Bangkok: Es scheint so, dass es bei Corona keine Immunisierung gibt – Thais bereits das 2. Mal erkrankt

Eine Frau aus Chaiyaphum hat sich zum zweiten Mal mit Covid-19 infiziert, nachdem sie Mitte März in Bangkok von dem Virus geheilt wurde.

Die 38-jährige Frau kehrte im März aus Übersee zurück und war mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Sie wurde in das Phyathai 2 Krankenhaus in Bangkok eingeliefert und vollständig geheilt. Dann beschloss sie, in ihre Heimatstadt zurückzukehren.

Vom 3. bis 5. April wurde sie jedoch wieder krank und machte einen Test. Das Ergebnis zeigte, dass sie wieder mit Covid-19 infiziert war.

Ein weiterer Fall betraf einen 42-jährigen Bauarbeiter, der am 2. April aus Katar zurückkehrte.

Beide Patienten werden derzeit in örtlichen Krankenhäusern behandelt. Die Behörden werden versuchen, Personen aufzuspüren, die möglicherweise in engem Kontakt mit ihnen standen.

Am 8. April zeigte ein Bericht, dass Chaiyaphum 109 Covid-19-Patienten hat. Die lokale Verwaltung hat die Bewohner gebeten, die Sperrstunde-Richtlinien strikt einzuhalten, um die Ausbreitung des Virus zu begrenzen. / WB-TN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

37 Antworten zu Bangkok: Es scheint so, dass es bei Corona keine Immunisierung gibt – Thais bereits das 2. Mal erkrankt

  1. Avatar "Forentroll" sagt:

    Sie haben schon wieder einen Kommentar grundlos gelöscht

    "Forentroll" sagt:

    Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau, dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

    23. Juni 2020 um 5:09 am

    Link oder :Liar:

    Was Sie "lesen" und was tatsächlich da steht,  sind bekanntlich zwei Welten!

    Wenn am Tag der planmäßigen Geburt, ein Not-KS gemacht wird,  hat die Mutter natürlich schon Milch. 

    Macht man aber einen WunschKS 3 Wochen vorher,  eben NICHT! 

    Hier hat es 5Tage gedauert! 

    Also war das Kind 5 Tage ohne jeglichen Schutz. 

    In einer Quarantäne wäre ein solches Kind sicher besser aufgehoben. 

    Sie schreiben,  man nimmt die Kolostrum-Milch als Doping. 

    Wie kann das gehen,  wenn man sie nicht kaufen kann?

    Ja,  auch wenn die Mutter noch kein Corona hatte,  wird dieses Doping auch den Alten helfen. 

    Ich glaube,  es gibt nichts,  wovor sich die Pharmaindustrie mehr fürchtet. Aber,  das wissen Sie ja. 

    Die Natur produziert immer alles im Überfluß,  so auch bei der Kolostrum-Milch.

    Ein Teelöffelchen für die vier Großelten sollte da immer drin sein! 

    Bei der Kuhmilch gibt es das in Tabletten. 

    Mit einem entsprechenden "Generationen-Vertrag" sollte das auch bei Menschen möglich sein. 

    Nur,  wie wollen Sie dann die bis zu 3Mrd Menschen "entsorgen", die aus Ihrer Sicht zuviel sind!?

    Ein Wunsch-KS darf nur am berechneten Geburtstermin erfolgen! 

    Das "Recht" der Mutter,  statt einer natürlichen Geburt einen WunschKS zu wählen,  darf niemals eine Verschiebung des Geburtstermines beinhalten. 

    Das ist eine weitere Gefährdung des ungeborenen Kindes,  nur aus "Eitelkeit" oder ähnlichen Beweggründen. 

    Wenn jetzt plötzlich Geburtstermin nicht mehr auf Wochenenden und Feiertagen fallen,  wäre auch das wieder ein Fall für die DSI. 

    Ich bin auch sehr sicher,  die Kolostrum-Milch, wird in StaatsKHs direkt oder an PrivatKHs verkauft. 

    Könnte man,  wenn man wollte,  sehr leicht feststellen. 

    • STIN STIN sagt:

      Wenn am Tag der planmäßigen Geburt, ein Not-KS gemacht wird, hat die Mutter natürlich schon Milch.

      Macht man aber einen WunschKS 3 Wochen vorher, eben NICHT!

      man macht keinen Wunsch-KS 3 Wochen vorher. Sondern genau zum Termin – nicht vorher, nicht nachher.

      Hier hat es 5Tage gedauert!

      Also war das Kind 5 Tage ohne jeglichen Schutz.

      das spielt keine Rolle. Meine Frau war 8 Tage im KH, da braucht das Baby keinen speziellen Schutz, da es nicht mit
      Einflüßen von draußen in Berührung kommt – ist also steril untergebracht. Meine Frau hatte aber schnell Milch.

