Bangkok: Thailänder verpfänden wegen Corona-Krise vermehrt ihren Schmuck

Thailänder ohne Einkommen versetzen in den Pfandhäusern immer häufiger ihre Wertsachen, um in Zeiten der Coronavirus-Krise dringend benötigtes Geld für ihren Lebensunterhalt zu bekommen.

Die Chefin eines staatlichen Leihhauses in Pattaya namens Amnuay sagte zu Medien, die meisten Neukunden seien Geschäftsinhaber. Sie ließen vorwiegend goldene Halsketten und Ringe beleihen.

Das Pfandhaus hat sich auf den lebhaften Handel mit Geldreserven in Höhe von 100 Millionen Baht eingerichtet. Ab 1. April gilt ein monatlicher Zins von 0,125 Prozent bei Artikeln unter 5.000 Baht. Über 5.000 Baht sind es im Monat 1 Prozent Zinsen. Beim Verpfänden einer goldenen Kette mit einem Gewicht von einem Baht im Wert von fast 25.000 Baht muss beim Einlösen pro Monat 250 Baht gezahlt werden.

Um die finanzielle Belastung der Kunden während der Covid-19-Krise zu verringern, hat Bangkoks Gouverneur Aswin Kwanmuang die Pfandleiher angewiesen, den Zinssatz für zu verpfändende Waren im Wert unter 5.000 Baht von 25 Satang pro Monat auf 10 Satang pro Monat zu senken, während ein Betrag von 5.000 bis 100.000 Baht zu einem pauschalen Zinssatz von 50 Satang pro Monat anstelle ab 1 Baht berechnet wird. Außerdem wurde das Ablaufdatum des Pfandscheins von vier auf acht Monate verlängert. / FA

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Bangkok: Thailänder verpfänden wegen Corona-Krise vermehrt ihren Schmuck

  1. Avatar Wolf5 sagt:

    Stin würde nie zugeben, dass er Unrecht hat und so wird rumgeeiert, wie wir es von ihm gewohnt sind.

    Zu den Fakten:
    Gewicht 1 bath gold in gramm = 15,244 Gramm mit einem standardmäßigen Goldgehalt von 96,5 Prozent.
    Das heißt nicht mehr oder weniger, dass 1 Baht Gold über 14,1 Gramm reines Gold verfügt, wie es gg1655 sehr richtig wiedergibt.

    In Deutschland handelt man mit meist 750, 585 oder 333 Gold, wobei sich im Gegensatz zu TH sowohl Käufer als auch Verkäufer bewußt sind, dass dies eine Aussage zum %-tualen Goldgehalt ist.

    Für die Thais ist jedoch nicht so sehr der Goldgehalt interessant, sondern die Frage, wieviel bekomme ich für meinen Schmuck, um wenigstens die nächste Zeit überleben zu können, zumal es den Thais äußerst schwer fällt, sich von ihren Prestigeobjekt Schmuck trennen zu müssen.

    Auch sollte in diesem Zusammenhang nicht vergessen werden, dass bei einer Bevölkerung von 69,4 Mill. Einwohnern (von denen ca. 55 Mill. über 18 Jahre sind), sich bereits 24,2 Mill. Thais für die von der Regierung zugesagten finanziellen Zuwendungen für jedem arbeitslosen Arbeitnehmer, Freiberufler und nicht fest angestellten Beschäftigten zum Lebensunterhalt angemeldet haben.

    Nicht eingerechnet sind darin noch die sehr vielen Thais (z.B. Bordsteinschwalben), welche überhaupt keinen Anspruch auf Zuwendungen haben.

    Das zeigt doch einmal mehr, wie arm die Thais in Wirklichkeit sind und denen das Wasser bis zum Hals steht.

    Auch sind bereits die ersten Selbstmorde zu verzeichnen, da die Leute nicht mehr weiter wissen.

    Deshalb meine Empfehlung:
    lieber über wichtige Dinge, wie konkrete Hilfen für die Thai-Bevölkerung zu diskutieren, als sich seitenlang mit solch Nebensächlichkeiten, wie den Goldgehalt von Thaigold zu beschäftigen – es sei denn, man will, wie so oft nur ablenken.

    • STIN STIN sagt:

      Stin würde nie zugeben, dass er Unrecht hat und so wird rumgeeiert, wie wir es von ihm gewohnt sind.

      doch, natürlich geb ich zu, wenn ich etwas nicht weiß. Hab es ja gerade.

