Pattaya menschenleer – effektiv gesperrt

77kaoded veröffentlichte einen Artikel mit einem Bild eines verlassenen Gebiets mit der Überschrift: „Kein Unterschied zu einer Sperre.“

Sie berichteten, als am 18. März eine ganze Reihe von Orten, darunter Bars, Clubs und Restaurants, geschlossen wurden, hätten sich viele nicht daran gehalten.

Viele missachteten die dringenden Anweisungen, um die Ausbreitung von Covid-19 einzudämmen.

Dann sorgten die Behörden dafür, das derzeit geltende Verbot durchzusetzen.

Nur sehr wenige Geschäfte blieben geöffnet, es sind kaum Fahrzeuge auf den Straßen zu sehen und der Strand ist nachts menschenleer.

Die neuesten Ankündigungen, alle Restaurants zu zwingen, lediglich Essen zum Mitnehmen anzubieten, haben nur das Geisterstadtgefühl des einst blühenden Seebads verstärkt.

Pattaya – die ehemalige Königin der Ostküste – hat ihre Krone verloren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Pattaya menschenleer – effektiv gesperrt

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Kein Aprilscherz ist in TH zu weit hergeholt als dass er von den Machthabern

    nicht verwirklicht werden koennte:

    Khaosan Road to Become IconKhaosan Luxury Mall: ‘The Icon of Prosperity and Quality Tourism’

    By

    Khaosod English

    April 1, 2020 8:00 am

     

    One of Bangkok’s most-visited tourist walking streets will be paved over to make way for a new luxury mall, organizers announced Wednesday.

    The entirety of Khaosan Road will be demolished to make way for an ultra-luxury mixed-use space called “IconKhaosan: The Icon of Prosperity and Quality Tourism” and will feature luxury re-imaginings of traditional Khaosan-ian offerings housed in an ultra-luxury mall with ultra-luxury residences.

    “IconKhaosan will become a new icon of prosperous tourism for the future of Thailand,” CEO Sukohok Lorlenbhanichtra said. “You know, with only the rich kind of farang tourists.”

    The black grime papering the edges of cocktail bucket menus, the stray dreadlock hairs from that Danish tourist excited about “discovering Asian energy,” the questionable pad thai toppings no Thai would come within 2 meters of – all that will be luxurified with clean uniform marble and the largest flagship Hermes store in the entire Southern Hemisphere, probably.

    The “Street Food Food Court” on the Riceberry Helix Zone will feature street carts so elite, it will make tourists feel like locals who never have the time or money for Michelin-starred street food, but are suddenly able to. Jay Fai’s Crab Omelette? So 2018! Experience the delicacy that is Madame Mole’s Lobster Egg Souffle.

     

    Ich sach mal so, wenn sich Idioten finden die sowas finanzieren dann wird

    dieser April Scherz in Thailand natuerlich Realitaet denn immerhin

    gibt es in der Gegend keine moderne Mall und bis Siam Discovery sind es 6+ km.

     

     

    • Avatar exil sagt:

      Ist unbedingt notwendig, da es in BKK keine Shoppingmals gibt.

      Etwas, das eben wirklich für diese Stadt steht und die Rucksacktouristen ist die Khaosan Road.

      Sollte man als Tourist schon einmal gesehen haben.

      Aber da man in Thailand ja auf Qualitätstourismus setzt und die Thailändische Bevölkerung nicht überschuldet ist, benötigt man unbedingt Geschäfte mit Luxusartikeln. 

  2. Avatar SF sagt:

    Eigentlich ist das doch normal für die Jahreszeit!? 

    Der Strand in P ist doch nachts gesperrt?! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)