals einfallen – in arabischen Ländern halbnackt, mit String oder sogar oben ohne am Strand rumzulaufen, oder
                  wie eine Vietnamesin auf Koh Samui – ein Boot zu mieten und nur mit knappen Bikini alleine mit dem Bootsführer eine Tour zu unternehmen.
                  Sie wurde dann vom Bootsführer vergewaltigt und getötet.

                  Hier gibt es schon eine Mitschuld der Opfer.

                  Auch bei Raubüberfälle bei denen dann Frauen einfach auf die Straße geschleudert werden weil die Kette oder Handtasche doch mehr aushielten als erwartet sind einzig schuldigen die Täter und nicht etwa die Touristen weil sie das Offen tragen.

                  auch Mitschuld. Auch hier nimmt meine Frau jeglichen Schmuck, sofern sie einen trägt, ab – wenn wir Bekannte in Khlong Toey besuchen.
                  Die Menschen dort hausen in Hütten, arm – wie man sich als Europäer kaum vorstellen kann und dann sehen Jugendliche vll eine Touristen,
                  behangen wie ein Weihnachtsbaum mit schweren Goldketten, teuren Uhren, Handy usw. durchlaufen.

                  Wird auch jeder gute Reiseführer davon abraten.

                  Und nur weil ein Thai wegen seiner(nicht vorhandenen) Sprachkenntnisse etwas nicht oder Falsch versteht braucht er nicht gleich ausflippen und Prügeln so wie zB. der Mönch in diesem Bericht:

                  nein, natürlich muss er nicht. Tat er aber…..
                  Es gibt auch keinen Grund für einen Thai mich zu verprügeln, wenn ich seine Mutter beleidige, die in TH mehr veehrt wird,
                  als in EU-Ländern.
                  Tun sie aber – und ich sag das nicht, weil ich die Thais kenne.7

                  Wir reden ein wenig aneinander vorbei.

                  Warum machst du nicht in Syrien Urlaub? Die werden dir dort doch nix tun, du bist ja harmlos 🙂
                  Richtig, weil sie dich killen, einfach so. Also fährst du deswegen nicht hin.

                  Nun zu Thailand: warum fliegst du dorthin, warum lebt Bernd dort, wenn es soviele Thai-Killer gibt, die nur
                  warten, einen Farang zu verprügeln und zu killen?

                  Ich bin in meinem Leben fast nur gereist, seit meiner Jugend, war auf allen Kontinenten – aber ich hatte nie Probleme,
                  weil ich mich jeweils vorher über das Land erkundigt habe, danach habe ich mich dort so verhalten, die Kultur respektiert und
                  bin den Menschen dort freundlich gegenüber getreten. Nie Probleme….

                  Voriges Jahr hat ein Brite Frauen am Markt zwischen die Beine gegriffen – dass so einer dann verprügelt wird,
                  ist vorauszusehen. Der würde auch wohl in D verprügelt werden.

                  • Avatar gg1655 sagt:

                    Wieder Falsch. Ich Fliege schon seit Jahren nicht mehr nach Thailand. Wegen nach wie vor Diktatur und weil sich zu viel Negativ verändert hat.

                    • STIN STIN sagt:

                      Wieder Falsch. Ich Fliege schon seit Jahren nicht mehr nach Thailand. Wegen
                      nach wie vor Diktatur und weil sich zu viel Negativ verändert hat.

                      ging aus den Erklärungen nicht so deutlich hervor.

                      Aber dann hast du es korrekt gemacht und Konsequenzen gezogen.
                      Gibt nichts daran auszusetzen. Nur eben im Lande bleiben und alles nur kritisieren, ist der
                      falsche Weg.

                      Eine Diktatur, die den Touristen kaum schadet, eher nützt – sollte aber kein Grund für eine Abreise sein.
                      Kein Tourist möchte wieder Kämpfe zwischen Rot und Gelb in Bangkok. Da ist es derzeit eher besser.

                    • Avatar berndgrimm sagt:

                      Ich finde es nicht

                      gut dass wir hier

                      bald

                      V
                      E
                      R
                      T
                      I
                      K
                      A
                      L

                      schreiben

                      müssen!

