Bangkok: König genehmigt 1,9 Billionen Baht zur Begrenzung der Auswirkungen der Corona-Pandemie

Seine Majestät der König Maha Vajiralongkorn (Rama X) hat Gesetze zur Umsetzung von Ausgabenmaßnahmen in Höhe von 1,9 Billionen Baht verabschiedet. Mit dem Budget sollen die Auswirkungen des Coronavirus auf die Wirtschaft gemildert, und weiter eingegrenzt werden.

Die königliche Bestätigung wurde am Sonntag mit sofortiger Wirkung in der Royal Gazette veröffentlicht, berichtet die Bangkok Post.

Die Maßnahmen, die letzte Woche vom Kabinett genehmigt wurden, ermöglichen es der Regierung, sich eine Billion Baht zu leihen, um sie für die öffentlichen Gesundheitsausgaben und für die Schaffung von Arbeitsplätzen zu verwenden.

 

Die Bank of Thailand (BoT) darf auch an die kleineren Unternehmen 500 Milliarden Baht verleihen und einen 400 Milliarden Baht Fonds zur Unterstützung des Unternehmensschuldenmarktes einrichten.

Thailand wird rund 1,3 Billionen Baht an Einnahmen verlieren, das meiste davon im Tourismussektor. Weiterhin gehen die Behörden davon aus, dass bis zu 10 Millionen Arbeitsplätze aufgrund der Coronavirus Pandemie verloren gehen.

Die Wirtschaft könnte sogar mehr als 1,.3 Billionen Baht verlieren, wenn die Viruskrise noch über das zweite Quartal 2020 hinausgeht, berichten die lokalen Medien.

Das Land befindet sich in einem Ausnahmezustand. In diesem Monat wurde eine landesweite nächtliche Ausgangssperre verhängt, nachdem die Einkaufszentren geschlossen wurden, um die Ausbreitung des Coronavirus zu begrenzen.

Das Paket ist der jüngste Schritt in der Einführung von Konjunkturmaßnahmen in Milliardenhöhe, um die Auswirkungen des Coronavirus auf die Wirtschaft zu bewältigen, die in diesem Jahr voraussichtlich um 5,3 % schrumpfen wird.

Die Administration des Centers für die Covid-19 Situation meldete am Sonntag (19. April) 32 neue Coronavirus Fälle, womit sich die Gesamtzahl in Thailand auf 2.765 infizierte Personen erhöhte.

Von den neuen Fällen befanden sich 28 in der Hauptstadt Bangkok, sagte der Sprecher des Zentrums, Dr. Taweesilp Visanuyothin.

Es wurden keine neuen Todesfälle gemeldet. Thailand hat bisher 47 Todesfälle durch das Coronavirus gehabt, berichten die Medien. / TP-BP

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

43 Antworten zu Bangkok: König genehmigt 1,9 Billionen Baht zur Begrenzung der Auswirkungen der Corona-Pandemie

  1. Avatar Wolf5 sagt:

    Auch hier wieder die stin -Masche, nicht lesen, sondern immer das Gegenteil behaupten.

    Tatsächlich ist es jedoch so, dass kein einzelnes Land der EU sich gegen die USA durchsetzen kann.

    So hat Frankreich seine Digitalsteuer ausgesetzt und ob Österreich bei seiner Digitalsteuer bleibt, ist abzuwarten – zumal im Raum steht, dass diese Steuer für Österreich ein böses Nachspiel haben und letztlich mehr kosten könnte, als er bringt.

    Deshalb ist nur eine gemeinsame Lösung der EU mit den USA umsetzbar und hat auch nichts mit Mut zu tun, sondern mit einer Plus/Minus-Rechnung.

    Dass schwachsinnige Vorhaben (so wie du sie hier vorschlägst) nach hinten losgehen können, mußte Herr Scheuer mit seiner Maut erleben, welche nun den deutschen Steuerzahler voraussichtlich 500 Mill. € kosten wird.

    Auch sind die USA nicht so einfach in die Knie zu zwingen, wie du dir das vorstellst, da die großen Wirtschaftsblöcke, aber auch schon viele Nationalstaaten ihre eigene Linie fahren – immer unter den Motto: „Das Hemd ist mir näher, als der Rock“.

    • STIN STIN sagt:

      Auch hier wieder die stin -Masche, nicht lesen, sondern immer das Gegenteil behaupten.

      waren eigentlich keine Behauptungen – eher Vorschläge.

      Tatsächlich ist es jedoch so, dass kein einzelnes Land der EU sich gegen die USA durchsetzen kann.

      ich denke Deutschland schon, zusammen vll mit Frankreich.