      Frauen, die nicht schnell Milch bilden – bekommen i.d.E. Metoclopramid oder Domperidon verabreicht.
      Das fördert die Milchbildung und die Frau kann schon sofort stillen. Gibt man einen Tag vor dem KS, kann die
      Mutter sofort nach dem KS stillen.
      Warum hat man das bei euch nicht gegeben – einfach verlangen.

      Sie schreiben, man nimmt die Kolostrum-Milch als Doping.

      Wie kann das gehen, wenn man sie nicht kaufen kann?

      kann man kaufen, aber nicht menschliches Kolostrum, meist von der Kuh. Stärkt das
      Immunsystem für Erwachsene. Daher nehmen diese Präparate oft Sportler, weil es nicht auf der
      Dopingliste steht.

      Ja, auch wenn die Mutter noch kein Corona hatte, wird dieses Doping auch den Alten helfen.

      es gibt viele Natur-Heilmittel, die man nehmen kann – falls man Corona einfängt. Ich nehme Vitalpilze aus Tibet.
      Andere nehmen Gingseng oder Vitamin C. Hilft alles, das Immunsystem zu stärken.
      Ist keine Garantie das man überlebt – aber natürlich hilft ein stärkeres Immunsystem beim überleben.

      Ich glaube, es gibt nichts, wovor sich die Pharmaindustrie mehr fürchtet. Aber, das wissen Sie ja.

      nein, die fürchten sich nicht – weil würde Kolostrum Corona verhindern, würden die tierisches Kolostrum zu Medikamenten
      verarbeiten und teuer verkaufen. Das sind alles nur Hilfsmittel – bieten keinen Schutz.

      Ein Teelöffelchen für die vier Großelten sollte da immer drin sein!

      du meinst menschliches Kolostrum?
      Hat kaum einer übrig. Das Kind benötigt das ja auch.

      Mit einem entsprechenden “Generationen-Vertrag” sollte das auch bei Menschen möglich sein.

      was? Was hat ein Generationenvertrag mit Kolostrum zu tun.
      Ich wüßte derzeit bei unserer Familie keine Frau, die schwanger wäre und das abgeben könnte.
      Im ganzen Dorf auch nicht.

      Wie schon erwähnt, dazu gibt es das hier – kann man auch in TH kaufen. Die Reichen werden es wohl tun.

      Nur, wie wollen Sie dann die bis zu 3Mrd Menschen “entsorgen”, die aus Ihrer Sicht zuviel sind!?

      Entsorgen tut schon die Natur oder Corona – man muß dann nur noch die Geburtenregelungen durchsetzen.
      In Ländern wie Indien usw. – Nachteile bei mehr als 2 Kindern o.ä. – dann geht das schon.

      Ein Wunsch-KS darf nur am berechneten Geburtstermin erfolgen!

      wird so gemacht – nicht anders.

      Das “Recht” der Mutter, statt einer natürlichen Geburt einen
      WunschKS zu wählen, darf niemals eine Verschiebung des Geburtstermines beinhalten.

      warum sollte die Mutter ein Frühchen wollen, das ev. in den Brutkasten muss?
      Macht keine Mutter…..
      Höchstens das sie um den Geburtstermin dann einen Sonntag wählt, wenn z.B. das Kind am Montag den Geburtstermin hat – damit es ein
      Sonntagskind wird. Aber wohl nur bei den Christen.

      Wenn jetzt plötzlich Geburtstermin nicht mehr auf
      Wochenenden und Feiertagen fallen, wäre auch das wieder ein Fall für die DSI.

      nein, die Mutter kann alles frei entscheiden – es darf nur nicht Gefahr für Leib und Leben des Kindes dadurch eintreten.
      Sie kann natürlich bestimmte Wochentage auswählen – um den Geburtstermin rum. Ist eine freie Entscheidung der Mutter.

      Ich bin auch sehr sicher, die Kolostrum-Milch, wird in StaatsKHs direkt oder an PrivatKHs verkauft.

      nein. Nur in Apotheken.

      wäre nicht verboten.
      Beispiel: Mutter möchte nicht stillen, weil sie sofort wieder arbeiten gehen muss – in TH gibt es keine ca 8 Wochen Urlaub nach einer
      Entbindung. Bekannte von 7/11 ging nach 3 oder 4 Tagen wieder arbeiten, hat dazu abgestillt.
      Die hätte durchaus ihr Kolostrum spenden können und KH verkauft es dann weiter. In Bangkok gibt es wohl sog. breastmilk storages – wo man
      überschüßige Muttermilch spenden kann. In Deutschland nimmt auch die Charite Muttermilch-Spenden an.

      Könnte man, wenn man wollte, sehr leicht feststellen.

      In Deutschland gibt es Muttermilch-Banken, wo man seine (überschüßige) Muttermilch spenden kann.
      Sogar scheinbar Apotheken, die es annehmen.