        • STIN STIN sagt:

          Ich werde Thailand verlassen, ich werde Geld

          in Thailand verlieren.

          glaub ich nicht, du hast mit Sicherheit viele tausende EUR aus dem Land gesogen.
          Durch die billigeren Preise, billigere Wohnung usw.
          Einfach mal durchrechnen, was dich das alles in LUX gekostet hätte. Dazu das warme Wetter usw.

          • Avatar berndgrimm sagt:

            Was habe ich aus dem Land gesogen?

            Ich habe in der Tat im Laufe der Jahre

            über 100 Uhren Fakes gekauft und diese

            nach Europa mitgenommen.

            Dafür müsste ich aber nicht in Thailand

            sondern in D/LUX Zoll bezahen.

            Ich habe diese Fakes nicht weiterverkauft

            sondern selber behalten oder höchstens mal

            Freunden und Verwandten geschenkt.

            Natürlich hätte ich diese Fakes nie

            in der Türkei oder in Spanien gekauft.

            Drogen nehme ich keine und Wein

            war hier immer schon viel teurer

            als in Europa. Bier natürlich auch.

            Im Gegenteil , genau wie viele

            Expats hier habe ich versucht das Elend

            welches damals auf dem Lande herrschte

            mit eigenem Geld zu verringern.

            Bis ich selbst dabei beschissen wurde.

            Ich habe hier nie Geld verdient

            oder irgendwelche Geschäfte gemacht.

            Ich habe immer relativ teuer gewohnt

            weil ich eben europäische Ansprüche habe.

            Die Mieten waren eigentlich immer zu

            teuer wenn man den Thai Malus einberechnet.

            Natürlich verliere ich beim Verkauf

            unseres Condos nicht soviel wie

            ich hier Miete bezahlt hätte.

            Aber zu den Wuchermieten hier

            wäre ich nie eingezogen.

            Ich habe in meinem Leben 12 Immobilien

            besessen weil ich nicht zur Miete wohnen

            wollte.

            An keinem habe ich zusätzlich zu

            den Hypothekenzinsen noch Geld verloren.

            Im Gegenteil.

            Jetzt sitze ich in Thailand auf einem Objekt

            welches einen Wertverfall wie ein

            Gebrauchtwagen hat nur weil die Thai

            Eigner zuviel Easy Money haben

            und den Wert der Anlage überhaupt nicht

            begreifen.

             

             

            • STIN STIN sagt:

              Ich habe in der Tat im Laufe der Jahre

              über 100 Uhren Fakes gekauft und diese

              nach Europa mitgenommen.

              aufpassen, kann dich ins Gefängnis bringen. Lies die Warnungen am Flughafen.

              Dafür müsste ich aber nicht in Thailand

              sondern in D/LUX Zoll bezahen.

              nach was haben die den die Uhren berechnet, nach dem Fake-Preis oder nach dem Preis für echte Ware.
              In D ist die Einfuhr von Fake-Waren auf 430 EUR limitiert, danach gibt es saftige Strafen.

              Mehrere Uhren wäre schon gefährlich.

  6. Avatar SF sagt:

    "Auf die Politik der Immigration aufmerksam machen".

    Was hat das alles mit "Politik" zu tun? 

    Die sollen Ihre Arbeit machen und Politiker machen die Politik. 

    Früher war es "Politik" , ohne Gerichtsbeschluß,  die geschnappten Wanderarbeiter an die Grenze gefahren,  dort wurden sie dann von den Arbeitgebern ausgelöst. 

    Kann aber sein,  das war auch Polizei!? 

    Haben die jetzt auch Smart-Cars? 

    Hier hat die Tourist-Police einen Container an der Kreuzung. 

    Weiß nicht,  was alles "S-Martes" drin ist?! 

    Sein wird das auch als Schlafstelle benutzt!?  5555

    • STIN STIN sagt:

      “Auf die Politik der Immigration aufmerksam machen”.

      Was hat das alles mit “Politik” zu tun?

      die Politik macht die Gesetze – die Immigration hat sich daran zu halten.

      Die sollen Ihre Arbeit machen und Politiker machen die Politik.

      nein, die Politiker geben der Immi vor, was sie machen sollen/müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)