Bangkok: Ärzte stufen Corona-Pandemie zu “Stadium-3” hoch

Eine Vereinigung von Ärzten fordert die thailändische Regierung auf, sich darauf vorzubereiten, dass Coronavirus (Covid-19) eine „Stadium 3“ -Pandemie in Thailand wird, während gleichzeitig auch die langsame Reaktion der Behörden auf die Ausbreitung der Krankheit kritisiert wird.

Auf ihrer Facebook Seite gab die Thoracic Society of Thailand eine emotional aufgeladene Erklärung ab, in der sie davor warnte, dass das Land möglicherweise nicht für eine drastische Eskalation der Fallzahlen gerüstet sei.

Der Anstieg der Zahl der Fälle in dieser Woche, insbesondere der Fälle, die der lokalen Übertragung zugeschrieben werden, deutet darauf hin, dass das Land laut den Aussagen der Ärzte mit dem Eintritt in die dritte Stufe beginnt.

Die Gesellschaft sagte, sie habe versucht, die beteiligten Behörden auf die Notwendigkeit von Vorbereitungen aufmerksam zu machen. „Und obwohl es eine gewisse Reaktion gibt, reicht dies immer noch nicht aus, um diese große Gesundheitskrise zu bewältigen“, heißt es in der offiziellen Erklärung.

In Phase 3 – dem höchsten Ausbruch – müssen alle staatlichen und privaten Krankenhäuser alle Patienten mit schweren Covid-19 Infektionen identifizieren und in Krankenhäusern zur Behandlung isolieren, um die Übertragungsrate zu senken, so die Gesellschaft.

Nachdem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Covid-19Ausbruch zur Pandemie erklärt hatte, hat Thailand in den letzten Tagen einen Anstieg lokaler Infektionscluster verzeichnet. Es besteht die Möglichkeit, dass das Land bald in die dritte Phase eintritt – wenn sich das Virus schnell auf eine beträchtliche Anzahl von Menschen auf Gemeindeebene ausbreitet.

Angesichts der schleppenden Reaktion der Regierung auf diese Gesundheitskrise haben die Thailänder guten Grund zur Sorge, ob die Behörden auf Phase 3 oder sogar auf das Worst-Case-Szenario vorbereitet sind, berichtet die Bangkok Post heute (14. März 2020).

Da die Zahl der Infektionen gestern bei 75 lag, bestand das Gesundheitsministerium darauf, dass das Land noch nicht in die Phase 3 eingetreten ist. Es gibt jedoch keinen Grund zur Selbstzufriedenheit. Das Fehlen proaktiver Testmethoden durch die Regierung sowie laxe Quarantäne- und Überwachungsmaßnahmen bedeutet, dass niemand weiß, wie hoch die Anzahl der unentdeckten Fälle in Thailand tatsächlich sein könnte.

Die Phase-3-Strategie des Gesundheitsministeriums umfasst Maßnahmen zur allgemeinen Koordinierung, Behandlung und Eindämmung. Diese Maßnahmen sind jedoch zu weit gefasst und es fehlen spezifische Ausführungsstrategien, die definiert werden sollten.

Um den Plan umzusetzen, muss die Regierung die Einrichtung medizinischer Einrichtungen und die Bereitstellung medizinischer Versorgung sowohl für Fachkräfte als auch für diejenigen, die mit Patienten in Kontakt stehen, priorisieren. Diese Aufgabe könnte jedoch bergauf gehen. Selbst unter den gegenwärtigen Bedingungen ist es nicht möglich, eine ausreichende Verfügbarkeit der grundlegendsten Verbrauchsmaterialien sicherzustellen – Gesichtsmasken und Händedesinfektionsmittel auf Alkoholbasis.

Die Verwaltung von General Prayuth Chan o-cha muss spezifische Maßnahmen für dieses Szenario ausarbeiten und sie der Öffentlichkeit zugänglich machen. Wenn das Land in die dritte Phase eintritt, liegt der Schwerpunkt auf der Behandlung im Krankenhaus. Es werden mehr Krankenhausbetten, medizinische Ausrüstung und Fachkräfte benötigt, um Patienten zu behandeln und zu versorgen.

