Bangkok: Alkoholverbot bleibt bis auf unbestimmte Zeit aufrecht – keine Ausnahmen

Während die meisten Lockerungen bezüglich der Einschränkungen des öffentlichen Lebens im Rahmen der Notstandsgesetzgebung ab dem 1. Mai 2020 bereits auf einer Pressekonferenz am Dienstag bekanntgegeben wurden, blieb eine Entscheidung bisher aus: Die Aufhebung oder Verlängerung des seit Mitte April geltenden Verkaufsverbot für alkoholische Getränke.

Wurde zu Wochenbeginn noch in Betracht gezogen, das derzeitige Alkoholverkaufsverbot, das am 30. April ausläuft, erst am 3. Mai zu erneuern, entschied sich die Regierung am Mittwoch dagegen, wie Dr. Taweesin Visanuyothin, Sprecher der Covid-19 Coronavirus Situation Administration (CCSA), am Donnerstag in seinem täglichen Update zur Coronavirus-Situation in Thailand bekanntgab.

Das bedeutet: Das Verkaufsverbot für alkoholische Getränke bleibt in allen Provinzen des Landes ohne Unterbrechung bis auf Weiteres in Kraft. Mit der Bekanntgabe der Regierungsentscheidung machte Dr. Taweesin die in den letzten Tagen aufflammende Euphorie in großen Teilen der Gesellschaft mit einem Schlag zunichte.

Da viele gehofft hatten, sich bis zur Erneuerung des Verbots am 3. Mai zwei Tage lang mit alkoholischen Getränken eindecken zu können, betonte der CCSA-Sprecher, dass es weder eine „Lücke“ noch ein zweitägiges Zeitfenster geben wird, um den Menschen zu ermöglichen, sich mit Alkohol einzudecken.

Dr. Taweesin begründete die bisher unbefristete Verlängerung des Verkaufsverbots von alkoholischen Getränken in seiner Ansprache damit, dass es dazu beitragen würde, gesellschaftliche Zusammenkünfte zu verhindern.

Dem CCSA-Sprecher folgend, neigen Menschen, die Alkohol konsumieren, eher dazu, sich mit Gleichgesinnten zu treffen, Kontakte zu knüpfen, private Partys zu feiern oder ähnlichen Aktivitäten zu frönen, die einen Verstoß gegen die Anordnung zur Einhaltung der sozialen Distanz darstellen und möglicherweise eine weitere Ausbreitung des Coronavirus in der thailändischen Gesellschaft begünstigen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
33 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
ben
Gast
ben
2. Mai 2020 3:59 pm

@ unseren Volltrottel ‘braun Wolfi’ alias ‘Rotkäppchen Troll / Trumpel‘:

sehr originell… bravo!

Wolf5
Gast
Wolf5
2. Mai 2020 3:34 pm

Selbst wenn man einen Preis aussetzen würde, für denjenigen, der in diesem Forum auch nur einen anspruchsvollen Beitrag dieses minderbemittelten Kläffer Scheuklappen-ben finden würde (und das, obwohl dieser Obertrottel sich bereits seit Jahren mit Propaganda für die Junta einbringt), brauchte man keine Angst zu haben, dass diesen Preis jemals einer einlösen könnte.

Nur soviel zu normalen, seriösen Diskussionen im Zusammenhang mit diesem Troll-Nachfolger Scheuklappen-ben!

ben
Gast
ben
2. Mai 2020 1:14 pm

@ unseren Volltrottel ‘braun Wolfi’ alias ‘Rotkäppchen Troll / Trumpel‘: ...Nicht umsonst wollte man ja bereits jetzt diese 50 neuen Radpanzer kaufen, denn Radpanzer werden eigentlich nur gegen die eigene Bevölkerung gebraucht!… Also für den nächsten Putsch!..

Hoffe, dass er die auch gegen geistig zurück Gebliebene Trolle einsetzen kann – dann herrscht hier wieder Ruhe und es gibt normale, seriöse Diskussionen!

 

Wolf5
Gast
Wolf5
2. Mai 2020 10:56 am

Es ist nicht das erste Mal und wird auch viele weitere Male wieder so kommen, dass diese Junta etwas festlegt, was kurze Zeit später schon wieder gekänzelt wird.

Mittlerweile sollten wir uns an diese Wischiwaschi – Politik in TH gewöhnt haben.

Sobald die Militärs feststellen, dass ihre Maßnahmen selbst bei dem Dümmsten nicht mehr auf Zustimmung trifft, wird die Entscheidung wieder geändert, um Druck aus dem Kessel zu lassen.

