Bangkok: Ab morgen wird von Einreisenden Kontaktinformationen verlangt

Die Abteilung für Krankheitskontrolle „Department of Disease Control“ (DDC) plant, alle eingehende Ankünfte in Thailand mit weiteren obligatorischen Maßnahmen zu konfrontieren. Dazu gehören auch Benachrichtigung über persönliche Informationen sowie Kontaktinformationen wie Mobiltelefonnummern und E-Mail Adressen. Die weiteren Anordnungen sollen als Teil der Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (Covid-19) Ausbruchs gesehen werden, sagte ein Sprecher des DDC.

Die Maßnahme beginnt am Donnerstag (12. März) und alle persönlichen Daten für ankommende Touristen werden 14 Tage lang nach ihrer Ankunft im System gespeichert.

Die Informationen können über das Einwanderungsformular TM8 oder eine von der National Science and Technology Development Agency entwickelte Anwendung bereitgestellt werden, die ebenfalls ab Donnerstag heruntergeladen werden kann.

Ausländische Touristen können ihre mobile SIM-Karte weiterhin für Telefonpakete mit Roaming-Service verwenden oder eine neue SIM-Karte für 49 Baht mit unbegrenztem Internet kaufen.

Der letzte Schritt erfolgte gestern nach einem dringenden Treffen im Büro der Nationalen Rundfunk- und Telekommunikationskommission (NBTC), an dem der Generalsekretär der NBTC, der Minister für digitale Wirtschaft und Gesellschaft (DES) sowie Vertreter der Einwanderungspolizei und des DDC teilnahmen.

Der Minister für digitale Wirtschaft und Gesellschaft (DES), Herr Buddhipongse Punnakanta sagte, die Regierung werde alle einreisenden Touristen um Zusammenarbeit bitten, um personenbezogene Daten und Kontaktdaten auf Einwanderungsformularen oder über die heruntergeladene Anwendung bereitzustellen.

Die Einwanderungsbeamten prüfen die Vollständigkeit der auf den Formularen oder in der App angegebenen personenbezogenen Daten, bevor Reisende den Einwanderungsschalter passieren können.

„Bitte nennen Sie dies kein Tracking-System, da der Staat sie nur dann verfolgt, wenn kritische Situationen auftreten und sie überwacht werden müssen, um den Ausbruch zu bewältigen“, sagte Minister Buddhipongse.

Er sagte, dass die täglichen Ankünfte durchschnittlich 70.000 Personen betragen, darunter 20.000 Thailänder und 50.000 Ausländer.

Inbound-Touristen, die sich weigern, die persönlichen Daten einzugeben, dürfen gemäß § 12 Abs. 7 des Einwanderungsgesetzes keine Einwanderungsstellen passieren, fügte er weiter hinzu.

Paiboon Amonpinyokeat, ein Cyber Rechtsexperte sagte, die Verwendung von Handy-Tracking sei eine wirksame Maßnahme, und andere Länder wie Singapur verlassen sich auf die Genauigkeit von GPS in Smartphones und Standorten von Mobiltelefonen, die so die Standorte genau bestimmen können.

Diese Maßnahme verstößt nicht gegen die Privatsphäre, da sie im Einklang mit dem Gesetz über die öffentliche Gesundheit steht, da dies eine schwerwiegende Epidemie ist und somit auch die öffentliche Sicherheit betrifft.

Die gesammelten Daten können in der Karte analysiert und für die Zoneneinteilung verwendet werden.

Die Daten können dazu verwendet werden, um das DDC zu benachrichtigen, wenn sich Personen in Quarantäne nicht an ihrem Platz befinden oder das DDC über Adressen informieren, und um Warnungen an andere Personen zu senden, die möglicherweise in der Nähe bleiben.

Die Maßnahme wird auch von Pawoot Pongvitayapanu, dem Geschäftsführer von Tarad.com, einem lokalen E-Marktplatz Betreiber, unterstützt.

„Die Verfolgungshistorie des Zielorts kann den Beamten dabei helfen, genau zu bestimmen, wer einem Infektionsrisiko ausgesetzt ist, wenn sie sich in der Nähe dieser Ziele befinden“, sagte Pawoot.

Der nächste Schritt ist das Senden von SMS-Benachrichtigungen an die Telefone derjenigen, die in der Nähe von riskanten Personen bleiben, sagte er weiter.

Beispielsweise können Warnungen an Personen gesendet werden, die mit dem elektrischen Zug reisen, wenn riskante Personen ebenfalls das System betreten.

Ein japanischer Geschäftsmann, der regelmäßig Thailand besucht, sagte, die Maßnahme mache ihn unruhig.

„Wenn ich nicht verpflichtet bin, nach Thailand zu kommen, würde ich das Land nicht besuchen wollen“, sagte Takashi Ozaki und bezog sich dabei auf die neue Maßnahme.

Er sagte, dies sei vielleicht keine schlechte Idee der Regierung, aber er wolle nicht überwacht werden.

„Wenn ich weiß, dass ich überwacht werde, werde ich nirgendwo hingehen“, sagte Herr Ozaki, der normalerweise ein- oder zweimal im Jahr Thailand besucht.

