Pattaya: Brite kämpfte mit seiner Thai-Frau – beide erlitten Verletzungen

Ein Brite und seine thailändische Frau erlitten nach einer heftigen Auseinandersetzung in ihrer Wohnung in Pattaya mehrere Messerwunden.

Rettungskräfte und Polizisten eilten am Montag um 12.30 Uhr zu einer Eigentumswohnung in der Pattaya Second Road, nachdem sie Berichte über einen schweren Vorfall erhielten.

Am Tatort fand die Polizei einen 78-jährigen Briten, der Schnittwunden an Kopf und Gesicht erlitten hatte.

Eine 67-jährige Thailänderin, die als Ehefrau des Mannes gilt, wurde ebenfalls wegen Wunden an ihren Händen behandelt.

Beide Verletzten wurden zur weiteren Behandlung in getrennte Krankenhäuser gebracht.

Die Frau gab an, dass sie sich mit ihrem Ehemann stritt, bevor ihr Mann sie mit einem Messer angriff.

Sie sagte, ihr Mann habe die Verletzungen an Kopf und Gesicht erlitten, als sie versuchte, das Messer aus seinen Händen zu schlagen, um sich zu verteidigen.

Von thailändischen Medien geteilte Bilder zeigen ein blutiges Messer am Tatort.

Eine große Menge Blut wurde auch auf dem Boden und im Schlafzimmer der Wohnung des Paares gefunden.

Das Paar gab an betrunken gewesen zu sein.

Die Polizei untersucht den Vorfall. / WB-77

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)