Bangkok: Armee desinfiziert wichtige Strassen um die Verbreitung des Corona-Virus zu reduzieren

Die thailändische Armee begann am Donnerstagmorgen (19. März) damit, in Bangkok die Straßen mit Desinfektionsmittel zu besprühen, um die Ausbreitung des Covid-19 Virus zu bekämpfen. Die Regierung setzte Armeeeinheiten ein, um die tägliche Reinigung von 1 Uhr morgens bis 5 Uhr morgens bis zum Ende des Monats durchzuführen. Bei der Reinigung wird Wasser mit Desinfektionsmittel gemischt, erklärte ein Sprecher der Armee.

Das Sprühen, das auf einer hochrangigen Sitzung von Armeeeinheiten unter dem Vorsitz von Armeechef Apirat Kongsompong genehmigt wurde, wird von der Artillerieeinheit der Luftverteidigungsarmee und der Chemieabteilung der Armee durchgeführt, sagte die stellvertretende Armeesprecherin Oberst Sirichan Ngathong.

Lastwagen sprühten die Desinfektionsmittel-Wasser Lösung auf die Straßen, die durch die überfüllten Gebiete der Hauptstadt führen. Die Armeeeinheiten begannen mit ihren Arbeiten bereits in den frühen Morgenstunden, um Verkehrsstaus in der Hauptstadt Thailands zu vermeiden.

Die Reinigung konzentriert sich dabei auf die Straßen rund um die Handelszonen, die Transportstationen, sowie um die Häfen, die Bildungseinrichtungen, die Aktivitätsbereiche im Freien und die öffentlichen Sammelstellen.

Die Armee wird bei ihrer Arbeit von der Bangkok Metropolitan Administration (BMA) unterstützt, sagte Oberst Sirichan.

Die Regierung hat außerdem eine zweiwöchige Schließung von Unterhaltungsnachtlokalen und anderen Veranstaltungsorten verhängt, um den weiteren Ausbruch des Coronavirus zu bekämpfen.

Oberst Sirichan sagte, es sei eine günstige Zeit, um die Straßen und Wege zu reinigen. / TP-BP

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Bangkok: Armee desinfiziert wichtige Strassen um die Verbreitung des Corona-Virus zu reduzieren

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    SF sagt:

    19. März 2020 um 9:06 pm

    Licht in ReisSäcken ins Rathaus tragen.

     

    Der GT-200 für das Corona Virus

     

    exil sagt:

    19. März 2020 um 9:43 pm

    Schaden tut es sicher nicht, aber könnte man die Einsatzkräfte nicht sinnvoller einsetzen?

    Vielleicht um die Gesetze und Vorgaben der Regierung durch zu setzen. Das Militär mit Aufgaben, die eigentlich die Polizei hätte auszustatten. Einfach einmal durchgreifen, dass es nur so rumpelt. Sei es der Straßenverkehr oder der Verkauf von Produkten des geistigen Eigentums. Oder die Vermeidung von illegalen Müllkippen im ganzen Land.

     

    Vielleicht gegen Äusländer äber doch nicht gegen Thäi!

    Dann würde man trotz umfassenden Wahlbetrugs

    bei den nächsten "Wahlen" auch nicht mehr mit 27% gewählt!!

     

     

    • STIN STIN sagt:

      Vielleicht gegen Äusländer äber doch nicht gegen Thäi!

      doch, fast alles Thais in den überfüllen Gefängnissen. Wenig Ausländer….
      Die schiebt man meist lieber schnell ab. Sogar nach ca 6 jahren für einen Mord an eine Thai, siehe Nico Papke,
      der ist bald wieder in D. In D hätte er noch weitere mind. 10 Jahre sitzen müssen.

      Sind halt für solche Typen auch große Vorteile, auch wenn der Knast natürlich in TH härter ist.

      Dann würde man trotz umfassenden Wahlbetrugs

      Wahlen in TH ohne Wahlbetrug sind nicht möglich – hat es auch noch nie gegeben.
      Alle Parteien betrügen was nur geht.

  2. Avatar exil sagt:

    Schaden tut es sicher nicht, aber könnte man die Einsatzkräfte nicht sinnvoller einsetzen?

    Vielleicht um die Gesetze und Vorgaben der Regierung durch zu setzen. Das Militär mit Aufgaben, die eigentlich die Polizei hätte auszustatten. Einfach einmal durchgreifen, dass es nur so rumpelt. Sei es der Straßenverkehr oder der Verkauf von Produkten des geistigen Eigentums. Oder die Vermeidung von illegalen Müllkippen im ganzen Land.

     

  3. Avatar SF sagt:

    Licht in ReisSäcken ins Rathaus tragen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)