Das öffentliche Gesundheitssystem des Landes ist dafür bekannt, dass es nur über begrenzte Ressourcen verfügt. Das Hinzufügen einer steigenden Anzahl von Covid-19 infizierten Patienten zu diesem System wird es nur überlasten.

Die Regierung muss vorausdenken und Gesundheitseinrichtungen und andere private und öffentliche Orte bestimmen, um diese Patientengruppe zu versorgen. Es sollte auch bewertet werden, ob genügend medizinische Fachkräfte und Hilfsmittel für Tests und Behandlungen zur Verfügung stehen, und wenn nicht, welche Alternativen es geben soll.

Unbekannt ist auch, ob die Regierung strenge Richtlinien für soziale Distanzierung verfolgt, wie beispielsweise die Suspendierung von Schulen und Telearbeit, wenn das Land die Stufe 3 oder sogar noch schlechter erreicht. Diese Strategien werden von entscheidender Bedeutung sein, um die Übertragungsrate zu verlangsamen.

Die derzeit beste Strategie besteht darin, den Ausbruch durch proaktive Tests und Überwachung der Infektionsrisiken einzudämmen. Der Einsatz von Big Data und Technologie kann dabei helfen, die Ansteckung im Auge zu behalten und Bereiche zu identifizieren, in denen Infektionen gemeldet wurden.

Kürzlich hat ein privates Unternehmen namens 5Lab eine Online-Plattform erstellt, die Standorte von geborgenen und hospitalisierten Patienten sowie bestimmte Bereiche identifiziert, in denen der Verdacht auf Infektionen besteht. Die Anwendung meldet auch gefälschte Nachrichten über Infektionen.

Die aufgelöste Future Forward Partei hat auch Crowdsourcing-Methoden eingesetzt, um Benutzern die Suche nach den nächstgelegenen Apotheken zu ermöglichen, in denen Masken und Alkoholgel ausgegeben werden.

Die Thoracic Society of Thailand hat gestern eine Erklärung veröffentlicht, in der beschrieben wird, wie sich staatliche und private Krankenhäuser auf einen Ausbruch der Stufe 3 vorbereiten sollten, und die Besorgnis über die mangelnde Bereitschaft des Staates zum Ausdruck gebracht wird.

Es scheint, als ob diese drei Gremien in dieser Virusgesundheitskrise der Kurve voraus geblieben sind, während die Regierung sie weiterhin wie gewohnt behandelt.

Die Gesellschaft zielte auch auf Regierungsbehörden ab, die für die Bekämpfung des Virus verantwortlich sind: „Der Virusausbruch hat gezeigt, dass staatliche Mechanismen zur Reaktion auf nationale Krisen immer einen Schritt zurückliegen.

„Aber das dämpft nicht den Geist von Medizinern, die sich diesen winzigen Feinden nicht ergeben werden. Wir werden uns nicht vor denen verneigen, denen es an Fachwissen mangelt und die nicht verstehen, wie wir arbeiten. Jetzt ist die Zeit für uns, uns auf den Krieg vorzubereiten.“ selbst wenn es keine effizienten Waffen oder entscheidenden Kommandeure gibt „, heißt es in der Erklärung.

In der Zwischenzeit teilte Tares Krassanairawiwong, der Generaldirektor der Abteilung für Unterstützung des Gesundheitswesens, mit, dass die Abteilung mit Wirkung zum 5. März einen Befehl erlassen habe, der privaten Krankenhäusern untersagt, Notfälle mit Covid-19 Infektionen abzuweisen.

Wenn es notwendig ist, Patienten an andere Krankenhäuser zu überweisen, müssen sie sicherstellen, dass die Überweisungen ordnungsgemäß angeordnet sind, und dürfen Patienten nicht reisen lassen, um für sich selbst eine Behandlung zu suchen, sagte Dr. Tares.

