Bangkok: Nun schließt auch Bangkok alle Einkaufszentren und Restaurants

Auch in Thailand wird in der Corona-Krise das öffentliche Leben weiter eingeschränkt. In Bangkok werden ab diesem Sonntag bis 12. April die für die Hauptstadt sehr prägenden Einkaufszentren und die Restaurants geschlossen.

Ähnlich wie bei uns, sind die Ausnahmen Supermärkte und Drogerien, wie der Gouverneur am Samstag mitteilte. Alle Bildungseinrichtungen und Ausstellungen der Stadt machen dicht. Restaurants dürfen nur noch Essen außer Haus anbieten.

Internationale Flüge bis 25. April gestoppt

In dem südostasiatischen Land wurden am Samstag 89 neue Virusfälle bestätigt, damit sind es nach Angaben des Gesundheitsministeriums insgesamt 411. Und: Der Billigflieger Thai AirAsia kündigte an, alle internationalen Flüge in Thailand von 22. März bis 25. April auszusetzen. / KRO

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bangkok: Nun schließt auch Bangkok alle Einkaufszentren und Restaurants

  1. Avatar SF sagt:

    Hier hat alles auf! 

    Die großen Dinger sind um diese Jahreszeit eh Geisterstädte.

    Aber wie nicht anders zu erwarten greifen Sie diesen Müll auf und verpacken es mißverständlich! 

    • STIN STIN sagt:

      Hier hat alles auf!

      Die großen Dinger sind um diese Jahreszeit eh Geisterstädte.

      auf schon, aber kann man bei euch in Restaurants noch essen. Wenn das so ist, sollte deine Frau anrufen.
      Ist unverantwortlich und in TH seit Tagen verboten – nur Essen zum mitnehmen.

      Leider gleiches Problem in Deutschland. Volle Parks, Corona-Partys usw. – mal sehen, ob nun
      alle Länder so durchgreifen, wie Söder. München ist eine Geisterstadt, bei uns Aachen aber auch – kaum Leute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)