Petchabun: 67-jähriger Japaner überzog sein Visum nach Tod seiner Thai-Frau um mehr als 8 Jahre

Die Immigration in Phetchabun nutzte das berüchtigte BMW „Smart Car“, um einen im Unterbezirk Wang Chomphu alleine lebenden Japaner zu verhaften.

Die Immigration wurde aus der Bevölkerung angefordert.

Der Informant teilte den Beamten mit, dass es eine Person gebe, die aussehe wie ein Ausländer und selten sein Haus verließ. Er dachte, er könnte sich um einen Verbrecher handeln.

„Er kümmerte sich nur um seine eigenen Angelegenheiten in seinem Haus. Das alles scheint sehr verdächtig“, sagte der Informant den Beamten der Einwanderungsbehörde.

Das Haus wurde umstellt,  und der Verdächtige wurde alleine aufgefunden. Die Onboard-Diagnose im Smart Car mit Notebook, Tablet und Internetverbindung zur Einwanderungsdatenbank bestätigte das „Schlimmste“.

Der 67-jährige japanische Staatsbürger Sadao T. hatte einen achtjährigen Aufenthalt von 3.027 Tagen. Sein Reisepass zeigte, dass er am 21. November 2008 nach Thailand einreiste und seine letzte Verlängerung es ihm ermöglichte, bis November 2011 im Königreich zu bleiben.

Das war der letzte Eintrag im Pass.

Sadao erklärte, dass seine thailändische Frau gestorben war und er alleine im Haus lebe und nie wirklich irgendwohin ging.

Der Bericht von Naew Na zeigt wenig Sympathie für den still und alleine lebenden Rentner, anstatt sich auf die intelligenten Autos und die Einwanderungsbeamten zu konzentrieren. Viele Beamte sind unterwegs, die wegen eines illegalen Ausländers von einem „aufmerksamen Beobachter“ kontaktiert wurden. Diese Operationen laufen  unter der Schirmherrschaft des Chefs der Einwanderungsbehörde, Generalleutnant Sompong Chingduang.

Sie sagten, dass der alte Mann aus dem „Land der rohen Fische“ ausgewiesen würde und Thailand für 10 Jahre nucht mehr besuchen dürfe. Er wird auf die schwarze Liste gesetzt.

Sie forderten die Öffentlichkeit auf, weiterhin die Kurzwahl 1178 zu wählen, um Verstöße zu melden. / WB-NN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Petchabun: 67-jähriger Japaner überzog sein Visum nach Tod seiner Thai-Frau um mehr als 8 Jahre

  1. Avatar SF sagt:

    xxxxxxxx

    Ich bleibe dabei,  mit etwas mehr "Kundenfreundlichkeit", hätte der Japaner in der Vergangenheit und in der Zukunft  legal in TH leben können!

    Die Gesetzesänderung für "Witwer" ist lange überfällig! 

    Die "Software" ist der letzte Witz!

    Das Problem,  bei der Immi und der Tourist-Police gibt es keine Führungskraft/ Fachabteilung,  die eine Systemanalyse oder gar ein (Gesamt) Programm-Ablaufplan. 

    Da müßen  Leute sich bewegen und zur Not auch in Vorruhestand gehen. 

    Die ganzen "Insellösungen" dürfen nicht mehr TH zugemutet werden! 

    • STIN STIN sagt:

      Ich bleibe dabei, mit etwas mehr “Kundenfreundlichkeit”,
      hätte der Japaner in der Vergangenheit und in der Zukunft legal in TH leben können!

      beim Gesetz sollte es keine Ausnahmen geben – sollen für jeden gelten.

      Nein, man wird keine Gesetzesänderungen machen – illegaler Aufenthalt wird bestraft und man wird abgeschoben – weltweit.

      Die “Software” ist der letzte Witz!

      nein, hochmodern – aus Deutschland.
      Ist halt die modernste Gesichtserkennungssoftware – Witz ist was anderes.

      Das Problem, bei der Immi und der Tourist-Police gibt es keine Führungskraft/
      Fachabteilung, die eine Systemanalyse oder gar ein (Gesamt) Programm-Ablaufplan.

      doch, gibt es. Auch Analysten und Führungskräfte – tw. sogar im Ausland geschult.

  2. Avatar SF sagt:

    In Ihrem angegebenen Link steht nur,  die Chinesen hätten >100mio Reisen gemacht! 

    Wie wollen Sie "Göttlicher" Damit belegen,  China hätte schon über 100mio Reisepässe ausgegeben? 

