Thailand: Flugverbot wurde bis auf weiteres verlängert

Die thailändische Zivilluftfahrtbehörde (CAAT) hat ihr Flugverbot bis zum 30. April verlängert, mit Ausnahme von Rückführungsflügen und einigen anderen zur Bekämpfung der Coronavirus-Krankheit 2019 (Covid-19).

CAAT-Generaldirektor Chula Sukmanop kündigte am Mittwochmorgen die Verlängerung des Verbots in den Medien an. Es war die dritte Verlängerung des Verbots, das erstmals am 3. April verhängt wurde. Er verwies auf die Notwendigkeit, die Fortsetzung der Maßnahmen zur Bekämpfung der Krankheit aufrechtzuerhalten.

Er verlängerte das Verbot von Inbound-Passagierflügen von 12.01 Uhr am 19. April auf 23.59 Uhr am 30. April und widerrief seine vorherigen Genehmigungen für Inbound-Passagierflüge während des Zeitraums.

Das Verbot schließt Staats- und Militärflugzeuge und Notlandungsflugzeuge aus.

Es werden auch noch immer humanitäre Hilfe, medizinische Flüge und Hilfsflüge sowie Rückführungs- und Frachtflüge zugelassen.

Personen, die auf den freigestellten Flügen ankommen, unterliegen Maßnahmen zur Seuchenbekämpfung, einschließlich einer 14-tägigen Quarantäne und einschlägigen Maßnahmen, die im Rahmen der Verordnung über die öffentliche Verwaltung in Notsituationen erlassen wurden. / WB-BP

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
17. April 2020 9:30 am

Viel Laerm um ueberhaupt nix!

Die LH fliegt weiterhin 3xpro Woche nach FRA.

Bis letzte Woche mit 744 ab dieser Woche mit A343.

Auch die KLM,Qatar,ANA,KAL,EVA,CAL,Egyptair,Mahan,Ethiopian,Air Macau,

Vietnam Airlines fliegen noch Paxe ab BKK.

Selbst die THAI fliegt noch 2x pro Woche nach NRT.