Bangkok: Virologe rät Regierung Veranstaltungen komplett einzustellen

Der bekannte thailändische Virologe Dr. Yong Poovorawan hat vorgeschlagen, dass die Regierung alle gesellschaftlichen Ereignisse und Aktivitäten, die Menschenmengen anziehen, einstellt und den Zugang der Öffentlichkeit zu COVID-19 Tests erleichtert, um einen breiteren Ausbruch des Virus in Thailand zu verhindern.

Dr. Yong schrieb am Sonntag (15. März) auf seiner Facebook Seite, dass Thailand bereits seit zwei Monaten probt, wie man mit der Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) umgeht, und es jetzt an der Zeit ist, echte Maßnahmen zu ergreifen. Jeder Bürger sollte die Regeln und Richtlinien, die fast täglich vom Gesundheitsministerium ausgestellt werden, strikt einhalten, fügte er weiter hinzu.

Der Chef des Kompetenzzentrums für klinische Virologie an der medizinischen Fakultät der Chulalongkorn Universität sagte, dass weltweit täglich etwa 10.000 Neuinfektionen gemeldet werden und die Zahl tendenziell exponentiell noch weiter ansteigen wird.

In Thailand stellte er fest, dass Gruppeninfektionen gemeldet wurden, darunter eine Gruppe von Boxfans, und fügte hinzu, dass soziale Maßnahmen wie die Aussetzung aller Veranstaltungen und Aktivitäten großer Menschenmengen eingeführt werden sollten, um die rasche und weit verbreitete Übertragung der Ansteckung Covid-19 zu verhindern.

Dr. Yong, der kürzlich vorausgesagt hatte, dass Thailand definitiv in die dritte Phase des Virusausbruchs eintreten wird, wies auch darauf hin, dass es sehr schwierig sein würde, viele Menschen zu untersuchen, wenn sich herausstellt, dass ein oder zwei infizierte Menschen unter einer großen Menge während einer solchen Veranstaltung waren.

Er warnte davor und sagte, Thailand könne das zweite Südkorea werden, wenn sich die Zahl der Neuinfektionen weiter vermehrt. Ein proaktiver Ansatz zur Eindämmung der Übertragung bestehe darin, der Öffentlichkeit einen breiteren Zugang zu COVID-19 Tests zu ermöglichen, fügte er hinzu.

Er gab zwar zu, dass dieser Ansatz ein riesiges Budget erfordern wird, sagte jedoch, dass es wichtig sei, die Ansteckung einzudämmen, wie dies offenbar in China erfolgreich erreicht wurde.

Wie die thailändischsprachige Daily News gestern (16. März) berichtet, warnt ein Arzt die Thailänder davor, online beworbene COVIT-19 Testkits zu kaufen. Laut seinen Angaben sind diese Tests falsch und irreführend, da diese nicht von der Food and Drug Administration zugelassen sind.

Laut Dr. Parkpoom Thephasdin sollten Kranke in Krankenhäuser gehen, in denen Ärzte ihre DNA überprüfen und nach Infektionsspuren des Coronavirus suchen können.

„Soweit ich weiß, ist die DNA-Überprüfung der genaueste Weg, um mit dieser Angelegenheit umzugehen“, sagte Dr. Parkpoom. /TP-InnNews

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. März 2020 10:28 am

Es sind nicht alle Veränstältungen mit Kontäkt abgesagt:

 

Two Thai Men Confess to Raping American Tourist on Koh Phangan

By

Tappanai Boonbandit, Staff Reporter

March 20, 2020 5:52 pm

 

SURAT THANI — Police on Friday said two local men on a popular tourist island confessed to sexually assaulting a foreign tourist.

Pongsathorn Patint, 26, and Rajan Kaewkohlaba, 23, were arrested on Thursday after they assaulted an American tourist while she was resting inside her bungalow on Koh Phangan, chief of Koh Phangan Police Station Col. Phisit Wisetwong said.

Police said the suspects were workers hired by the resort to install furniture. They allegedly waited for the victim’s boyfriend to leave the bungalow before Pongsathorn entered the room and assaulted her, while Rajan acted as a lookout.

The suspects were charged with colluding in a sexual assault, which they confessed to, the superintendent police said.

 

Leider waren keine Burmesen oder andere Äusländer greifbär.

Die echten(?) Thäi Täter erwärten nunmehr ihren Elefantenorden am Band

für die heldenhafte Verteidigung  der Thäi Ehre im Nähkämpf!