    Außerdem haben sie Verdreher sogar , China hätte schon für 2020die Ausgabe von 200-300 Milliarden Reisepässe geplant

    55555 Da müßte jeder Chinese 180 Reisepässe haben! 

     55555 

    Sie haben die wichtigen Teile meines Kommentares vom 8.3.20, 7:29pm , einfach mit der Anmerkung "blablabla" abgetan. 

    Ich bleibe aber dabei,  im vollen Umfang! 

    Sie,  und Ihre Wasserträger,  können das gar nicht nachvollziehen!  Auch die Tragweite nicht. 

    • STIN STIN sagt:

      In Ihrem angegebenen Link steht nur, die Chinesen hätten >100mio Reisen gemacht!

      2014 hatten die 100 Millionen Reisepässe – 2020 dann 200-300 Millionen – lies mal genauer. Nicht Milliarden, wenn dann sorry – Schreibfehler von mir.

      • Avatar SF sagt:

        Schon wieder haben Sie meine Antwort geloescht!

        Wenn 100mio Reisen gemacht wurden, bedeutet das nicht, es gibt 100 mio Reisepaesse! Viele reisen mehrfach!!!

        DAS gilt auch fuer die Reisen in 2020!

         

        • STIN STIN sagt:

          Wenn 100mio Reisen gemacht wurden, bedeutet das nicht, es gibt 100 mio Reisepaesse! Viele reisen mehrfach!!!

          DAS gilt auch fuer die Reisen in 2020!

          nicht Reisen – es gibt 200 Millionen CHinesen mit Reisepässe – ich kann da auch nix dafür.

  3. Avatar ben sagt:

    @ 'braun Wolfi': …Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant….

    Da hat unser 'braun Wolfi' wohl auch die Rechtsextremen in der Deutschen Armee gedeckt, die den 'Whistle Blower' als Kameradenschwein betitelten – und der dann ausgemustert wurde – die Nazis dienen weiter der Nation…

    https://taz.de/Rechtsextreme-bei-der-Bundeswehr/!5630894/

     

     

  4. Avatar SF sagt:

    Mir tut der Japaner leid! Und STIN mit seinen bösartigen Vorverurteilungen kotzt mich an! 

    Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan,  der Japaner kann gehen! 

    Aber auch STIN wird mal alt! 

    Für Fremde und Alte (auch TH) gibt es keine Rechtssicherheit im Land des Weglächelns! 

    TH hatte Jahrhunderte die falschen Lehrer jetzt haben sie die falschen Freunde. 

    Die laufen mit geklauten Lorbeeren rum. 

    stin ist "WalterRoth

    • STIN STIN sagt:

      Mir tut der Japaner leid! Und STIN mit seinen bösartigen Vorverurteilungen kotzt mich an!

      Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Japaner kann gehen!

      leider müssen auch ältere Männer die Gesetze eines Landes einhalten.
      In D wurde ein Afghane abgeschoben, der tat mir auch leid – er meinte, die Talibans killen ihn sofort, wenn sie ihn
      erwischen. Hat Merkel nicht gejuckt, obwohl sie ihn vorher willkommen hieß.
      1 oder 2 Tage später hat er sich in Kabul aufgehängt.

      https://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlingspolitik-seehofer-zu-suizid-von-abgeschobenem-fluechtling-zutiefst-bedauerlich-1.4049781

      Solche Fälle sind traurig, aber Gesetz ist Gesetz. Egal wo, auch in Deutschland, EU, USA, Australien usw. – die sind tw. noch
      strenger.

      Geht man in Australien mit einem abgelaufenen Visa und möchte ausreisen, ist der Trip schon am Flughafen zu Ende.
      Man kommt in ein Internierungslager und dann geht alles seinen Weg. Also auch gleich wie in Thailand.

      • Avatar SF sagt:

        Wieder "klemmt" direktantworten. 

        In dem von STIN angegegenen Link steht nichts von einer Bedrohung der Taliban drin. 

        Kaum einer fürchtet sich vor dem thailändischen Gesetz,  wenn er Rentner ist oder genügend Geld hat. 

        Alle beschweren sich über die WILLKÜR,  die thailändische Beamten durch ein falsch ausgelegtes Ermessen ausüben können. 

        Und STIN amüsiert  sich,  wenn die dann Selbstmord begehen. 

        Beamte sind für die Bürger da und in dem Fall auch für die Touristen! (…und für TH) 

        Bei den vielen Einnahmen der Behörden sollte es ein Einfaches sein,  Übersetzungen der Vordrucke anzubieten. 

        DAS hätte in dem Fall sicher dazu geführt,  der 69jährige Japaner hätte die letzten 6Jahre die Gesetze eingehalten und wahrscheinlich noch viele Jahre mehr. 