Sukhum Kanchanapimai, der ständige Sekretär für öffentliche Gesundheit, betonte auch die Notwendigkeit für China, zu seiner normalen Produktion von medizinischen Werkzeugen zurückzukehren, insbesondere von chirurgischen Masken und anderen notwendigen medizinischen Gegenständen, um die Epidemie weiter zu bekämpfen.

Er sagte, die thailändische Regierung habe bereits um ihre Unterstützung beim Versand von 180 Millionen chirurgischen Masken, einer Million medizinischen N95-Masken und einer Million medizinischer Schutzuniformen gebeten.

Er sagte auch, dass alle Krankenhäuser unter der Verantwortung des Ministeriums heute medizinische N95-Masken und andere notwendige Schutzuniformen erhalten werden, und fügte hinzu, dass die Regierung alle medizinischen Mitarbeiter, die gegen die Krankheit kämpfen, uneingeschränkt unterstützen werde, einschließlich zusätzlicher Zahlungen für medizinisches Personal.

Trotz der zunehmenden Anzahl bestätigter Fälle sagte Dr. Sukhum, der Ausbruch sei im Inland erst in der zweiten Phase.

Stufe 2 bedeutet, dass die Verbreitung von Covid-19 immer noch begrenzt ist und sich hauptsächlich auf Rückkehrer aus Übersee, Ausländer aus den betroffenen Ländern und Personen beschränkt, die in engem Kontakt mit den beiden Gruppen stehen.

Es gibt nur zwei Fälle, in denen das Ministerium nicht auf eine Infektionsursache hinweisen kann, sagte Dr. Sukhum.

Laut der Nachrichtenagentur Isara hat die Notfalleinsatzzentrale der Abteilung für Krankheitskontrolle einen Bericht erstellt, der darauf hinweist, dass Thailand voraussichtlich nicht in die dritte Phase eintreten wird, da die bestehenden Maßnahmen die Ausbreitung des Virus theoretisch noch kontrollieren können.

Die Agentur zitierte jedoch den Bericht, in dem sie darauf drängte, dass soziale Distanzierung, insbesondere ein Verbot von Massenversammlungen, in diesem Monat in acht Hochrisikoprovinzen, einschließlich Bangkok, umgesetzt werden muss.

Wenn keine proaktiven Maßnahmen ergriffen werden, warnt der Bericht, dass Infektionen einen Punkt erreichen könnten, an dem sie nicht mehr kontrolliert werden könnten und die Zahl der infizierten Patienten schnell ansteigen und laut den im Bericht enthaltenen Prognosen bis Mai 2.250 Personen erreichen könnte.

 

Quelle: Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
25 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
SF
Gast
SF
16. März 2020 12:42 pm

Natürlich ist es eine Pandemie! 

Spanier,  Italiener,  ….. Deutsche, Tennisleher,  …  die im Sommertourismus arbeiten,  sind auf dem Sprung für die Rückkehr in die Heimat! Hunderttausende!

Umgekehrt kommen reiche Thailänder zum Thai-Neujahr von Weltreise zurück. Einige bringen auch Corona mit. 

Und schon hat man ein Pandemie!  Na und!?

Solange die sich alle in China angesteckt haben,  wo es wahrscheinlich eine sehr,  sehr hohe Dunkelziffer gibt,  ist das alles eigentlich "Alltag"!

Erst wenn sich Leute IN Ländern außerhalb Chinas von Menschen anstecken, wird es gefährlich. 

Und da wird es mehr als schwammig und die "angeblichen" Fälle,  kommen nicht von der verläßlichen Presse und werden auch nicht bestätigt. 

Ich sage nochmal,  die WHO muß endlich ihre Hausaufgaben machen,  sonst haben jedes Mal,  wenn es ein neues Medikament gibt,  Stunden später eine Pandemie und Panikkäufe dazu. 

gg1655
Gast
gg1655
16. März 2020 10:22 pm
Reply to  SF

Die Pharmaindustrie hätte ihren Aufgaben nachkommen sollen. Es gab ja schon "Verwandte" Viren. SARS und MERS stammen doch ebenfalls aus dieser "Virenfamilie". Und auch damals gab es schon Starke Auswirkungen auf die Wirtschaft. Aber diese Viren waren zwar tödlicher aber weniger Ansteckend. Es wurde angefangen zu Forschen aber als abzusehen war das die Gewinnmargen nicht sehr Hoch ausfallen hat man das einfach eingestellt. An Krebs ist einfach mehr zu verdienen. Also Forscht man lieber daran.

