Bangkok: Regierung plant 24 Stunden Ausgangssperre – wenn Corona-Infizierungen weiter steigen

Die Regierung könnte innerhalb einer Woche auf eine 24-Stunden-Ausgangssperre zurückgreifen, wenn die Zahl der Covid-19-Patienten weiter steigt.

Regierungssprecherin Narumon Pinyosinwat sagte, dass eine Ausgangssperre von 22 bis 4 Uhr morgens verhängt wurde, nachdem festgestellt wurde, dass die Menschen immer noch ihre Häuser verlassen, was zu einem steigenden Trend von Covid-19-Fällen führte.

Die Zahl der Fälle ist um durchschnittlich über 100 pro Tag gestiegen, und obwohl die Regierung keine strengeren Maßnahmen verhängen will, sei eine 24-Stunden-Ausgangssperre immer noch eine Option, wenn sich die Situation verschlechtere, sagte sie.

„Der Premierminister möchte in dieser Angelegenheit nicht hart sein. Deshalb hat er die Öffentlichkeit um mehr Zusammenarbeit gebeten, um ihre Bewegung im Freien zu reduzieren.

„Verlassen Sie das Haus nicht, wenn es nicht nötig ist. Befolgen Sie die soziale Distanzierungsmaßnahmen, die die Menschen bisher nicht vollständig eingehalten haben“, sagte Narumon.

Sie sagte, der Ministerpräsident habe verstanden, dass es Situationen gab, in denen Menschen das Haus während einer Ausgangssperre verlassen mussten, insbesondere medizinisches Personal, Banker, Lieferservice und Personen, die in Schichten arbeiteten.

Er wollte, dass diese Leute Dokumente vorbereiten, die sie den Beamten zeigen. Diejenigen, die ihre Wohnungen ohne Erlaubnis verlassen, werden mit einer Strafe belegt, warnte sie. / WB-TN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Bangkok: Regierung plant 24 Stunden Ausgangssperre – wenn Corona-Infizierungen weiter steigen

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Diese Virus kam dieser unfaehigen Militaerdiktatur sehr zu Hilfe.

    Man kann jetzt all die eigenen Versaeumnisse auf Corona schieben.

    Man kann die Kritiker weiter unterdruecken und natuerlich jegliche

    Versammlung verbieten.

    Man kann auch die eigenen niedrigen Propagandazahlen

    langsam an die Realitaet anpassen.

    Jetzt muss man nur die Corona Krise lange genug aufrechterhalten

    um sich selber als Beherrscher dieser Krise zu feiern.

    Wie sieht denn die Realitaet aus:

    Angeblich sind bisher nur 20 Leute in TH an dem Virus gestorben.

    Soviel sterben jede Nacht innerhalb 3-4 Stunden auf Thailands Strassen

    und keiner macht dafuer auch nur ein Fenster auf.

    Na ja, vielleicht sinds derzeit ein paar weniger weil einige wirklich zu Hause bleiben.

    Und die Luft ist auch etwas besser geworden.

    Trotzdem ist die Luftverschmutzung in TH ein viel groesseres Problem als Co-Vid

    an dem eine Vielzahl mehr Menschen sterben werden als an diesem Corona Virus!

    Nur eben nicht so schnell und ohne jegliche Propaganda!

     

    Weshalb ist Co-Vid so ein Renner in TH?

    Das Virus ist ein Auslaender und laut Propaganda nur von Auslaendern nach TH

    eingeschleppt. Die Zahlen sind (wenn sie denn irgendwie nahe der Realitaet waeren)

    aeusserst niedrig und rechtfertigen ueberhaupt nicht die Restriktionen

    an die sich eh nur Auslaender halten muessen.

     

    • STIN STIN sagt:

      Diese Virus kam dieser unfaehigen Militaerdiktatur sehr zu Hilfe.

      Man kann jetzt all die eigenen Versaeumnisse auf Corona schieben.

      richtig, werden viele machen. Vll auch Deutschland, dass auch ohne Corona knapp vor der Rezession stand.
      Liegt in der Natur von Regierungschefs – solche Krisen für die wirtschaftliche Misere verantwortlich zu machen.
      Hätten andere auch gemacht, nicht nur Prayuth.

      Soviel sterben jede Nacht innerhalb 3-4 Stunden auf Thailands Strassen

      und keiner macht dafuer auch nur ein Fenster auf.

      Unterschied: bei Verkehrstoten sind die Verkehrsteilnehmer meist selbst schuld. Bei Corona eigentlich niemand.

      Trotzdem ist die Luftverschmutzung in TH ein viel groesseres Problem als Co-Vid

      an dem eine Vielzahl mehr Menschen sterben werden als an diesem Corona Virus!

      Vor der Luftverschmutzung – meist zwischen März und Mai kann man fliehen, wie wir auch.
      Vor Corona nicht, da es weltweit grassiert.

      Das Virus ist ein Auslaender und laut Propaganda nur von Auslaendern nach TH

      eingeschleppt.

      ja, aus China – hat auch noch niemand behauptet, das Corona-Virus würde aus TH stammen.

      Ich denke schon, dass TH vor einem Massensterben wie in Italien bisher verschont worden ist.
      Würde auffallen, wenn irgendwo in TH 1000e sterben würden und keiner berichtet davon.

      Warum es in TH relativ ruhig verläuft, weiß ich nicht. Vll doch gute Schutzmassnahmen.

  2. Avatar SF sagt:

    Die schaffen das!!! 

    Ich denke zum Schulbeginn hat man Corona & Co im Griff. 

    Hier hat man viele öffentliche Toiletten,  in Parks,  unter Brücken,…  gesperrt. 

    Hier gibt es aber immer noch leerstehende Hotels,  Bauruinen, …. wo Viren übertragen werden können. 

    • STIN STIN sagt:

      Die schaffen das!!!

      Ich denke zum Schulbeginn hat man Corona & Co im Griff.

      ja, wie die Merkel die Flüchtlingskrise – nix mehr im Griff, Chaos pur.

      Aber es wäre derzeit schwierig zu sagen, wann es vorbei ist – wissen ja nicht mal die vom RKI.
      Also wie sollten wir das dann einschätzen können. Solange die Menschen täglich sterben wie die Fliegen, wird es nicht
      vorbei sein. Manche Experten gehen von dem ganzen Jahr 2020 mit Einschränkungen aus, andere meinen – es wäre bald vorbei.

      Hier hat man viele öffentliche Toiletten, in Parks, unter Brücken,… gesperrt.

      ja, in der EU auch.

      Hier gibt es aber immer noch leerstehende Hotels, Bauruinen, …. wo Viren übertragen werden können.

      in leerstehenden Hotels, Bauruinen gibt es keine Viren, sind ja keine Wirte dort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)