        Und wenn er nochmal geheiratet hätte,  käme nach seinem Tod auch noch Rente nach TH. 

        Einen >60jährigen in Angst und Schrecken zu versetzen und ihn dann als Straftäter zu bezeichnen ist,  ….

        Bei der Einführung der DV,  mußten bei uns alle unter 50Jahre sich einarbeiten und DV anwenden,  wer älter als 55war,  wurde befreit. 

        Bei Fremdsprachen,  wird das für alte Menschen nochmal schwerer. 

        Man sollte hier wirkliche FachLeute befragen,  die es meiner Ansicht nach in TH nicht gibt!!!!! Und STIN  sowieso nicht!!!!!!

        Es gibt wenige Ausländer,  die so gut Englisch können,  womit sie solche umfassende Vordrucke ausfüllen können! 

        ABER in Ihrer Muttersprache könnten das fast alle. Und wenn der Vordruck immer 2-sprachig ist (2.Sprache immer Thai!) ​​​​​​,  würde das auch jeder(!!!)Immi-Beamte verstehen. 

        Das schmutzige Spiel besteht darin,  etwa 50.000 Rentner Aller Nationen,  durch "Ermessen" dazu zu bringen,  Visa-Offices oder Legal Service,  zu nutzen. 

        Das kostet dann etwa 20.000TB/a und Urlauber. 

        Davon wird ungefähr 5.000TB für die "Mitarbeit" an die Beamten gehen. Also die stolze Summe von 250.000.000 TB (250mio)! (STIN&Consorten=1.000.000.000TB)

        Nur,  gehe ich davon aus,  es gibt etwa 20mio Rentner (weltweit) mehr,  die Ihren Lebensabend ganzjährig (365Tage)  in TH verbringen, wenn es die Vordrucke in 15-30Sprachen gäbe. 

        Wenn davon jeder 800.000TB nach TH bringt (einige verheiratete weniger, soviel ledige Frauen gibt es aber gar nicht) sind das fast 20BilliardenTB ( 20.000.000.000.000).

        Also das 40.000-fache, das ein paar bestechliche Beamte kassieren. 

        TiT

        Da sollte eigentlich eigentlich auch in TH Schluß mit lustig sein! 

        Der Aufwand einmalig 15-30mal die Vordrucke zu übersetzen,  ist einfach ein Witz. 

        Auch wenn man noch in diesen Sprachen ausgebildete Betreuer vorhält ist das ein absoluter Witz. 

        Wenn jeder von den 20Mio Rentnern jedes Jahr von 2Personen Besuch bekommt,  sind das 40mio weitere Urlauber. Pro Jahr!! !

        Ja aber, … wird jetzt STIN "argumentieren"….

        ..ja die würden auch beim Vater,  Bruder,  …  übernachten,  essen,  …. der muß auch Fleisch,  … und Bier einkaufen und in den Hotels übernachten bis zu 50mio sonstige Urlauber. 

        Da bei den Chinesen ein Männerüberschuß besteht, wird man mit einer weiteren Sprache nochmal 50-100mio Rentner anziehen können.

        Und alles bei bestehender Organisation mit wenig Mehraufwand! 

        Natürlich werden die alle mal sterben und müssen verbrannt…..  werden, aber bei bestehender Organisation,  bleibt da trotzdem ein Wahnsinnsgewinn. 

        Ich denke wirklich,  auch da ist die Gruppe "STIN" wieder überfordert. 

        • STIN STIN sagt:

          Alle beschweren sich über die WILLKÜR, die thailändische Beamten durch ein falsch ausgelegtes Ermessen ausüben können.

          Ermessen ist Ermessen – ist man damit nicht einverstanden, kann man einen Legal Service aufsuchen, der macht dann eine Diszipinaranzeige
          fertig und dann wird das von oberster Stelle geprüft.

          Beamte sind für die Bürger da und in dem Fall auch für die Touristen! (…und für TH)

          aber auch für die Einhaltung der Gesetze – und sie haben darauf einen Eid geschworen.
          D.h. sie müssen einen Farang festnehmen – wenn sich der illegal im Land aufhält.
          Danach Abschiebung – wie es weltweit mit Illegalen gemacht wird.

          Bei den vielen Einnahmen der Behörden sollte es ein Einfaches sein, Übersetzungen der Vordrucke anzubieten.

          wird angeboten, tw. auch schon in chinesisch. Aber Englisch ist immer dabei.