„Die Achtung der grundlegenden Menschenrechte ist sehr wichtig“, fügte er weiter hinzu.

Er sagte, er könnte sich entscheiden, dieses Jahr nicht nach Thailand zu kommen, da er warten kann, bis der Ausbruch beendet ist. / TP-BP

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
28 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Wolf5
Gast
Wolf5
15. März 2020 11:37 am

Unser stin versucht ja immer wieder, seine geliebte Junta für ihre „gute“ Arbeit im Zusammenhang beim Umgang mit dem Corona-Vius zu loben und versucht gleichzeitig, ein angebliches Versagen in D zu beweisen.
Dabei will ich nicht in Abrede stellen, dass auch in D (wie in den meisten Ländern dieser Welt (einschl. TH), welche mit dem Corona-Virus zu kämpfen haben) viele Fehler gemacht wurden.

Deshalb kommt stin jede Meldung recht, welche dieses Versagen in D beweisen soll und er nutzt deshalb insbesondere solche Meldungen, welche von der Journaille aus dem Zusammenhang gerissen oder falsch wiedergegeben werden.

Deshalb sein Beispiel mit dem Bericht in der Springer-Zeitung „ BZ“ in welcher die Aussage von Drosten, wonach in D mit bis zu 278.000 Toten zu rechnen sei, nur aus dem Zusammenhang gerissen, wiedergegeben wurde.

Ich hatte deshalb bereits die ausführliche Aussage von Drosten als Link eingestellt.

Nun hat sich der Virologe Kekulé nochmals der Aussage Drosten angenommen und widerspricht – Sterbezahlen niedriger.

Seine Rechnung für den „worst case“ sähe anders aus, so Kekulè.

Lege man die Zahlen aus China zugrunde, die er als verlässlich bezeichnete, käme man bei einer Hochrechnung für Deutschland auf ca. 40.000 Tote im schlimmsten Fall.
https://www.focus.de/gesundheit/alexander-kekule-bei-markus-lanz-virologe-rechnet-den-worst-case-fuer-deutschland-vor-und-korrigiert-horror-szenario_id_11758908.html

SF
Gast
SF
15. März 2020 10:20 am

Wieso bezeichenen sie die Wahrheit als "sinnbefreit"? 5555

STIN sagt:

14. März 2020 um 7:23 pm

SF: Es kommen viele alte Menschen nach TH und viele, die kaum Englisch und /oder Thai können.

Viele Alte haben sich ihr Se-Mart-Phone einstellen lassen und können es jetzt “oberflächlich” nutzen!

STIN: ja, aber die haben sowieso ein Problem und zwar täglich – weil sie auch mit den ATMs in Englisch nicht zurecht kommen.
Das sind dann i.d.R. unsere Kunden – die zahlen halt ihren Teil und bekommen alles fertig serviert.

Gaebe es solche Einrichtungen nicht und die Behoerden wuerden kundenfreundlich arbeiten , bliebe der Welt vieles erspart!

Was brauche ich einen ATM, wenn ich auch mit und ohne Deklarierung Bargeld mitnehmen kann!? Wofuer gibt es Hotelsafe?

Die Welt ist lange noch nicht reif, auf bargeldlos umzustellen.

Zu behaupten, man steckt sich ueber auslaendische Geldscheine an, aber nicht ueber thailaendische, ist das laecherlichste, was hier als Fake jemals verbreitet wurde.

Kann ich nicht kochen, muss ich auch ins Restaurant und mich bedienen lassen – oder Maid einstellen.

Ihre Vergleiche sind so beschis*en wie die Toilettenbrillen auf Autobahnraststaetten!

 

Sie haben zuviel Soylent Green gesehen!? Wollen Sie jetzt die Alten weltweit ausrotten?

Sie glauben, weil Sie jetzt reich sind, und wenn Sie alt sind, immer noch reich sind, geht Ihnen das wo vorbei!

UNSER Problem ist, viele Politiker greifen in Ihrer Hilfslosigkeit nach jedem Strohhalm!

…. und das sind Spinner, die mehrer Sprachen beherrschen immer willkommen!!!

Dafuer koennen Sie aber ueberhaupt nicht mit Zahlen umgehen!

Wenn ich dann Ihre Fehler aufdecke, loeschen Sie es und luegen!

 

Etwa 20% der Weltbevoelkerung ist alt!

DAS waeren 2mrd "Rentner" . Klar nicht alle bekommen so etwas wie "Rente", aber es werden immer mehr.

Es sind aber immer noch mehr, als die 70-"200" mio Chinesen9Von denen auch nur wenige perfekt Englisch koennen), die einen Reispass haben sollen!

DIE haben alle erstmal nur 5 Tage Urlaub und Feiertage.

Die Rentner haben auch Feiertage , haben aber auch 365 Tage Urlaub!

Also:

Chinesen = 100.000.000 x5 Tage=       500.000.000 Urlaubstage

Rentner   = 1.000.000.000 x 365 =365.000.000.000 Urlaubstage

Ich schreibe das extra mit Nullen aus und untereinanter, damit das auch Schriftgeleerte verstehen!

 

Aber was soll diese ganze Erfassung??