      Gewicht 1 bath gold in gramm = 15,244 Gramm mit einem standardmäßigen Goldgehalt von 96,5 Prozent.
      Das heißt nicht mehr oder weniger, dass 1 Baht Gold über 14,1 Gramm reines Gold verfügt, wie es gg1655 sehr richtig wiedergibt.

      die Fakten hab ich ja schon eingestellt. Dazu auch Webseite über den Goldhandel, wo es mit 14,7 grams angegeben wird. Das wäre dann wohl
      das reine Gold.

      Daher meinte ich, wir haben wohl beide recht – je nachdem wie man es berechnet.

      Das zeigt doch einmal mehr, wie arm die Thais in Wirklichkeit sind und denen das Wasser bis zum Hals steht.

      Auch sind bereits die ersten Selbstmorde zu verzeichnen, da die Leute nicht mehr weiter wissen.

      ja, wenn den Thais das Wasser bis zum Hals steht, planen einige Selbstmorde. War schon bei Thaksin und seinen Mikrokrediten so.
      Ein Selbstmordversuch sogar in unserem Dorf, weil sie die Raten nicht mehr zahlen konnte.

      Das ist nix neues in TH – ist alles wieder schnell weg, wenn Corona weg ist. Ein Politiker aus Hessen hat sich in D auch gerade
      erschossen – der Finanzminister. Er sah wegen Corona keinen Ausweg mehr für Hessen – solche mitfühlenden Politiker gibt es auch selten.

      R.I.P.

  2. Avatar SF sagt:

    Ihren Schätzwert braucht keiner abzuwiegen!  5555

    Minus Null kann nicht unterboten werden. 

     

    • STIN STIN sagt:

      Ihren Schätzwert braucht keiner abzuwiegen!

      wie schon gesagt, läuft in den staatlich kontrollierten GOldshops landesweit so – meist mit
      roter Fassade außen.

      Man will Gold erhöhen/umtauschen/Verkaufen – dann wägt die Verkäuferin die Goldkette ab und sagt dann den
      Ankaufspreis – der sich täglich ändert. Hängt meist im Shop sichtbar aus.

      Gerade eben bekommt man für ein Baht Gold, dass sind 14,71 Gramm – 25,594.17 Baht.
      Kauft man welches, etwas mehr.

      • Avatar ben sagt:

        @ STIN: …Gerade eben bekommt man für ein Baht Gold, dass sind 14,71 Gramm…

        stimmt nicht! sind 15.244g!

         

        • STIN STIN sagt:

          @ STIN: …Gerade eben bekommt man für ein Baht Gold, dass sind 14,71 Gramm…

          stimmt nicht! sind 15.244g!

          bist du sicher – ich wußte es so genau auch nicht, hab hier nachgesehen und das steht
          oben, wo du auswählen kannst: Da steht Baht: 14,71 grams.

          http://goldpricez.com/th/baht

          unten kannst du dann auswählen – auch hier wieder: Baht 14,71 grams. Mit 15,244 gibt es da keine Option.
          Woher hast du die Info?

          • Avatar gg1655 sagt:

            Womöglich von Google. Wenn man Baht Gold Gramm eingibt dann kommt als erster Link folgender:  http://www.goldankauf123.de/goldbaht.html   Und dort dann als Überschrift dieses: Der Thailändische Gold Baht = 15,244 Gramm! Bei deinem Link wird auch darauf hingewiesen das die 14,71 gramm das Pure Goldgewicht darstellen. Aber auch wenn Thais es glauben ist Thai Gold eben nicht 100% Gold sondern entspricht 23 Karat. Wobei 24 Karat Gold als das Reinste Gold gilt. Aber mit dem Lesen und verstehen hast du auch in vielen anderen Beiträgen so deine Schwierigkeiten und siehst immer nur die Thai Sicht.

            • STIN STIN sagt:

              Womöglich von Google.

              nein, ist eine offizielle Goldpreis-Plattform. Dort ist nur mit 14,71 gram eine Auswahl möglich.

              http://goldpricez.com/th/baht

              Aber vielleicht haben wir beide recht 🙂

              “Raw” gold or bullion (standard purity of Thai gold is 96.5% a little over 23 K): 1 baht = 15.244 grams x 0.965 = 14.71046 grams, or 0.47295236 troy ounce (mass). In the case of jewellery, one baht should be more than 15.16 grams.

  3. Avatar SF sagt:

    Solange der Schätzwert stimmt!? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)