          DAS hätte in dem Fall sicher dazu geführt, der 69jährige Japaner hätte
          die letzten 6Jahre die Gesetze eingehalten und wahrscheinlich noch viele Jahre mehr.

          sowie es aussieht, hat er die nötigen finanziellen Mittel nicht. Weil sonst wäre es Dummheit, sich nicht um
          einen legalen Aufenthaltsstatus zu bemühen.

          Einen >60jährigen in Angst und Schrecken zu versetzen
          und ihn dann als Straftäter zu bezeichnen ist, ….

          ja, illegaler Aufenthalt ist eine Straftat, auch bei uns in DACH.

          Man sollte hier wirkliche FachLeute befragen, die es meiner Ansicht nach in TH nicht gibt!!!!!

          es gibt schon Fachleute, ansonsten sollte man sich ausl. Spezialisten holen.

          Es gibt wenige Ausländer, die so gut Englisch können, womit sie
          solche umfassende Vordrucke ausfüllen können!

          die meisten können Englisch so gut, dass sie die Vordrucke ausfüllen können.
          Wer das nicht kann, muss ein legales Office aufsuchen. Wir machen es auch. Aber nur bei legalen Anträgen.

          ABER in Ihrer Muttersprache könnten das fast alle. Und wenn der Vordruck immer 2-sprachig ist (2.Sprache immer Thai!) ​​​​​​,
          würde das auch jeder(!!!)Immi-Beamte verstehen.

          ich weiß nicht wie das in Phuket beim deutschen Konsulat läuft – Herr Dirksen vom deutschen Konsulat in Chiang Mai ist da
          sehr hilfsbereit. Meist muss man gar nix zahlen, wenn man nicht genügend Geld hat.
          Der hilft von sich aus…..

          Ansonsten gäbe es noch die Möglichkeit, das Formular einmal übersetzen zu lassen, kostet um die 1000+ Baht und dann kann man es
          danach ausfüllen.

          Das schmutzige Spiel besteht darin, etwa 50.000 Rentner
          Aller Nationen, durch “Ermessen” dazu zu bringen, Visa-Offices oder Legal Service, zu nutzen.

          nein, eher darin, dass Prayuth leider eine AfD-Ideologie hat – d.h. westliche Ausländer hätte er am liebsten
          ausserhalb Thailands und in TH nur Asiaten.

          Gab dazu schon einen Bericht hier im Blog.

          Das kostet dann etwa 20.000TB/a und Urlauber.

          Davon wird ungefähr 5.000TB für die “Mitarbeit” an die Beamten gehen. Also die stolze Summe von 250.000.000 TB (250mio)! (STIN&Consorten=1.000.000.000TB)

          20.000 wird aktuell für ein illegales Visum nicht mehr reichen – eher 30.000.
          Ja, damit werden Beamte bei der Immigration bestochen – den Chef von Chiang Mai hat man deswegen wohl schon in die
          Wüste geschickt und nun müssen die Visa-Inhaber zittern.

          Daher machen wir das nicht – meine Frau würde für lange Zeit weggesperrt werden und das muss nicht sein, wegen ein paar Kröten.
          Daher sind deine Berechnungen falsch bzw. wieder eine bewußte Lüge und Diskreditierung.

          Rest blablabla

          • Avatar SF sagt:

            STIN sagt:
            8. März 2020 um 9:28 pm
            Sauerei, naechste Schikane, jetzt kann man wieder nichts mehr formatieren!
            Alle beschweren sich über die WILLKÜR, die thailändische Beamten durch ein falsch ausgelegtes Ermessen ausüben können.

            STIN:” Ermessen ist Ermessen – ist man damit nicht einverstanden, kann man einen Legal Service aufsuchen, der macht dann eine Diszipinaranzeige
            fertig und dann wird das von oberster Stelle geprüft.”

            SF: “555555 Einer der so was sagt, hat von all dem keine Ahnung!!!
            “Ermessen ist Ermessen”!Eben nicht! Die Grenzen sind in einem Rechtsstaat klar festgelegt.

            xxxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

            • STIN STIN sagt:

              “555555 Einer der so was sagt, hat von all dem keine Ahnung!!!
              “Ermessen ist Ermessen”!Eben nicht! Die Grenzen sind in einem Rechtsstaat klar festgelegt.

              nein, eben nicht. Es wird grob festgelegt, aber nicht jede Handlung. Sonst gebe es in DACH keine Disziplinar-Verfahren
              wegen Überschreitung des Rahmens.
              Also auch hiervon hast du als angeblicher Ex-Beamter keine Ahnung. Warst wohl nur Amtsgehilfe der BW.