      Könnte man, wenn man wollte, sehr leicht feststellen.

      muss man nicht feststellen, gibt es weltweit – auch in Thailand.
      Sperma, Blut, Knochenmark, Nieren – und auch Muttermilch, man kann alles spenden.
      Oft bekommt man dabei eine Entschädigung.

      • Avatar "Forentroll" sagt:

        Ihr typisches Wendehalsgeschwurbel. 

        Kühe bekommen kein Corona! 

         

        Es gibt keine Isolierung,  weil alle in den 20Bettensaal kommen,  obwohl organisatorisch Betten verfügbar sind! 

        Beispiel Geburt war 3Wochen zu früh. 

        Mitter und Kond waren sofort im 20Bettensaal.

        Am 3.Tag gab es ein Einzelzimmer

        Am 4. Tag ging es heim,  am 6. Tag kam etwas Milch. 

        Das KIND war ohne jeden Schutz und wurde mit allen Krankheiten bombardiert! 

        Sie machen sich absolut lächerlich,  mit Ihrer CoronaQuarantäne,  wenn Sie das Gleich für die KS-Babys nicht zugestehen. 

        JA, ich meine menschliches Kolostrum im GenerationenVertrag! 

        JEDE Mutter gibt unentgeltlich soviel ab,  wie möglich!! Die wird über Staatskhs zunächst auf die Armen verteit. "Jeärmer um so eher!  Das entlastet auch die Krankenkassen und Krankenhäuser. 

        Wenn die Mütter später alt sind,  bekommen sie auch ihren Anteil,  auch enn sie keine direkten Enkel haben. 

        Schonmal was davon gehört? 

        Die superreichen Mütter können ihre Milch an die Charite'spenden/verkaufen!

        Eine Verschiebung auf den Sonntag,  das war jetzt der Witz des Jahres!? 

        Es wird kein Arzt dasein,  der das macht! 

        Mit einem WunschKS darf der Geburtstermin NIEMALS verschoben werden!!!!! 

        Nicht um 3Wochen, nicht um 21 Tage und auch nicht um einen Tag. 

        Unsere Tochter war 6Wochen zu früh,  wohl wegen "schlechten"Verwachsungen durch den den ersten KS. 

        Die hätte in Quarantäne gehört!!! Auf Staatskosten oder auf Kosten der Versicherung des Privatarztes,  wie bei den Hebammen. 

        Wenn Sie das  jetzt löschen oder leugnen,  machen Sie die ganze Quarantäne für Corona lächerlich! 

        Wie bei der Masern-Pflicht-Impfung hat die Allgemeinheit ein Recht auf diese Quarantäne! 

        Auch wenn die alle Schwangeren,  als "Notfall" bis Freitag 16Uhr aufschlitzen, muß trotzdem die Stellen besetzt sein für den,  der NotKS durchführen kann. innerhalb von 20 min,  wie bei den Hebammen. Sa-So und Feiertage! 

        Warum war denn "Ihre Frau" 8Tage im KH? 

        • STIN STIN sagt:

          Ihr typisches Wendehalsgeschwurbel.

          Kühe bekommen kein Corona!

          mit dir ist sehr schwer zu diskutieren – weil dein Intellekt sehr beschränkt ist.
          Mag an einer schlechten Schulausbildung oder Erziehung liegen.

          Ich meinte nicht die Kühe bekommen Corona – sondern man schluckt die von mir eingestellten Pillen
          aus dem Kolostrum der Kuh. Das hilft bei einer Infektion, das Immunsystem zu verstärken.

          Es gibt keine Isolierung, weil alle in den 20Bettensaal kommen, obwohl organisatorisch Betten verfügbar sind!

          nein, Corona-Infizierte kommen in die Isolier-Abteilung und werden mit anderen Infizierten zusammen gelegt. Kann also
          durchaus auch wieder ein 20-Betten-Saal sein. Wenn alle dort infiziert sind, spielt es keine Rolle.

          Beispiel Geburt war 3Wochen zu früh.

          Mitter und Kond waren sofort im 20Bettensaal.

          Am 3.Tag gab es ein Einzelzimmer

          Am 4. Tag ging es heim, am 6. Tag kam etwas Milch.

          ja, das kommt vor. Man könnte das EZ vorreservieren – zum Geburtstermin, weil dann ist es auch frei, wenn es 2 Tage oder so, vorher kommt.

          Wie schon erwähnt, bekommt eine Mutter schlecht Milch – also spätestens am 2. Tag noch immer keine Milch, dann eben Medikamente
          zur Milchförderung anfordern. Kosten in TH vermutlich ein paar Baht extra, aber lohnt sich sicher.

          Das KIND war ohne jeden Schutz und wurde mit allen Krankheiten bombardiert!

          du übertreibst maßlos. Es spielt keine große Rolle, wenn die Mutter nicht stillt – gibt viele, die haben
          einfach keine Muttermilch. Die füttern dann Fertig Milch, die ist heute schon sehr gut.
          In großen Kliniken, PKH´s dann einfach fragen, ob sie Spenden-Muttermilch haben und wieviel das kostet für
          ein paar Tage.

