Chiang Mai: Luftverschmutzung im Norden durch Brandstiftung so hoch wie noch nie

Die Provinz Chiang Mai war am Mittwoch von einer beispiellosen Luftverschmutzung betroffen, da die zunehmenden Waldbrände in einigen Gebieten PM2,5-Werte von bis zu 592 Mikrogramm pro Kubikmeter (ug / m3) Luft verursachten, was fast dem Zwölffachen des sicheren Niveaus entspricht.

Der PM2,5-Gehalt – Feinstaub, der sich in der Lunge festsetzen und Koronarerkrankungen verursachen kann – stieg auf dem Mae Hia Campus der Universität Chiang Mai im Bezirk Muang auf 592 ug / m3 und in einer Schule im Hang Dong Distrikt auf 321 ug / m3, nach Angaben der Climate Change Data Centers (CMU-CCDC) der Chiang Mai University, dem beliebtesten Luftüberwachungsnetzwerk, das von Einheimischen genutzt wird.

Das CMC-CCDC-Netzwerk sammelt Luftqualitätsdaten von Überwachungskits, die auf Gemeindeebene im Norden eingerichtet wurden. Dieses System bietet Luftverschmutzungsdaten in Echtzeit, da es sich in der Nähe der Verschmutzungsquelle befindet, während das Luftüberwachungssystem der Abteilung für Verschmutzungskontrolle (PCD) einen allgemeinen Durchschnitt über 24 Stunden liefert.

Thailands sicherer Schwellenwert für PM2,5 liegt bei 50 ug / m3, während der der Weltgesundheitsorganisation bei 25 ug / m3 liegt.

Komsan Suwan-ampa, stellvertretender Gouverneur der Provinz Chiang Mai, sagte, dass Waldbrände zwar seit mehr als einem Jahrzehnt ein chronisches Problem darstellen, die diesjährige Situation jedoch schlimm sei, da in Gebieten, die für Feuerwehrleute und Freiwillige nicht zugänglich sind, Brände ausgebrochen seien.

„Ein Feuer brach gestern im Doi Suthep-Pui Nationalpark im Bezirk Hang Dong aus, der von Hubschraubern bekämpft werden musste“, sagte Komsan. In der Zwischenzeit berichtete die Feuerleitstelle, dass 218 Hotspots in 18 Distrikten in Chiang Mai von der Agentur für Geoinformatik und Entwicklung der Weltraumtechnologie (GISTDA) entdeckt wurden.

Pralong Dumrongthai, Generaldirektor der PCD, sagte, dass PM2.5- und PM10-Partikel die Luft weiterhin verschmutzen werden, da die Waldbrand-Hotspots im Norden aufgrund von Brandstiftung und Verschmutzung durch Buschbrände in den Nachbarländern weiter zunehmen. Er fügte hinzu, dass sechs Verschmutzungskontrollstationen in ihren Gebieten schwerwiegende Gefahren festgestellt hätten.

Selbst das PCD-Luftüberwachungssystem, das für seine konservativen Messwerte bekannt ist, zeigte gestern alarmierende Verschmutzungsgrade. Beispielsweise wurde der PM2,5-Wert im Gebiet von Doi Suthep bei 234 ug / m3 gemessen und betrug im Bezirk Chiang Dao 212 ug / m3.

Pralong führte die Umweltverschmutzung auf mangelnde Luftfeuchtigkeit und schlechte Belüftung zurück und fügte hinzu, die Hauptschuldigen seien immer noch Brandstifter.

Die Behörden bieten eine Prämie von 5.000 Baht an und verhängen etwa 1 bis 30 Jahre Gefängnis und Geldstrafen von 10.000 bis 3 Millionen Baht für die Verbrecher. / WB-BP

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

80 Antworten zu Chiang Mai: Luftverschmutzung im Norden durch Brandstiftung so hoch wie noch nie

  1. Avatar ben sagt:

    @ 'Rotkäppli Troll/Trump':  ... sollte auch nicht vergessen werden zu erwähnen, dass dieses Landverteilungs-Programm Chuan´s von seinem stellvertretender Landwirtschaftsminister Suthep (welcher von unseren Juntafans auch heute noch angehimmelt wird) nur dazu benutzt wurde, reiche Familien aus Phuket noch reicher zu machen….

    Ist ja toll, dass unser 'Rotkäppli Troll/Trump' immer noch auf Sendung ist…. 555 und sogar in Covid19 Zeiten nichts gescheiteres zu tun hat, als seine Rotkäppli Suppe auf zu wärmen..

  2. Avatar SF sagt:

     

    STIN sagt:

    10. April 2020 um 2:40 pm

    SF: Zum “Glück” gehört aber wohl, Lord Montefort Na Dubai setzt seine versprochene Grundstücksreform um!

    STIN: bisher haben Landreformen nur Chuan Leekpai und ABhisit im Programm – andere nicht. Auch Thaksin nicht.

    Verstehe das Geschwurbel nicht! 

    Natürlich hat Lord Molteford Na Dubai eine Landrefotm VERSPROCHEN!  Da warten ja auch die "Siedler"im tiefen Süden drauf. Nicht die Separatisten,  in ChiangMai schon! 

    SF: Da wird klar, warum die Separatisten im Norden auch gegen das Königshaus vorgehen.

    STIN: es gibt keine Separatisten im Norden mehr und auch keine Lannas die gegen die Monarchie vorgehen.
    Wer hat dir diesen Unsinn erzählt?

    SIE!  Haben Sie Alzheimer? Haben Sie schon wieder alles gelöscht,  was Sie geschrieben haben? 

    SF: Ich kann nur hoffen, Corona hilft, die Historyfaker weltweit für immer wegzusperren.

    STIN: hier gibt es tatsächlicher Faker – aber viele der Faker, wie Bolsanaro, Trump, Johnson uva. – die Corona als Fake bewerteten,
    sind tw. selbst schwer erkrankt, wie Johnson, oder müssen nun zusehen, wie in ihrem Land die Menschen sterben wie fliegen.

    Ein Pastor in der USA – der auch Corona verleugnete, ist daran gestorben. Tja, Pech gehabt.

    Ja,  es gibt viele Deppen und KopfKranke weltweit,  die ihr HF auch damit durchsetzen,  indem sie Gesunden Krankheiten an den Hals hexen! 

    Irgendein Depp berücksichtigt mich da auch ständig.  Keine Ahnung,  was der mir alles an deb Mopedlenker schmieren läßt. 

    In BKK hat man das ja auch schon vom Moped aus versprüht! 

    In TH gibt und gab es viele,  auch berühmte Menschen,  die immer wieder die merkwürdigsten Krankheiten hatten.  

    In TH ist man da sehr "großzügig"!Wenn einer mit einer Frau/Kind "Verkehr haben will" schüttet er dieser Person "ko-Tropfen" ins Glas. 

    Stirbt die dann,  weil "sie so blöd war,  gleichzeitig lebensnotwendige Medikamente einzunehmen" und sie dann an den Wechselwirkungen stirbt,  war das dann nach Thai-Verständnis, eindeutig die Schuld des Opfers,  wenn sie Medikamente nimmt,  wenn jemand mit ihr f*cken will. 

    Das hört sich bei Ihnen mit Ihre Geschichte genauso an!!!! 

    Ähnlich sind die Entschuldigungen,  wenn so ein Kind schwanger wird. 

    Kam gerade eine tolle Sendung,  wo ein "Onkel" ein Kind über die Medien erpreßt hat und die Polizei ihn dann hat hochgehen lassen. 

    SUPER! 

    NUR, es ist viel schlimmer,  als man sich vorstellen kann. Gell mein lieber STIN!?  

    • STIN STIN sagt:

      Natürlich hat Lord Molteford Na Dubai eine Landrefotm VERSPROCHEN! Da warten ja auch
      die “Siedler”im tiefen Süden drauf. Nicht die Separatisten, in ChiangMai schon!

      nein, das war Abhisit 2009/2010 – die Vermesser waren schon bei Schwiegermutter und haben alles ausgemessen. Leider war dann
      Abhisit 2011 weg und die geplante Land- und Einbürgerungsreform auch.

      STIN: es gibt keine Separatisten im Norden mehr und auch keine Lannas die gegen die Monarchie vorgehen.
      Wer hat dir diesen Unsinn erzählt?

      SIE! Haben Sie Alzheimer? Haben Sie schon wieder alles gelöscht, was Sie geschrieben haben?

      wie schon mehrmals erklärt – alles aufgelöst, festgenommen und verurteilt. Aktuell gibt es keine Separatisten-Bewegung im Norden.

      In BKK hat man das ja auch schon vom Moped aus versprüht!

      nein, gespuckt und verschmiert – aber nicht versprüht.

      In TH ist man da sehr “großzügig”!Wenn einer mit einer Frau/Kind “Verkehr
      haben will” schüttet er dieser Person “ko-Tropfen” ins Glas.

      ja, kommt in D auch vor – vor 2 oder 3 Jahren einer 18-jährigen in Freiburg, danach von 10 oder mehreren vergewaltigt.
      In München bei einer 15-jährigen. Kommt wohl weltweit vor.

      Stirbt die dann, weil “sie so blöd war, gleichzeitig lebensnotwendige Medikamente einzunehmen” und sie dann an den Wechselwirkungen stirbt, war das dann nach Thai-Verständnis, eindeutig die Schuld des Opfers, wenn sie Medikamente nimmt, wenn jemand mit ihr f*cken will.

      kenne so einen Fall nicht, wohl eher deiner kranken Phantasie entsprungen.