              • Avatar SF sagt:

                Auch mit Ihren primitiven Beleidigungen , Zensuren, Verdrehungen, Lügen …., kommen Sie hier nicht raus!
                Außerdem warte ich noch auf den Beleg für die von China für 2020geplanten Reisepässe!
                Ich bleibe dabei, es wird das 40.000fache verheizt, weil wieder ein paar wenige auch von etwas leben müssen.
                Zu den Vordrucken, zB die Schweiz stellt den Bürgern die Vordrucke in 4Sprachen +Englisch zur Verfügung.
                Ich sprech Ihnen ab, die Finanziellen Auswirkungen, auch nur annähernd zu überblicken.
                Sie und Ihr Netzwerk fügen TH einen unermessichen Schaden zu!
                Natürlich liegt es im Ermessen eines Beamten, ob er etwas festlegt oder nicht.
                Nur ist es dann festgelegt und er kann nicht, wenn dann einer mit einem “Office”kommt, diesen anders behandeln, weil er es nur für alle im Ermessen durchführen kann. Wenn dann noch Geld fließt, ist auch die Grenze zur Straftat für alle Beteiligte überschritten.

                xxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

                • STIN STIN sagt:

                  Außerdem warte ich noch auf den Beleg für die von China für 2020geplanten Reisepässe!

                  hier findest du meine Erklärungen – auch das die 100 Millionen Grenze schon 2014 überschritten wurde – also deine Angaben Lügen sind.

                  https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-136751667.html#:~:text=Zurzeit%20besitzen%20erst%20etwa%20f%C3%BCnf,ver%C3%A4ndert%22%2C%20sagt%20Dai%20Bin.

                  Zu den Vordrucken, zB die Schweiz stellt den Bürgern die Vordrucke in 4Sprachen +Englisch zur Verfügung.

                  dann kommt ein Kongolese und beschwert sich, warum nicht auch in seiner Sprache. 🙂

                  Ich sprech Ihnen ab, die Finanziellen Auswirkungen, auch nur annähernd zu überblicken.

                  besser wie du, aber natürlich ohne Daten auch nicht zu 100%.

                  Sie und Ihr Netzwerk fügen TH einen unermessichen Schaden zu!

                  leider nicht, unsere Steuerlast erhöht sich leider Jahr zu Jahr. Thai Legal Services zahlen oft gar keine Steuer.
                  Den Fehler sollten wir nicht machen, meinte Onkelchen – weil die würden meine Frau schon wegen ihrem ausl. Namen
                  eher kontrollieren und siehe da: er hatte recht. 10 Mann kamen angefahren – ich dachte nur an eines: hoffentlich hat die
                  Accounting Lady keinen Fehler gemacht. Frau hat sie gleich angerufen, die kam auch sehr entspannt, hat denen alles erklärt – hat aber
                  trotzdem Stunden gedauert. Danach brauchte ich ein Bierchen 🙂

                  Also nein, wir zahlen Steuern, im Gegensatz zu vielen Thai-Offices – und fürgen somit dem Staat TH keinen
                  Schaden zu. Also auch wieder eine Lüge.

                  Du fügst hingegen zumindest theoretisch dem Land hohen Schaden zu, weil du alle Thai-Institutionen, Polizei, Gerichte usw.
                  als unfähig hinstellst. Siehe Massaker in Korat, siehe Fall Nico Papke, siehe Immigration usw.

                  Nur ist es dann festgelegt und er kann nicht, wenn dann einer mit einem “Office”kommt, diesen anders behandeln, weil er es nur für alle im Ermessen durchführen kann. Wenn dann noch Geld fließt, ist auch die Grenze zur Straftat für alle Beteiligte überschritten.

                  so läuft das nicht.

                  Ich habe darüber mal mit einer Standesbeamtin vom Amphoe gesprochen und auch mal ähnlich mit dem Nai Amphoe selbst.

                  Die Standesbeamtin meinte, wenn ihr die Nasenspitze, das Auftreten von einem Farang nicht passt, wenn er z.B. überheblich daher kommt, so nach dem Motto:
                  ich bin ein Westler, ihr habt zu kuschen – dann verlangt sie im Rahmen ihres Ermessensspielraumes alle Papiere für die Heirat, die sie verlangen darf.
                  Das wären dann Gesundheitszeugnis von einem zugelassenen KH/PKH – und eine Verdienstbescheinigung des Arbeitgebers/Rentenbescheid und wenn sie
                  ihn komplett fertig machen möchte, z.B. weil ihr der Altersunterschied hoch vorkommt, kann sie noch Nachweise verlangen, dass es sich um keine
                  Scheinehe handelt.
                  Hatten einen Kunden, der kam dann zu uns – weil er keine Ahnung hatte, wie er das nachweisen kann – die Heirat wurde am Amphoe abgelehnt.