      Auch sind die USA nicht so einfach in die Knie zu zwingen, wie du dir das vorstellst, da die großen Wirtschaftsblöcke, aber auch schon viele Nationalstaaten ihre eigene Linie fahren – immer unter den Motto: „Das Hemd ist mir näher, als der Rock“.

      naja, in vielen Dingen sind sich die EU schon einig. Es gibt ja schon Spezial-Zölle auf Waren.

      Eu müsste halt geschlossen vorgehen. Sowie auch bei der Unterstützung des Irans durch die EU-Überweisungsstelle – die am Swift vorbei geht, dass die
      Amerikaner kontrollieren.

      Es geht schon, man muss nur wollen.

  2. Avatar "Forentroll" sagt:

    Wieder lassen Sie keine Antwort zu! 

    STIN sagt:

    23. April 2020 um 12:26 am

    Schon wieder abgestürzt! 

  3. Avatar Wolf5 sagt:

    Grau ist alle Theorie!

    So erhebt Frankreich seit dem vergangenen Jahr eine Digitalsteuer von drei Prozent auf den Umsatz großer Internetunternehmen, die in Europa bisher kaum Steuern zahlen.

    Trump hatte die Abgabe als “unfair” bezeichnet, da sie vor allem die großen US-Firmen Google, Amazon, Facebook und Apple trifft.

    Er drohte deshalb mit Strafzöllen auf französische Luxusgüter wie Champagner, Käse oder Kosmetik.

    Die nun getroffene Vereinbarung sieht den Angaben Le Maires zufolge nun vor, dass Frankreich bis Ende 2020 auf die Erhebung der Digitalsteuer verzichtet.

    Heißt – Frankreich ist eingeknickt!

    https://www.tagesschau.de/ausland/frankreich-digitalsteuer-usa-103.html

    Digitalsteuer: Österreich im Visier der US-Behörden – 100 Prozent-Strafzölle möglich
    Eigentlich sollte mit der zuvor von türkis-blau initiierten und im September vom Nationalrat beschlossenen „Digitalsteuer“ ja mehr Geld in die Staatskassen gelangen.
    Beziehungsweise sollte die fünfprozentige Steuer auf Online-Werbeumsätze im Inland eine gewisse Gerechtigkeit zwischen heimischen Unternehmen und US-Tech-Riesen wie Google, Facebook und Amazon herstellen.
    Denn laut Beschluss gilt sie ausschließlich für Unternehmen, die einen weltweiten Umsatz von mindestens 750 Millionen Euro bzw. einen jährlichen Umsatz aus Onlinewerbeleistungen von mindestens 25 Millionen Euro erzielen.

    Eigentlich, denn der Beschluss könnte für Österreich ein böses Nachspiel haben und letztlich mehr kosten, als er bringt.

    https://www.derbrutkasten.com/digitalsteuer-oesterreich-strafzoelle/

    So wie es derzeit aussieht, ist völlig offen, ob Österreich an seiner Steuer festhält, da es mehr kosten könnte, als diese Steuer dann tatsächlich einbringt.

    Um also deine Frage zu beantworten: „Warum kann das Merkel nicht?“,
    lautet die Antwort, wie bereits beim ersten Mal, weil diese Steuer D mehr kosten könnte, als sie dann tatsächlich einbringt.

    Die einzige durchsetzbare Lösung kann nur gemeinsam in Verhandlungen zwischen den USA und der EU erfolgen, da die USA für die EU (und insbesondere für D) das wichtigste Exportland sind.

    Solltest du als Semi-Betriebswirt eigentlich wissen und schon deshalb auf deine Polemik gegen Merkel verzichten.

    • STIN STIN sagt:

      So erhebt Frankreich seit dem vergangenen Jahr eine Digitalsteuer von drei Prozent
      auf den Umsatz großer Internetunternehmen, die in Europa bisher kaum Steuern zahlen.

      Muss also nicht EU-weit gemacht werden. Nationale Lösungen gehen auch.

      Um also deine Frage zu beantworten: „Warum kann das Merkel nicht?“,
      lautet die Antwort, wie bereits beim ersten Mal, weil diese Steuer D mehr kosten könnte, als sie dann tatsächlich einbringt.

      nicht wirklich, wenn man es richtig macht.
      Aber den Mut hat leider keiner.

      Trump setzt den Zoll auf Autos hoch – Merkel reduziert die Zuschüsse für die US-Basen auf Null, oder kündigt sämtliche
      Militärbasen einfach. Sie hat seit 1990 das Recht dazu.
      Dann könnte D – am besten zusammen mit den anderen 26 Staaten der USA schon kräftig einheizen. Abkommen mit Russland und China und Importverbote, Zoll-Erhöhung usw.
      aussprechen.