Definitionen der Influenza-Pandemiephasen durch die Weltgesundheitsorganisation

Phase 3, Beginn der Alarmphase: Vereinzelt werden Menschen von einem neuen Subtyp infiziert, die zum Beispiel unabhängig voneinander Kontakt zu infizierten Tieren hatten. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist sehr selten und tritt allenfalls bei engem Kontakt zu einem Infizierten auf.

Phase 4: Örtlich eng begrenzte Häufung(en) von Infektionen (zum Beispiel 25 Erkrankungen innerhalb von zwei Wochen) und begrenzte Mensch-zu-Mensch-Übertragungen sind dokumentiert, was jedoch nahelegt, dass der Subtyp nur unzureichend an den Menschen angepasst ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pandemie

Warum uebertraegt die WHO nicht endlich auf Corona!

In TH gibt es keine Phase 3.

Ich frage mich ernsthaft, gibt es bei der WHO Interessenskonflikte!???

 

 

SF: Das herunterladen einer App und das Ausfüllen in Englisch, wurd bei vielen panikähnliche Zustände auslösen!

STIN: das ist schon heute so – meine Mutter kann auch kaum noch Bankgeschäfte durchführen, alles online
Muss Tochter helfen. Banken kommen vll sogar bald ganz weg – oder man zahlt 50 EUR monatlich für Direkt-Service.

Was hat das mit dem zu tun, was ich geschrieben habe!?

Die Leute sitzen im Flieger und bekommen Panik, was hat das mit Ihrer Mutter zu tun, die sie am Liebsten gegen Soylent Green eintauschen wuerden!?

Warum spricht die WHO da nicht endlich klare Worte??? “Gefälligkeitsaussagen” sind mehr als fehl am Platz!

Weil die WHO keinen Grund hat, Modernisierung der Welt zu stoppen. Bargeld kommt weg, was dann?

Ich glaube nicht, das sollten Sie entscheiden. DAS ist ein Generationen Problem! Auch die Abschaffung von Muschelgeld hat seine Zeit gebraucht.

Auch wenn jetzt fast alle in TH ein Konto haben, haben noch lange nicht alle ein Smartphone und koennen das nutzen, Wie soll das ohne Bargeld gehen?

Sie sind ein weltfremde, sprachbegabter Phantast!!!!!!

Wer mit 55 Jahren kein Smartphone dementsprechend bedienen kann, wird das nicht mehr lernen.

Wollen Sie die Selbstmordrate hochtreiben!???

Eben faengt es an krank zu werden!!!!!!

SF: Eine Pandemie bis Phase3 (siehe Influenza – Pandemiephasen) ist nichts besonderes! Durch den
Flugtourismus/ ‘Reiseffekt’ wird alles sehr schnell zur Pandemie!

STIN: Corona ist eine Pandemie,

Siehe oben! Deswegen MUSS die WHO endlich fuer Klarheit sorgen, sonst muss sie sich echt Interessenskonflikte vorwerfen lassen!

 

STIN: Ebola, Dengue nicht.

Weil es der WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus noch nicht dazu erklaert hat!

WARUM????????

Aber Zika war dann schon eine Pandemie?  WARUM!?

Man erwartet in D 60-70% Infizierte – das wären dann um die 50 Millionen Infizierte gesamt. Wieviele davon sterben werden,
wird man sehen – aber sicher nicht wenig.

Wahnsinn! 50 mio alleine in D!? Sind Sie Hellseher? Ich dachte Prayut wuerde Panikmacher wegsperren lassen.

SF: Und man kann es gar nicht oft genug sagen,
Dengue Fieber ist auch eine Pandemie, weiß aber nicht ob das schon dazu erklärt urde.

STIN: nein, keine Pandemie.

Es sind uebe 50% der Menschheit (4.000.000.000 Menschen) davon betroffen!

SF: Da erkranken jedes Jahr ~100-390 mio Menschen. 22.000 (meist Kinder) +
großer Dunkelziffer sterben jedes Jahr. Und auch da hat TH einen großen Anteil!

STIN: Es sind lt. WHO derzeit jährlich bis zu 50-100 Millionen Erkrankungen,

"GESCHAETZT"! Und das schaetzt die WHO schon seit Jahrzehnten!!! Jetzt verbreiten sich aber alle 4 DEN-Arten immer mehr auf alle betroffenen Laender, wo vorher nur ein Typ auftrat.

Da sollte doch jedem klar sein, die Zahl der Infektionen vervielfacht sich.

Nicht umsonst erfasst man weltweit nur noch die schweren Verlaufsformen, weil es sonst zu viele nullen hat.

Aber deswegen sollte eine Enrichtung wie die WHO trotzdem Ihre Schaetzungen aktuallisieren!!!!!

STIN: 500.000 davon ernster – nur 22.000 sterben.
Man geht eher nur von einer Dunkelziffer bis zu 390 Millionen aus – nicht verifiziert.

Man schickt viele vorher zum Sterben nach hause!!! Dann werden sie im KH nicht gezaehlt!! Auch international gibt es Abstimmungsschwierigkeiten. Mein Freund (?>70)  wurde auch entlassen und ist dann wohl im Hotel verstorben.

