Pattaya: 13 Ausländer verhaftet, weil sie gegen die Notstands-Verordnung u.a verstoßen haben

Im Momento Beach Resort hat die Polizei am Samstag eine Poolparty aufgelöst und 13 Ausländer festgenommen.

Mit ihrem Treffen hatten die Ausländer gegen die Notstandsverordnung verstoßen. Danach sind Versammlungen und Feiern in der Öffentlichkeit verboten, um die Ausbreitung von Covid-10 einzudämmen.

Das Momento Beach Resort ist nach Berichten von Medien für seine Poolpartys unter Ausländern weithin bekannt. Laut der Polizei wurde bei der Party Alkohol ausgeschenkt, auch das ist derzeit in der Öffentlichkeit untersagt.

Die verhafteten Ausländer wurden zur Polizeistation gebracht. Sie können zu einer Haftstrafe und/oder zu einem hohen Bußgeld verurteilt werden.

Das Management und der Eigentürmer des Hotels sollen sich ebenfalls verantworten. / FA-PN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Pattaya: 13 Ausländer verhaftet, weil sie gegen die Notstands-Verordnung u.a verstoßen haben

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Das Nacht-Ausgehverbot,das Alkoholverbot,das "Versammlungsverbot" gilt hier

    offensichtlich nur fuer Auslaender weil fuer Thai ist es weiterhin ungestraft moeglich.

    Wir hoeren jede Nacht die Saufgelage aus ziemlich entfernten Mubans wo

    ausschliesslich Thai wohnen. Alkohol gibts in den kleinen Shops solange der Vorrat reicht.

    FR,SA Nacht gibt es Motosai Rennen.

    Was auffaellt, die Polizei macht sich aussergewoehnlich rar.Wir haben seit Monaten

    keine Polizeikontrolle mehr in unserer Gegen gesehen.Streifen auch nicht.

    Militaer gab es seit Beginn der Militaerdiktatur hier nicht.

    Nur einmal hatte man 2 Soldaten ueber Songkran vor unserem Polizeirevier postiert,

    welche die Polizei in ihrer "Arbeit" unterstuetzen sollte.

    Die liess sich aber nicht zur "Arbeit" zwingen.

    Meine Freunde fahren regelmaessig zu ihren Wohnungen in BKK und sind noch nie

    in eine Polizeikontrolle geraten.

    Aber, wenn es keine Muehe macht zeigt die Thai Polizei Flagge:

    Meine Frau hat noch eine Wohnung in einer Muban in Bang Na gegenueber

    vom Central Bang Na. Diese Muban hat nur eine Zufahrt und ist dreiseitig

    von Khlongs umgeben die nicht schiffbar sind und mit Mauern abgetrennt.

    Diese Muban ist sehr gross und wird hauptsaechlich von anstaendigen

    arbeitsamen Angestellten und Kleinunternehmern bewohnt .

    Dort gibt es hervorragende Garkuechen ,viele kleine billige Geschaefte

    und Werkstaetten. Und gegenueber gibt es das grosse Central Bang Na

    mit Gourmet Gallery und daneben einen grossen Big C.Was will man mehr.

    An dem Eingang der Muban steht jedenfalls die "Polizei" seit Beginn

    des Theaters und gibt Passierscheine aus und kontrolliert die Rueckkehrer.

    In Bang Na gibt es mindestens 20 Mubans die aber schwieriger zu kontrollieren sind

    und nicht eine so gute Infrastuktur haben. Dort wird natuerlich auch nicht kontolliert.

    So tun als ob! Das ist Thailand 2563AB.

     

Schreibe einen Kommentar zu berndgrimm Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)