  3. Avatar Wolf5 sagt:

    Wenn stin meint:
    „bisher haben Landreformen nur Chuan Leekpai und ABhisit im Programm – andere nicht.“
    sollte auch nicht vergessen werden zu erwähnen, dass dieses Landverteilungs-Programm Chuan´s von seinem stellvertretender Landwirtschaftsminister Suthep (welcher von unseren Juntafans auch heute noch angehimmelt wird) nur dazu benutzt wurde, reiche Familien aus Phuket noch reicher zu machen.

    Nur zur Erinnerung:
    „Er (Suthep) war in den Skandal um die Umsetzung des Programms Sor Por Kor 4-01 (สปก.4-01) verwickelt.
    Dabei wurde regierungseigenes Land, das an arme, landlose Bauern verteilt werden sollte, an reiche Familien aus Phuket vergeben.
    Suthep musste zurücktreten, und die Regierung Chuan stürzte schließlich über den Skandal.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Suthep_Thaugsuban

    • STIN STIN sagt:

      „bisher haben Landreformen nur Chuan Leekpai und ABhisit im Programm – andere nicht.“
      sollte auch nicht vergessen werden zu erwähnen, dass dieses Landverteilungs-Programm Chuan´s von seinem stellvertretender Landwirtschaftsminister Suthep (welcher von unseren Juntafans auch heute noch angehimmelt wird) nur dazu benutzt wurde, reiche Familien aus Phuket noch reicher zu machen.

      richtig, die hat Chuan dann zu Fall gebracht.
      Aber eines hat er doch noch für uns Farangs positiv reformiert – ab dieser Landreform dürfte meine Frau auch ein Grundstück kaufen.
      War vorher nicht möglich, wenn eine Thai mit einem Farang verheiratet war. Wir mussten damals beim 1. Grundstück vorüebrgehend die Mutter
      meiner Frau eintragen.

  4. Avatar SF sagt:

    Hier gab es die Brandstiftungen, um das Nutzungsrecht vorzutäuschen. 

    Das waren dann wohl hauptsächlich Kredithaie. 

    Aber da hat man ja etwas dagegen  unternommen? 

    • STIN STIN sagt:

      Hier gab es die Brandstiftungen, um das Nutzungsrecht vorzutäuschen.

      ja, das gibt es im Norden auch. Man fackelt alles ab, baut eine Bambushütte auf das Grundstück und nach 10 Jahren
      kann man – wenn man Glück hat – ein Chanod erhalten.

      Machen wir auch so, nur dass wir bei unseren günstigen Grundstücken (tw. noch ohne Chanod) – das Land von Thais/Shans säubern lassen und
      dann auch ein Hüttchen drauf bauen.

      Das waren dann wohl hauptsächlich Kredithaie.

      nein, die mögen nur Grundstücke mit Chanod – weil es dürfen auf Regierungs-Grundstücke keine Kredite aufgenommen werden, außer auf dem
      Titel vor dem Chanod.

      • Avatar SF sagt:

        Zum "Glück" gehört aber wohl,  Lord Montefort Na Dubai setzt seine versprochene Grundstücksreform um! 

        Da wird klar,  warum die Separatisten im Norden auch gegen das Königshaus vorgehen. 

        Ich kann nur hoffen,  Corona hilft,  die Historyfaker weltweit für immer wegzusperren. 

        Die schaffen das! 

        • STIN STIN sagt:

          Zum “Glück” gehört aber wohl, Lord Montefort Na Dubai setzt seine versprochene Grundstücksreform um!

          bisher haben Landreformen nur Chuan Leekpai und ABhisit im Programm – andere nicht. Auch Thaksin nicht.

          Da wird klar, warum die Separatisten im Norden auch gegen das Königshaus vorgehen.

          es gibt keine Separatisten im Norden mehr und auch keine Lannas die gegen die Monarchie vorgehen.
          Wer hat dir diesen Unsinn erzählt?

          Ich kann nur hoffen, Corona hilft, die Historyfaker weltweit für immer wegzusperren.

          hier gibt es tatsächlicher Faker – aber viele der Faker, wie Bolsanaro, Trump, Johnson uva. – die Corona als Fake bewerteten,
          sind tw. selbst schwer erkrankt, wie Johnson, oder müssen nun zusehen, wie in ihrem Land die Menschen sterben wie fliegen.

          Ein Pastor in der USA – der auch Corona verleugnete, ist daran gestorben. Tja, Pech gehabt.

  5. Avatar SF sagt:

    Wie konnte ich das vergessen?! 

    Diecbrauchen keine Raketen,  die nehmen die lautlosen LanNa Laternen. 

    Man muß nur schauen wie der Wind weht(unterschiedlich bei Sonnenunter-und Aufgang). 

    Das ist noch billiger und die kommen auch hoch in das unzugängliche Gelände.

    Da stehen zwei Leute hinten auf einem Pickup mit hohem Geländer und die lassen alle 200m eine Laterne steigen. Kommt der Wind aus der anderen Richtung,  fahren sie hinter den Berg. 

    • STIN STIN sagt:

      Diecbrauchen keine Raketen, die nehmen die lautlosen LanNa Laternen.

      Man muß nur schauen wie der Wind weht(unterschiedlich bei Sonnenunter-und Aufgang).

      nein, die verwenden ganz normales Benzin in Kanister – verschütten das und zünden an.

      Da stehen zwei Leute hinten auf einem Pickup mit hohem Geländer und die lassen alle
      200m eine Laterne steigen. Kommt der Wind aus der anderen Richtung, fahren sie hinter den Berg.

      nein.

      • Avatar SF sagt:

        Wie kommen die mit ihren Benzinkanistern in das unwegsame Gelände? 

        Warum nehmen die nicht Diesel und Putzlappen. 

        Die hellsten scheinen diese LanNa -Separatisten nicht zu sein! 

        • STIN STIN sagt:

          Wie kommen die mit ihren Benzinkanistern in das unwegsame Gelände?

          die haben und kennen Schleichpfade durch das Dickicht. Ich kenne davon auch ein paar.
          Kommt man ungesehen auch nach Burma rüber. Daher hilft eine Überwachung nicht viel.
          Die springen da hin und her wie Wiesel, das Militär, Polizei kann aber nicht rüber.

          Da müssten die Burmesen-Behörden mitmachen, machen sie aber nicht, weil sie auch
          tw. dort nix zu sagen haben, da regieren Milizen, wie die Shan-Miliz usw.

          Warum nehmen die nicht Diesel und Putzlappen.

          keine Ahnung ob die Diesel oder Benzin verwenden, auf jeden Fall Brandbeschleuniger.

          Die hellsten scheinen diese LanNa -Separatisten nicht zu sein!

          Sind meistens keine Lanna – eher Thai-Shan oder auch Burmesen von der anderen Seite.
          Lannas leben nicht in den Dois – aber Lisu, Akha, Hmong und Shan.
          Die zünden in den Bergen die Wälder an.

          Die Reisfelder hingegen werden von Thais abgefackelt – da würde ich ein Mittel sprühen, dass kein Reis mehr
          wächst, wenn das abgefackelt wird.

          • Avatar SF sagt:

            Die Brände sind im Umkreis von 25 km von Chiang Mai,  da hat es nur Separatisten! 

            Ich bleibe bei den LanNa-Laternen,  die sind sehr bequem! 

            • STIN STIN sagt:

              Die Brände sind im Umkreis von 25 km von Chiang Mai, da hat es nur Separatisten!

              nein, würde auffallen. Ich habe schon beobachtet, wie auf einmal weiter entfernt – Feuer ausbrach.
              Von Laternen vorher war nix zu sehen.

              Die machen das altmodisch – mit Brandbeschleuniger.

              Außerdem erklär mal, wie ich eine Laterne auf ein bestimmtes, Gebiet lenken kann. Die fliegen solange, bis die Flamme aus ist.
              Kann man nicht steuern.

              Hast scheinbar noch nie eine hochfliegen lassen. Sind auch keine Lanna-Laternen, haben wir mal in Trang auch fliegen lassen.
              Macht man dort bei Trauerfeiern. Soviele, wie alt eben der Verstorbene war….

              • Avatar SF sagt:

                xxxxxxxxxx zensiert – bashing

                Ich habe vor ~30Jahren gesehen, wie solche Laternen in Bäume rein sind,  und die wie Teerfackeln (Trockenheit)  anfingen zu brennen! 

                Ich habe gesehen,  wie das brennende Antriebsmittel heruntergetropft ist und dort Verletzungen und Brände verursacht hat,  ….

                DESWEGEN und weil es überhaupt nichts mit TH zu tun hat,  lehne ich diese Dinger ab. 

                Ich habe einmal eingegriffen,  als meine Frau so eine Fackel gekauft hat und unsere Kinder beinahe Schaden genommen hätten. 

                Es braucht keine Genauigkeit bei dieser bösartigen Brandstifterei! 

                Wenn 100 Laternen hochgehen und nur 20treffen "genau" das Ziel,  reicht das voll aus,  selbst EINE würde reichen. 

                Ich war Soldat,  und hatte das Glück,  nie in einen Krieg zu müssen, aber Brandstifter, Separatisten,  … wie die LanNa, egal ob Männer oder Frauen,  waren bei uns absolut verachtet! 

                :Distort:

                Brandstifter,  Luftverpester,  Grundwasservergifter,  Vergewaltiger,  Kinderschänder,  … sind eine Sache,  ….

                aber wer sowas macht,  um es anderen in die Schuhe zu schieben,  sind das Hinterallerletzte! 

                :KOTZ:

                • STIN STIN sagt:

                  Ich habe vor ~30Jahren gesehen, wie solche Laternen in Bäume rein sind, und die wie Teerfackeln (Trockenheit) anfingen zu brennen!

                  ja, ungesteuert – man kann aber keinen bestimmten Ort ansteuern – die können km lange fliegen, oder schnell abstürzen, je nach Wind und wie lange halt
                  das Feuer brennt.

