Loei: 12-jähriger Motorradfahrer stürzte als eine Frau im Auto unerwartet umdrehen wollte

Die Polizei in Loei gibt an, dass eine Frau wegen Fahrlässigkeit angeklagt wurde, nachdem sie eine unerwartete Kehrtwende mit ihrem Auto durchgeführt hatte, was zu einer Kollision mit einem 12-jährigen Jungen auf einem Motorrad führte.

Der Junge wurde in Udon Thani ins Krankenhaus eingeliefert, erholt sich aber jetzt und ist nicht mehr im Krankenhaus.

Die Polizei sagte, dass Amornrat hinter dem Lenkrad eines Mazda 3 war und das Fahrzeug zu einem Freund zurückbringen wollte, nachdem es gesäubert wurde. Sie fuhr an ihrer Abzweigung vorbei und wollte wenden, als die Kollision mit der Honda Wave auftrat.

Sie muss eine Entschädigung für die medizinische Behandlung des Jungen zahlen und wird auch wegen fahrlässigen Fahrens angeklagt.

Der Vorfall wurde auf Video festgehalten und ereignete sich in Phra Yai im Gebiet Tha Lee von Loei im Nordosten Thailands. / WB-NN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
gg1655
Gast
gg1655
2. Februar 2020 9:51 pm

Und der 12 Jährige bzw. seine Eltern?  Mit welchem Führerschein darf man denn als 12 Jähriger ein Motorrad Fahren? Ist nicht selbst in Thailand ein Mindestalter vorgesehen ab wann man dieses oder jenes Fahrzeug führen darf?  Es gehören hier auch der Junge samt seinen Eltern konsequent bestraft. Denn genau diese Haltung ,das man das nicht bestrafen müsste, führt zu dem ständigen Massensterben auf Thailands Straßen. 

Erwin
Gast
Erwin
3. Februar 2020 10:42 am
Reply to  STIN

Du glaubst das doch wohl selbst nicht, dass der Junge Moped fährt, ohne dass die Eltern dies wissen?

Die Kinder in Thailand fahren doch, gleich nach der Geburt, auf dem Moped aus dem Kreissaal.

Und die Polizei steht daneben und schaut zu. Kommt erst wenn was passiert, bis zu dahin sind sie doch blind. Leider.