Pattaya: Polizei setzt zur Aufklärung wegen Corona Drohnen ein

Die Pattaya Covid-19 Seite auf Facebook enthielt eine Geschichte über eine thailändische Katastrophenschutzstiftung, die mit der Polizei von Pattaya zusammenarbeitet, um die Strände während der Pandemie frei von Menschen zu halten.

Mehrere Bilder zeigten Drohnen, die an den Stränden des Resorts eingesetzt wurden.

Ausgestattet mit Lautsprechern schienen die Drohnen dazu beizutragen, dass die Leute die Schilder beachten, die nach der Bekanntgabe der Strandverbote aufgestellt wurden.

In dem Post hieß es, die Leute würden die Regeln bezüglich des Versammlungsverbots am Strand befolgten. / WB-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Pattaya: Polizei setzt zur Aufklärung wegen Corona Drohnen ein

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Ja, es ist wirklich unglaublich welcher Mist hier von der Militaerdiktatur

    verbreitet wird und hier auch noch als Realitaet dargestellt wird.

     

    Die Realitaet sah heute Morgen in Pattaya wie folgt aus :

    Wir mussten aufgrund eines Coputer Notfalls bei der Tochter unserer Freunde

    nach Pattaya weil das dortige TUK.com angeblich geoeffnet hatte.

    Da wir sehr frueh losgefahren waren gingen wir vorher noch in das alte Foodland

    und liefen auch noch bis zum Strand hinunter.

    Zunaechst mal gerieten wir auf der Sukhumvut  zwischen BKK Hospital

    und der Keuzung Pattaya Klang nacheinander in 3(!) aufeinanderfoldende

    Strassensperren und Kontrollen.

    An der ersten Kontrolle stand Polizei und fragte uns weshalb und wo wir hin wollten.

    Wir sagten nur shopping und dies reichte als Erklaerung.

    An der naechsten Kontrolle standen uniformierte Zivilisten(vll Stadtverwaltung?)           . Ein grosser ungefuehrter und unkontrollierter Haufen der uns auch fragte

    weshalb wir da waeren aber mit unseren Antworten (auf Thai) ueberhaupt nicht

    zufrieden war und anfing uns zu beschimpfen .Ich war so perplex dass ich

    garnicht antworten konnte aber die 10 und 16 jaehrigen Toechter unserer Freunde

    reagierten sofort und schimpften zurueck.Das half.

    Was mir auffiel: Die Kontrollen waren nur auf den beiden rechten Spuren.

    Die beiden linken Spuren blieben unkontrolliert.

    Auch bei der 3. Kontrolle!

    Dies war eine ganz normale Kontrolle wo die Temperatur gemessen wurde.

    Allerdings in unserem Falle nur bei Fahrer und Beifahrer

    obwohl wir zu 6 im H1 sassen!

    Am Strand war niemand, auch keine Drohne.Ansonsten normaler Verkehr

    vielleicht etwas weniger als sonst Samstags. Es gab die ueblichen Staus.

    Am Strand sahen wir keine Polizei,wie auch in der ganzen Stadt nicht.

    Viele Geschaefte waren geoeffnet und sehr viele Farang unterwegs.

    Fazit: Der angebliche curfew von Pattaya war so unwirksam wie er unnoetig .

    Da haben sich ein paar unterbelichtete Hutbuerger zusammengerottet

    um Koenig ,Volk und Vaterland zu "verteidigen"

    und die boesen Auslaender in Ghettos oder noch besser KZs zu kontrollieren

    und moeglichst zu vernichten aeh zu belehren!

    Militaer war nirgendwo zu sehen.

    Wahrscheinlich sind die mit dem Kloputzen noch nicht fertig.

    Auf der Rueckfahrt kamen wir an unserer Polizeistation vorbei

    wo draussen wieder die Zelte aufgestellt waren wie zu Songkran.

    Apropos Songkran:

    Die Unfallzahlen fuer Songkran wurden dieses Jahr garnicht veroeffentlicht.

    Dabei waren sie bestimmt die besten seit vielen Jahren.

    Und ausschliessliches Verdienst dieser Militaerdiktatur.

    Ehre, wem Ehre gebuehrt!

     

    • Avatar "Forentroll" sagt:

      Setzen die due Drohnen nachst ein? Tagsüber (siehe Bild) hat man eigentlich ohne  einen guten Überblick!!

      • STIN STIN sagt:

        Setzen die due Drohnen nachst ein? Tagsüber (siehe Bild) hat man eigentlich ohne einen guten Überblick!!

        geht nicht wegen Überblick – sondern wegen der Aufklärung und daher hat man einen Lautsprecher angebracht.
        Da kann man dann, ohne den ganzen ablaufen zu müssen, die Durchsagen auch so erledigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)