      Wo denkst du, liefert dann nur eine US-Firma irgendwo hin? Nach Afrika, das bliebe noch übrig, aber das haben die Chinesen schon recht gut unter
      Kontrolle.

      USA wäre leicht in die Knie zu zwingen – kein großes Risiko, Trump würde einknicken.

  4. Avatar Wolf5 sagt:

    stin,
    du hast zwar ein Problem mit Merkel, dass ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass die Besteuerung der Digital-Konzerne nur innerhalb der EU gelöst werden kann – einfach mal die eingestellten Links öffnen und lesen.

    Eine Digitalsteuer könnte Gegenmaßnahmen der USA gegen deutsche Firmen nach sich ziehen.

    Eine Variante macht unter Diplomaten in Brüssel die Runde:
    Deutschland fürchtet um seine Autoindustrie .
    Immerhin arbeiten in D in der Automobilindustrie, einschließlich aller Zulieferfirmen, 801 000 Menschen.

    US-Präsident Trump hat EU-Staaten wie Frankreich mit Strafzöllen gedroht, wenn sie eigenständig eine Digitalsteuer einführen.

    Das heißt nicht mehr oder weniger, dass D die eigene Exportindustrie wichtiger ist, als die evtl. Einnahmen durch die Digitalsteuer und deshalb Strafzölle durch den wichtigsten Handelspartner USA um jeden Preis vermeiden will und wird.

    Aus finanzpolitischer Sicht eine richtige Entscheidung.

    Ist also eine völlig andere Situation, als den Monarchen eines Landes zu versteuern und ich bleibe deshalb bei meiner Aussage, dass deine Ausführungen wieder einmal nur von den Problemen in Thailand abzulenken sollen.

    Und dass auch Monarchen Steuern zahlen, dazu einige Beispiele:

    – “The Queen pays tax”, heißt es schlicht auf der königlichen Website.
    Im Jahr 1992 habe Elizabeth freiwillig angeboten, Einkommens- und Kapitalertragssteuer zu zahlen; seit 1993 sei ihr persönliches Einkommen steuerpflichtig “wie bei jedem anderen Steuerzahler auch.”
    Mehrwertsteuer habe die Königin selbstverständlich seit jeher geleistet.
    https://www.manager-magazin.de/unternehmen/personalien/royal-wedding-die-finanzen-der-windsors-im-ueberblick-a-1207063-5.html

    – Auch die schwedische Königsfamilie zahlt Steuern, siehe
    https://www.bunte.de/royals/schwedisches-koenigshaus/victoria-von-schweden-co-finanzamt-legt-offen-so-viel-verdienen-sie.html

    – Spaniens Königshaus legt Einkommen offen
    https://www.focus.de/panorama/welt/royales/spaniens-koenigshaus-legt-einkommen-offen-koenig-juan

    Nur bei Nr. 10, dessen Vermögen auf ca. 50 bis 60 MRD. € geschätzt wird, ist völlig offen, ob und wieviel an Steuern er zahlt oder zahlen müßte.

  5. Avatar Wolf5 sagt:

    stin erzählt wieder den üblichen Schwachsinn, wenn er sagt:

    „ist das gleiche wie z.B. Amazon, Google – dass sind die unantastbaren Könige in Deutschland, denen man genausowenig wegnehmen wird, wie in TH dem tahil. König.
    Ich mag aber keinen König Google….. „

    und dient nur dazu, um von den Problemen in Thailand abzulenken.

    Könnte man auch als die übliche stin- Masche kennzeichnen.

    Ich will deshalb nicht über Steuergesetzgebung in DACH diskutieren, da wir uns im Forum „Schönes Thailand“ befinden.

    Nur soviel:
    Die großen Digitalkonzerne zahlen in Europa deutlich weniger Steuern als klassische Industriebetriebe.
    Dies zu ändern, gelingt auch auf EU-Ebene nicht.
    Der deutsche Finanzminister macht sich für eine OECD-weite Lösung stark.
    https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article190209973/Digitalsteuer-fuer-Amazon-und-Co-ist-gescheitert.html

    und

    Internetriesen wie Google oder Facebook machen zwar Milliardengewinne, zahlen darauf aber kaum Steuern.
    Die führenden Industrie- und Schwellenländer sind sich grundsätzlich einig, die Steuerregeln weltweit zu ändern, um die bisherigen Strategien der Digitalkonzerne zu durchkreuzen und mehr Steuern einzunehmen.
    Weil Digitalunternehmen keine physischen Waren herstellen, können sie ihre Firmensitze leicht in Staaten mit geringen Steuern verlagern.
    Das sind klassische Steueroasen wie Panama, aber auch EU-Staaten wie Irland oder die Niederlande.
    Auch in den USA sind die Steuern nicht hoch.
    Außerdem brauchen die Internetkonzerne keinerlei Niederlassungen in den Staaten, in denen ihre Konsumenten wohnen.
    Daher geht der Fiskus leer aus.
    https://www.rnd.de/politik/wie-bei-google-facebook-und-co-kunftig-steuern-kassiert-werden-sollen-4PZC3M4Y2ZF6NJJVSVF2B3YFOQ.html