Ich gehe heute davon aus, ein einfacher Brei aus Papayablaettern haette ihn mit grosser Wahrscheinlichkeit retten koennen! Auch eine Blutspende haette ihn wohl retten koennen. Er hatte aber wahrscheinlich keine Versicherung und das Geld hat seine Thaifrau verwaltet!

Auf jeden Fall ist er als Deutscher bis heute nicht als DF-Toter erfasst!

 

Nochmal:

Als Pandemie wird eine länder- und kontinentübergreifende Ausbreitung einer Krankheit beim Menschen bezeichnet, im engeren Sinn die Ausbreitung einer Infektionskrankheit. Im Unterschied zur Epidemie ist eine Pandemie örtlich nicht beschränkt,[1] es kann aber auch bei Pandemien Gebiete geben, die nicht von der Krankheit betroffen werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pandemie 

Also ist auch DF eigentlich eine Pandemie, wird aber vom  WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus  dazu erklaert. WARUM??

SF
Gast
SF
14. März 2020 4:45 pm

xxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

Es kommen viele alte Menschen nach TH und viele,  die kaum Englisch und /oder Thai können. 

Viele Alte haben sich ihr Se-Mart-Phone einstellen lassen und können es jetzt "oberflächlich" nutzen! 

Das herunterladen einer App und das Ausfüllen in Englisch,  wurd bei vielen panikähnliche Zustände auslösen! 

Ich hatte das schonmal bei Japaner mit dem labgen Overstay versucht rüberzubringen. 

STIN  ist jung, kann mehrere Sprachen,  und kann sich gar nicht da rein versetzen! 

Man soll einfach mal allen Parlaments-,  Senatsmitgliedern abverlangen,  das auf Englisch(!!! ohne Thai sehen zu können) durchzuführen . Also App auf englisch hochladen und dann auf Englisch ausfüllen. 

Ich denke,  die Hälfte kann das nicht und so wird es auch im Flugzeug sein. 

Was soll das bringen,  außer auch gute Urlauber langfristig zu vergrähmen!? Und jeder wird das bei ~50Freunden und Bekannten weitergeben. Ich kann mir nicht vorstellen,  das kann sich TH leisten. Die Lebenskünstler,  die damals Indien rausgeschmissen in TH mit offenen Armen aufgenommen hat,  sollte die Immi und Touristenpolizei auch anders rausbekommen!!! 

TH und die Parlamentarier sollten für (!!!) TH diesen Test durchführen!  Dann könnten sie nachvollziehen was in den alten Menschen abgeht! 

STIN kann es nicht!!!! 

Was bitte soll das bringen?! 

Warum spricht die WHO da nicht endlich klare Worte???  "Gefälligkeitsaussagen" sind mehr als fehl am Platz! 

Eine Pandemie bis Phase3 (siehe Influenza – Pandemiephasen)  ist nichts besonderes! Durch den Flugtourismus/ 'Reiseffekt' wird alles sehr schnell zur Pandemie! 

Hier besteht DRINGENDER Handlungsbedarf der WHO sonst stehen uns heftige Zeiten Bevor! 

Zum Reiseeffekt tragen auch die reichen thailänder ganz erheblich dazu bei!!! 

Nicht umsonst hängen jetzt bis zu 7.000 in Italien fest!  Wieviel davon waren denn in China,  in Korea,  … In D??? 

Und man kann es gar nicht oft genug sagen,  Dengue Fieber ist auch eine Pandemie,  weiß aber nicht ob das schon dazu erklärt urde. 

Da erkranken jedes Jahr ~100-390 mio Menschen. 22.000 (meist Kinder)  + großer Dunkelziffer sterben jedes Jahr. Und auch da hat TH einen großen Anteil! 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. März 2020 10:08 am
Reply to  STIN

STIN antwortet:

Eine Pandemie bis Phase3 (siehe Influenza – Pandemiephasen) ist nichts besonderes! Durch den
Flugtourismus/ ‘Reiseffekt’ wird alles sehr schnell zur Pandemie!

Corona ist eine Pandemie, Ebola, Dengue nicht.

Man erwartet in D 60-70% Infizierte – das wären dann um die 50 Millionen Infizierte gesamt. Wieviele davon sterben werden,
wird man sehen – aber sicher nicht wenig.

 

Um noch einmal auf die Realität zurückzukommen:

Vorvorgestern gab es in Thailand  laut Junta und STIN

59 Corona Fälle und die Junta hatte angeblich Alles

unter Kontrolle , vorgestern kamen noch die elf

Säufer dazu und es waren 70!

Heute ist es eine Pandemie und gibt der Junta

die Möglichkeit eine grosse Zahl ausländische

Geiseln zu nehmen die män hier ausnehmen kann.

Schliesslich geht äuch die Thäiländische Wirtschäft

nach Wächstumsprognosen von 2-3% vorgestern

Heute plötzlich äuf Tieftäuchstätion , gänz ohne U-Boote.

Aber STIN hat äuch dort schon eine Entlastung:

In D ist ja Alles viel schlimmer !

50 Milionen Infizierte, hunderttausende bis Millionen

Virustote.

Ich möchte noch dazufügen dass er die Hirn Spätschäden

noch garnicht mitgezählt hat.

