Pattaya: Deutscher springt vom Balkon und weigert sich in Krankenhaus gebracht zu werden – tot!

Siam Chon News berichtete, dass ein 34-jähriger deutscher Mann am Morgen gegen 5 Uhr von einem Balkon im vierten Stock gesprungen sei, nachdem er sich mit seiner thailändischen Freundin gestritten hatte.

Rettungsdienste und Polizei fanden Andreas R. neben der Wohnanlage Laguna Bay 1 in Soi 5 auf dem Pratumnak Hill.

Er schrie qualvoll mit einem gebrochenen linken Arm, nachdem er vom Balkon von Zimmer 407 gestützt ist.

Aber er weigerte sich, den Rettungskräften zu erlauben, ihn ins Krankenhaus zu bringen.

Später wurden erneut Rettungsdienste gerufen, die erfuhren, dass sich die Lage verschlechtert hatte – der Deutsche ist verstorben.

Die verstörte Freundin Srijantha (26) sagte, sie hätten gestritten. Er hatte schon oft gedroht zu springen, tat es aber nie.

Diesmal führte er seine Drohung aus, und nachdem er gesprungen war, rannte sie runter und rief die Behörden an. / WB-SCN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Jjdjf
Gast
Jjdjf
4. November 2020 6:43 pm

Das man ab dem 4. Stock stirbt

Christian
Gast
Christian
22. Februar 2020 2:31 am

Du bist armselig!

so ein Opfer!

wie kann man so einen blöden Spruch hier ablassen!

Karma regelt alles!

Drecksau elendige 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Februar 2020 7:46 am
Reply to  Christian

Wen oder was meint der thailandferne Dichter?

Som nam na!

Wer nach Thailand kommt ist selber dran schuld.

Wer in Pattaya lebt erst recht.

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
20. Februar 2020 8:09 am

Eine schöne Story von guten Thai die einem bösen Deutschen

dabei zusahen wie er verreckte!

Som nam na!

Wer nach Thailand kommt ist selber dran schuld.

Wer in Pattaya lebt erst recht.

Und wer nur vom 4.Stockwerk springt um sich umzubringen

hat die Gesetze der Physik noch nicht richtig geschnallt.