    • STIN STIN sagt:

      „ist das gleiche wie z.B. Amazon, Google – dass sind die unantastbaren Könige in Deutschland, denen man genausowenig wegnehmen wird, wie in TH dem tahil. König.
      Ich mag aber keinen König Google….. „

      und dient nur dazu, um von den Problemen in Thailand abzulenken.

      nein, kein Blödsinn – weil Realität. Wenn keine Realität, bitte um Quelle.

      Die großen Digitalkonzerne zahlen in Europa deutlich weniger Steuern als klassische Industriebetriebe.

      eher nichts, als weniger…..
      Klassischen Unternehmen hat Merkel voriges Jahr gerade wieder die Steuern gesenkt, Arme bekamen – ich glaube 3 oder 4 EUR pro Monat mehr.

      Deine aufgezählten Probleme in TH betreffen nun mal alle Staaten der Welt.

      • Avatar "Forentroll" sagt:

        Warum wehren Sie (!!!) sich den gegen die Erhöhung der Umsatzsteuer? 

        Einzig um Ihre Netzwerk-Könige zu schützen! 

        • STIN STIN sagt:

          Warum wehren Sie (!!!) sich den gegen die Erhöhung der Umsatzsteuer?

          weil es damals schon einen Aufstand gegeben hat, der Aufschrei war gewaltig.
          Heute würde es Prayuth auf die Füsse fallen – alles derzeit zu verteuern, wäre ein großer Fehler.
          Eher andersrum – weg mit der Mwst für alle Sachen, die lebensnotwendig sind – wie Nahrungsmittel, Mieten usw.

          Jetzt den Thais ihr Kochgas, Lebensmittelpreise zu erhöhen, wäre Wahnsinn – frag deine Frau.

          Einzig um Ihre Netzwerk-Könige zu schützen!

          nein weil wir Vorsteuer-abzugsberechtigt sind – spielt für uns keine große Rolle.

  6. Avatar exil sagt:

    Der liebe Oberguru genehmigt der Regierung Schulden zu machen, anstatt vom Vermögen der Obermafiosis etwas an die Armen abzugeben. 

    Dieses System ist schon krank und welche Macht jemand in Thailand besitzt der selbst noch nie etwas für Land und Leute getan hat.

    Da lobe ich mir doch den Papi, der vom Volk sehr verehrt wurde. Der Sohnemann wird eher nur gefürchtet. Wenn den jemand wegpustet, werden nicht sehr viele Tränen vergossen werden.

    • STIN STIN sagt:

      Der liebe Oberguru genehmigt der Regierung Schulden zu machen, anstatt vom Vermögen der Obermafiosis etwas an die Armen abzugeben.

      eigentlich das gleiche, wie es in A und D läuft.

      Amazon, Google, Facebook, Twitter – niemand zahlt in DACH von denen Steuern. In D würden das 50 Milliarden EUR sein,
      wenn sich Merkel durchringen könnte, diese Giganten zu besteuern. Macht sie nicht, aus Angst für Trump.

      Mehr als 50 Milliarden kosten die Flüchtlinge bisher – in D – wäre also schon sehr positiv.

      Was macht aber Merkel, vor der Krise senkt sie noch die Steuern für die Großkonzerne. Da fehlen mir die Worte.

      Also um nix besser, zumindest in D.

      • Avatar exil sagt:

        Lieber STIN, Thema verfehlt!!

        Keiner dieser Gr0ßkonzerne nimmt in Anspruch König eines Landes und seiner Bürger zu sein. Keiner dieser Milliardäre hält sich einen Harem und wenn eine Dame nicht funktioniert wird sie ins Gefängnis gesteckt  so wie es jedem Bediensteten im Palast ergehen könnte. Das Volk fürchtet diesen Geistesgestörten, der waltet und schaltet ohne Rücksicht auf die Menschen dieses Landes.