                  DESWEGEN und weil es überhaupt nichts mit TH zu tun hat, lehne ich diese Dinger ab.

                  Khom Loy – wie diese Laternen heißen, gehören zur Kultur in TH. Auch da scheinst du keine Ahnung davon zu haben.

                  Lässt man die steigen, murmeln viele etwas in Thai, d.h. man will die negativen Einflüsse/Erlebenisse mit den Laternen
                  wegschicken. Stattdessen soll man Glück, Reichtum und Weisheit erhalten. Eindeutig Kultur – weil auch Aberglaube eben zur Kultur
                  gehört, wie bei uns das Rosenkrank-beten.

                  Diese Kultur gibt es in TH schon seit es Siam gibt. Also schon sehr, sehr lange – brachten die Thais bei ihren Wanderungen aus
                  China mit. Dort gibt es diese Kultur schon seit ca 200 nach Christi.

                  Ich habe einmal eingegriffen, als meine Frau so eine Fackel gekauft
                  hat und unsere Kinder beinahe Schaden genommen hätten.

                  Hasst dich deine Freundin deshalb so und hilft dir kaum bei irgendwelchen Angelegenheiten?
                  Du hast also eingegriffen, wo sie für sich und ihre Kinder Glück und Weisheit wünschen wollte. Dann kann ich
                  sie nun verstehen….

                  Es braucht keine Genauigkeit bei dieser bösartigen Brandstifterei!

                  Wenn 100 Laternen hochgehen und nur 20treffen “genau” das Ziel, reicht das voll aus, selbst EINE würde reichen.

                  das wären dann ca 15.000 Baht für ein Gebiet. Warum sollten sie soviel Geld ausgeben, wenn sie es mit Diesel oder Benzin
                  billiger haben können. Die zünden das recht gekonnt an, so dass es sich nicht ganz unkontrolliert ausbreitet.

                  Also keine Laternen – zu 1000% nicht.

                  Ich war Soldat, und hatte das Glück, nie in einen Krieg zu müssen,
                  aber Brandstifter, Separatisten, … wie die LanNa, egal ob Männer oder Frauen, waren bei uns absolut verachtet!

                  ja, Brandstifter schon, Separatisten eher weniger. Puigdemont, der Ober-Separatist, der in Belgien lebt, ist hoch angesehen in der
                  EU. Wurde sogar ins Parlament in Brüssel gewählt und auch die Deutschen haben ihn wieder laufen lassen und das respektvoll.

                  Auch Che Guevara ist eine Kultfigur und weltweit respektiert.

                  Brandstifter, Luftverpester, Grundwasservergifter, Vergewaltiger, Kinderschänder, … sind eine Sache, ….

                  aber wer sowas macht, um es anderen in die Schuhe zu schieben, sind das Hinterallerletzte!

                  :KOTZ:

                  richtig, daher ja auch mein Exil während der 3 Monate. Geht leider nicht anders, Gesundheit geht vor….

                  • Avatar SF sagt:

                    150 TB?  Ist das der Preis für die Brandstifter?

                    Die werden in Kinderarbeit hergestellt. 

                    Effektive Kosten vielleicht 20Baht! 

                    Jetzt wo die Burmesenschulen alle zu sind,  haben die Kinder ja viel Zeit. 

                    Wenn die in die fslsche Richtung fliegen,  fährt man 2-5 Km weiter,  dann paßt es. 

                    Bedingt "steuern" kann man auch durch verändern der Brennstoffmenge! 

                    Wenn es mit der Zugrichtung nicht klappt,  nehmen die Separatisten eben Raketen. 

                    Es geht nicht um Pilze,  es geht um Feuer,  das nicht so schnell gelöscht werden kann! 

                    • STIN STIN sagt:

                      150 TB? Ist das der Preis für die Brandstifter?

                      für die Laternen. Brandstifter haben dann mehr, ich schätze mal so einige zigtausend Baht, wenn die Pilzchen sprießen.

                      Die werden in Kinderarbeit hergestellt.

                      nein, schon lange nicht mehr. Vielleicht unter King Chualongkorn.

                      Effektive Kosten vielleicht 20Baht!

                      ja, wenn man viele herstellt, kann hin kommen.

                      Jetzt wo die Burmesenschulen alle zu sind, haben die Kinder ja viel Zeit.

                      nein, vergeben Firmen auch in Heimbarbeit. Ob da dann die Kinder mithelfen, für einen Taschengeld oder
                      neues Handy, weiß ich nicht – dass ist Sache der Eltern.

                      Wenn die in die fslsche Richtung fliegen, fährt man 2-5 Km weiter, dann paßt es.

                      nein, Pilze wachsen nur in bestimmte Gebieten, die sind recht klein. Da muss alles passen.
                      Die wachsen nicht am ganzen Doi…..

                      Bedingt “steuern” kann man auch durch verändern der Brennstoffmenge!

                      nein, würde der Wind drehen, fliegen die ins Dorf und fackeln das eigene Dorf ab.
                      Alles Strohhütten – du hast wieder Phantasien.

                      Wie schon erwähnt, die nehmen Brandbeschleuniger, hat man Schwager bei den Feldern vor 20-25 Jahren auch gemacht.
                      Heute trauen sie sich das nicht mehr, nur bei Feldern – die wild bebaut werden.

                      Wenn es mit der Zugrichtung nicht klappt, nehmen die Separatisten eben Raketen.

                      Es gibt keine Separatistengruppen mehr, hat Abhisit alle zerschlagen – alle auf Flucht, in Kambodscha wohnhaft usw.
                      Keine mehr vorhanden.

                      Es geht nicht um Pilze, es geht um Feuer, das nicht so schnell gelöscht werden kann!

                      Nein, es geht um Pilze, am Doi Suthep um Wildtiere – die man durch ein U-förmiges Feuer in eine Richtung treibt, wo dann die
                      Wilderer warten, Fallen aufstellen usw. – und bei Feldern um Rodung, weil das die billigste Variante ist.

                      Kein Feuer, nicht ein einziges wegen Separatismus. Was interessiert die Doi-Bewohner Lanna. gar nix.

  6. Avatar berndgrimm sagt:

    CNX ist natürlich eine grosse Blamage für diese "gute" Militärdiktatur.

    Da  könnte man wirklich einmal sinnvoll Krieg spielen.

    Man kann dieses Regime garnicht schlechter reden als es ist.

    Aber es geht ja  um die Luft!

    Die ist inzwischen auch bei uns wieder schlecht.

    Am WE waren viele Thai vor Schreck zu Hause geblieben,

    da waren die Air Visual Werte bei uns im grünen Bereich.

    Gestern wurden sie erst gelb und jetzt sind sie rot.

    Getan wird nix, nur Propaganda!

    • Avatar SF sagt:

      Vorhin wurden Luftaufnahmen gezeigt,   …. da sieht man richtig die Abschußstelle.

      Ich bleibe dabei,  das sind Raketen,  wenn nicht aus Bambus dann spezielle Feuerwerksraketen! 

      • STIN STIN sagt:

        Vorhin wurden Luftaufnahmen gezeigt, …. da sieht man richtig die Abschußstelle.

        Ich bleibe dabei, das sind Raketen, wenn nicht aus Bambus dann spezielle Feuerwerksraketen!

        nein, Brandbeschleuniger – keine Raketen.

        • Avatar SF sagt:

          Und wie kommt der in das unwegsame Gelände? 

          Man sieht das ganz deutlich!!! 

          Mit der Drohne über den Berg und dann zurückschauen,  bis man einen Trichter sieht. 

          In der Spitze ist die Abschussstelle! 

          Das könnte sogar ein Garten sein!! 

           

          • STIN STIN sagt:

            Und wie kommt der in das unwegsame Gelände?

            die haben ihre Macheten mit und kennen ihre Pfade sogar nachts. Drohnen bei Nacht – nicht allzu effektiv.

    • STIN STIN sagt:

      Getan wird nix, nur Propaganda!

      nein, ohne Burma, Laos. Vietnam und Kambodscha ist hier keine korrekte Lösung möglich.

      • Avatar SF sagt:

        Da wird es nicht anders sein!  Auch Terroristen mit Raketen! 

        Wir haben diese Raketen immer aus weinflaschen abgeschossen. 

        Aus Sandeimer geht auch,  da darf man sie nur nicht zu tief reinstecken. 
        Die können alle aus TH kommen!

        • STIN STIN sagt:

          Da wird es nicht anders sein! Auch Terroristen mit Raketen!

          ja, im Süden – die schießen aber dann auf Kasernen, nicht auf Wälder.

      • Avatar berndgrimm sagt:

        Brunei nicht zu vergessen.6666

        Ich schrieb über die Luftverschmutzung bei uns.

        Hier ist alles Made in Thailand!

        Von CNX nach Viet sind es 700km Luftlinie

        und der Wind kommt woanders  her.

         

  7. Avatar SF sagt:

    STIN sagt:

    30. März 2020 um 8:29 pm

    SF: ICH HABE NIE GESAGT, DIE MINDERHEITEN WÄREN DIE TERRORISTEN!!!

    WAS SOLLEN DIESE BÖSARTIGENN VERDREHUNGEN.

    ES GEHT EINZIG UM DIE BRANDSTIFTUNGEN IM UNZUGÄNGLICHEN GELÄNDE!

    STIN: kam so rüber.

    SF: Es gibt nur ein TH!

    STIN: offiziell ja, inoffiziell nein. Die Lannas leben, sprechen und schreiben sogar tw. anders.
    Hat mit TH nicht wirklich etwas gemeinsam.

    Sie sagen also, die LanNa waeren Separatisten!?

    Jetzt fehlt nur noch, die Kinder lernen in der Schule die LanNa-Schrift??