          Sie machen sich absolut lächerlich, mit Ihrer CoronaQuarantäne, wenn Sie das Gleich für die KS-Babys nicht zugestehen.

          ich mache die Pandemie-Gesetze nicht, ist halt so.
          KS-Babys sind i.d.R. mind. 1 Woche im KH – also schon eine Art Quarantäne.

          JA, ich meine menschliches Kolostrum im GenerationenVertrag!

          dazu gibt es niemals genug Spenden, weil die Mütter es selbst benötigen. Also kann man das auch niemals
          in einem Vertrag festschreiben. So was perverses hab ich noch nie gehört.

          JEDE Mutter gibt unentgeltlich soviel ab, wie möglich!! Die wird über Staatskhs
          zunächst auf die Armen verteit. “Jeärmer um so eher! Das entlastet auch die Krankenkassen und Krankenhäuser.

          würde keine Mutter machen, meine Frau auch nicht. Die füttert damit ihr eigenes Baby. Thais haben meist nicht
          überschüßige Milch. Die sind froh, wenn es für ihr Baby reicht.
          Hast wieder was gelesen und nicht verstanden.

          Wenn die Mütter später alt sind, bekommen sie auch ihren Anteil, auch enn sie keine direkten Enkel haben.

          menschliches Kolostrum und tierisches sind 1:1. Es gibt keine Unterschiede, beide helfen.
          Warum muß ich dann teures menschliches kaufen, wenn es billigeres tierisches gibt?

          Erklär mal…..

          Eine Verschiebung auf den Sonntag, das war jetzt der Witz des Jahres!?

          Es wird kein Arzt dasein, der das macht!

          doch, da Wunsch-KS privat bezahlt werden muss – also man Privatpatient ist, machen das die
          Kliniken gegen Aufpreis. Vor allem größere – wo sowieso immer genug Ärzte Bereitschaftsdienst haben.
          Ansonsten in eine Privatklinik gehen – wird halt etwas teurer – aber wenn man 4000 EUR zahlen kann, dann kann man
          auch 4500 EUR zahlen. Mit Sonntagsaufschlag.

          Ein Wunsch-KS wird i.d.R. nach der Misgav-Ladach Methode gemacht, d.h. in etwa: sanfter Kaiserschnitt und meist
          genau eine Woche vor dem geplanten Entbindungstermin, wenn nicht vorher die Fruchtblase platzt.
          Da meist die Spinalanästhesie angewendet wird, kann der Partner mit dabei sitzen – Kopfbereich und z.B. der Frau die Hand halten usw.

          Rest später

        • STIN STIN sagt:

          Mit einem WunschKS darf der Geburtstermin NIEMALS verschoben werden!!!!!

          doch, man macht i.d.R. einen KS nicht am Geburtstermin. Auch das eines der weltbesten KH´s in Berlin (Charite) nicht.
          Eine Woche vorher – dabei kann aber noch +/- 2 Tage frei ausgewählt werden. Aber ungefähr eine Woche vorher.
          Da es alle KH´s so machen, wird es dazu wohl medizinische Gründe geben. Ich gehe davon aus, dass man operieren möchte,
          bevor die Fruchtblase platzt.

          Nicht um 3Wochen, nicht um 21 Tage und auch nicht um einen Tag.

          doch, genau um 7 Tage vorher.

          Hier mal ein detaillierter Ablaufplan der Universitätsklinik Bonn.

          https://www.ukbonn.de/42256BC8002AF3E7/direct/geplanter-kaiserschnitt

          Unsere Tochter war 6Wochen zu früh, wohl wegen “schlechten”Verwachsungen durch den den ersten KS.

          ja, das kommt vor – die Ärzte wissen dann schon, was zu tun ist, notfalls noch etwas in den Brutkasten.

          Die hätte in Quarantäne gehört!!! Auf Staatskosten oder auf Kosten der Versicherung des Privatarztes, wie bei den Hebammen.

          war sie sicher – oder hat man bei euch den KS ambulant gemacht, glaub ich fast nicht.
          Also solange die Mutter im KH liegt, ist das Baby autom. in Quarantäne – geschützt vor der Umwelt.

          Wie bei der Masern-Pflicht-Impfung hat die Allgemeinheit ein Recht auf diese Quarantäne!

          bekommt sie auch. Soweit ich informiert bin, gibt es keine ambulanten KS – mind. 3 Tage sind nötig und solange ist das Kind in Quarantäne.
          Danach wird es untersucht und wenn nötig, bleibt es noch etwas länger in der Quarantäne – meist bei Frühgeburten.

          Auch wenn die alle Schwangeren, als “Notfall” bis Freitag 16Uhr aufschlitzen, muß trotzdem die Stellen besetzt sein für den, der NotKS durchführen kann. innerhalb von 20 min, wie bei den Hebammen. Sa-So und Feiertage!

          machen sie nicht, keine Klinik – die haben auch Sonntags Ärzte, die einen KS machen können. Wenn eine kleinere Klinik, dann ist der Arzt in Bereitschaft und
          in wenigen Minuten in der Klinik.