STIN ist derzeit wohl in D und wohl auch die meiste Zeit

im Jahr dort.

Ich bin derzeit leider noch in TH und würde gern

wie jedes Jahr wenigstens für 7 Wochen einmal

heraus aus dem Paradies und lieber in ein

Katastrophenland wie D um mich von den Folgen

des paradiesischen Lebens in Thailand zu erholen.

50 Millionen angeblich Infizierte in D stören mich nicht.

Und bei 1,75 Mio Toten (3,5%) werden wenigstens

die Rentenkässen entlästet.

Leider werden diese Toten weniger ÄfD Wähler

äls vielmehr Sozen sein.

Wenigstens stirbt män in guter Gesellschäft.

Satire Ende!

 

Wolf5
Gast
Wolf5
14. März 2020 9:11 am

stin beweist erneut, dass er im Stil seiner von ihm mehrfach zitierten Bild-Journaille weitermacht.

So hatte der von stin zitierte Virologe Drosten sich bei Maischberger darüber beschwert, dass seine Aussagen immer wieder aus dem Zusammenhang gerissen werden.
Was seine Aussage mit den genannten 278.000 Corona-Toten tatsächlich auf sich hat, wird in dem, von mir zitierten Bericht ausführlich dargestellt.

So sagte Drosten auch u.a. :
“In den sozialen Medien wird hierzu viel Drama gemacht.
Und es gibt auch viele Bestrebungen, Drama zu machen.”
So gebe es inzwischen auch Unternehmen, die Profit aus den Zahlen schlagen wollten und gezielt hohe Sterblichkeitsraten streuen würden, so Drosten.
“Ich finde nicht gut, wenn man die Fallzahlen nicht korrekt betrachte.”
Viele würden so rechnen, dass die neu erkrankten ja in zwei Wochen alle noch sterben könnten und damit die Rate deutlich steigen könnte.
Aber dies sei keine seriöse Art der Berechnung.
https://www.focus.de/gesundheit/news/pandemie-virologe-klaert-ueber-neuartiges-virus-auf-immunitaet-sterblichkeit-dauer_id_11723764.html

Und was stin´s ominösen Link der WHO anbelangt, dass sich Thailand gut gegen den Corona-Virus aufgestellt hat, meint stin plötzlich: „war vor Tagen in den Medien, bitte suchen.“

Da ich jedoch nicht über stin´s Glaskugel verfüge, wird es mir auch nicht möglich sein, einen Link zu finden, welchen es vermutlich gar nicht gibt.
Solche sinnlosen Forderungen kannten wir ja zur Genüge von diesem z.Z. nicht mehr agierenden Troll RD.

Auch was die Richtigkeit der Zahlen bezüglich Corona-Erkrankter anbelangt, so bleibt immer noch die Frage, ob die Krankenhäuser außerhalb großer Städte dieses erkennen und wie sie damit umgehen – deshalb sind auch weiterhin Zweifel angebracht.

Das von stin zitierte Ranking von 2019 ist kein Beweis dafür, dass diese Regierung im Notfall im Kampf gegen eine Pandemie auch bestehen würde.

Man muß sich nur die ständig widerrufenen Maßnahmen dieser Regierung und insbesondere dieses Gesundheitsministers vor Augen halten – da sieht die Sache schon völlig anders aus.

Ich hatte aus eigener Erfahrung den Umgang der Thai-Behörden am Flughafen Bangkok erleben dürfen – Professionalität sieht anders aus!!!

Zum Schluß meint dann stin noch:
„Ich kann ja auch nix dafür, dass TH nun deinem Wunsch – zu versagen, diesmal nicht nachkommt.“
und verwechselt wieder einmal ein landschaftlich schönes Land mit zumeist liebenswerten Menschen mit einer verkommenen korrupten Regierung –
was für mich bedeutet: richtig, dieser Junta wünsche ich, dass sie versagt, was auch gar nicht mehr so abwegig ist, denn wir brauchen nur das Ende der Corona-Krise abwarten.

Wolf5
Gast
Wolf5
13. März 2020 7:04 pm

Wenn stin erneut behauptet:
„Einfach mal die Fragen beantworten: wieviele Corona-Infizierte gibt es in TH?
Dann die Meldungen dazu von der WHO, die Massnahmen – die die Regierung umsetzt usw.
Fazit: alles im grünen Bereich…..
Panikmache sehe ich eigentlich in TH eher bei dir.“

kann ich nur antworten, dass ich, seit wir über das Coronavirus diskutieren, immer wieder vor Panikmache warnte, während stin unentwegt den Untergang D voraussagte, zuletzt mit seinem Artikel über die bis zu 278.000 Corona-Toten in D.

Kann man jeder den verschiedenen Blogs leicht nachprüfen.

Was die Anzahl der Corona-Infizierten in TH anbelangt, so habe nicht nur ich an den veröffentlichten Zahlen so meine Zweifel.