    Die Reichen leben doch, wie die STINs, gar nicht mehr in der Smog-Zeit in TH, zumindest nicht im Norden.

    'exil' sagt ja, die haetten ueberall Haeuser.

     

    • STIN STIN sagt:

      Sie sagen also, die LanNa waeren Separatisten!?

      könnte man vermutlich so sagen. Ich wäre nicht sicher, ob bei einem Referendum Chiang Mai bei TH bleiben würde.
      Eher 60% für Austritt aus TH.

      Jetzt fehlt nur noch, die Kinder lernen in der Schule die LanNa-Schrift??

      tw. ja, nicht mehr auf allen Schulen. In den Bergschulen lernen sie es noch. Meine Frau kann es noch schreiben.
      Schwiegermutter auch.

      Die Reichen leben doch, wie die STINs, gar nicht mehr in der Smog-Zeit in TH, zumindest nicht im Norden.

      ‘exil’ sagt ja, die haetten ueberall Haeuser.

      ja, einige machen dann Urlaub.

      • Avatar SF sagt:

        Die thailändische  Verfassung läßt kein Abspaltungsreferendum zu. 

        Wenn das die Mastermind hinter den Brandstiftungen sind,  gehören sie alle angeklagt. 

        Wieso wird in den Bergschulen die LanNa Schrift gelehrt. Die LanNa sind die Reichen!!! 

        Hier läuft wieder ein ganz krummes Ding! 

        Ich glaub das nicht!  Welchen Lehrplan nutzen die denn? 

        • STIN STIN sagt:

          Die thailändische Verfassung läßt kein Abspaltungsreferendum zu.

          ja, derzeit ist auch nix geplant. Das müsste dann mit der Auflösung der Monarchie einhergehen.

          Wenn das die Mastermind hinter den Brandstiftungen sind, gehören sie alle angeklagt.

          ja, man hat bisher 2 erwischt – 5000 Baht Strafe, danach konnten sie nachhause gehen.

          Wieso wird in den Bergschulen die LanNa Schrift gelehrt. Die LanNa sind die Reichen!!!

          sowie bei uns in der Schule noch Altdeutsch gelehrt wurde – aber bei mir war es dann Zu Ende.
          Ich weiß nur, vor Jahren gab es noch Schulen die Lanna lehrten – ob es jetzt noch welche gibt, weiß ich nicht.
          Abhisit hat mit seiner Schulreform vieles geändert.

          Ich glaub das nicht! Welchen Lehrplan nutzen die denn?

          die benutzen den Thai-Lehrplan – haben aber auch oft eigene Einlassungen im Unterricht.
          So lehrt z.B. eine Schule – in der Nähe der Grenze in Viang Heng auch burmesisch als Fremdsprache usw.

          • Avatar SF sagt:

            Sie hängen sich ganz schön weit zum Fenster raus! 

            Ich schrieb , die Anstifter gehören angeklagt. 

            Sie scheinen sich da sehr sicher zu sein!? 

  8. Avatar SF sagt:

    Zusammenfassung:

    Ich bin 3Jahre hintereinander vor über 30Jahren durch diese Gegen marschiert,  auch über 2.000m Höhe. Das waren immer 4 Tage. Beim ersten Halt hatte ich 13 Blutegel an den Füssen. Ich war damals voll fit und in den Bergen bin ich schon immer den anderen voraus!  Viele andere waren über ihrer Leistungsgrenze und konnten ihr eigenes Kleingepäck mit Schlafsack nicht tragen. 

    Von da an wurde es jedes Jahr einfacher und erschlossener. 

    Die Frau STIN erzählt hier etwas von Ihren Besuchen im Dirf des Hausmädchens. Sie bis dahin gefahren!  Vielleicht dann ein paar Hundert m vom Dorfrand zu der Wohnhütte. 

    Wir sind in den 12 Tagen >60 km gelaufen. Alles auf "Schleichpfaden", die nicht bei Maps zu finden sind! 

    Vorher sind wir 50-70min aus CM rausgefahren und zum Schluß nur noch auf planierten,  unbefestigten Wegen und dann nur noch Schleichwege. 

    Das Hauptproblem in TH,  bei allen Behörden und beim Militär gibt es ein erhebliches Defizit bei der Geografie! 

    Heute hat es google und GPS,  aber das hilft eben im unerschlossenen Gelände überhaupt nicht weiter. 

    Für mich sind Höhenlinien auch Orientierungshilfen im straßen-/ weglosen Gelände und vieles andere mehr. Im Wald hat man meist nichtsanderes außer Flüsse und Bäche. Auch der Kompass hilft im dichten Urwald kaum weiter. 

    In dem brennenden Gebiet gibt es verschiedene  Gruppen,  von einfachen Bewohnern,  bis hin zu Terroristen. 

    Insofern ist das Gebiet mit dem tiefen Süden zu vergleichen. 

    Viele der LanNa sind auch für eine Unabhängigkeit. 

    Nach meiner Ansicht gibt es aber auch 'man in black',  die nur Terror und Chaos verursachen wollen. 

    Die Bambusraketen zur Brandstiftung übergeht STIN einfach. Ich halte sie aber immer für wahrscheinlicher.

    Dieses riesige,  unzugängliche Gebiet kann gar nicht abgeerntet werden!!!! 

    Es kann aber auch nicht gelöscht werden,  höchstens aus der Luft.

    Es kann aber mit diesen Raketen sehr einfach von erschlossenen Straßen,  in Brand geschossen zu werden. 

    Getarnt als Bambusrohr-ernter, schlagen die 50-100 Stangen und bereiten unauffällig 5-10 Raketen vor. 

    Mit einbrechender Dämmerung werden sie in Stellung gebracht und ab Dunkelhei hoch in die Berge geschossen. Dann verläßt man mit Licht die Region,  um am nächsten Morgen wo anders weiterzumachen. 

    Ich denke schon,  wenn man weiß,  wonach man suchen muß,  wird man sie auch schnell finden. 

    Es gibt in anderen Foren Aussagen von Farangs,  wonach die Brandstifter bekannt sind,  diese aber mit Tötung von Whistler Blower und dessen Familie gedroht haben. 

    Deswegen sollte nach Erkennen kein übereilter Zugriff erfolgen. 

    Ich glaube heute/ jetzt,  die Bergvölker sind schon lange einsichtig und betreiben keine Brandstiftung mehr. 

    Den möglichen Umgang mit den Drogen-,  Menschen-, Devisen-,  ….-Schmugglern,  muß hier nicht ausgebreitet werden. 

    Sollten due Bergvölker wider Erwarten doch Schwierigkeiten machen,  kann man kurzfrustig mit Gerichtsbeschluß den Strom abschalten,  den Nachschub für Tankstellen unterbinden,  … und den gesamten Funkverkehr,  egal woher er kommt stören! 

    Ich habe umfangreiche Links angefügt!  Lesen und verstehen muß das jeder selbst! 

    • STIN STIN sagt:

      Die Frau STIN erzählt hier etwas von Ihren Besuchen im Dirf des Hausmädchens. Sie bis dahin gefahren! Vielleicht dann ein paar Hundert m vom Dorfrand zu der Wohnhütte.

      dort wo die wohnt, kommst du nicht mal mit den Auto in die Nähe. Weil die Strasse hoch so steil ist,
      dass Ausländer mit Autos kaum hoch kommen – ausgenommen, die in Österreich, Schweiz Berge fahren können und das kann ich.
      Es schaffen auch nicht alle Autos, Toyota ist geeignet, normaler PKW kaum. Allrad ok.

      Von Fang benötige ich um die 90 Minuten bis zur Spitze und dann zu Fuss nochmals ca 1 Stunde auf Pfaden in den Dschungel, dann sind wir da.
      Herrliche Ausblick.

      Wir sind in den 12 Tagen >60 km gelaufen. Alles auf “Schleichpfaden”, die nicht bei Maps zu finden sind!

      sehr wenig – ich habe vor 12 Jahren ca. – die Armeeausbildung mitgemacht. Den Weg zur Spitze Dio Anghkang zu Fuss in einem durch, ca 5 Stunden auf Schleichpfaden,
      runter auch wieder – etwas schneller. Mit Gepäck – Zelt usw. – Hab mich mit meinem Alter damals gut gehalten, waren alle erstaunt.
      Aber ich mach auch Jogging – 100+ Liegestützen pro Tag und täglich mind. 50 Situps.

      Das Hauptproblem in TH, bei allen Behörden und beim Militär gibt es ein erhebliches Defizit bei der Geografie!

      nein, die Offiziere sind schon gut ausgebildet – die können Kartenlesen, Kompass bedienen – alles kein Problem.
      Die Ranger-Armee von Sae Deng sowieso.

      Dschungeldorf-Bewohner orientieren sich nach Sternen (nachts) Sonne (tagsüber) und halt so, wie alle Dschungelbewohner weltweit.

      https://www.haz.de/Nachrichten/Wissen/Uebersicht/Tests-im-Regenwald-Sonne-als-Kompass-So-orientieren-sich-Jaeger-und-Sammler-im-Dschungel

      Für mich sind Höhenlinien auch Orientierungshilfen im straßen-/ weglosen Gelände und vieles andere mehr. Im Wald hat man meist nichtsanderes außer Flüsse und Bäche. Auch der Kompass hilft im dichten Urwald kaum weiter.

      wie schon erklärt, im Dschungel sind die Bewohner dort, allen anderen weit voraus.

      Es kann aber auch nicht gelöscht werden, höchstens aus der Luft.

      Es kann aber mit diesen Raketen sehr einfach von erschlossenen Straßen, in Brand geschossen zu werden.

      wie die das Feuer legen, weiß niemand.

