Korat: Soldat läuft Amok und erschiesst 12 Menschen mit Maschinengewehr

Bei einem live im Internet übertragenen Amoklauf in der Stadt Korat im Nordosten Thailands hat ein Soldat am Samstag nach Polizeiangaben bisher 12 Menschen getötet. Der Mann habe mit einem Maschinengewehr auf unschuldige Opfer geschossen, was zu „vielen Verletzten und Toten“ geführt habe, teilte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AFP mit.

Der Schütze, dessen Namen die Polizei mit Jakapanth Thomma angab, entwendete ein Armeefahrzeug und veröffentlichte während der Tat Fotos und Videos von sich selbst in Kampfausrüstung.

Die Polizei riegelte nach eigenen Angaben ein Einkaufszentrum ab. Der Täter war demnach noch nicht gefasst.

Im Internet kursierende Fotos und Videos zeigten Szenen mit panisch fliehenden Menschen. Zu hören waren mutmaßliche Schüsse aus Automatikwaffen. / STG

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
13 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Wolf5
Gast
Wolf5
9. Februar 2020 10:42 am

Was mir bei derartigen Amokläufen (und das weltweit) in letzten Jahren auffällt, ist die Tatsache, dass immer mehr Täter ihre Tat life ins Netz stellen.

So auch in diesem Fall:
„Der mutmaßliche Täter veröffentlichte zudem während der Tat Fotos und Videos von sich selbst in Kampfausrüstung im Onlinedienst Facebook.
Dazu schrieb er: “Niemand kann dem Tod entkommen” und “Sollte ich mich ergeben?”
Im Internet kursierende Fotos und Videos zeigten Szenen mit panisch fliehenden Menschen. Zu hören waren Schüsse aus Automatikwaffen.“
https://www.derstandard.at/story/2000114324139/soldat-toetet-bei-amoklauf-in-thailand-mehr-als-zehn-menschen

Polizisten und Soldaten suchten stundenlang nach dem Mann, bevor sie ihn schließlich in dem Einkaufszentrum erschossen.
Und auch wenn über seine Motive noch Unklarheit herrscht, wird bereits wieder viel spekuliert.
Wie aus Polizeikreisen verlautete, soll der Soldat einen Streit über Land mit einem anderen Soldaten und einer Frau gehabt haben und erschoss sie.
https://www.welt.de/politik/ausland/article205703411/Soldat-toetet-bei-Amoklauf-in-Thailand-mindestens-20-Menschen.html

Und wenn stin meint:
“ja, kommt leider derzeit schon recht häufig vor, dass Soldaten, Kinder usw. durchdrehen und einfach drauf los ballern.“
sollte man sich auch fragen, warum das so ist und gerade in den USA und Thailand besonders häufig Schusswaffen (neben Macheten, Messern usw.) zum Einsatz gelangen.

Falls es jemanden interessiert, findet hier einiges:

Amoklauf – Töten wie im Rausch
„Beim Amoklauf befindet sich der Täter in einer psychischen Extremsituation, die durch Unzurechnungsfähigkeit und absolute Gewaltbereitschaft gekennzeichnet ist.
Wie in Trance sucht sich der Amokläufer ein Opfer nach dem anderen.
Auslöser für die Tat sind oft Probleme im privaten Umfeld des Täters. Das können soziale Isolation, Versagen oder Mobbing am Arbeitsplatz oder in der Schule sein. „
https://www.planet-wissen.de/gesellschaft/psychologie/gewalt/pwieamoklauftoetenwieimrausch100.html

SF
Gast
SF
9. Februar 2020 10:16 am

Er wurde gegen 9 Uhr erschossen. 

Er hatte auch seinen militärischen Chef,  dessen Frau und Mutter erschossen. 

Die Mutter hatte ihn wohl bei einem Grundstückskauf über den Tisch gezogen. 

SF
Gast
SF
9. Februar 2020 6:57 pm
Reply to  STIN

Der "weitere Soldat" wurde in dem Waffenlager erschossen,  wo er sich mit schweren Waffen eingedeckt hat. 

Dort gab es auch Verletzte.

Von dort ging er an einem Tempel vorbei,  wo viele Schüsse gefallen sind. 

gg1655
Gast
gg1655
8. Februar 2020 8:50 pm
SF
Gast
SF
8. Februar 2020 10:04 pm
Reply to  STIN

Sind wohl schon um 20Tote. 

Der Täter hat mehre Waffen und etwa, 700Schuß Munition in einem Waffenladen erbeutet,  wo er 3Menschen erschoßen hat.  Dann ist er ins Terminal 21!

Dort hat er weiter getötet und hat Geißeln genommen. 

Der Täter ist bekannt und die Polizei holt zZ die Mutter. 

SF
Gast
SF
8. Februar 2020 10:39 pm
Reply to  STIN

Haben SIE mal überlegt,  warum diese Menschen das machen!? 

SF
Gast
SF
9. Februar 2020 6:48 am
Reply to  STIN