          Hebammen dürfen keinen KS machen. Die sind da dann gar nicht mehr dabei, sondern nur die OP-Schwestern.
          Unsere Hebamme in Hamburg haben sie damals dann gleich weggeschickt – dann kam die OP-Schwester, danach die Säuglingsschwester, die die
          Babys betreut.

          Warum war denn “Ihre Frau” 8Tage im KH?

          damals war es normal 7-10 Tage im KH zu bleiben. Heute hat man das vermutlich aus Kostengründen zusammengestrichen, auf ca 3 Tage.
          Oftmals waren es sogar 11 Tage, wie bei einer Zimmerkollegin meiner Frau. Die hatte scheinbar große Schmerzen beim gehen, dann
          bleiben die länger.
          3 Tage ist schon das Minimum. Auch heute eher noch länger, lese gerade in einem Forum – die blieb 5 Tage. Mai 2016.

  2. Avatar "Forentroll" sagt:

    Die sollen den Alten 3Tropfen der Muttermilch der ersten 5 Tage  verabreichen,  dann stirbt auch keiner mehr an Korona. 

    xxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

    • STIN STIN sagt:

      Die sollen den Alten 3Tropfen der Muttermilch
      der ersten 5 Tage verabreichen, dann stirbt auch keiner mehr an Korona.

      ne, hilft nix – die sterben weiter.

      • Avatar "Forentroll" sagt:

        Link oder :Liar:!

         

        Jetzt gibt es Warngeräte,  wenn einem jemand zu nahe kommt! 

        Bei dem Thaisystem müssen alles (!!)  einen solchen 'Distancer' haben! 

        5555

        Bei auf dem Bild unten,  reicht einer dieset bescheuerten Dinger! 

        Irgendwie erinnert mich an den Betrug mit dem Bombendetektor! 55555

        Der Träger bekommt wahrscheinlich sehr schnell einen Verfolgongswahn und es wir nicht lange dauern ind Unschuldige werden erschlagen!! 

        • STIN STIN sagt:

          Link oder :Liar:!

          du meinst also, denen hätte man nur Muttermilch geben sollen, dann wären sie nicht gestorben.
          Ich gebe das so an die weiter – ich hoffe, die lachen sich nicht zu Tode.
          Also nicht wundern, wenn das Wiener Gesundheitsamt hier schreibt 🙂

          https://www.derstandard.de/story/2000118106792/sechs-bewohner-von-pflegeheim-in-wien-liesing-verstorben

          Irgendwie erinnert mich an den Betrug mit dem Bombendetektor! 55555

          nein, hat in Südkorea 2015 geholfen. Nur müssen es mind. 70% benutzen. Nur ein paar Prozent, das hilft dann nix.
          In D wird es ignoriert – erst ca 30.000 Benutzer. Das bringt nix.

          • Avatar "Forentroll" sagt:

            Quatsch bleibt Quatsch! 

            5555

          • Avatar "Forentroll" sagt:

            Nicht irgendeine Muttermilch! 

            Wie oft denn noch? 

            Das ist die Milch der ersten fünf Tage. 

            Wird halt nurvbeim KS schwierig, deswegen ja auchvdie Quarantäne,  bei den KS – Babys

            • STIN STIN sagt:

              Nicht irgendeine Muttermilch!

              Wie oft denn noch?

              Das ist die Milch der ersten fünf Tage.

              hilft auch nix gegen Corona. Aber tierisches Kolostrum nimmt man bei Extrem-Sport, weil es nicht auf der Doping-Liste steht.
              Menschen-Kolostrum gibt es nicht zu kaufen, soweit ich weiß. Ist aber wissenschaftlich noch nicht so wirklich bestätigt.
              Daher auch Werbeverbot in der EU.

              Wird halt nurvbeim KS schwierig, deswegen ja auchvdie Quarantäne, bei den KS – Babys

              keiner meiner beiden musste in Quarantäne, meine Frau hatte schon sofort Milch. Kommt also auf die Milchproduktion bei der
              Frau an.

              Lese gerade, die haben bereits Babys bei Corona-Kranken geholt, danach starb die Mutter an Corona, eine starb schon vor dem KS – Baby konnte dann
              schnell noch gerettet werden.
              Sieht so aus, als ob die Schwangerschaft das Immunsystem zu beansprucht, dass man Corona kaum überlebt.

  3. Avatar Wolf5 sagt:

    In Sachen Corona muß ich berngrimm widersprechen.

    Weltweit wissen die Wissenschaftler noch sehr wenig und versuchen auf die eine oder andere Art einen Ausweg aus dieser Situation zu finden.

    So war man bisher der Auffassung, dass nach überstandener Erkrankung eine weitgehende Immunisierung besteht.