      Ich denke schon, wenn man weiß, wonach man suchen muß, wird man sie auch schnell finden.

      in Burma?
      Wie kommen Thai-Soldaten dort dann hin. Nein, die finden nix – aber auch rein gar nix, weil die Minderheiten alle zusammen halten.

      Was, Feuer – wir nix wissen…..:-)

      Es gibt in anderen Foren Aussagen von Farangs, wonach die Brandstifter bekannt sind,
      diese aber mit Tötung von Whistler Blower und dessen Familie gedroht haben.

      natürlich kennen die Minderheiten ihre Feuerleger – nur was hilft das der verhassten Thai-Polizei.
      Die bekommt das nie raus. Wenn der in Thai lebt, nicht und wenn der in Burma lebt, schon gar nicht.

      Ich glaube heute/ jetzt, die Bergvölker sind schon lange einsichtig und betreiben keine Brandstiftung mehr.

      leider nicht. Ich muß zugeben, ich denke der Vater vom Hausmädchen macht es auch.
      Bin mir nicht sicher, nur er verkauft zig kg von diesen Pilzen – also fast davon abhängig.

      Sollten due Bergvölker wider Erwarten doch Schwierigkeiten machen, kann man kurzfrustig mit Gerichtsbeschluß den Strom abschalten, den Nachschub für Tankstellen unterbinden, … und den gesamten Funkverkehr, egal woher er kommt stören!

      der Witz war gut – haben die meist gar keinen und wenn, dann hängen die meist Dörfer-weise an einer Leitung.
      Ja, kann man Sippenhaftung betreiben, was auch in TH illegal wäre, aber dann hängen sie sich woanders an oder gleich illegal am Strom Masten.

      • Avatar SF sagt:

        Es wird immer lästiger mit ihren Schikanen,  etwas zu schreiben. Ich war nur auf Toilette und habe zwei Sätze mit meiner Frau gewechselt,  schon ist alles wieder weg! 

        Also deswegen im Telegrammstil! 

        Alle STINs schmücken sich mit fremden Federn. 

        Sie lenken wieder nur ab und müllen zu! 

         

        Es gibt wie im tiefen Süden,  mehrere Gruppen! 

        Es geht hier bei den Brandstiftungen um die nähere (50km) von Chiang Mai. Also sind Burmesische Pilzsucher außen vor. 

        Thailändische Pilzsucher machen auch keine tagelangen Märsche in die Berge,  schlagen nachts ein Biwak auf,  … Blödsinn,  wenn die zurück kämen,  hätten die alle Pilze wieder aufgefressen. 

        Es geht hier um terroristische Brandstiftung. 

        Beim Bun Bang Fai (s.  Wikipedia) hat man bis zu 120kg Schwarzpulver in bis zu 9 m langen Raketen, die dann mehrere km Höhe erreichen. 

        Selbts mit den mittleren Bambusraketen kann man also alle Berggipfel mit einem kleinen Brandsatz erreichen. 

        Hier geht es nicht um Pilze,  hier geht es um Brände in unzugänglichen Stellen,  die nur schwer oder gar nicht gelöscht werden können. 

        Am Besten (Zivil) Motorräder mit Helmkameras losschicken, die nach Bambushändlern Ausschau halten. 

        Gesichter,  Nummernschilder,  besonderheiten,  … aufnehmen. Weiterfahren! 

        Wichtig ist es,  an den Master Mind zu kommen. 

        Brennt es in der nächsten Nacht,  sollte das leicht zuzuordnen sein! 

        Jetzt sollte lange noch kein Zugriff erfolgen,  weil man sonst nur die Arbeiter hat. 

        Auch die "Feuerwerker", die gegen Abend erscheinen,  sollte man zunächst nur weiterbeobachten. 

        Viel Spass beim Löschen und Zumüllen! 

        Ich bleibe bei allem anderen im vollen Umfang,  auch weil Sie nicht wirklich etwas widerlegen konnten. 

        Das mit der Orientierung,  auch Kindern,  habe ich auch schon mehrfach,  mit und ohne Sonne, mit Moos an den Bäumen,  …. hier ausgeführt. 

        Bezeichnend ist,  Kinder müssen es erst lernen,  und Alte,  auch ohne Alzheimer verdrängen es immer mehr UND die Jugend lernt es heute gar nicht mehr. 

        Nochmal,  von einem günstigen Standort,  können die in einer Nacht,  auch mit Standortwechsel,  20-50Raketen verschießen! 

         

        • STIN STIN sagt:

          Es geht hier bei den Brandstiftungen um die nähere (50km) von Chiang Mai. Also sind Burmesische Pilzsucher außen vor.

          diese Pilze suchen mehrheitlich Minderheiten, Lisu, Shan, Hmong, Akha usw. – weil die im Gebirge leben, wo diese Pilze wachsen.
          Es gehen auch Thais, aber nicht soviele wie Minderheiten.

          Thailändische Pilzsucher machen auch keine tagelangen Märsche in die Berge, schlagen nachts ein Biwak auf, … Blödsinn, wenn die zurück kämen, hätten die alle Pilze wieder aufgefressen.

          nein, die machen das in Tagesausflügen. Einer fährt mit Pickup, 10 oder so fahren mit und dann wissen die auch schon, wo die wachsen.
          Wo halt das Feuer war.

          Hier geht es nicht um Pilze, hier geht es um Brände in
          unzugänglichen Stellen, die nur schwer oder gar nicht gelöscht werden können.

          einige Brände legen die Minderheiten auch, um Wild irgendwohin zu treiben, dort stellen sie dann Fallen auf, dann verkaufen sie Wildschweine, Reh, Hirsche usw.
          am Markt in Lampang. Ist bekannt dafür.

          Am Besten (Zivil) Motorräder mit Helmkameras losschicken, die nach Bambushändlern Ausschau halten.

          Bambus schneiden die selbst – brauchen keine Händler. Motorräder gehen dort nicht, nicht mal Squads.

          Wichtig ist es, an den Master Mind zu kommen.

          gibt keinen, machen alle auf eigene Faust.

          Brennt es in der nächsten Nacht, sollte das leicht zuzuordnen sein!

          nein, weil dann die Familie beteuert, dass z.B. der Feuerleger, der Vater – zuhause war und geschlafen hat.

          Jetzt sollte lange noch kein Zugriff erfolgen, weil man sonst nur die Arbeiter hat.

          Läuft so nicht. Die gehen in der Nacht los, zünden an und sind weg. Lt. Familie waren sie immer zuhause.
          Keine Chance – bei einer so großen Fläche.

          Auch die “Feuerwerker”, die gegen Abend erscheinen, sollte man zunächst nur weiterbeobachten.

          man kann gar nix beobachten, weil sobald ein Fremder sich in diesen Gebieten rumschleicht – wissen das alle schon lange vorher.
          Die Milizen holen sich dann den Kerl und er wurde nie wieder gesehen. Du hast keine Ahnung, wie die Shans usw. da oben regieren.
          Da hat die Thai-Polizei keine Macht, hatten sie noch nie.

          Nochmal, von einem günstigen Standort, können die in einer Nacht,
          auch mit Standortwechsel, 20-50Raketen verschießen!

          die verschießen keine Raketen – die zünden einfach an. Fertig – da ist keiner in der Nähe, die nicht dort wohnt.

          • Avatar SF sagt:

            Warum decken Sie das? Warum müllen Sie das so verbissen zu? 

            Kennen Sie den Mastermind? 

            • STIN STIN sagt:

              Warum decken Sie das? Warum müllen Sie das so verbissen zu?

              Kennen Sie den Mastermind?

              du müllst hier wieder alles mit falschen Verschwörungstheorien zu.

              Es gibt keinen Mushrooms-Mastermind. Die Familien – gehen gemeinsam diese Pilze suchen,
              die Männer zünden vorher den Wald an und verziehen sich dann.

              Du kennst das Gebiet nicht, Fremde werden dort sofort erkannt, haben ja keine Shan, Lisu usw. Kleidung an.
              Polizei kommt nie dorthin, nur ab und zu Armee – aber auch die nur freundlich. Die wollen keinen Streß mit der
              United Wa State Army (USWA).

              Du müllst hier zu von Verhaftungen, von Ermittlungen vor Ort usw. – das geht nicht, wie oft denn noch.
              Ganze Armee-Einheiten wurden schon in den grenznahmen Gebieten, Golden Triangle usw. aufgerieben, der CIA hat
              dort mit eigenen Elite-Soldaten versucht, Herr der Lage zu werden – auch gescheitert.

              Diese Gebiete – vor allem die grenznahen Gebiete – wird nicht von der Thai-Obrigkeit kontrolliert – sondern von UWSA und
              anderen kleineren Milizen. Die haben sogar einen eigenen Kamnan, regieren also autark.

              • Avatar SF sagt:

                Warum schreien sue denn so!? 

                Ich bleibe bei Terroristen mit Bambusraketen.

                • STIN STIN sagt:

                  Warum schreien sue denn so!?

                  Ich bleibe bei Terroristen mit Bambusraketen.

                  es gibt keine Terroristen im Norden. Bei den Minderheiten schon gar nicht.
                  Woher hast du diesen Unsinn. Man legt Brände nicht mehr und nicht weniger.
                  Auch bei Reisfeldern – ohne Raketen, warum auch. Benzin reicht.

                  • Avatar SF sagt:

                    VORSICHT! 

                    FRAU VERDREHER!!!! 

                    ICH HABE NIE GESAGT,  DIE MINDERHEITEN WÄREN DIE TERRORISTEN!!!

                    WAS SOLLEN DIESE BÖSARTIGENN VERDREHUNGEN. 

                    ES GEHT EINZIG UM DIE BRANDSTIFTUNGEN IM UNZUGÄNGLICHEN GELÄNDE! 

                    woher ich diesen "Unsinn" habe? 

                    Eigentlich von Ihnen! 