        Ich würde mich freuen wenn ich noch das Ende dieser Diktatur erleben könnte. Eine Kombination von Militär und dem X10.  Der Schah von Persien und andere seines Kaliebers dachten auch nie, dass man sie von ihrem hohen Ross herunterholen würde. 

         

        • STIN STIN sagt:

          Keiner dieser Gr0ßkonzerne nimmt in Anspruch König eines Landes und seiner Bürger zu sein.

          Darum geht es überhaupt nicht. Was hat die fehlende Besteuerung in der EU von US-Großkonzernen mit dem TH-König zu tun?

          Nein, du wirst niemals etwas anderes erleben, als wie es jetzt läuft. Entweder die traditionelle Elite regiert, oder die neue Elite.
          Wobei bei der neuen Elite wieder mit Shutdown Bangkok und Übergriffen landesweit zu rechnen ist und aktuell ist wenigstens Ruhe.

          Keine Ahnung was euch an der aktuellen Situation so stört?

          • Avatar "Forentroll" sagt:

            Sie schließen also Demokratie aus!? 

            • STIN STIN sagt:

              Sie schließen also Demokratie aus!?

              in TH ja.
              Demokratie erfordert die Informiertheit der Wähler und das ist in TH noch lange nicht der Fall.
              Vermutlich können die meisten das Wort “Demokratie” in Thai nicht mal schreiben, geschweige den
              verstehen was es bedeutet.

              So hab ich es aufgegeben mich mit den Thais darüber zu unterhalten – wenn es nur Studenten der Thammasat kennen.
              Amtsmissbrauch, Korruption usw. – für die Thais alles kein Problem – geht in einer Demokratie aber nicht.
              Kapieren sie aber nicht.

              Es schreibt sich natürlich leicht, aus einem Korrespondenten-Office in Singapur über Thailand.
              Solange die Mehrheit des Volkes nicht wirklich für eine Demokratie steht, auch weiß was das bedeutet – wird es keine
              Demokratie, wie wir sie kennen – geben.

              Wenn sogar weltweit die Demokratien weniger werden – wie sollte dann TH eine werden?

              https://www.vorwaerts.de/artikel/demokratie-weltweit-rueckzug

              Trump, Orban, Bolsanaro, Polen machen es ja vor, wie es nicht sein sollte.

              • Avatar "Forentroll" sagt:

                In TH und wohl auch weltweit lernen die Menschen im Moment sehr viel! 

                Bis zur nächsten Wahl,  wissen sie was Demokratie ist und können sich auch eine eigene Verfassung geben. So was ähnliches sollte ja schon unter R8 laufen! 

                Dann müssen "nur" noch die HF "abggeschafft" werden. 

                • STIN STIN sagt:

                  In TH und wohl auch weltweit lernen die Menschen im Moment sehr viel!

                  eher andersrum….. – fast noch alle Schulen usw. geschlossen.

                  Bis zur nächsten Wahl, wissen sie was Demokratie ist und können sich auch eine eigene Verfassung geben.
                  So was ähnliches sollte ja schon unter R8 laufen!

                  wer soll das können?

                  Dann müssen “nur” noch die HF “abggeschafft” werden.

                  richtig, voran du – der den Ober-HF liest, Gerhard Wisnewski

          • Avatar exil sagt:

            Darum geht es überhaupt nicht. Was hat die fehlende Besteuerung in der EU von US-Großkonzernen mit dem TH-König zu tun?

            Das wollte ich eigentlich dich fragen. Wir schreiben und diskutieren hier über Thailand und nicht über die Steuerzahlungen von irgend welchen Firmen in der EU. 

            Es ist einfach so, das die Generäle die jetzt an der Macht sind und der Oberguru ein Konglomerat bilden welches nur dem Zweck dient sich gegenseitig nicht weh zu tun. Der eigentliche Diktator sitzt noch eine Stufe höher als der General, welcher nur ein ausführender Lakaie ist.

            Leider ist die Bevölkerung Thailands komplett brainwashed, sonst würde es schon lange scheppern. Wie kann man es im 21 Jahrhundert denn sonst einfach so hinnehmen.

            Und ich brauche nicht zu hören das der Oberguru geliebt und verehrt wird. Das war bei Papi so und auch auf irgend eine Art verständlich, doch der jetztige ………… wird dies sicher nicht.

            • STIN STIN sagt:

              Darum geht es überhaupt nicht. Was hat die fehlende Besteuerung in der EU von US-Großkonzernen mit dem TH-König zu tun?

              ist das gleiche wie z.B. Amazon, Google – dass sind die unantastbaren Könige in Deutschland, denen man genausowenig wegnehmen wird, wie in TH dem tahil. König.
              Ich mag aber keinen König Google…..