    Nun zeigt sich, dass dies evtl. nicht stimmt.

    Nicht nur in Thailand erkrankte ein Patient erneut, sondern z.B. auch aus Süd-Korea kommt diese beunruhigende Meldung:
    Bei 91 Patienten, die als geheilt galten, ist wieder Covid-19 ausgebrochen.
    Experten sind sich bei den Rückfällen uneins.
    https://www.tagesspiegel.de/wissen/keine-immunitaet-nach-coronavirus-infektion-91-genesene-in-suedkorea-wieder-an-covid-19-erkrankt/25733070.html

    Dabei ist zu beachten, dass Süd-Korea zu Recht immer als Vorbild bei der Bekämpfung des Coronavirus dargestellt wurde.

    Fazit: wie bereits früher festgestellt ist es eine Tatsache, dass wir in Sachen Corona bisher sehr wenig wissen und täglich neue Überraschungen auf uns warten.

    Und obwohl ich bekanntermaßen kein Fan dieser Junta in Thailand bin, muß ich doch anerkennen, dass Thailand (trotz möglicher und sicher auch vorhandener Dunkelziffern bei Erkrankten und Toten) diese Krise bisher recht gut bewältigt hat – im Gegensatz zu den USA.

    Was jedoch den Umgang der Regierung mit der Bevölkerung anbelangt, hat TH als Semi-Diktatur es wesentlich einfacher, unbequeme Maßnahmen durchzusetzen und die Leute in den Knast zu schicken.

  4. Avatar exil sagt:

    wir könnten jederzeit nach Thailand gehen, eines der Häuser beziehen das meiner Schwiegermutter gehört.

    Kein Finanzieller Aufwand was die eigenen vier Wände anbelangt. Aber ich wüsste nicht was uns dazu bewegen könnte nur einen Gedanken daran zu verschwenden.

    Da ist es uns schon lieber nach Gesetzen leben zu müssen, auch wenn diese teilweise übertrieben sind. Aber so ist man natürlich auch vor größeren Überraschungen gefeit. 

     

    • STIN STIN sagt:

      Kein Finanzieller Aufwand was die eigenen vier Wände anbelangt. Aber ich wüsste nicht
      was uns dazu bewegen könnte nur einen Gedanken daran zu verschwenden.

      das hat sich derzeit nicht nur für TH erledigt – sondern weltweit. Unsere Reisepläne muss ich leider auch
      total überarbeiten – Buchungen über Portugal nach TH wird wohl auch ins Wasser fallen.

      Aber was kann man machen – bleiben wir halt erstmal in D. Norden ist sowieso derzeit versmogt. 🙂
      Ob ich in D im Appartment hocke oder in TH im Haus bleiben muss – ist eigentlich auch egal.
      Hoffentlich ist der Spuk bald vorbei. Ich mag es nicht so, irgendwo festzuhängen.

      • Avatar SF sagt:

        Smog ist was anderes!!! 

        Wir sitzen nachher wieder auf unserer Dachterrasse.

      • Avatar exil sagt:

        das hat sich derzeit nicht nur für TH erledigt – sondern weltweit. Unsere Reisepläne muss ich leider auch
        total überarbeiten – Buchungen über Portugal nach TH wird wohl auch ins Wasser fallen.

         

        Könntest es ja wie der Oberguru der Thailändischen Nation über die Schweiz probieren.

        Warum kann man den Vogel nicht einfach wegputschen, sämtliches Vermögen einfrieren und dann hat sichs. Mit dem Geld könntest du alle Thais schuldenfrei machen.

        Und jedem sogar noch ein IPhone schenken, damit auch etwas für den Gesichtsgewinn getan wurde. Ich habe schon welche mit Dummies gesehen nur damit es gut aussieht. Nichts zu essen aber ein Telefon muss sein.

        • STIN STIN sagt:

          Könntest es ja wie der Oberguru der Thailändischen Nation über die Schweiz probieren.

          ja, könnte mich ja als Mitarbeiter des R10 ausgeben – aber wird nicht funktionieren, bin ja kein Diplomat.

          Warum kann man den Vogel nicht einfach wegputschen, sämtliches Vermögen einfrieren
          und dann hat sichs. Mit dem Geld könntest du alle Thais schuldenfrei machen.

          Könnte man wohl – aber wie schon erklärt, wer geht voran? 🙂
          Bei R9 war ich mir noch sicher – der hätte mind. 80% der Thais hinter sich versammeln können, wäre er vom Militär bedroht gewesen.
          Aber bei R10 weiß ich nicht, wie der Süden, Bangkok reagieren würde – ich weiß nur, es könnte ein Massaker geben.

          Die königlichen Elite-Einheiten sind handverlesene Soldaten, wie bei der Sirikit-Guard, Kings Guard und die Elite-Einheiten – die R10 nun unter seine
          Kontrolle gestellt hat. Übrig geblieben sind wohl nur mehr die Wehrpflichtingen und normalen Front-Soldaten.

