Bangkok: Corona-Virus breitet sich nun landesweit aus

Das Gesundheitsministerium gab bei einer Pressekonferenz am Sonntag bekannt, dass die Infektionsrate in anderen Provinzen tendenziell gestiegen ist. Die Zahl der bestätigten Fälle in anderen Provinzen war am 22. März von 59 Fällen am 19. März auf 236 gestiegen, verglichen mit 363 Fällen in Bangkok gegenüber 213 am 19. März.

Die Ministerialbeamten äußerten sich auch besorgt darüber, dass die vorübergehende Schließung von Standorten in Bangkok und den umliegenden Provinzen dazu führen wird, dass viele Menschen in andere Provinzen umziehen.

Das Department of Disease Control hat die Zusammenarbeit der einzelnen Zulassungsstellen der Provinz um die Erstellung eines Such- und Überwachungsplans auf Distrikt- und Dorfebene gebeten, um die Menschen zu bitten, zu Hause zu bleiben und nicht mehr zu reisen. / WB-TN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bangkok: Corona-Virus breitet sich nun landesweit aus

  1. Avatar paul sagt:

    also wenn der Verstand eine Waffe ist! Dann laufen hier viele verantwortliche "WAFFENLOS" herum! Es bleibt doch nicht aus wenn die neuen arbeitslosen heim fahren  dank unsinniger schließungen der arbeitsplätze! Wie am Busbahnhof von Mochit in Bangkok. Das sind viele aus dem Isaan. Kein mindestabstand, keine kontrolle, nichts erfolgt hier. Wenn eine Person im Bus CORONA19 hat, bekommen es auch andere in der Nähe und alle tragen den Virus unkontrolliert in ihre Dörfer. TOLLES REGIERUNGSKONZEPT!!!!   https://thepattayanews.com/2020/03/22/tens-of-thousands-of-people-leave-bangkok-after-millions-temporarily-laid-off-due-to-covid19/?fbclid=IwAR1w5Y6y7G-cW2RFrbt2LyCrhyMg2u2TbUg4u55ePslRZHz5Uqgr6F_ldtA

     

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Viel Lügen und gärnix tun , däs ist däs Erfolgsrezept dieser Militärdiktätur.

      Häuptsäche män kontrolliert die Mässenmedien und beseitigt die Kritiker.

      Oder?

      The economic impacts on the small people who will lose their incomes during the three-week period is an area where the government must come to their rescue. The Kla (Dare) Party leader Korn Chatikavanich has proposed a 10% cut of the budgets of all ministries be used to support the ordinary people and small entrepreneurs affected by the virus and measures implemented to contain it. Forget about big businesses, which can take care of themselves.

      Under Thai labour laws, employers must compensate employees in cases of abrupt dismissals. However, many of those who will be hardest-hit by the pandemic are "informal workers", meaning they were hired on a month-to-month basis without proper contracts and as such have little bargaining power.

      It isn't unusual for businesses to cut costs by avoiding contributions to their workers' welfare, even within the formal sector. In such cases, their workers should also be considered informal workers — they are employed but lack job security.

      Ich möchte dazu aus eigener Erfahrung anmerken:

      Die japanischen Firmen haben

      zu meiner Zeit (1986-99) nur fest angestellt

      selber ausgebildet und auch befördert.

       

      Das Ausfallgeld (Krankheit/Urlaub )bei uns war damals höher als der  staatliche Mindestlohn! Damals wollten (mussten?) viele Thai auch arbeiten.

      Die 1500 Jobs bei uns waren so begehrt dass wir über 100.000

      Bewerbungen hatten.Ich kann mich nicht erinnern dass wir

      jemals grössere Dropouts hatten. Viele Thai haben als Arbeiter

      angefangen und arbeiten heute in China,Japan,Mexiko,Europa

      als Ingenieure und sind sehr erfolgreich.

      Heute benutzen auch viele japanische Firmen Subcontractor

      Die Ausbeuterbetriebe sind fast immer Sino Thai oder Thai.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)