SF
Gast
SF
17. März 2020 6:37 am
Reply to  gg1655

Trotzdem ist die WHO gefordert!

Wolf5
Gast
Wolf5
16. März 2020 12:28 pm

Wenn berndgrimm meint:
„An Scharlatanen und gewissenlosen Geschäftemachern mangelt es in Thailand nicht“

so bleibt festzustellen, dass es derartige Arschlöcher leider nicht nur in Thailand gibt.

So ist die deutsche Firma CureVac führend bei der Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Coronavirus.

Und nun versucht dieser Egoist Trump, den Impfstoff hauptsächlich für die USA zu sichern.

Hopp, Haupteigner der Tübinger Firma, bezeichnete in seiner Ablehnung am Sonntagabend den US-Präsidenten indirekt als unsolidarisch:
“Wenn es uns hoffentlich bald gelingt, einen wirksamen Impfstoff gegen das Corona-Virus zu entwickeln, soll dieser Menschen nicht nur regional sondern solidarisch auf der ganzen Welt erreichen, schützen und helfen können”.
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/curevac-donald-trump-lockt-tuebinge-impfstoff-firma-und-forscher-in-usa-a-1305445.html

Richtig so!!!

gg1655
Gast
gg1655
16. März 2020 10:16 pm
Reply to  STIN

Wo kein Kläger da kein Richter. Wenn ihn jemand Anzeigt hat er ein Problem. Wucher ist auch so schon Strafbar. §291 StGB sieht da 0,5 bis 3 Jahre und im besonders schweren Fall bis zu 10 Jahre vor. Sollte aber unser Halbjurist wissen. Will er aber nicht.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
17. März 2020 6:06 pm
Reply to  STIN

In TH wäre er schon verhaftet,

Jedenfalls nach der Regierungspropaganda und STIN.

Die Realität sieht ganz anders aus.

Nirgendwo wird mehr am Unglück anderer Leute und

der Geistergläubigkeit verdient als in Thailand.

Im Fernsehen treten zwar viele Leute mit Maske auf

aber auf den Strassen und in den Malls nicht.

 

SF
Gast
SF
18. März 2020 7:15 am
Reply to  STIN

Wegen den hohen Feinstaubwerten!!! 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. März 2020 11:27 am

Das Corona Virus gibt nicht nur in Thailand allen möglichen Scharlatanen

und Geschäftemachern ein neues Betätigungsfeld.

An Scharlatanen und gewissenlosen Geschäftemachern mangelt es

in Thailand nicht und an gutgläubigen(?) Opfern auch nicht.

Thais verkleiden sich gerne und sie maskieren sich auch gern.

Und sie lassen sich gern etwas einreden.

Am liebsten natürlich eine Story in der sie als Held oder

wenigstens als unschuldiges Opfer mit Heldenmut vorkommen.

Beides bekommen sie von der Propagnda dieser Militärdiktatur

geliefert.

Weshalb wird das Corona Virus von dieser Militärdiktatur

so hochgespielt?

-man kann das Ausland dafür verantwortlich machen

-man hat zwar selber keine Ahnung aber die Anderen auch nicht

-man kann von den wirklichen Problemen des Landes ablenken

und etwaige Demonstrationen der Kritiker unterbinden

-man kann sich am Ende selber feiern ohne etwas geleistet zu haben.