          Wird also nicht so einfach funktionieren. Ein Massaker und Grenzschließung für Ausländer in TH für lange Zeit brauch ich nicht.

          Und jedem sogar noch ein IPhone schenken, damit auch etwas für den Gesichtsgewinn getan wurde. Ich habe schon welche mit Dummies gesehen nur damit es gut aussieht.

          ja, nur taugen diese chines. Kopien nix. Sohn hatte mal eines – furchtbar.

          Nichts zu essen aber ein Telefon muss sein.

          es wird sicher Thais gehen, die kaum satt werden, aber wohl mehr im Isaan, bei den Minderheiten usw.
          Ich kenne den Norden nun um die 35 Jahre – und da war noch nie jemand hungrig. Nicht in unserem Bereich – weil der Norden
          nie wirklich so arm wie der Isaan war. Die lebten, als ich das erstemal kam, recht autark. Fast jeder hatte seine
          Hühner, Enten, Gemüsegarten, Obstbäume und den Rest holten sie sich aus der Natur.

          Meine Frau ist heute noch in der Lage, nur mit Reis und alles andere aus der Natur – ein leckeres Gericht zu machen.
          Die würde also in TH bei einem Bürgerkrieg überleben – viele Jugendliche ohne Eltern dürften sich schwer tun.

  5. Avatar SF sagt:

    Wieder typischer stin-fake-Titel! 

     

    Die hatte beim ersten Mal kein Corona! 

    5555

    Ich hatte gerade 34,65•C Körpertemperatur  bei der Messung im Supermarkt. 

    Da kann man abschätzen,  wieviele da mit Fieber rein sind! 

    Genau dadurch sinkt die Mortalitätsrate, und Corona ist wie Grippe! 

    • STIN STIN sagt:

      Die hatte beim ersten Mal kein Corona!

      nochmals nachgesehen. Nein, im Phyathai 2 Krankenhaus in BKK wurde nach der Rückkehr bei einer Corona-Infektion festgestellt. Die wurde
      getestet. Nach der Heilung entlassen und nun hat sie wieder Corona – wieder getestet.

      Es scheint aber schon mehrere zu geben, muss es aber noch überprüfen.

      • Avatar SF sagt:

        Dummschwatz!!! 

        Mit was haben die denn getestet? 

        SIE schreiben selbst,  die "Tests" würden verschiedene Ergebnisse liefern. 

        Voll lächerlich,  wenn Sie sich jetzt nicht mehr daran erinnern! 

        • STIN STIN sagt:

          Mit was haben die denn getestet?

          SIE schreiben selbst, die “Tests” würden verschiedene Ergebnisse liefern.

          wenn ich mit einem bestimmten Test einen Geheilten teste, der vorher positiv war – nach 1 Monat mit diesem
          Test dann diese Person wieder teste und der dann auf einmal wieder positiv ist, obwohl er nach Heilung negativ war,
          dann gibt es bei ihm halt keine Immunisierung.

          So schwer zu verstehen?

    • STIN STIN sagt:

      Ich hatte gerade 34,65•C Körpertemperatur bei der Messung im Supermarkt.

      du scheinst unter Hypothermie zu leiden. Dein Körper kann die ideale Temperatur nicht ausgleichen/halten.
      Würde mal zum Arzt gehen – kann gefährlich werden.

      Da kann man abschätzen, wieviele da mit Fieber rein sind!

      Die Messung ist schon ok, du hattest schon einmal – ich glaube bei Selbstmessung zuhause so niederige Temp.
      Das ist Hypothermie – messe zuhause und wenn du keine 37.x hast, solltest du zum Arzt.

      Genau dadurch sinkt die Mortalitätsrate, und Corona ist wie Grippe!

      ja, Grippe – aber eher wie die spanische, diesmal halt chin. Grippe.
      Weit entfernt von einer normalen Influenza. Die hinterlässt keine bleibenden Lungenschäden.
      Nun scheinen die Virologen auch Schäden an anderen Organen nicht mehr auszuschließen – wie Nieren usw.
      Dieser Sche..ß-Virus dockt sich scheinbar überall an, am liebsten an der Lunge.

      • Avatar SF sagt:

        5555555555

        außerdem ist 36,5 •C die Normaltemperatur! 

        Kinderschreck,  was wussen Sie eigentlich!? 

        • STIN STIN sagt:

          Normaltemperatur: wie oben beschrieben zwischen 36,5 und 37,4 Grad Celsius.
          Erhöhte Temperatur: 37,5 bis 38 Grad. Leichtes Fieber: 38,1 bis 38,5 Grad.
          Mittleres Fieber: 38,6 bis 39 Grad.

          wie schon erwähnt – 34 C ist schon krank.

  6. Avatar berndgrimm sagt:

    Gegen Bloedheit gibt es auch keine Immunisierung in Thailand!

