Phuket: Immigration erhebt 500 Baht pro Tag für Overstay

Die Einwanderungsbehörde von Phuket hat bestätigt, dass gegen Personen, die nach Ablauf ihrer Aufenthaltserlaubnis im Land bleiben, Bußgelder in Höhe von 500 Baht pro Tag erhoben werden.

Der stellvertretende Chef der Einwanderungsbehörde von Phuket, Oberstleutnant Udom Thongchin, teilte den Phuket News am 23. März mit, dass sein Büro in dieser Angelegenheit keine Autorität habe.

„Alles hängt von der Einwanderungsbehörde in Bangkok ab“, sagte er.

Oberstleutnant Udom forderte Ausländer, die in Thailand bleiben müssen oder nicht nach Hause reisen können, auf, einen Brief von ihrer Botschaft zu erhalten, in dem sie die thailändische Einwanderungsbehörde auffordern, ihren Aufenthalt im Land zu verlängern.

„Wenn der Ausländer einen solchen Brief nicht erhalten könne, könne die Immigration in Phuket ihnen nicht helfen“, sagte er.

„Wenn die Aufenthaltserlaubnis eines Ausländers bald abläuft und er keinen Brief von seiner Botschaft erhalten kann oder seine Botschaft es ablehnt, ihm einen Brief zu erteilen, gibt es keine Regelung, die ihm helfen kann“, erklärte Oberstleutnant Udom.

„Wir können nur warten, bis neue Richtlinien von der Einwanderungsbehörde in Bangkok kommen.“

„Mein Rat ist, dass Ausländer ihre Botschaften auffordern, ihnen einen Brief mit der Bitte um eine Verlängerung um 30 Tage auszustellen. Wenn ihr Visum abläuft, werden ihnen gemäß dem Gesetz 500 Baht pro Tag berechnet.“

Oberstleutnant Udom stellte auch klar, dass das Problem, dass Menschen das Land verlassen müssen, weil ihre Aufenthaltserlaubnis abläuft, nicht für Ausländer gilt, die ihre einjährige Aufenthaltsverlängerung verlängern.

„Diese werden wie gewohnt bearbeitet.“

„Wenn die Menschen wie jedes Jahr nur ihre einjährige Aufenthaltserlaubnis verlängern, müssen sie das Land nicht verlassen, während sie auf die Genehmigung ihrer Verlängerung warten – wie üblich. Diese Leute sind nicht betroffen“, sagte er. / WB-PN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Phuket: Immigration erhebt 500 Baht pro Tag für Overstay

  1. Avatar SF sagt:

    Wie alt ist denn diese Meldung?! 

    Was haben denn Botschaften und HONORAR-Konsulate bei der Bescheinigung für ein "Ermessen"?!

    Was für Absprachen gibt es denn da? 

    • STIN STIN sagt:

      Wie alt ist denn diese Meldung?!

      48 Stunden alt.

      Was haben denn Botschaften und HONORAR-Konsulate bei der Bescheinigung für ein “Ermessen”?!

      aktuell weigern sich die Botschaften derzeit, diese Bestätigungen auszustellen.

      Was für Absprachen gibt es denn da?

      da dürfte es Dienstanordnung vom Aussenminister an alle Botschaften/Konsulate in TH u.a. gegeben haben.

      Läuft also nicht, die Farangs müssen raus aus TH. England, USA usw. stellen auch keine Bestätigungen aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)