Pattaya: Deutscher droht mit Selbstmord – vermutlich wegen finanzieller Probleme

Sanook berichtete, dass Polizei und Rettungsdienste in ein Hotel in Süd-Pattaya gerufen wurden, nachdem ein deutscher Touristen gestern gegen Mittag damit gedroht hatte, vom Balkon zu springen. Der etwa 60-jährige Mann winkte mit einer Flasche Wasser in der linken Hand.

Die Thailänder versuchten ihn zum Zuhören zu bringen.

Er stand auf einem Balkon-Geländer im 2. Stock.

Als die Situation zuerst nicht gelöst werden konnte, gelang es der Polizei schließlich, Zugang zu dem Zimmer zu erhalten, wo die Beamten weiter mit ihm sprachen.

Als er abgelenkt wurde, ergriffen sie ihn,  und er wurde vom Balkon entfernt und auf der Polizeistation beruhigt.

Sie erwähnten, dass es sich bei der Person um Herrn N. handelte – ein deutscher Staatsbürger, der persönliche Probleme im Zusammenhang mit Geld habe. / WB-SAN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
SF
Gast
SF
13. Februar 2020 5:07 pm

War der Herr Kunde bei Ihnen?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Februar 2020 9:33 am
Reply to  STIN

War der Herr Kunde bei Ihnen?

leider nicht, vll hätten wir ihm helfen können.
Sein Geld bis zum letzten Cent auszugeben, um dann vom Balkon zu springen – ist keine gute Lösung.

 

Für ihn wäre es sicherlich besser gewesen die thailändische

Staatsbürgerschaft anzustreben.

Dann wäre er hochverschuldet eines natürlichen Todes gestorben.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Februar 2020 9:36 am
Reply to  STIN

Selbstmord ist auch Mord.

Und bei armen Schluckern helfen auch die thailändischen Sterberhelfer

nicht nach. Umsonst ist auch hier der Tod nicht!