    Es ist unfassbar dass ein Land welches noch nicht einmal in der Lage ist (laut WHO)

    richtige Corona Tests in ausreichender Menge zu machen,

    sich zunaechst damit bruestet als erste ein wirksames Gegenmittel gegen das Virus

    entwickelt zu haben und nun dieses.

    Dabei moechte dieses Land mal Weltmarktfuehrer in Medizinal Tourismus werden!

     

    Mir ist egal was sich diese Militaerdiktatur noch fuer Corona Luegen einfallen laesst.

    Hauptsache die finden bald etwas Neues mit dem sie sich selber einen runterholen

    koennen.

    Wir waren ja schon lange vor Corona entschlossen dieses Paradies zu verlassen.

    Wenn dies nicht der Fall gewesen waere haetten mich die Erfahrungen der

    letzten Wochen davon ueberzeugt dass dieses Land kein Aufenthaltsort mehr

    fuer halbwegs normale denkfaehige Menschen ist.

    • STIN STIN sagt:

      Es ist unfassbar dass ein Land welches noch nicht einmal in der Lage ist (laut WHO)

      richtige Corona Tests in ausreichender Menge zu machen,

      kann derzeit noch niemand – DACH auch nicht.

      Dabei moechte dieses Land mal Weltmarktfuehrer in Medizinal Tourismus werden!

      das sind sie eh schon – zumindest führend. Wenn sogar die Amis nach TH kommen.
      Hat ja mit der Regierung weniger zu tun, sondern mit Investitionen und im Ausland ausgebildete Ärzte.

      Wir waren ja schon lange vor Corona entschlossen dieses Paradies zu verlassen.

      Wenn dies nicht der Fall gewesen waere haetten mich die Erfahrungen der

      letzten Wochen davon ueberzeugt dass dieses Land kein Aufenthaltsort mehr

      fuer halbwegs normale denkfaehige Menschen ist.

      naja, da muss ich dich leider aber enttäuschen. Die meisten EU-Länder agieren schlechter beim Corona wie TH.
      Viel schlechter – Schweden, Belgien auch – viel zu lasch und die lassen es einfach mehr oder weniger laufen und
      werden erst jetzt nervös.

      TH macht es schon recht gut. Passt schon so – Österreich auch. Deutschland – naja, hatten die bisher Glück oder kommt es noch heftig?

      • Avatar SF sagt:

        Und trotzdem behaupten Sie,  die Frau hätte zweimal Corona gehabt! 

        555555

        • STIN STIN sagt:

          Und trotzdem behaupten Sie, die Frau hätte zweimal Corona gehabt!

          ja, nun schon auf Fälle von ehemals getesteten Personen, die nach einer Corona-Infektion wieder virenfrei waren, aus Italien und
          Südkorea. Man wird also scheinbar nicht immun, wenn man den Virus mal hat.
          Das wäre ein MegaGau und würde erklären, warum die Forscher keinen Impfstoff finden – geht dann auch nicht.

          • Avatar SF sagt:

            xxxxxxxx- zensiert – sinnbefreit.

            Ich bleibe dabei,  vieles spricht dafür,  mindesten ein Test war falsch!

            Sollte es mittlerweile zwei Virustypen geben , wie bei DF bereits 4, wäre auch das,  bei geeigneter Behandlungsmethode,  auch kein wirkliches Problem für die Menschheit. 

            Bezeichnend ist auch hier,  Sie (!!!) löschen jeden Vorschlag bereits im Ansatz! 

            • STIN STIN sagt:

              I

              ch bleibe dabei, vieles spricht dafür, mindesten ein Test war falsch!

              Sollte es mittlerweile zwei Virustypen geben , wie bei DF bereits 4, wäre auch das, bei geeigneter Behandlungsmethode, auch kein wirkliches Problem für die Menschheit.

              schon wieder überholt – in Südkorea sind schon 92 Menschen nach Heilung und negativen Tests wieder positiv.
              Also keine Immunisierung, zumindest bei vielen nicht. Nun wird es mit einem Impfstoff schwierig – daher finden die auch keinen und
              machen Versuche mit vorhandenen Krätze-Mitteln.

              • Avatar SF sagt:

                Sie widerlegen mit dieser Meldung gar nichts. 

                Die Tests taugen nichts! 

                Wieviele der Tests an angeblichen "Koronatoten" waren denn faksch? 

                • STIN STIN sagt:

                  Sie widerlegen mit dieser Meldung gar nichts.

                  Die Tests taugen nichts!

                  keine Sorge, Süd-Korea hat Tests noch von 2015, die hatten schon eine nationale Corona-Epidemie damals.
                  Mehrmals getestet – es scheint tatsächlich so, dass der Corona-Virus nicht wirklich immunisiert.

                  Nun hat sich auch dazu die WHO eingeschalten. Das würde auch erklären, warum es noch keinen Impfstoff gibt und wohl auch
                  länger keinen geben wird. Nun spricht man schon von bis zu 2 Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)