Bangkok: Labor entwickelte 15-Minuten Test für das Corona-Virus

Laut den Berichten in der thailändischen Presse soll ein Labor in Thailand einen 15 Minuten Test für das Coronavirus (Covid-19) entwickelt haben. Thailand verfügt insgesamt über 35 Labors, in denen täglich 100 bis 200 Proben auf das Covid-19-Virus getestet werden können.

In Kürze sollen laut den offiziellen Angaben aber noch 20 weitere Labors eröffnet werde. Es gibt jetzt jedoch auch schon ein Superlabor, in dem täglich bis zu 4.000 Tests durchgeführt werden können.

Die Einrichtung, die am Freitag (13. März) vom Department of Medical Sciences des Gesundheitsministeriums vorgestellt wurde, verwendet die PCR – Methode (Rapid Polymerase Chain Reaction) zum Testen auf eine Infektion mit dem Coronavirus.

Eine große Menge der chemischen Lösung, die für die schnellen Tests benötigt wird, soll bereits in der nächsten Woche importiert werden, sagte ein Beamter der zuständigen Abteilung.

Die Tests nach der PCR – Methode werden dann voraussichtlich ab dem nächsten Monat verfügbar sein, sobald es von der Food and Drug Administration freigegeben wurde. Es handelt sich um ein 15-minütiges Rapid Medic Kit, das ebenfalls von der Abteilung entwickelt wurde.

Es scannt eine Blutprobe aus der Fingerspitze oder Schleim aus dem Hals und bestätigt innerhalb von wenigen Minuten entweder eine Virusinfektion oder einen gesunden Zustand der getesteten Person.

Das Kit kostet ungefähr 1.000 Baht, während ein Labortest 3.000 Baht oder sogar noch mehr kosten kann.

Mehrere Krankenhäuser in Thailand sollen laut den Angaben der Behörden bereits eigene Versionen von Testkits entwickelt haben.

Das Handelsministerium hat die chinesische Regierung inzwischen um 1,8 Millionen chirurgische Gesichtsmasken und N95-Masken gebeten.

Die Versorgung mit den Masken für das medizinische Personal wird aufgrund der hohen öffentlichen Nachfrage, aufgrund der weiteren Ausbreitung des Virus und aufgrund der starken Luftverschmutzung in den Städten bald erschöpft sein, berichtet das Ministerium.

In diesem Zusammenhang hat ein Abgeordneter aus Bangkok den Generaldirektor des Ministeriums für Binnenhandel als einen Lügner bezeichnet. Der Generaldirektor hatte in den Medien behauptet, seine Agentur habe bereits reichlich Schutzmasken an die Geschäfte verteilt.

Sira Jenjaka von der Phalang Pracharath Partei sagte dazu am Freitag (13. März), er habe früher an diesem Tag mehrere Apotheken in der Nähe des Siriraj Krankenhauses besucht und dabei erfahren, dass die Vorräte seit Monaten knapp waren und es auch bzw. gerade in der letzten Zeit keine Verbesserung gegeben habe.

Und doch behauptete der Abteilungsleiter, Wichai Pochanakit, es gebe keinen Mangel an Gesichtsmasken und sie seien in der Öffentlichkeit für 2,5 Baht pro Stück leicht zugänglich, sagte Sira.

Er sagte, Wichai sollte in Betracht ziehen, zurückzutreten, nachdem er gelogen und den Bürgern Probleme bereitet hatte. Aus diesem Grund plane er, seine Anklage gegen Wichai wegen der Meldung falscher Informationen zu erheben. / TP-TN

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Wolf5
Gast
Wolf5
16. März 2020 11:30 am

Auch hier kann unser stin wieder seine Propagandamaschine anwerfen und versuchen, Gründe zu finden, um damit diese Aussagen zu korrigieren.
Vielleicht sollte er hier seine “tausenden” TH-Freunde und -Verwandten befragen und uns überraschen.555

Nun zur Meldung:
Da die globale Coronavirus-Pandemie eskaliert und immer mehr Länder in kritische Zustände geraten, wird die thailändische Bevölkerung besorgter und besorgter über die Bedingungen vor Ort und verliert allmählich das Vertrauen in die Regierung.

Laut “offiziellen” Veröffentlichungen des MOPH, das derzeit seltsamerweise nur 82 Fälle (inzwischen wurden ja 114 gemeldet) und 1 Todesfall umfasst (niemand weiß, wie die tatsächlichen Zahlen ausehen, da die Gesundheitsbehörden und Ärzte der Provinzen etwas anderes sagen.

So gibt es etwa einige tausend vermuteter Fällen, die beobachtet oder als PUIs bezeichnet werden (niemand weiß, wie hoch die aktuellen Zahlen dieser PUIs am Sonntag (15.03.2020) sind, da einige von der MOPH sagten, dass dies mehr als 1.400 sind, während andere sagten, dass es ungefähr 11.800 sind.

Weiterhin bleibt auch eine andere Frage offen:
Warum bleiben PUIs in einer so langen Zeit in einem Krankenhaus, wenn ein PCR-Nukleintest die Ergebnisse innerhalb von 25 bis 45 Minuten und ein zweiter Test innerhalb von 24 Stunden die Situation bestätigen kann, aber einige Patienten dort extrem lange festgehalten werden.