Wie schreibt die NZZ vom 12.03.2020:
„Thailands Infektionsfälle steigen – die Wirtschaft braucht ein Sauerstoffgerät
Auch in Südostasien werden wirtschaftliche Hilfsprogramme gegen den Coronavirus-Schock geschnürt. Indonesien, Thailand und Malaysia haben vermutlich hohe Dunkelziffern.
Thailand ist aufgrund des Tourismus und der Exportindustrie besonders verwundbar.
Mit 70 infizierten Personen und einem Todesfall zählt das Königreich im internationalen Vergleich auf den ersten Blick immer noch zu den am Rande betroffenen Ländern.
Letzteres könnte mit der Hitze zusammenhängen, die derzeit tagsüber durchgehend über 34 Grad beträgt, was die Ausbreitung des Virus angeblich bremst.
Aber die tatsächlichen Zahlen liegen ohnehin viel höher.“
https://www.nzz.ch/wirtschaft/thailand-infektionsfaelle-steigen-wirtschaft-leidet-ld.1545707?reduced=true

Nun wird stin uns ja bestimmt bald mit seinem Link über die Einschätzung der WHO, das sich Thailand gut gegen den Corona-Virus aufgestellt, hat überraschen.

Meine mehrfachen bisherigen Nachfragen zu diesem Link blieben ja bisher ohne Antwort, so dass ich nun schon wieder fast der Auffassung bin, stin hat nur wieder auf sein Bauchgefühl gehört und demzufolge gar keinen Beweis für seine Behauptung!!!

Wolf5
Gast
Wolf5
13. März 2020 3:54 pm

Was will uns stin wieder einmal mit einem 7 Tage alten Artikel aus der „BZ“ ( einer Boulevardzeitung aus Berlin, welche genauso wie die „Bild“ zum Springer-Konzern gehört) beweisen, in welcher ein Virologe mutmaßt, dass es bis zu 278.000 Corona-Toten in Deutschland geben könnte.

Wie so oft unterschlägt stin natürlich wieder das Wesentliche, nämlich:
„Bei Rechnung fehlt entscheidende Komponente.
278.000 Virus -Tote in Deutschland? Wie der Top-Virologe seine Zahl meint!
Die Fallsterblichkeit bei Corona liegt derzeit zwischen 0,3 und 0,7 %. “
https://www.focus.de/gesundheit/news/pandemie-virologe-klaert-ueber-neuartiges-virus-auf-immunitaet-sterblichkeit-dauer_id_11723764.html

Nun ist gerade der Springer-Konzern dafür bekannt, mit Falschmeldungen und Panikmache sein Geld zu verdienen – kennen wir von unserem stin in diesem Forum ebenfalls.

Deshalb ein kleines Beispiel, wie die Bild (um möglichst viel Umsatz zu machen) die Angst mit Corona schürt:
„Die kranke Welt der „Bild“-Zeitung
Seit Beginn des Jahres (bis zum 9.03.2020) hat die „Bild“-Zeitung über 700 Mal das Wort „Corona“ gedruckt. „
https://bildblog.de/119490/die-kranke-welt-der-bild-zeitung-3/

Deshalb komme ich nochmals auf meine Frage zurück:
„Aber für unseren stin wird es ja ein leichtes sein, mich und auch andere User von dem Lob der WHO zu den „erfolgreichen“ Maßnahmen der Junta zu überzeugen, indem er einfach mal den entsprechenden Link einstellt.“
und hoffe diesmal auf eine nachprüfbare Antwort.

ben
Gast
ben
13. März 2020 12:38 pm

@ braun Wolfi: …Aber für unseren stin wird es ja ein leichtes sein, mich und auch andere User von dem Lob der WHO zu den „erfolgreichen“ Maßnahmen der Junta zu überzeugen, indem er einfach mal den entsprechenden Link einstellt…

Unser liebster Wolfi hat immer Recht… – nun hat doch die pöse Junta einen weltweiten Börsencrash ausgelöst – den Ölpreis auf 30 USD stürzen lassen – und damit wird Thailand endlos leiden – das alles nur, dass die Eliten an der Macht bleiben… unser Trumpel macht auch gut mit, aber alles soll zum richtigen Zeitpunkt wieder in Ordnung sein – so ist es mit diesen Demokratien!

 

Wolf5
Gast
Wolf5
13. März 2020 9:18 am

wenn stin meint: „die Dinge die du hier als negative Beispiele aufgezählt hast – laufen in allen Ländern so“,
mag das vielleicht stimmen, aber wir diskutieren hier über Thailand und auch deshalb befaßt sich die Kritik an der Junta, wie in der „Bangkok Post“ beschrieben, mit den unausgegorenen und ständig widerrufenen Maßnahmen dieser Junta, welche wir bereits seit 6 Jahren von dieser Junta gewohnt sind und welche schon mehrfach zu Recht als Wischi-waschi Politik gekennzeichnet wurde.

Auch die Aussage stin´s: „Also bleiben wir hier besser bei der Einschätzung der WHO und die meinte halt vor Tagen: Thailand hat sich gegen den Corona-Virus gut aufgestellt“
ist nicht so leicht überprüfbar.