                  Wir haben dann mit ihm zusammen Fotos zusammen gestellt, die ihn und seine Verlobte schon seit ein paar Jahren zusammen zeigen.
                  Haben dann von den Geschwistern eine Erklärung aufgestellt, dass die beiden wirklich zusammen sind und dann zuletzt noch den Kamnan ersucht,
                  das auch zu bestätigen. Dann konnten die beiden heiraten.
                  Er war halt ein Kotzbrocken – daher meine Erklärung oben, “wenn Farangs überheblich daher kommen”.
                  Verlobte von ihm erzählte dann meiner Frau auch, warum die Standesbeamten so sauer war – er hat sich nach 20 Minuten alle 10 Minuten beschwert, weil
                  er solange warten musste.

                  Also was heisst das für Behördengänge: immer freundlich bleiben, niemals nervös, aggressiv usw. werden.
                  Dann passt alles.

  5. Avatar SF sagt:

    Schon wieder glöscht! 

    • STIN STIN sagt:

      Schon wieder glöscht!

      natürlich – alles was Bashing, Verschwörungstheorien, Lügen usw. – wird gelöscht bzw. gar nicht
      freigeschalten.

      • Avatar SF sagt:

        Sie sollte sichmal festlegen,  was Sie mir vorwerfen. Ihre pauschalen Vorwürfe sie wie Sie selbst lächerlich! 

        Würde die Immigration anständige Arbeit leisten,  bräuchte es solche Läden, wie den von STIN nicht,  die vom Vermögen des Staates leben. Den Service könnte die Immi und andere Behörden übernehmen. 

        Mir tut der Japaner unsäglich leid. 

        Wieviele gibt es in seiner Situation? 

        Wieviele haben sich umgebracht? 

        Wenn TH das selbst übernimmt,  könnten die Leute, Jahrzehnte Geld nach TH bringen! 

        Der Japaner wäre heute vielleicht wieder verheiratet. 

        stin&Consorten müssen von TH leben! Diese Arbeit können die Thais selbst übernehmen. 

        Gäbe es diese Läden nicht,  wäre auch der "Service " der Immi besser! 

        • STIN STIN sagt:

          Sie sollte sichmal festlegen, was Sie mir vorwerfen. Ihre pauschalen Vorwürfe sie wie Sie selbst lächerlich!

          genau dieses Mail werf ich dir wieder vor. Lügen über Lügen…..

          Würde die Immigration anständige Arbeit leisten, bräuchte es solche Läden,
          wie den von STIN nicht, die vom Vermögen des Staates leben. Den Service könnte
          die Immi und andere Behörden übernehmen.

          wie schon oft erwähnt – machen wir keinen Kreditverleih bei Visaanträgen.
          Wir machen aber normale Visa für Deutschland, FZF usw. – aber kaum für Expats-Visa.

          Nein, Immi übernimmt keine Rechtsberatung, die helfen auch nicht bei den Papieren in Deutschland, nicht bei der Bestätigung im deutschen Konsulat usw.
          Wäre auch gar nicht möglich, da wären Korruptionsvorwürfe ohne Ende die Folge.

          Mir tut der Japaner unsäglich leid.

          nicht wirklich. Warum hatte er kein Visum? Kein Geld? Von was lebte er?
          Er hätte wissen müssen, dass es ihm in TH nicht anders geht, wie einer Thai in Japan, wenn sie ohne Visum
          aufgegriffen wird. Deportation – das gilt weltweit. Nur in manchen Ländern darf man vll nachhause bzw. innerhalb 14 Tage selbst ausreisen.

          Nur funktioniert diese etwas lasche Abwicklung in D nicht wirklich. Weil kaum einer freiwillig ausreist.

          Wieviele gibt es in seiner Situation?

          wird schon noch welche geben, wieviel weiß ich nicht.

          Wieviele haben sich umgebracht?

          nach einer Verhaftung hat man diese Option nicht mehr, daher springen wohl die meisten schon vorher vom
          Balkon.

          Wenn TH das selbst übernimmt, könnten die Leute, Jahrzehnte Geld nach TH bringen!

          das interessiert die Regierung nicht, sonst hätten sie die Westler nicht rausgeworfen, mit den Visaverschärfungen.