              Es ist einfach so, das die Generäle die jetzt an der Macht sind und der
              Oberguru ein Konglomerat bilden welches nur dem Zweck dient sich gegenseitig nicht weh zu tun.

              richtig, genauso läuft es doch in DACH auch. Das meine ich damit, ist das so schwer zu verstehen.

              In D ist der Oberguru Merkel – die mag Ihrer Majestät Herrn Google u.a. nicht weh tun – geht doch nicht. Also müssen die
              keine Steuern zahlen und so in TH auch. Prayuth mag dem R10 nicht weh tun, also zahlt der auch keine Steuern.

              Leider ist die Bevölkerung Thailands komplett brainwashed, sonst würde es schon lange
              scheppern. Wie kann man es im 21 Jahrhundert denn sonst einfach so hinnehmen.

              naja, man kann allgmeine das Volk für dumm erklären, auch in den EU-Staaten mit den teuren Monarchen.
              Aber dort kann man es noch als Kultur abnicken – was wäre England ohne Queen. Da würde was fehlen.

              Aber Merkel gehört nicht zur Kultur – und das wirklich dumme Volk, wählt sie immer wieder und sie senkt die Steuern der Unternehmen
              immer wieder und Hartz4 bleibt immer wieder noch bestehen.

              Nein, R10 wird nicht mehr so heftig verehrt – aber schon noch von Millionen. Aber wer macht den Anfang und fordert seine Absetzung?
              Der das macht, ist verschwunden – den würde man nie wieder finden. Der nächste der das vorschlägt auch usw.

              Um den R10 wegzuputschen, müsste das Volk die Elite-Einheiten des Königs ausschalten – das gäbe dann in der Tat ein Massaker und einen ev.
              jahrelang dauernden Bürgerkrieg – vermutlich Armee gegen Armee.

              So etwas brauch ich als Gast aber auch nicht.

              • Avatar berndgrimm sagt:

                Google,Amazon,Appel etc.

                werden in keinem Land der Welt

                ordentlich besteuert und zahlen nur

                in einigen Steueroasen etwas Schweigegeld.

                Wieso macht dies Europa

                schlimmer oder gleichschlimm

                wie Thailand?

                Thailand erreicht nirgendwo

                ausser bei der Flugsicherung

                internationalen Standard!

                • STIN STIN sagt:

                  Wieso macht dies Europa

                  schlimmer oder gleichschlimm

                  wie Thailand?

                  macht die EU zumindest gleich schlimm.

                  1. Arme müssen zur Tafel, Merkel senkt die Steuern von Unternehmen wie Siemens usw. – die immer reicher werden.
                  2. Adidas bekommt Milliarden-Hilfe – Kleinunternehmer geht unter usw.
                  usw.

                  Thailand erreicht nirgendwo

                  ausser bei der Flugsicherung

                  internationalen Standard!

                  auch das ist nicht korrekt. Die Banken arbeiten nach intern. ISO-Standard Verifizierung – also intern. Standard. Viele andere Bereiche auch.
                  Das alles ist in der TISI (nationale + intern. Standards) zusammen gefasst und wird nach ISO abgewickelt.

                  • Avatar "Forentroll" sagt:

                    Ich glaube nicht,  Sie haben etwas von dem verstanden,  was Frau Merkel geändert hat. 

                    Der Anhebung der Mehrwertsteuer stemmen Sie sich überall entgegen. 

                    Problem sind nur die (wie Sie) aus Scheißdreck Gold machen. 

                    Da hat es dann 100% Mehrwert. 

                    Deswegen machen Sie ja den Affentanz. 

                    • STIN STIN sagt:

                      Ich glaube nicht, Sie haben etwas von dem verstanden, was Frau Merkel geändert hat.

                      welche Änderung?

                      Der Anhebung der Mehrwertsteuer stemmen Sie sich überall entgegen.

                      natürlich stemmt sich das Volk dagegen, wenn man z.B. in D die Mwst erhöhen würde, zeitgleich aber
                      die Unternehmenssteuer der Groß-Konzerne senkt.

                      Problem sind nur die (wie Sie) aus Scheißdreck Gold machen.

                      das wird von allen Regierungen der Welt unterstützt. Nennt sich StartUps, man fördert das – wie uns auch –
                      und wenn der Staat dann Glück hat, sprudeln die Steuereinnahmen danach. Viele Konzerne haben so klein angefangen,
                      zahlen heute Milliarden an Steuern. Firma von NEOT war mal so ein StartUp.

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Dieses System ist schon krank und welche Macht jemand in Thailand besitzt der selbst noch nie etwas für Land und Leute getan hat.