Auf der Webseite der WHO findet man zwei aktuelle Pressemitteilungen zu Thailand:

1. Pressemitteilung vom 04.03.2020:
Die WHO drängt darauf, sich weiterhin auf die Eindämmung von COVID-19 in Thailand zu konzentrieren, um die Reaktion der Regierung auf die Verbreitung von COVID-19 zu verstärken

2. Pressemitteilung vom 10.03.2020:
Antwort von COVID-19: Die WHO begrüßt die Ankunft von Medizinprodukten aus den USA in Thailand

Aber für unseren stin wird es ja ein leichtes sein, mich und auch andere User von dem Lob der WHO zu den „erfolgreichen“ Maßnahmen der Junta zu überzeugen, indem er einfach mal den entsprechenden Link einstellt.

gg1655
Gast
gg1655
13. März 2020 6:50 pm
Reply to  STIN

Mit anderen Worten kein Link oder irgendetwas anderes das deine aussagen,was das Lob der WHO angeht,bestätigen würde. Wie immer nur am Suchen ob man was finden kann das von Thailand ablenkt. Dazu dieses Thema(Corona) zu verwenden ist Ekelhaft. Schäm dich STIN. Du bist wirklich das Letzte.

SF
Gast
SF
13. März 2020 9:00 am

Und meine Meinung löscht STIN! Und das mit pauschalen Begründungen. 

Es wird eben immer lächerlicher was man(?) hier alles durchdrücken und TH unterjubeln will. 

Für all das braucht es Gesetze,  die in einer Demokratie vom Parlament beschlossen werden. 

Das kann man nicht durch eine Veröffentlichung in den Gazetten heilen!!! 

Auch wenn man damit ungewollte Urlauber loswerden kann,  wird man aber auch langfristig die gewollten abschrecken. 

Es wäre an der Zeit,  die zuständigen Behörden machen endlich ihre Arbeit richtig! 

Hoffentlich wird bald das "Internet" entmachtet,  sonst geht bald gar nichts mehr! 

Wolf5
Gast
Wolf5
12. März 2020 8:55 am

Wenn stin meint: “TH macht das schon recht gut„
(gemeint ist in diesem Falle der Umgang mit dem Coronavirus), will ich nicht wieder eine Diskussion beginnen, da sie zu nichts führen würde, da, wie stin bereits richtig meinte:
„Du hast deine Meinung und ich meine“.

Trotzdem will ich den anderen Usern die Auffassung der „Bangkok Post“ zur „guten“ Arbeit dieser Junta nicht vorenthalten.

So kann man dort u.a. lesen:
„Die Prüfungen und Schwierigkeiten der Prayuth Chan o-cha-Regierung (unter Quarantäne stellen oder nicht unter Quarantäne stellen?) nehmen weiter zu und werden uns durch einen schwindelerregenden Nachrichtenzyklus in Echtzeit mitgeteilt.
In unkoordinierten Anträgen (die angesichts der parlamentarischen Misstrauensabstimmung sogar noch die Uneinigkeit der Opposition übertrumpfen) geben das Gesundheitsministerium, General Prayuth und verschiedene Kabinettsmitglieder rund um die Uhr neue Maßnahmen heraus, um die Ausbreitung des Coronavirus (Covid-19) einzudämmen.
Die vorgeschlagenen Maßnahmen, wie die jetzt schon wieder verworfenen Bargeldausgaben des Finanzministeriums, könnten als vertraut erscheinen.
Tatsächlich unterscheiden sie sich nicht so sehr von anderen Resolutionen, die in den letzten Monaten verabschiedet wurden wie zum Beispiel die Essen – Einkaufen – Ausgeben ( Chim, Shop, Chai ) Kampagne der Regierung.
Zugegeben, es gab viel zu tun, insbesondere für einen gewissen aufbrausenden General, der in den letzten sechs Jahren wiederholt sagte, er wolle nicht an der Macht bleiben, habe aber die Ausgangstür bisher noch immer nicht gefunden.
Die schlechte Reaktion der Regierung auf den Virusausbruch wird uns Geld und vielleicht sogar Leben kosten und ist symptomatisch für eine größere Krankheit, die Thailand lähmt.
Nachdem General Prayuth und seine frühere Militärregierung sich fast fünf Jahre lang auf Abschnitt 44 seiner Interimscharta verlassen hatten, gewöhnten sie sich offenbar an hilfeähnliche Lösungen, die das Gesetz ihnen erlaubte, aus einem magischen Hut zu ziehen.
Hier Aufträge erteilen, Stunden später dort auch schon wieder widerrufen.
Seiner derzeitigen Regierung scheint es schwer zu fallen, diese Gewohnheit zu beseitigen, wie kürzlich in der Bewältigung der Coronavirus (Covid-19) Krise gezeigt wurde. Die meisten halbgebackenen „Korrekturen“ sind nicht nur unwirksam, sie können auch die Grundursachen der Probleme nicht beheben – beispielsweise die Verschreibung von täglichen Paracetamol Dosen an einen Krebspatienten.

Im Gegensatz dazu hat die aufgelöste Future Forward Partei Anfang letzten Monats eine Webseite gestartet, die sich auf Crowdsourcing Methoden stützt, mit denen Benutzer die nächstgelegene Apothekenausgabemaske und das Alkoholgel finden können.
Diese Art von Initiative, die mehr als tausend Personen zum Informationsaustausch mobilisiert, könnte sich in ihrem Ansatz nicht von einem einzelnen Parlamentsmitglied aus dem Regierungslager unterscheiden, das dieselben Artikel an die Wähler verteilt.
Crowdsourcing ist eine Strategie, die gefördert werden sollte, wenn wir nur die paternalistische Führung loslassen würden.