          Der Japaner wäre heute vielleicht wieder verheiratet.

          ja und die abgeschobenen Afghaner würden vll in Deutschland heute schon arbeiten und Steuern zahlen.
          So denkt aber TH und auch der Rest der Welt nicht.

          stin&Consorten müssen von TH leben! Diese Arbeit können die Thais selbst übernehmen.

          nein, von dem leben wir nicht, machen wir auch nicht.
          Nein, es ist der Immigration verboten, Rechtsberatung anzubieten – wäre illegal.
          Dafür gibt es weltweit Anwälte, Legal-Services – macht auch die Ausländerbehörde in D nicht.
          Da helfen auch wir schon tw.

          Gäbe es diese Läden nicht, wäre auch der “Service ” der Immi besser!

          nein, wie schon erwähnt – ist verboten.

          • Avatar SF sagt:

            Danke, für die Verdreheherei! 

            Sie sitzen hier am längeren Hebel.

            Ich kann aber fast 4.000 Ihrer Lügen beweisen! 

             

            • STIN STIN sagt:

              Ich kann aber fast 4.000 Ihrer Lügen beweisen!

              eine würde ausreichen 🙂

              • Avatar SF sagt:

                Sie sitzen am längeren Hebel. Was hilftes mir,  wenn ich 4001Lügen beweisen kann,  wenn Sie 4001 Beweise gelöscht haben! 

                • STIN STIN sagt:

                  Sie sitzen am längeren Hebel. Was hilftes mir,
                  wenn ich 4001Lügen beweisen kann, wenn Sie 4001 Beweise gelöscht haben!

                  einfach nicht lügen, wenn möglich mit Quelle aus neutralen Medien, keine Fake-Bilder, keinen selbsterrechneten Schmarrn – dann bleibt es
                  auch stehen.
                  Anders geht es nicht – sonst mutieren wir hier zum Verschwörungstheorie-Blog und dazu gibt es andere Foren und Blogs

  6. Avatar Wolf5 sagt:

    Wer sich über solche Schwachmaten, wie diesen Erwin, aufregt, ist selber schuld.
    Da werden von diesem Erwin (und nicht nur von ihm, es gibt in diesem Forum leider noch weitere solcher angeblichen „Gesetzesverteidiger“) die Denunzianten mit aller Kraft verteidigt, da sie sich ja angeblich für Recht und Gesetz einsetzen und andererseits wird akzeptiert, dass ein Staat mit seinen kriminellen Beamten seit Jahrzehnten Gesetzesbruch begeht und die Prostitution fördert und kräftig daran mit verdient.
    Von dem Umgang mit dem Gesetzen bezüglich Straßenverkehr ganz zu schweigen.

    Für mich ist eine derartige Doppelmoral nur zum Kotzen.

    Wie berndgrimm ganz richtig sagt:
    „Seine Nachbarn kann man sich leider nicht aussuchen, aber ich habe sicherlich lieber meine Thai  Nachbarn als Erwin

    Dem kann ich mich nur anschließen.

  7. Avatar berndgrimm sagt:

    Wolf5 sagt:

    5. März 2020 um 5:45 pm

    Kann man wieder nur sagen:
    Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.

    Stellt sich bei mir wieder die Frage, wofür dieses milliardenschwere System, wenn doch auf die Denunzianten Verlaß ist.
    Ohne diesen hätte die Beamten der Einwanderungsbehörde wieder einmal alt ausgesehen.

    Stattdessen konnten diese vielen Beamten der Einwanderungsbehörde TV-wirksam das Haus umstellen und diesen alten Mann endlich dingfest machen.

    Ein Bravo also an die vielen Beamten der Einwanderungsbehörde!!!

    Antworten

    • Avatar Erwin sagt:

      5. März 2020 um 8:09 pm

      Regen sie sich man ruhig auf.

      Es ist gut, dass es Leute gibt, die etwas genauer hinsehen.

      Jeder Illegale ist ein Straftäter, und Straftäter müssen bestraft werden. Vor der Deputation wäre ein kostenloser Aufenthalt in einem staatlichen Hotel angebracht.

      Ich hätte sie gern als Nachbarn

     

    Seine Nachbarn kann man sich leider nicht aussuchen, aber ich habe sicherlich

    lieber meine Thai  Nachbarn als Erwin!

    Die wuerden mich sicherlich nicht deshalb denunzieren weil ich gegen thailaendisches

    Gesetz oder eine thailaendische Verordnung verstossen haette.

    Die wuerden mich nur dann denunzieren wenn sie selber davon profitieren koennten.

    Ihr Staat ist ihnen schei..egal.Und seine Gesetze schon sowieso.

    Zur Sache selber : Ich kann den Mann verstehen. Wahrscheinlich hat seine

    Thai Frau die Immi Papiere fuer ihn ausgefuellt und er kann weder Englisch

    noch Thai schreiben.

