Chiang Mai: Mitglied der südkoreanischen Radsport-Nationalmannschaft stirbt bei einem Verkehrsunfall

Ein Mitglied der Radsport-Nationalmannschaft aus Südkorea ist bei einem Verkehrsunfall auf einer Straße in Chiang Mai getötet worden.

Sasirin Pokpun veröffentlichte auf Facebook Fotos von der Unfallszene auf der Mae Rim-Samerng Road, die zum Berg Mon Jaem im Bezirk Mae Rim führt.

Sie schrieb, die Nationalmannschaft aus Südkorea trainiere vom 18. Januar bis zum 25. Februar in Thailand. Zeugen des Unfalls berichteten, dass eines der Teammitglieder – ein Meister der Jugend-Radsportliga – am Mittwoch gegen 10 Uhr morgens von einem Kleintransporter erfasst worden sei.

Der Südkoreaner starb kurz darauf am Unfallort. Sasirin bittet alle, die zu diesem Zeitpunkt in einem Fahrzeug mit einer Dashboard-Kamera den Unfallort passierten, sich über Line ID „thunderxxx“ mit ihr in Verbindung zu setzen, um herauszufinden, wie der Unfall passierte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)