 

SF
Gast
SF
16. März 2020 8:41 pm
Reply to  STIN

Frau Merkel macht das schon!  5555
Frage mich nur, was Putin für eine Rolle spielt!?

gg1655
Gast
gg1655
16. März 2020 10:10 pm
Reply to  STIN

Es ist doch völlig egal was in anderen Ländern ist. Es geht nicht um andere Länder. Wenn jemand dein Kind erschießt wär es dir dann ein Trost wenn dir einer erzählt das in Mexiko noch viel mehr Kinder erschossen werden?  Würdest du so einem nicht sagen das dich das nicht interessiert und er verschwinden soll? Genau so ist deine(dümmliche) Argumentation aber aufgebaut. Und auf nichts anderes. Aber das ist einfach nur Dumm und nicht Zielführend. Zumindest nicht für einen Normalen Menschen. Für dich aber anscheinend schon. Liegt aber am Ziel. Die einen wollen Verbesserung die anderen wollen nur ablenken.

SF
Gast
SF
15. März 2020 10:18 pm

Eine Vereinigung von Ärzten fordert die thailändische Regierung auf, sich darauf vorzubereiten, dass Coronavirus (Covid-19) eine „Stadium 3“ -Pandemie in Thailand wird, 

WER sind denn diese Verbrecher!!!!? 

Eine Pandemie,  egal welcher Stufe,  darf nur der Generalsekretär  der WHO ausrufen.  Was sollen da solche Fakes über inoffizielle  Internetseiten. 

Die gehören alle weggesperrt, ……..

eapfler
Gast
eapfler
16. März 2020 10:45 am
Reply to  SF

WHO spricht von PANDEMIE ,laut Zeitung oder TV-

exil
Gast
exil
15. März 2020 7:04 pm

Wir leben in Tirol und jetzt wurde auf Grund von Corona der Ausnahmezustand ausgerufen. Kein Gedanke mehr an Tourismus und die Einnahmen die verloren gehen. Die Gesundheit der Menschen geht vor.

Sämtliche Beherbergungsbetriebe werden ab heute geschlossen, alle Schulen geschlossen, die Wintersaison wird 3-4 Wochen früher einfach beendet. Trotz der tollen Auslastung wird hier dicht gemacht ohne Rücksicht auf Verluste.

Was macht man in Thailand? Nichts!!!!!!

Man versucht noch immer Touristen ins Land zu locken. Auf der anderen Seite werden wir als dreckig beschimpft. Und das nicht nur jetzt. Diese Erfahrung durften wir schon vor Jahren machen. 

STIN verharmlost alles immer noch, selbst wenn man die ersten Touristen mit Holzprügeln aus dem Land jagen würde nachdem man sie ausgeraubt hat.

Die Tourismusgebiete in Österreich bitten die Gäste in ihre Heimatländer zurück zu kehren obwohl man deren Geld sicherlich brauchen könnte. 

Wenn Corona in Thailand voll zum Ausbruch kommt, wird der liebe STIN sicherlich Zuflucht in seinem Geburtsland suchen. Aber sonst ist alles super im LOS.

exil
Gast
exil
15. März 2020 11:20 pm
Reply to  STIN

Wo steht Thailand gut da, in der Statistik die es selbst getürkt hat.

In diesem Land kann man wirklich keinen Zahlenangaben trauen die veröffentlicht werden. 

Aber Hauptsache der General hat sein Land fest in der Hand und alles ist offiziell unter Kontrolle.

SF
Gast
SF
16. März 2020 6:47 am
Reply to  STIN

Link oder :Liar:

Wo gibt es denn in TH geeignete Quarantaene- Einrichtungen?

WIE kommen denn die Schwerkranken, vom Flughafen in diese Einrichtungen, ohne Gefaehrdung fuer die Bevoelkerung?

Wieviel Menschen sind denn bis heute in Voll-Quarantaene/

…..

Sie koennen zwar sehr schnell luegen und noch schneller loeschen, aber hier kommen Sie gerade nicht nach!!!

 

Wer hat eigentlich festgestellt und entschieden woran der Tote tatsaechlich gestorben ist. Gibt es da eine Prozentuale Aufteilung!?

Wolf5
Gast
Wolf5
15. März 2020 4:43 pm

Heute (15.03.2020) wurden 32 neue Covid-19-Fälle in Thailand gefunden.
Damit hat sich die Zahl der Corona-Fälle auf 114 Erkrankte erhöht.
https://www.nationthailand.com/news/30384127?utm_source=category&utm_medium=internal_referral