Bangkok: Webseite zur Überwachung der Risikogebiete in Thailand eröffnet

Ein thailändisches Team namens 5Lab, das Websites, Software und Anwendungen entwickelt, hat eine Website eingeführt, die sich der Verfolgung der Ausbreitung des Covid-19-Virus in Thailand widmet.

Die am Freitag (13. März) offiziell gestartete Website https://covidtracker.5lab.co bietet Informationen mit Echtzeit-Updates zu Personen in Thailand, die als infiziert bestätigt wurden, einschließlich Standort, Gesundheitszustand sowie Datum und Uhrzeit der Bestätigung.

„Alle Daten enthalten Quellenangaben, um die Zuverlässigkeit zu gewährleisten, vor allem beim Gesundheitsministerium“, sagte der Geschäftsführer Nithi Prasanpanich. Er ist jedoch der Ansicht, dass die 5Lab-Website nützlicher sein wird als aktuelle Informationsquellen.

„Die Informationen der Regierung sollten zugänglicher sein, als nur in allgemeinen Erklärungen veröffentlicht zu werden“, sagte er.

„Sie sollte online Informationen bereitstellen, da nur wenige Menschen die Pressemitteilungen sehen können. Und jedes Update sollte Open Source sein, dasselbe Format verwenden und systematisch gespeichert werden. Dann können Programmierer die Daten in ein Programm hochladen.“

Aktualisierungen werden CovidTracker manuell hinzugefügt, nachdem sie sachlich überprüft wurden.

Das Team war am Freitag dabei, einen weiteren Server hinzuzufügen, um das wachsende Interesse an der Site zu decken, nachdem bereits Abstürze durch Überlastung aufgetreten waren. / WB-TN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
paul
Gast
paul
15. März 2020 11:50 am

eine typische thai app sagt viel aber doch nichts aus! nutzlos! HIER EINE WEBSEITE WELCHE DAUERNT AKTUALISIERT WIRD UND BESSERE AUSKUNFT GIBT ÜBER ANZAHL; GENESEN; TOTE und das welweit. https://interaktiv.morgenpost.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/

SF
Gast
SF
15. März 2020 8:09 am

Wenn hier nicht bald die WHO ihre Hausaufgaben macht,  sehe ich düstere Zeiten auf diese Welt zukommen!!! 

Eine Pandemie ist heute durch die Reisetätigkeit nicht mehr aufzuhalten,  ist in den Stufen 1+2(siehe Influenza)  auch nichts,  was Panik auslösen muß und die Thais selbst tragen im sehr großen Maß (siehe Passagierzahlen in den internationalen Flughäfen von TH. Und sehr viele THais machen Rundflüge,  auch über China. 

Außerdem muß endlich eine klare und verbindliche Aussage über die Gefährlichkeit der Krankheit gemacht werden. 

Wenn es,  was sehr wahrscheinlich ist,  ein Vielfaches an Erkrankungen gibt,  sinkt die Todesrate (überwiegend Alte mit Vorerkrankubgen) ganz erheblich. 

Somit wird die ganze Welt mit einem billigen Taschenspielertrick verar*cht und die WHO "nickt ab"!!!

Dengue Fieber ist in meinen Augen schon lange eine Pandemie  und da infizieren sich viele in TH selbst (10-20mio!?) und da sterben überwiegend gesunde Kinder dran. 

SF
Gast
SF
16. März 2020 6:40 am
Reply to  STIN

Wie kann die WHO eine Erklaerung abgeben, wenn sie keine Ahnung hat!

Wolf5
Gast
Wolf5
15. März 2020 7:52 am

Da kann unser Junta-Sprachrohr stin noch so oft behaupten:
„in TH läuft alles gut – keine Sorge“ oder „Einfach mal die Fragen beantworten: wieviele Corona-Infizierte gibt es in TH? – Dann die Meldungen dazu von der WHO, die Massnahmen – die die Regierung umsetzt usw.
Fazit: alles im grünen Bereich…..“

so sehen dies Leute, welche sich mit der Materie auskennen, doch etwas anders:

„Ärzte geben für das Coronavirus eine Warnung der Stufe 3 aus-
Angesichts der schleppenden Reaktion der Regierung auf diese Gesundheitskrise haben die Thailänder guten Grund zur Sorge, ob die Behörden auf Phase 3 oder sogar auf das Worst-Case-Szenario vorbereitet sind, berichtet die Bangkok Post heute (14. März 2020).

Da die Zahl der Infektionen gestern bei 75 lag, bestand das Gesundheitsministerium darauf, dass das Land noch nicht in die Phase 3 eingetreten ist.

Es gibt jedoch keinen Grund zur Selbstzufriedenheit.

Das Fehlen proaktiver Testmethoden durch die Regierung sowie laxe Quarantäne- und Überwachungsmaßnahmen bedeutet, dass niemand weiß, wie hoch die Anzahl der unentdeckten Fälle in Thailand tatsächlich sein könnte.

Das öffentliche Gesundheitssystem des Landes ist dafür bekannt, dass es nur über begrenzte Ressourcen verfügt.

Das Hinzufügen einer steigenden Anzahl von Covid-19 infizierten Patienten zu diesem System wird es nur überlasten.

Wenn keine proaktiven Maßnahmen ergriffen werden, warnt der Bericht, dass Infektionen einen Punkt erreichen könnten, an dem sie nicht mehr kontrolliert werden könnten und die Zahl der infizierten Patienten schnell ansteigen und laut den im Bericht enthaltenen Prognosen bis Mai 2.250 Personen erreichen könnte.
http://thailandtip.info/2020/03/14/aerzte-geben-fuer-das-coronavirus-eine-warnung-der-stufe-3-aus/

Fazit: selbst die Ärzte in TH haben so ihre Zweifel an den gemeldeten Zahlen, da niemand weiß, wie hoch die Anzahl der unentdeckten Fälle in Thailand tatsächlich sein könnte.