Wolf5
Gast
Wolf5
18. März 2020 10:04 am

Nun befragt stin nicht nur seine unzähligen Freunde und Verwandten in Thailand, sondern hat auch direkten Kontakt zu Mitarbeitern der WHO, welche ihm alles brühwarm berichten.555

Genug Spaß!

Da ja stin immer wieder versucht zu beweisen, dass in Thailand alles richtig gemacht wurde, während Europa, insbesondere D auf der ganzen Linie versagte, muß man einiges richtig stellen.

In Europa einschl. D gibt es zwei sehr große Unterschiede zu Asien einschl. TH.

1. In Europa pflegt man sehr viel mehr Körperkontakt (insbesondere in den südl. Ländern), Händeschütteln und Küßchen links, Küßchen rechts sind dort die Regel.
Bevor die Leute begriffen hatten, dass dieses die Übertragung der Viren fördert, hatten sich bereits viele tausende angesteckt.

2. Im Gegensatz zu Asien (wo die meisten Staaten diktatorisch oder autokratisch regiert werden) kennen und verteidigen die Einwohner Europas ihre demokratischen Rechte und versuchen diese mit allen Mitteln zu verteidigen.
Außerdem sprechen die Länder der EU nicht eine einheitliche Sprache (was man schon bei der Flüchtlingsfrage feststellen mußte), sondern jeder versucht sein eigenes Süppchen zu kochen
Deshalb scheuten die meisten europ. Regierungen davor zurück, derartige Zwangsmaßnahmen, wie z.B. in China sofort einzusetzen.
Diese Leute wollen ja wieder gewählt werden.
Als man erkannte, dass dieses nicht ausreicht, hat man auch hier restriktive Maßnahmen erlassen und das Wahlvolk darüber umfangreich informiert –
zwar spät, aber nicht zu spät.

Auch muß damit gerechnet werden, dass am Ende dieser Krise viele tausende Firmen auf der Strecke bleiben werden.

Jedoch gibt es einen großen Unterschied zwischen Europa und Asien.

Während Europa über Geld ohne Ende und eine gut funktionierende konkurrenzfähige Wirtschaft verfügt, hängen die meisten asiatischen Länder (China will ich in diesem Zusammenhang mal ausklammern) am Tropf ausländ. Konzerne.

So so wird es kommen, wie wir es bereits nach der Finanzkrise erleben durften oder mußten – die modernen Industrieländer werden sich relativ schnell erholen und die armen unterentwickelten Länder (zu welchen ich auch TH zähle) bleiben auf der Strecke.

Ich will mich nicht wiederholen, aber abgerechnet wird am Schluß – soll heißen nach Ende dieser Krise!

exil
Gast
exil
17. März 2020 7:38 pm

Vielleicht haben die Generäle einen Dolmetscher, der ihnen meinen Kommentar vorgelesen hat.

Im Nachmachen, bzw. Kopieren sind die Thais Profis, nur die Qualität ist zu meist einfach nur Mies. Und dann wird alles als selbst erfunden verkauft.

Das wirklich einzige, dass die Thais zur Perfektion entwickelt haben ist der Tempelbau und das erschaffen von Illusionen. Beides dient dazu Geld zu generieren. Das erstere von den Thais und das zweite von gutgläubigen Farangs.

exil
Gast
exil
17. März 2020 5:42 pm

Weltweit werden Sportveranstaltungen oder ähnliches einfach Abgesagt, das scheint noch nicht bis zu den Thailändischen Diktatoren durchgedrungen zu sein.

In diesem Land nimmt man lieber das Geld der zukünftigen Kranken anstatt sie durch Absagen zu schützen.

Buddha wird's schon richten.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
17. März 2020 6:21 pm
Reply to  exil

Sehr richtig!

Nun sind die Fussbällstädien eh meist leer und bei änderen Sportärten

äusser Muäy Thäi geht eh niemänd hin.

Äusserdem fehlt in Thäiländ eine bräuchbare Polizei welche irgendwelche

Zwängsmässnähmen durchsetzen könnte und däs Fussvolk des Militärs

ist zu deppert und muss bei den Generälen zu Häuse däs Klo putzen!

SF
Gast
SF
18. März 2020 7:18 am
Reply to  STIN

Das sind alles Urlaubsrückkehrer,  die jetzt wieder arbeiten müssen.  Da bleibt keiner im Ausland!