      Da lobe ich mir doch den Papi, der vom Volk sehr verehrt wurde. Der Sohnemann wird eher nur gefürchtet. Wenn den jemand wegpustet, werden nicht sehr viele Tränen vergossen werden.

       

      Sehr richtig!

      Das ganze Corona Theater wird nur deshalb vernstataltet um an

      der Macht zu bleiben und Kritiker zu unterdrücken.

      Zwei Meldungen us der BP von Heute:

       

      Emergency, curfew likely to be extended

      published : 21 Apr 2020 at 04:00

      The government will likely extend the emergency decree for another month as it weighs up when to ease the current restrictions and allow some businesses to reopen amid the coronavirus pandemic.

       

       

      Hotels welcome back Chinese

      published : 21 Apr 2020 at 07:10

      Hotels are eager to welcome Chinese guests as a survey confirmed tourists are ready to return, since the yuan has appreciated against the baht and airlines are restarting their activities.

       

      Selbst noch nie etwas für Land und Leute getan zu haben ist der gemeinsame

      Nenner dieser Militärdiktatur, ihrer Auftraggeber, ihrer Mitkssierer

      und ihrer Schaufensterpuppe.

      Man will auf jeden Fäll die  Erinnerung an 2010 verhindern

      und jegliche Demo verhindern.

      Deshalb wird der Ausnahmezustand grundlos verlängert.

      Es hält sich ja eh kein Thai daran. Hauptsache sie demonstrieren

      nicht gegen dieses Unrechtsregime.

      Also während hier weiterhin Kriegsrecht gilt empfängt man

      mit offenen Armen die Chinesen (falls sie denn überhaupt kommen)!

      STIN weiss schon garnicht mehr wo er die Horror Stories über D

      und Merkel herholen soll um auf die tägliche Realität in TH

      noch etwas draufzusetzen.

      Der Witz dabei , er der immer die Märchen dieser Militärdiktatur

      hier als Realität verkauft setzt sich selber die meiste Zeit des Jahres

      nach D ab und zu Hause in TH traut er sich nicht us seinem

      Dorf im Norden heraus ins wirkliche TH um nicht mit der

      traurigen Realität konfrontiert  zu werden.

      Apropos Merkel: Sie hat während des ganzen Corona Theaters

      eine sehr gute Figur gemacht während ihre 4 männlichen Erben

      alle auf Tauchstation gegangen sind.

      Was sie Wert war wird man erst sehen

      wenn einer der 4 Hampelmänner regiert.

      • Avatar Jean CH sagt:

        Eben typisch STIN. Ein "Vergangenheitstocherer" erster Güte, auf demselben Level wie ben. ben meint man sollte über die Gegenwart disskutieren, 3 Zeilen weiter oben fasselt er über nur über Vergangenheit! STIN vergleicht bei jeder sich bietenden Gelegenheit Aepfel mit Birnen, lobt das "kleinere Uebel" ! Wenn diese Traumtänzer-Clique in Bangkok das kleinere Uebel darstellt, gute Nacht Thailand! Thailänder/Innen stehen Schlange um etwas in den Hals zu kriegen, 5000 BTH Zahlungen werden mit windigen Ausreden verweigert, aber die Polizei in Bangkok leistet sich 7 TESLA-Fahrzeuge, das Stück für lumpige 12,5 Millionen BTH. Jetzt warte ich gespannt auf einen Rechfertigungsversuch von STIN.

        • STIN STIN sagt:

          Eben typisch STIN. Ein “Vergangenheitstocherer” erster Güte, auf demselben Level wie ben. ben meint man sollte über die Gegenwart disskutieren,

          kann ich nicht bestätigen. Ich beziehe in Diskussionen grundsätzlich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft mit ein – warum nicht.

          STIN vergleicht bei jeder sich bietenden Gelegenheit Aepfel mit Birnen, lobt das “kleinere Uebel” !

          das ist meine Art zu vergleichen.

          Wähle ich heute in D oder A – so dürfte ich eigentlich gar nicht wählen, weil vor allem in D alle Parteien Dreck am Stecken haben, mehr oder weniger.
          Auch hier vergleiche ich und suche das “kleinere Übel”. Das wäre z.B. bei einer Wahl in D, vll CDU mit Merz, oder Söder.
          Schaffen es die beiden nicht und es kommt die CDU mit Laschet oder Spahn – dann hätte ich als “kleinstes Übel” nur mehr die Grünen mit Habeck.

          So mach ich das auch in Thailand. Ich vergleiche mit Vorregierungen, mit Parteien der Gegenwart und dann bewerte ich.
          Machen aber viele so – kenne da einige.