    Ich lasse meine Formulare auch immer von meiner Frau in Thai ausfuellen,

    allerdings hauptsaechlich weil meine Handschrift nicht zu entziffern ist.

    Noch nicht mal durch mich!

    Ich hatte mir vor vielen Jahren, lange vor der Auslaenderhass Orgie der Immi

    selber mal ueberlegt einfach nicht mehr zur Immi zu gehen.

    Damals aus dem einfachen Grund weil mir der Weg von Prawet nach Chaeng Wattana

    zu weit war. Ich trauerte noch der Soi Suan Plu nach.Da war man mittendrin statt nur dabei.

    Ich habe den Gedanken dann verworfen weil ich sonst nie mehr Thailand

    auf offiziellem Weg verlassen koennen haette.

    Und meine 7 Wochen Europa brauche ich um mal von dem Irrenhaus hier

    Abstand zu bekommen.

    Damit meine ich nicht meine Thai Familie sondern Thailand.

    Und nun zum grossen Schwein und seinen BMW Smart Cars!

    Da der Japaner ja offensichtlich 3 Jahre lang hier mit offiziellem Visa

    gelebt hat und noch nicht einmal umgezogen ist war es ausschliesslich

    die Schuld der Immi dass man ihn 8 Jahre nicht gesucht hat.

    Man haette dazu auch kein Smart Car gebraucht sondern nur ordentliche

    Organisation in der Immi und ein Thai Fahrrad ohne Licht,ohne Bremsen

    und ohne Pedalgummis. Na ja, man hat ihn ja festgenommen ,

    Also haette man ein Fahrrad Samlor nehmen muessen.

    Oder noch besser, mit Peitschenhieben durchs Dorf getrieben.

    Passt auch besser zum Image vom grossen Schwein!

    Jedenfalls zeigt gerade die Wortwahl wie weit her es mit der

    immer propagandamaessig herausposaunten Menschenliebe

    dieser Militaerdiktatur und ihrer Lakaien ist.

    Wenn das Geld zuwenig ist, ist die Menschenliebe hier sehr  schnell zu Ende!

  8. Avatar ben sagt:

    @ unseren 'Rotkäppli Trump/Troll': ...Kann man wieder nur sagen: Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant…

    Da bin ich aber froh, dass unser 'braun Wolfi' wieder da ist, habe schon Bedenken gehabt, dass ihn die pöse Junta foltert…. 555 – ein schöner NormSatz unseres 'Rotkäppli Trump/Trolls' aus vergangenen Zeiten – den verwendet er schon seit den Zeiten als seine geliebte YL durchs Land tingelte..

     

  9. Avatar Wolf5 sagt:

    Kann man wieder nur sagen:
    Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.

    Stellt sich bei mir wieder die Frage, wofür dieses milliardenschwere System, wenn doch auf die Denunzianten Verlaß ist.
    Ohne diesen hätte die Beamten der Einwanderungsbehörde wieder einmal alt ausgesehen.

    Stattdessen konnten diese vielen Beamten der Einwanderungsbehörde TV-wirksam das Haus umstellen und diesen alten Mann endlich dingfest machen.

    Ein Bravo also an die vielen Beamten der Einwanderungsbehörde!!!

    • Avatar Erwin sagt:

      Regen sie sich man ruhig auf.

      Es ist gut, dass es Leute gibt, die etwas genauer hinsehen.

      Jeder Illegale ist ein Straftäter, und Straftäter müssen bestraft werden. Vor der Deputation wäre ein kostenloser Aufenthalt in einem staatlichen Hotel angebracht.

      Ich hätte sie gern als Nachbarn

    • STIN STIN sagt:

      Stellt sich bei mir wieder die Frage, wofür dieses milliardenschwere System, wenn doch auf die Denunzianten Verlaß ist.
      Ohne diesen hätte die Beamten der Einwanderungsbehörde wieder einmal alt ausgesehen.

      wäre ich in TH auf der Flucht, könnten mich auch nur Denunzianten verraten – ich wäre dann am Doi Anghkang in einem Shan-Dorf, wo sie mich
      gut kennen. Wenn man sich nicht anmeldet, nur im Haus bleibt – findet einen die Polizei halt nicht, weltweit nicht.

      Daher ja auch Aktenzeichen XY, Aufrufe in den Medien, im TV – bis man halt einen findet, der den Gesuchten dann verratet. Ich
      verwende dazu nicht “verraten” – sondern der gibt einen Hinweis – mit Belohnung oder ohne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)