Chalerm verantwortlich für die Drogenbekämpfung

Bangkok Post – Der stellvertretende Ministerpräsident Chalerm Yubamrung wurde zum Direktor des nationalen Drogenbekämpfungs-Zentrums ernannt, erklärte Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra am Sonntag. Yingluck sagte dies nach der Eröffnung des Zentrums am Regierungshaus. Bei der Eröffnung waren Chalerm, der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Yongyuth Wichaidit, Justizminister Pracha Promnok, Gesundheitsminister Witthaya Buranasiri, Sozialminister Santi Prompat, Verteidigungsminister Yutthasak Sasiprapa, Armeechef Prayuth Chan-Ocha und der amtierende Polizeichef Priewpan Damapong anwesend.

 

Unter Chalerms Aufsicht sollen rund 400.000 Drogenabhängige der geschätzten 1,2 Millionen Süchtigen landesweit, zwischen 16 und 24 Jahren, wieder in die Gesellschaft eingegliedert werden, wie es von Ihrer Majestät der Königin gwünscht wurde.

Das Zentrum wird auch mit anderen Ländern zusammenarbeiten, um den grenzüberschreitenden Drogenhandel zu verhindern und will einen Plan vorlegen, um die Anfälligkeit des Drogenkonsums bei Jugendlichen zu verringern, sagte die Ministerpräsidentin.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/256036/chalerm-in-charge-of-drugs-suppression

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Chalerm verantwortlich für die Drogenbekämpfung

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    Fuer die Zukunft ist ja dann klar, wer die Verantwortung hat.

    Bei den 91 Toten in BKK versucht man es dem PM in die Schuhe zu schieben.

    Bei den 3-4.000 Toten im war of drug versucht es W.R./S?T so darzustellen, als haette der PM nur Wunsch seines Landesvaters erfuellt. Dieser hatte 3-mal in einer Woche geaeussert, es muesse etwas gegen Drogenbekaempfung gemacht werden.
    Siehe hier: http://www.schoenes-thailand.de/forum/24-General/9373-prem-und-der-krieg-gegen-drogen#9383

    Da muss doch jedem klar werden, warum es den §112 gibt. Wie soll sich denn der Koenig sonst gegen solche primitiven Verleumdungen schuetzen?!

    Mir kommt es fast vor, dieses S?T.de muss jetzt einen Märtyrertod sterben und der einzige, der noch nichts davon weiss, ist dieser schweizer Verdreher.

    Wichtig ist aber, sie geben schon mal die Toten zu!

    Bleibt nur noch die Frage, wem man die Opfer im tiefen Sueden in die Schuhe schiebt.

    (N) (N) (N)
    Wie krank muss man sein, um so etwas erfinden zu koennen.

    Wie blind muss man sein, um so etwas glauben zu koennen. (F)

  2. Avatar bukeo sagt:


    geschrieben von Magerquark , September 11, 2011

    warum nicht gleich auch Armeechef Prayuth Chan-Ocha und der amtierende Polizeichef Priewpan Damapong für die künftigen Toten in diesem neuen Drogenkrieg verantwortlich machen?

    weil die Armee keine Verantwortung im Drogenkrieg übernimmt. Diese haben sich vorein paar Wochen aus der Drogenbekämpfung komplett zurückgezogen.
    Für Drogenbekämpfung war und ist immer die Polizei zuständig. Auch beim Drogenkrieg Thaksins.

    So könnten diese Toten vielleicht von vorne weg verhindert werden! Ach nein das geht ja nicht, dann verschwinden sie ja in Massengräber!

    leicht möglich, das da noch Massengräber auftauchen – man hat ja noch nicht alle 3000 – im Drogenkrieg Thaksins ermordete Unschuldige gefunden – ev. hat man nun
    169 in Rayong entdeckt. Lt. Forensic sind die Leichen mind. 5 Jahre alt. Das kommt dann genau hin – der Drogenkrieg war vor 8 Jahren.

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Natürlich macht die Nominierung Chalerms Sinn.
    Schliesslich sind er und seine Söhne die grössten
    Gangster die derzeit frei in TH rumlaufen.
    Da macht man den Bock zum Gärtner.
    Auch das ist verständlich,
    denn schliesslich kann er von seinem mageren
    Ministergehalt nicht leben und braucht Nebeneinkünfte.

  4. Avatar berndgrimm sagt:

    Na klar, nachdem er von dem neuen Regierungsberater
    BM den Pharmareferenten in ST.de den Stoff zu Grosshandelspreisen
    geliefert bekommt, weiss Chalerm natürlich über die Gefahren
    des Drogenkonsums.
    Er macht ja auch täglich Selbstversuche bevor er seine
    Presseerkärungen abgibt.
    Vielleicht sollte er der PMiss auch mal ne Prise geben.
    Dann redet die eventuell auch mal.
    Sie kann ja hinterher alles dementieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)