          Wenn diese Traumtänzer-Clique in Bangkok das kleinere Uebel darstellt, gute Nacht Thailand!

          ja, diese Regierung ist derzeit das kleinere Übel – da andere Optionen keine Chance haben.
          Ich habe schon vorher prognostiziert, das Thanthorn mit seinen Phantasien nie eine Chance hatte und siehe da, hatte er auch nie.

          Es wird keine andere Regierung geben, außer Phuea Thai oder Militär. Gewinnt mal die Phuea Thai so stark, dass das Militär keine Koalition
          mehr zustande bringt, wird die Phuea Thai beobachtet. Versucht sie wieder die Verfassung zu ändern – werden die Geblbhemden wieder
          Bangkok stürmen und dann wird geputscht.

          Man kann das natürlich ablehnen, man kann sich – wieviele Idioten-Farangs einen Bürgerkrieg wünschen, weil man vll eh im sicheren Ausland sitzt – aber
          man kann meine Ansicht nicht verwerfen: es ist derzeit sicher und das kleinere Übel – als Bürgerkrieg und nochmalige jahrelange Militärdiktatur.

          Es gibt keine Rechtfertigung für z.B. Kauf von U-Booten (derzeit abgesagt) – oder sonstiges teures Spielzeug. Weil jetzt einfach andere
          Dinge wichtiger sind.

          Ihr kritisiert alles, das ist ja ok – habt aber keine Vorstellung von einem realistischen Plan, wie es laufen sollte.

          • Avatar gg1655 sagt:

            Es muss doch selbst dir Klar sein das je länger sich eine Junta an der Macht hält desto größer wird die Unruhe im Volk und dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit eines Aufstandes samt Bürgerkrieg. 

             

            • Avatar "Forentroll" sagt:

              Ich habe noch nie soviel junge Leute aktive gesehen,  wie in den letzten Jahren! 

              Auch junge Frauen! 

              Die nächste Verfassung wird ein demokratische Volksverfassungn! 

              Eine Militärregierung die das dultet,  ist eine gute Regierung. 

              Bei der nächsten Wahl und beim nächsten Referendum werden die Thais nicht mehr mit 300TB oder einem Essen abspeisen lassen. 

              Das bringt der Knauser ("my money " nicht, er geizt immer auch beim Personal! Gell STIN?!!! 

              5555

              • STIN STIN sagt:

                Die nächste Verfassung wird ein demokratische Volksverfassungn!

                ja, in welchem Jahrhundert? Zuerst muß jemand die Armee ausschalten, alle – wenn es geht.
                Monarchie auch, weil sonst der König nicht unterschreibt. Dieser müsste viele Sachen, die er geändert hat,
                wieder aufgeben – wird er nicht machen.

                Eine Militärregierung die das dultet, ist eine gute Regierung.

                nein, das hilft nicht, weil das nicht geht.
                Wenn der König nein sagt, ist die Verfassung was für den Mülleimer.

                Er hat schon die letzte Verfassung nicht unterschrieben und zurückgeschickt. Er wollte die Kontrolle auch von
                Bayern aus ausüben können und nicht während seiner Abwesenheit einen Regenten einsetzen müssen.

                Bei der nächsten Wahl und beim nächsten Referendum werden die Thais
                nicht mehr mit 300TB oder einem Essen abspeisen lassen.

                ne, haben sie beim letzten Referendum auch schon nicht. 500 hat es gegeben.
                Bei der nächsten vll schon 1000 Baht.

            • STIN STIN sagt:

              Es muss doch selbst dir Klar sein das je länger sich eine Junta an der Macht
              hält desto größer wird die Unruhe im Volk und dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit eines Aufstandes samt Bürgerkrieg.

              es wird keinen Bürgerkrieg geben, außer die Armee zersplittert.

              Die 1000 jugendlichen Demonstranten erreichen nix, die sperrt man notfalls weg. Es müssten Millionen sein und das wird man nicht
              so einfach laufen lassen. Läßt sich das nicht mehr aufhalten, wird Apirat Prayuth zumindest offiziell wegputschen und dann gibt es
              den Knüppel – d.h. Ausnahmezustand, Ausgangssperre und wieder Militärdiktatur – aber in einer anderen Qualität wie bisher.

              Ich sehe derzeit keine einzige Möglichkeit – das Militär zu neutralisieren und eine komplett zivile Regierung einzurichten.
              Wer soll das denn antreiben? Es müsste einer sein, der sich mit dem Militär einigt und dann ist er aber wieder nur eine Marionette.

              Wir werden also keinen Wechsel mehr erleben.

Schreibe einen Kommentar zu gg1655 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)