                    Nur es ist kein Unsinn! 

                    Ich nenne das auch logische Schlußfolgerung. 

                    Es wäre ein Leichtes herauszufinden, wer von uns recht hat,  warum versuchen Sie das mit aller Gewalt zu verhindern. 

                    Für mich ist Bestätigung genug,  auch wenn Sie wieder löschen/ zensieren. 

                    Sie (!!), mit Ihrer 'LanNa-Unabhängigkeitsbewegung' haben mehr als einen Interessenkonflikt!! 

                    Wer wie Sie ständig mit dem Einsatz von "Milizen" droht,  gehört schon lange in Beugehaft! 

                    Es gibt nur ein TH! 

                    • STIN STIN sagt:

                      ICH HABE NIE GESAGT, DIE MINDERHEITEN WÄREN DIE TERRORISTEN!!!

                      WAS SOLLEN DIESE BÖSARTIGENN VERDREHUNGEN.

                      ES GEHT EINZIG UM DIE BRANDSTIFTUNGEN IM UNZUGÄNGLICHEN GELÄNDE!

                      kam so rüber.

                      Es gibt nur ein TH!

                      offiziell ja, inoffiziell nein. Die Lannas leben, sprechen und schreiben sogar tw. anders.
                      Hat mit TH nicht wirklich etwas gemeinsam.

  9. Avatar SF sagt:

    STIN schreibt selbst, ” dafuer werden Millionen (Menschen) gebraucht!!!”

    Wie sollen all diese Pilze organisiert eingesammelt werden!?

    Das belegt, es geht nicht mehr um die Pilze, sondern um billigen Terror.

    Die Brandbomben werden gezielt im schwerzugaenglichen Gebiet mit leichtem Fluggeraet abgesetzt, wo dann Loeschmannschaften nicht hin koennen.

    Auch diese Bambus-Rohr-Raketen (Festivals verboten, Einsatz auch 2010 in BKK) koennen sehr einfach und unauffaellig dazu benutzt werden!

    Diese Raketen bringt man im leichtzugaenglichen Gebiet in Stellung und schiesst sie dann nachts, wenn alle in den Doerfern sind, in die Berge, wo keine Loeschkraefte hinkommen!
    Bei den Bambusraketen (mit Brandsatz in der Spitze) bleibt an den Brandstellen nichts zurueck.
    DANN aemen die Terroristen aber aus einer anderen Gegend von TH und schieben das den Bergvoelkern in die Schuhe.
    Damit sollte aber der Staat Verbuendete haben und man muesste wo anders den Strom ausschalten!
    Also nochmal, dringend Gespraeche mit den Bergvoelkern fuehren!
    Ortsfremde aufspueren!
    Da koennte ein Corona-Ausgangsverbot hilfreich sein!

    • STIN STIN sagt:

      STIN schreibt selbst, ” dafuer werden Millionen (Menschen) gebraucht!!!”

      Wie sollen all diese Pilze organisiert eingesammelt werden!?

      Das belegt, es geht nicht mehr um die Pilze, sondern um billigen Terror.

      da kommen halt, wie bei den Pfifferlingen – 1000e Menschen von überall her, meine Familie zieht auch los – unser halbes Dorf ist leer,
      wenn die wachsen, meist April/Mai – nach dem ersten Regen.

      • Avatar SF sagt:

        Was  für eine Schwurbelantwort!  Kommen Sie sich nicht lächerlich vor?!!! 

        • STIN STIN sagt:

          Was für eine Schwurbelantwort! Kommen Sie sich nicht lächerlich vor?!!!

          ne, alles Fakt.

          WOW, nun holt auch Spanien die Armee, um die Leichen abzutransportieren – die kommen auch nicht mehr nach.

          https://orf.at/stories/3159709/

          • Avatar SF sagt:

            Haben die da auch ein pharmakologisches Forschungszentrum (IRCCS)?

            Hat da einer die Tür nicht richtig zugemacht? 

            Ansonsten siehe oben! 

            • STIN STIN sagt:

              Haben die da auch ein pharmakologisches Forschungszentrum

              hab nachgesehen – nein, keines gefunden.

              Nicht das die Bundeswehr in D auch bald aushelfen muss. Muss makaber sein, wenn Kolonnen von Armeefahrzeugen bei uns vorbeifahren, die
              die Leichen wegbringen. Traurig alles…. – auch, dass es gar nicht heilbar ist, wenn man es mal gehabt hat.

              Wie sie nun die Tests machen wollen, wo man ja meist eine leichte Infektion bekommt – würde mich schon interessieren.
              Ob das dann auch so daneben geht, wie bei der DF-Impfung?

              • Avatar SF sagt:

                Irgendwie scheinen Sie noch weitere Informationen zu haben!? 

                Ich glaube auch,  eine Art Schadenfreude zwischen Ihren Buchstaben herauslesen zu können!? 

                Wieso die BW? 

                In Italien sind ja wohl die Russen?! 

                In China ist dochbauch so ein Labor? 

                • STIN STIN sagt:

                  Wieso die BW?

                  keine Ahnung – als Hilfe denke ich.

                  In Italien sind ja wohl die Russen?!

                  jetzt auch die Deutschen.

                  In China ist dochbauch so ein Labor?

                  ja.

                  • Avatar SF sagt:

                    Die Russen haben umfangreiche Hilfe mit vielen Flugzeugen eingeflogen. 

                     

                    Die Deutschen haben einige (2-5?) nach (?) Köln geflogen. 

                     

                    Den Russen wird unterstellt,  sie wollen "gutes Wetter" bei der EU machen oder auch üben,  für das,  was in Russland noch kommt. 

  10. Avatar SF sagt:

    Sie haben schon wieder mehrere Kommentare unnachvollziehbar geloescht! Nicht zensiert, im vollen Umfang nicht freigegeben!

    Diese habe ich alle per Screenshot gesichert!

    Zu dem Kommentar elektronische Kampffuehrung siehe auch hier:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Elektronische_Kampff%C3%BChrung

    https://de.wikipedia.org/wiki/Elektronische_Kampff%C3%BChrung

    https://www.spiegel.de/thema/elektronische_kampffuehrung/

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-bremst-ursula-von-der-leyens-agentur-fuer-cyberwaffen-aus-a-1274702.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Elektronische_Gegenma%C3%9Fnahmen

    https://de.wikipedia.org/wiki/Energiewaffe

    https://de.wikipedia.org/wiki/Active_Denial_System

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pulsed_Energy_Projectile

    ……

    Einfachste Methoden, wenn man die Hoheit hat, ist es, den Strom, Satellitenenfunk/Telefon, Internet, MobilPhone, … abzuschalten.

    • STIN STIN sagt:

      Einfachste Methoden, wenn man die Hoheit hat, ist es, den Strom, Satellitenenfunk/Telefon, Internet, MobilPhone, … abzuschalten.

      wie oft hab ich schon erklärt, dass das nicht geht. Sogar wenn ihn TH Prayuth heute das gesamte Internet abschaltet, die Wirtschaft, Banken dann zusammenbrechen,
      hab ich weiterhin Internet und arbeite normal und poste hier – auch wenn ich in TH bin.

      Der Norden holt sich dann SIM-Karten von Burma, Laos, Kambodscha – Süden von Malaysia usw. und surft damit.
      Ich kann das auch in Chiang Mai und auch noch über Roaming mit meiner deutschen SIM-Karte sürfen.

      Prayuth kann TH-Satelliten ausschalten, aber keine von Burma usw. – aber auch seine eigenen wird er nicht ausschalten, weil dann ist er erledigt.

      • Avatar SF sagt:

        Strom kommt aus TH,  und Bezin für die Tankstellen auch.  

        Den Rest mache ich mit der elektronischen Kampfführung. 

        Ansonsten siehe oben

        • STIN STIN sagt:

          Strom kommt aus TH, und Bezin für die Tankstellen auch.

          also du meinst, auch Strom ausschalten, damit die Thais ihr Handy mit der Burma-SIM-Karte nicht mehr aufladen
          können. Funktioniert auch nicht, für 800 Baht gibt es diese Solar-Aufladestationen – brauch dazu keinen Strom aus
          der Steckdose.

          Also müsste dann Prayuth eigentlich die Sonne ausschalten 🙂

          Benzin benötigt man für Internet nicht.

          Den Rest mache ich mit der elektronischen Kampfführung.

          geht nicht – vor allem nicht für TH-Army. Das können vll die Russen und Amis mit ihren Stör-Jets.
          Hat TH nicht.

          • Avatar SF sagt:

            🙄

            Ich bin immer noch sicher die Bergvölker stellen sich nicht quer! 

            Wenn doch,  wäre das ein Druckmittel. 

            Bezin braucht man für Krafträder,  …, Generatoren. 

            Ich gehe aber davon aus,  es geht hier um reinen Terror und irgendwie kommt bei mir das Gefühl hoch,  Sie decken das!!!!! 

            Hören Sie endlich auf mich zu duzen! 

            • STIN STIN sagt:

              Ich bin immer noch sicher die Bergvölker stellen sich nicht quer!

              1. Bergvölker verraten sich niemals – doch, die stellen sich quer.
              2. sind auch Burmesen, wie will man die fangen – in Burma?

              Bezin braucht man für Krafträder, …, Generatoren.

              braucht man auch nicht, Solar ist genug.

              Ich gehe aber davon aus, es geht hier um reinen Terror
              und irgendwie kommt bei mir das Gefühl hoch, Sie decken das!!!!!

              nein, wir sammeln keine Pilze, aber ich esse sie gerne.

  11. Avatar SF sagt:

    STIN sagt:

    28. März 2020 um 12:36 am

    SF: Ausflüchte wie Immer!

