Bangkok: Regierung plant 10 Millionen Schutzmasken kostenlos zu verteilen

Das Industrieministerium plant, 10 Millionen Stoffgesichtsmasken kostenlos zu verteilen, um der Öffentlichkeit zu helfen, sich während des Ausbruchs von Covid-19 zu schützen.

Industrieminister Suriya Juangroongruangkit sagte am 17. März, das Kabinett habe 65 Millionen Baht für die Produktion von mehr als 50 Millionen Einheiten vorgesehen.

Die Hersteller der Artikel werden vom Verband der thailändischen Industrie ausgewählt, während die Produktionsstandards und die Qualität des verwendeten Gewebes zuerst vom Thailand Textile Institute genehmigt werden müssen.

Das erste Los von einer Million Einheiten wird am 11. April verteilt, und weitere 5,6 Millionen Einheiten sollten bis Anfang Mai zur Verteilung bereit sein.

Der ständige Sekretär des Handelsministeriums, Boonyarit Kalayanamit, sagte am Montag (30. März), dass die Regierung den Plan zur Verteilung der Gesichtsmasken geändert habe, indem sie die Verantwortung auf das Innenministerium übertragen habe. Eine Million Masken werden täglich ab Montag, 17.00 Uhr, an Ärzteteams und freiwillige Krankenschwestern im ganzen Land verteilt.

In Bezug auf den Mangel an Gesichtsmarken hat das Handelsministerium 11 Hersteller, die FDA-Zertifikate erhalten hatten, eingeladen, bei der Produktion zu helfen. Die derzeitige Kapazität beträgt 1,2 Millionen Stück pro Tag.

Als er auf Berichte des Ministeriums antwortete, in denen 200 Millionen Gesichtsmasken vorrätig waren, sagte er, die Nachrichten seien falsch und es sei ein Kommunikationsfehler.

Er erklärte, dass die Anzahl eine Schätzung der Gesamtmasken sei, die ohne Import von Grünfiltern aus China oder anderen Ländern hergestellt werden könnten. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Unternehmen dem Ministerium ihren Filterbestand gezeigt, mit dem schätzungsweise weiterhin bis zu 200 Millionen Gesichtsmasken hergestellt werden könnten.

Boonyarit gab bekannt, dass sie 36 Millionen Gesichtsmasken pro Monat herstellen könnten, von denen 30 Millionen für medizinisches Personal bestimmt waren. Wenn sich die Virensituation verschlimmert, benötigen normale Menschen grüne Gesichtsmasken. Das Handelsministerium forderte sie zunächst auf, 50 Prozent der täglichen Produktion an das Ministerium zu senden, während die andere Hälfte aufgrund der hohen Nachfrage Teil ihres normalen Geschäfts sein würde.

„Wir konnten diese 50 Prozent nicht kontrollieren. Die Fabrik schickte ohne Grund eine kleinere Menge Gesichtsmasken in Krankenhäuser. Später gab es eine Ankündigung, alle Gesichtsmasken an das Handelsministerium zu senden, um den Bestand zu verwalten und ihn an Personen zu senden, die ihn vorrangig benötigen. Das Ministerium forderte die Fabriken auf, mehr zu produzieren und den Export von Gesichtsmasken zu stoppen “, sagte der ständige Sekretär.

Boonyarit fügte hinzu, dass die derzeitige Kapazität der Gesichtsmaskenproduktion auf 2,3 Millionen Stück pro Tag gestiegen sei. „Das heißt, wir haben nur eine Gesichtsmaske für 28 Personen. Gesichtsmaske ist ein Einwegprodukt im Gegensatz zu anderen Produkten, die wiederverwendet werden können. “ / TP-TN

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)