Das wirft die Frage auf, ob all dies tatsächlich infizierte Fälle mit milden Symptomen sind, während diejenigen, die als infiziert gelten, tatsächlich die schwer infizierten Fälle sind?
https://www.thailandmedical.news/news/thailand-coronavirus-updates-public-gradually-losing-faith-in-government,-many-questions-remain-unanswered

SF
Gast
SF
15. März 2020 10:11 pm

15 Minuten Test!  55555

Kann nicht endlich mal einer diesen Müll unterbinden? 

Was hilft ein Test von 15 Minuten,  wenn Transport-,  Liegezeiten,  … 3-5Stunden betragen? 

Wie lange sollen denn die Staus im Airport werden?! 

55555

SF
Gast
SF
15. März 2020 10:39 pm
Reply to  STIN

xxxxxx zensiert

Dieser Test kann NICHT  vor Ort ausgewertet werden! 

xxxxxx

SF
Gast
SF
16. März 2020 1:58 pm
Reply to  STIN

STIN sagt:
15. März 2020 um 11:02 pm

XXXXXXX zensiert,  da weltfremd

Sollen die Passagiere da draufpinkeln? 

Was hilft es,  wenn man weiß,  einer hat Corona? 

DAS kommt bei einer Pandemie öfters vor!!! 

Um das zu wissen,  brauche ich kein Schnelltest! 

Damit hat man keine Berechtigung jemand in Zwangs-Quarantäne zustecken. Auch noch in eine (überteuerte) in einem PrivatKH,  die er selbst bezahlen muß. 

PKHs können eine Quarantäne überhaupt nicht sicherstellen. 

Was man wissen muß,  ist,  ob das von Mensch zu Mensch ansteckend ist!!!!  Und das kann KEIN Schnelltest!!! 

 

Der Hammer ist das mit dem Coronatoten in TH! 

Der hatte DF im schweren Stadium. 

Wenn da jetzt rauskommt,  man hat dem Blut gegeben und er hat sich damit Corona reingezogen,  dann wäre das der Oberhammer überhaupt! 

Wie soll der sich denn sonst Corona holen? 

Hat man den in ein Corona-Quarantäne-Zimmer gelegt? 

xxxxxxx

exil
Gast
exil
15. März 2020 9:27 pm

Thailand hats erfunden?

Es gibt schon einige Schnelltests seit einiger Zeit auf dem Markt.

Gibt es eigentlich etwas, dass Thais nicht besser können oder besser wissen? 

Kein Wunder das der normale Thai denkt er sei ein Übermensch, mit welchen Lügenmärchen er bereits in der Schule überschwemmt wird, selbst die Geschichte des Landes ist ein mehr oder weniger Lügenmärchen. 

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. März 2020 10:13 am
Reply to  exil

Leider vollkommen richtig.

Thailand ist in nix international wettbewerbsfähig.

Die Exporterfolge  kommen von den japanischen und

chinesischen Firmen, die Touristen sind Ausländer die

das Geld selber hierhin bringen.

Es besteht eine grosse Diskrepanz zwischen dem wirtschaftlichen

Erfolg und der eigenen Leistung.

Arbeit und Leistung werden hier schlecht bezahlt und können

vom Thai Management auch nicht beurteilt werden.

Reich wird man hier durch Betrug an den ungebildetsten

und ärmsten, durch Steuerbetrug,durch Korruption,

durch Bodenspekulation, durch Ausbeutung von Mensch,

Tier,Natur und durch Mitkassieren.

Thai Management plappert Worte nach ,deren Sinn man überhaupt

nicht versteht und lädt Apps herunter deren Wirkungsweise,

Sinn und Zweck man überhaupt nicht versteht oder gar kennt.

Wenn ein Thai mal ein wenig zweckdienlich arbeitet

und nicht Alles was Andere aufgebaut haben mit dem Ar…

wieder einreisst so fordert er dafür den Nobelpreis!

Dazu bekommen die  Unterbelichteten welche noch nie in einem

zivilisierten ordentlichen Rechtsstaat waren oder eine Fremdsprache

lesen oder trotz Google Translate verstehen können,

ständig eingebläut dass Thailand und Thainess das Mass

aller Dinge ist.

Und natürlich alles Böse aus dem Ausland und von Ausländern kommt.

 

SF
Gast
SF
16. März 2020 8:51 pm
Reply to  STIN

Fast alle Nachbarländer haben pro Rai einen höheren Ertrag,  weil in TH auch hier Gelder für die Bewässerung versickern. 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
17. März 2020 8:45 am
Reply to  STIN

So ist TH beim Reishandel weltweit führend – meist auf Platz 1.

 

Unter Thaksins Nummerngirl hiess soetwas Reisbetrug

Unter dieser "guten" Militärdiktatur heisst

es Reishandel weil ja keiner von Aussen

irgendetwas überprüfen kann.

Die Gelben Reishändler wurden ja

im Jingluck Prozess gärnicht verurteilt!

Thailand ist international nicht konkurrenzfähig

weshalb ja auch der Arbeitsmarkt und

der Freiberufler Markt abgeschottet wird.

Und die Leute die hier unternehmerisch

tätig sind brauchen einen Thai Mitkassierer.