    Die Sammler werden mit Handschellen aneinandergefesselt und zur nächsten Dienststelle im Tal geschickt.

    STIN: davor müsste es ein Gesetz dazu geben und dann müsste man die Gebiete dort bewachen – aber alle.

    Könnte mit einer Million Mann zu schaffen sein…… das ist der gesamte Norden, die ganze Bergkette, mit der Grenze zu Burma.
    Kommen dann Milizen mit, mit Kriegswaffen – dann wird es für die Bewacher krass – dann Panzer auf die Berge verlegt, oder?

    Ich stehe grundsätzlich  hinter den Menschen! 

    Aber ich denke,  da spielt einer falsch! 

    Was sagen denn die LanNa? 

    Was sagen denn die Bergvölker dazu? 

    WER kauft denn die Pilze auf? 

    STIN: Du bist ein Irrer, sorry.

    Immer wenn Sie mich beleidigen,  weiß ich,  ich habe recht. 

    Hören Sie auf mit Ihrem kranke Psychoterror,  mich zu duzen! 

    STIN: Was interessiert Prayuth, ob im Norden die Wälder abbrennen.

    Warum soll ihn das nicht "interessieren"?!

    SF:Ich kenne die Fläche, ich habe sie ja hier gepostet. Sa waren Sie noch nicht im Dienst!

    STEI: nein, du kennst den Doi Angkhang nicht – nicht annähernd.

    Es ist nicht einfach mit Ihnen! Sie sind vollkommen verbohrt. Frau? 5555

    Ich schrieb:

     

    SF sagt:

    27. März 2020 um 10:43 pm

    Da brennen 8.000.000 Rai = 

    12.800.000.000 qm

    Ich habe also hier in dem Thema die Flächengröße angegeben. Darauf und nur darauf beziehe ich mich,  wenn ich schreibe,  "ich kenne die FLÄCHE! "

    Die Gegend kenne ich tatsächlich nicht so gut,  weil ich vor ~30 Jahren nur drei Zreckingtouren gemacht habe. 

    Der "Urwald" ist im Unterschied zum Regenurwald hier im Süden sehr licht. 

    Ich kann mich in der Natur sehr gut orientieren,  heute mit der Technik noch viel besser. 

    Auch mit Geländemotorrädern kenne ich mich etwas aus. 

    Die Menschen dort oben nutzen sie auch. 

    Ich denke,  da steckt ein Mastermind dahinter,  der was ganz anderes will. 

    Und den deckt "STIN"!

    Die Menschen dort sind heute vollkommen abhängig vom Menschenzootourismus.  Das spielt sich alles auf gut erschlossenem Gebiet ab. 

    Wenn die Leute keine Gesprächsbereitschaft zeigen,  schaltet man ihnen mit Hinweis darauf,  den Strom,  das Internet,  Telefon,  … ab.

    Auch die Belieferung von Tankstellen kann man sehr leicht unterbrechen. 

    Aber es geht hier um anderes! Natürlich  auch um Drogen,  aber auch um die Vormachtstellung der LanNa und dem kranken Trieb,  der Reform,  den Erfolgen,  … wo immer es geht teine in den weg zu rollen. 

    Keiner kann diese Flächen abernten,  die Brände haben lange nichts mehr mit den Pilzen zu tun! 

    Hier werden die Bergvölker vor einen Dreckkarren gespannt und da ist STIN & Consorten in einem großen Interessenkonflikt! 

    Deswegen versucht "er" auch alle Vorschläge lächerlich zu machen. 

    @exil, es braucht keinen Bürgerkrieg! Genau der ist ja gewollt,  von dem Mastermind! 

    Auch wenn einige die Bergvölker dafür mißbrauchen wollen. 

    Wenn man ihnen das klar macht,  werden sie sich umorientiren! 

    Ich war Fernmelder und weiß was man mit "elektronischer Kampfführung"  usw alles machen kann.  Das wird in TH wohl überhaupt nicht genutzt. 

    Putin hat ohne ein Schuß abzugeben,  ohne sich auf dem Wasser zu nähern,  … einen hochmodernen Kriegsschiffverband der Amis lahmgelegt. 

    Mit dieser "Mikrowellen-Technik" kann das fast jeder. 

    Man muß da nicht in den Urwald,  und muß keinen Schuß abgeben! 

    Man kann immer wieder soviel Schaden bei den Verbrechern (!!!) anrichten,  wodurch da ein Minusgeschäft entsteht. 

    Es hat sich einiges an Technik geändert,  aber Tausende Melizen sind ohne Orientierung  und ohne Führung keine Gefahr! 

    Anders als STIN hier rüber bringen will,  kennen sich die Bergdorfbewohner nur in ihrem engeren Umfeld aus. Und ohne Strom,  Benzin,  Internet,  … bleiben sie auf diesen Bereich beschränkt. 

    Strom,  Internet,  Telefon , … aus und wenn die Feuer nicht aufhören,  bleibt das aus. 

    Da sie ( und nur sie) "sich hinter jedem Baum auskennen" , sollen sie die Schuldigen benennen,  oder es bleibt aus. 

    Auch diese Vorschläge hat STIN schon mehrfach gelöscht! 

    Vor Umsetzung sollte man halt Gespräche führen,  um die Menschen zur Einsicht zu bringen. 

    Was hier jetzt die Ablenkung mit den Corona-Toten soll,  wird STIN uns sichet erklären können! 

    • STIN STIN sagt:

      Ich stehe grundsätzlich hinter den Menschen!

      Aber ich denke, da spielt einer falsch!

      Was sagen denn die LanNa?

      die feuen sich das die Pilze wachsen, dass sie viel Geld bringen – ob die an den Smog dabei denken, eher nicht.

      WER kauft denn die Pilze auf?

      verkaufen die meist selbst am Markt, auch am Dorf-Wochenmarkt.

      Warum soll ihn das nicht “interessieren”?!

      weil er es nicht ändern kann, kann nicht mal Singapur und die spielen schon in einer anderen Liga.

  12. Avatar exil sagt:

    Thailand hat ein riesen Heer und könnte zu der Zeit, wo eben die Feuerteufel unterwegs sind massive Übungen in dem Gebiet abhalten. Mit einem Schlag könnte man auch so die Grenze schützen und den Schmuggel von Drogen eindämmen. 

    Ich verstehe, dass es sich um ein riesiges Gebiet handelt, aber mittlerweile weis man ja wo Feuer gelegt werden. Und wenn man das Kopfgeld höher ansetzen würde, würden sich sicherlich einige finden die sich auf die Lauer legen.

    Und wenn die Thais zu faul sind, dann suche ich mir für diesen Job ein paar Khmer, die wissen wie man sich im Dschungel verhält. Ist alles nur eine Frage des Preises.

    • STIN STIN sagt:

      Thailand hat ein riesen Heer und könnte zu der Zeit, wo eben die Feuerteufel unterwegs sind massive Übungen in dem Gebiet abhalten. Mit einem Schlag könnte man auch so die Grenze schützen und den Schmuggel von Drogen eindämmen.

      das denke ich eher nicht, dass die Thai-Armee so nahe an der Grenze Übungen abhalten kann. Ich kenne das Gebiet da oben, durch die Eltern unseres
      Shan-Hausmädchens sehr gut. Nur die Einheimischen kennen sich da aus, jeden Baum, jeden Strauch – die spielen mit einer Armee dort oben.

      Hat schon Gen. Khun Sah dort in der Nähe mit CIA, Thai-Army Katz und Maus gespielt – sie haben ihn nie erwischt. Der starb reich im Bett in Burma.

      Ich verstehe, dass es sich um ein riesiges Gebiet handelt, aber mittlerweile weis man ja wo Feuer gelegt werden. Und wenn man das Kopfgeld höher ansetzen würde, würden sich sicherlich einige finden die sich auf die Lauer legen.

      ja und dann?

      Dann kommen die mit den Shan-Milizen o.ä. – nicht so einfach. Zumindest so aufwendig, dass es die Regierung in Bangkok einfach nicht angeht.
      Dann besteht auch noch das Problem, dass Burma abfackelt, Laos ebenfalls und sogar der Rauch von Vietnam zieht ebenfalls bis nach TH.

      Also müssten die mitspielen. Singapur ist sicher ein sehr sauberes Land, das darauf achtet, dass die Luft und das Stadtgebeit sauber bleiben.
      Fackeln aber die Indonesier ab, können auch die Singapurianer nix mehr machen. Dann gibt es auch dort Smog.

      Und wenn die Thais zu faul sind, dann suche ich mir für diesen Job ein paar Khmer,
      die wissen wie man sich im Dschungel verhält. Ist alles nur eine Frage des Preises.

      ja, gab mal Khmer Holzfäller – die wollten die Ranger auch fangen, haben die alle Ranger erschossen.
      Wie schon erklärt, da geht es um viel Geld – die kommen notfalls mit 100er Trupps schwer bewaffnet.

      Nicht so einfach – am Papier natürlich schon.

  13. Avatar SF sagt:

    Ich muß mich hier nicht vera*schen lassen. 

    Sie machen ständig wieder den Wendehals. 

    Mit Brandpfeilen geht da nichts. 

    Das müssen schon richtige Brandbomben sein.  Magnesium,  …? Wenn die Pilze im Freien wachsen,  warum braucht man dann Feuer. 

    Sie erfinden ständig was neues. 

    Ich bleibe sonst bei meinen Ausführungen!

    • STIN STIN sagt:

      Mit Brandpfeilen geht da nichts.

      naja, geht schon – tagsüber einige Kanister Brandbeschleuniger aufgestellt, schön mit trockenen Laub bedeckt und abends dann halt mit Pech versehende
      Brandpfeile auf diese Kanister und schon brennt es wie die Hölle.