Anstatt gezielte wirtschaftliche Maßnahmen zu ergreifen, erhalten wir schlecht definierte Handzettel.
Anstelle von Agrar- und Landreformen erhalten wir im Zusammenhang mit der Auflösung von Monopolen 120.000 Bäume, die von der CP Group gespendet wurden.
Anstelle der Meinungsfreiheit werden uns Tage der offenen Tür im thailändischen Khu Fah Gebäude mit dem Slogan „Haben Sie ein Problem? Wenden Sie sich an den Premierminister“ versprochen.
Wir fordern Handlungen, bekommen aber nur Gesten.
Aber wenn sich die Krisen häufen, sehen diese Gesten nur noch nach Gesten aus.“

http://thailandtip.info/2020/03/11/die-pruefungen-und-schwierigkeiten-der-prayuth-regierung-nehmen-weiter-zu/

Fazit: in Thailand unter dieser Junta bleibt alles wie gewohnt!

Wolf5
Gast
Wolf5
11. März 2020 3:39 pm

Neben der umfangreichen Überwachung will Thailand auch noch folgendes durchsetzen:

„In den nächsten Tagen sollen Reisende aus den besonders betroffenen Ländern Südkorea, China, Macao, Hongkong, Italien und Iran verpflichtet werden, ein Gesundheitszeugnis vorzulegen, teilte das Gesundheitsministerium mit.

Wer dem nicht nachkomme, müsse mit einer Strafe rechnen.

Das thailändische Gesundheitsministerium empfiehlt Reisenden aus diesen sowie aus acht weiteren gefährdeten Ländern zudem eine freiwillige 14-tägige häusliche Quarantäne.
Die Isolierungsempfehlung gilt demnach auch für Ankömmlinge aus Deutschland, Japan, Singapur, Frankreich, Spanien, die Schweiz, die Niederlande und die USA.
Deutsche brauchen also kein Gesundheitszeugnis, und Urlauber sind nicht verpflichtet in ihrem Hotelzimmer zu bleiben.“

https://www.travelbook.de/news/coronavirus-covid-19-wichtige-reisehinweise-fuer-urlauber

Da kann man nur sagen – es lebe der Thailand-Urlaub, wer jetzt kommt, hat selber Schuld.

Trotzdem rechnen die Thai-Behörden noch immer mit monatlich 1,5 Mill. Ankünften von Ausländern, welche dann zu überwachen sind – welch ein Optimismus!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
11. März 2020 7:23 pm
Reply to  Wolf5

Da kann man nur sagen – es lebe der Thailand-Urlaub, wer jetzt kommt, hat selber Schuld.

Trotzdem rechnen die Thai-Behörden noch immer mit monatlich 1,5 Mill. Ankünften von Ausländern, welche dann zu überwachen sind – welch ein Optimismus!

 

Thailand ist ja nach Bekundung dieser formidablen Militärdiktatur

eh das einzige Land weltweit welches das Corona Virus total

unter Kontrolle hat, nur 59 Corona Fälle hat und auch schon

ein wirksames Gegenmittel hat.

Da wollen natürlich alle Corona Flüchtlinge hin.

Eigentlich wird ja keiner aus einem Corona Gebiet reingelassen

aber gegen eine kleine Spende oder die Buchung eines

Amti Corona Packages ist sicher Einiges möglich!

Ich habe ein ganz anderes Problem:

Ich möchte im Mai wie jedes Jahr endlich aus dem Paradies

für 7 Wochen weg und käme erst Anfang Juli wieder.

Ich habe Probleme beim Buchen des Fluges.

Niemand kann garantieren dass der Flug überhaupt stattfindet

und falls doch , werde ich bei der Rückkunft eventuell

garnicht mehr reingelassen!

Selbstquarantäne wäre auf unserer Halbinsel garkein Problem

und wenn die mir einen Aufpasser von der Immi/Polizei

mitgeben würde ich den dazu benutzen unserer Thai Security

beizubringen nicht jeden Thi der ihnen Geld gibt in unsere

Anlage reinzulassen! Ob sowas wohl klappt?

Wenn die mich zurückschicken kann ich nicht mehr in meine

FeWo weil die bis Anfang Oktober ausgebucht ist.

Woanders fehlte mir der persönliche Service und vor Allem

meine Europa Kleidung!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
13. März 2020 10:25 am
Reply to  STIN

Warum erzählt nur immer STIN solche angeblichen Färäng Erfolgsstories in Thäiländ?

Warum trauen sich solche Erfolgsmenschen

nicht wenigstens selber hier zu schreiben?

Hier ist jä noch keine Öffentlichkeit.

Hier bekommen wir nur Leute wie Erwin

vorgesetzt die zwar selber zugeben

aus Koh Sämui abgehauen zu sein

äber ihren Frust über ihr  verpfuschtes Leben

in Thäiländ

än uns Thäiländ Relälisten äuslässen müssen?