      Machen sie aber nicht, die legen die Brände in Gegenden, wo keiner hinkommt. Die wohnen ja da oben, die kennen sich aus – andere nicht.

      Das müssen schon richtige Brandbomben sein. Magnesium, …? Wenn die Pilze im Freien wachsen, warum braucht man dann Feuer.

      weil die nur in bestimmten Gebieten wachsen und das immer wieder verwuchert.

      Ich bleibe sonst bei meinen Ausführungen!

      werden halt auch nicht wahrer. Aber egal….

      2. Kind tot – keine Vorerkrankungen. Mir kann keiner mehr weiß machen, dass der Virus nicht mutiert.
      Dann ist aber die Hölle los.

      16 Jährige in Frankreich. Sind nun schon mehrere Teens.

      https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/coronavirus-in-frankreich-16-jaehrige-stirbt-nach-infektion-16699296.html

      Ihre ältere Schwester Manon warnt: „Wir müssen aufhören zu glauben,
      nur die Älteren seien in Gefahr. Niemand ist vor dem Virus gefeit.“

      Zeigt auch auf, es die Ärzte eigentlich noch gar keinen verlässlichen Test haben – der eine zeigt negativ, der andere
      positiv. Wertlos….

      Gestern in Italien – 1000 Tote.

      • Avatar SF sagt:

        "wo keiner hinkommt" und wie kommen sie selbst dahin. 

        Sie drehen und winden sich,  es fängt an lächerlich zu werden! 

        Mit Grenadieren,  Gebirgsjäger,  … kommt man überall hin,  wo auch die Wilderer hinkommen. Zur Not schlafen die in Einmannzelten in 2mAbstand!

        • STIN STIN sagt:

          “wo keiner hinkommt” und wie kommen sie selbst dahin.

          weil die ihre selbst angelegten Schleichwege kennen, die Ranger nicht.

          Mit Grenadieren, Gebirgsjäger, … kommt man überall hin, wo auch
          die Wilderer hinkommen. Zur Not schlafen die in Einmannzelten in 2mAbstand!

          den ganzen Doi Inthanon, Doi Angkang, Viang Heng usw. – hahahahahahahahaha

          2 Millionen wären nicht genug. Du hast keine Ahnung. Die haben den Drogenboss dort nie gefunden, samt CIA, samt US-Army.
          Du kennst das Gebiet nicht. Ich schon……

          Gut möglich, dass die gar nicht in TH leben, schnell über die Grenze von Burma – angezündet und dann schnell zurück.
          Fertig – also was machst du dann?

          Deine Ideen sind so daneben, da graust es einen.

          • Avatar SF sagt:

            NEIN,  Sie (!!!) !öschen wiederholt meine Antworten. 

            Ansonsten siehe oben,  meine Zusammenfassung! 

            • STIN STIN sagt:

              NEIN, Sie (!!!) !öschen wiederholt meine Antworten.

              ja, wenn sie wirr rüberkommen, eigene Berechnungen gepostet werden, ohne Quelle,
              oder einfach wenn es nur Bashing ist.

              Wird weiterhin gelöscht.

  14. Avatar exil sagt:

    Die Behörden bieten eine Prämie von 5.000 Baht an und verhängen etwa 1 bis 30 Jahre Gefängnis und Geldstrafen von 10.000 bis 3 Millionen Baht für die Verbrecher. / WB-BP

     

    Und jedes Jahr brennt es doch weiter. Was nützen angedrohte Strafen wenn nichts geschieht. Thailand wie es ist. Versuch du als Farang eines diese Feuer zu entzünden, so hast du nicht einmal dein Feuerzeug in der Hand und wirst schon verhaftet.

    Ausreden, dass man die Verbrecher nicht findet, ist eine Faule Ausrede. Dann muss man eben zu dieser Zeit überall zwei Mann Streifen einsetzen die diese Gebiete überwachen. Nicht nur im Büro sitzen und warten das jemand eine Selbstanzeige macht. Außerdem haut ein Nachbar Thai den anderen Thai für 5000 Bath nicht in die Pfanne. Derjenige müsste schon Lebensmüde sein. für 50.000 würde so mancher vielleicht darüber nachdenken.

  15. Avatar SF sagt:

    Betretungsverbot und Pilzsammlungsverbot für die Wälder. 

    Sowie die Feuer aus sind,  soll die Armee die wertvollen Pilze einsammeln.

    Wäre der Grundwasserspiegel in den Ebenen nicht so gesunken ("worden"), wäre es oben in den Wäldern nicht so trocken. 

    Auch die Rodung der natürlichen Waldränder könnten ursachenverstärkend Sein! 

    • STIN STIN sagt:

      Betretungsverbot und Pilzsammlungsverbot für die Wälder.

      und wer kontrolliert das? Dazu bräuchte man 10 Millionen+ Mann.
      Wäre auch nicht genug.

      • Avatar SF sagt:

        Sie decken die Brandstifter! 

        WARUM? 

        Der Schaden für die Brandstifter wäre sehr hoch! 

        Wenn sie im nächsten Jahr Laubbläser nutzen,  haben sie Pize! 

        • STIN STIN sagt:

          Sie decken die Brandstifter!

          WARUM?

          weil du keine Ahnung hast. Das Gebiet, wo die Minderheit das Feuer legen, ist kaum zugänglich, das sind Tagesmärsche in Anhöhen.
          Wie soll dort einer kontrollieren. Die Brandstifter kommen nachts, zünden an und sind weg.
          Keine Strassen, keine Chance für Feuerwehr usw. – nur Lösch-Helis – die helfen aber nix.

          Der Schaden für die Brandstifter wäre sehr hoch!

          nein, eben nicht. Man müsste das Gebiet dann, dass die Abfackeln mit Unkraut-Ex besprühen, damit dort nix mehr wächst.
          Dann hätten sie das Feuer umsonst gemacht.

          Wenn sie im nächsten Jahr Laubbläser nutzen, haben sie Pize!

          warum willst du Feuer entfachen – versteh ich nicht.

          • Avatar SF sagt:

            Da brennen 8.000.000 Rai = 

            12.800.000.000 qm

            Die Brandbomben kann man mit kleinen Drohen absetzen,  besser noch mit Gleitschirm.

            Da war doch schon mal einer,  der mit dem Propeller-Gleitschirm was angesteckt hat!? 

            Sie wissen genau,  um was es geht! 

            Das Friedensangebot sieht so aus,  wenn sie kein Feuer machen,  dürfen Sie Pilze sammeln in dem sie mit dem Laubbläser eine 5-8m breite Spur freiblasen. Da können 2-3 Leute die sichtbaren Pilze einsammeln.  Nach etwa 1km geht es zurück in der nächsten Spur. 

            Eigentlich Win Win für alle. 

            Verstehe nicht,  was Ihnen daran nicht paßt. 

            Mit einer Division,  die in Zelten übernachten (am Mann),  ernte ich in 1-2 Wochen die ganzen 8mio Rai ab. 

            Da kommen einige Tonnen zusammen. 

            Für den Erlös kann man U-Boote kaufen! 
            Mit einer Gelände-Motorradstaffel fängt man Wilderer.

            • STIN STIN sagt:

              Das Friedensangebot sieht so aus, wenn sie kein Feuer machen, dürfen Sie Pilze sammeln in dem sie mit dem Laubbläser eine 5-8m breite Spur freiblasen. Da können 2-3 Leute die sichtbaren Pilze einsammeln. Nach etwa 1km geht es zurück in der nächsten Spur.

              nein, die Pilze wachsen im Dickicht nicht, muss frei sein.

              Verstehe nicht, was Ihnen daran nicht paßt.

              weil es nicht geht. Sonst würden die Minderheiten nicht ganze Waldgebiete abfackeln.

              Mit einer Division, die in Zelten übernachten (am Mann), ernte ich in 1-2 Wochen die ganzen 8mio Rai ab.

              im Zelt dann mit 1.5m Abstand – hahahahahahahaha

            • STIN STIN sagt:

              Für den Erlös kann man U-Boote kaufen!
              Mit einer Gelände-Motorradstaffel fängt man Wilderer.

              nein, die hätten um die 10 Minuten Zeit, den Brandstifter zu fangen – um 2 Uhr oder so früh.
              Vermutlich nicht mal 10 Minuten – einige Minuten. Ich denke du kennst die Fläche im Norden nicht, wo es überall brennt.

              Wie schon erklärt – eine Millionen-Truppe wäre nötig. Würde aber auch nix bringen. Bei der aktuellen Trockenheit, könnten die Brandpfeile schiessen, es würde auch sofort brennen.

              • Avatar SF sagt:

                Ausflüchte wie Immer! 

                Die Sammler werden mit Handschellen aneinandergefesselt und zur nächsten Dienststelle im Tal geschickt. 

                Ich kenne die Fläche,  ich habe sie ja hier gepostet. Sa waren Sie noch nicht im Dienst! 

                • STIN STIN sagt:

                  Ausflüchte wie Immer!

                  Die Sammler werden mit Handschellen aneinandergefesselt und zur nächsten Dienststelle im Tal geschickt.

                  davor müsste es ein Gesetz dazu geben und dann müsste man die Gebiete dort bewachen – aber alle.

                  Könnte mit einer Million Mann zu schaffen sein…… das ist der gesamte Norden, die ganze Bergkette, mit der Grenze zu Burma.
                  Kommen dann Milizen mit, mit Kriegswaffen – dann wird es für die Bewacher krass – dann Panzer auf die Berge verlegt, oder?

                  Du bist ein Irrer, sorry. Was interessiert Prayuth, ob im Norden die Wälder abbrennen.

                  Ich kenne die Fläche, ich habe sie ja hier gepostet. Sa waren Sie noch nicht im Dienst!

                  nein, du kennst den Doi Angkhang nicht – nicht annähernd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)