Allzu zu große Sorgen brauchen sich diese „Politiker“ jedoch nicht zu machen, da sie ja eine hochgerüstete Armee in der Hinterhand haben, welche jederzeit zum Einsatz kommen kann.

Nicht umsonst wollte man ja bereits jetzt diese 50 neuen Radpanzer kaufen, denn Radpanzer werden eigentlich nur gegen die eigene Bevölkerung gebraucht!

Also für den nächsten Putsch!

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
1. Mai 2020 10:44 pm

Gemäß Nachrichten hat Prayut das bestätigt was Wisanu gesagt hat. 

Ab dem 3. darf man in Restaurants Bier kaufen,  um es mit nach hause zu nehmen. 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
1. Mai 2020 11:59 am

Es ist wie ich gesagt habe:

Siehe Bild unten!

Heute aufgenommen! 

Wer eine Lizenz hat kann BierAlk kaufen. 

Und STIN weiß das!

Ich denke der Schwarzhandel blüht. Auch das decken die Angstmacher! 

 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
1. Mai 2020 2:45 pm
Reply to  STIN

Wendehals!  War wieder Schichtwechsel und Sie haben sich wieder nicht eingelesen. 

Ich besteche keine Beamten weil ich gegen Korruption  bin. 

Warum sollte ich das Gesetz brechen und Schwarzmarkt-Bier kaufen? 

Das ist so lächerlich!  STIN @ Consorten hält diese Tatsache von Prayut und der Reformregierung fern! 

Aber es wird von den gleichen Leuten dann der Reformregierung angelastet. 

Niemand darf Bier kaufen und das von mir aus 2Jahre lang. 

Aber das ist Anstiftung zum Schwarzmarkt -Handel! 

Ich sehe überhaupt keinen Sinn darin,  Saufgelage am Strand könnte die nüchterne Polizei unterbinden! 

Soll die Regierung dochmal aufzeigen,  wieviel eine solche Lizenz haben. Wahrscheinlich gibt es eine große Schnittmenge zum Waffenschein,  der kostet 20.000TB.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Mai 2020 8:47 am
Reply to  "Forentroll"

Das Heineken ist alkoholfrei und wird jetzt auch in Thailand bei den Limonaden

gefuehrt.Meine alkoholfreien Freunde trinken diese Sauce.

Aber das Alkoholverkaufsverbotsverlaengerungstheater dieser populistischen

Militaerdiktatur hat gerade mal einen Tag gedauert.

Ab Morgen darf wieder verkauft werden!Aber nicht in Bars,Restaurants.

Booze sales back from Sunday

Restaurants still not allowed to sell alcohol as a condition for being allowed to reopen

published : 1 May 2020 at 19:07

Sales of alcoholic beverages will be allowed again from Sunday but people will not be allowed to drink in restaurants when they reopen, the government said on Friday.

Do you like the content of this article?

352 42

Interessant das Klick ergebnis. Immerhin 42 Anti Alkoholiker

die auch in Thailand ziemlich militant sind, weil offensichtlich

selbst ehemalige Alkoholiker.

Ich moechte hier nicht falsch verstanden werden.

Ich bin selber Alkoholiker (kontrolliert durch meine Frau) und

Raucher (dito) und bin sehr froh dass keine meiner Toechter

raucht oder Alkohol trinkt

Aber was diese laecherliche Populisten Militaerdiktatur

veranstaltet hat ueberhaupt nix mit Gesundheit zu tun.

Die haben ganz anderes im Sinn.

Dies gilt natuerlich auch fuer das andere Corona Theater.

Die Luftverschmutzung ist ein viel groesseres Problem

in Thailand und da machen sie nach wie vor ueberhaupt nix.

Die Werte sind trotz Regen wieder so hoch wie frueher.

Apropos:

Meine Frau sagte mir sie nach Ruecksprache mit Foodland

und Villa Market morgen doppelt soviel wie sonst kaufen will

da nicht klar ist ob ab Montag eventuell wieder Verkaufsverbot herrscht.

Ich habe frueher schon die Versorgungslage fuer vorausschauende Farang

in Thailand mit der ex DDR verglichen.

Nur fuehrt hier nicht der Mangel an Produkten zu Versorgungsengpaessen

sondern das miserable Thai Management und Thai Logistik!

Na und natuerlich die spinnerten Machthaber!

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
2. Mai 2020 12:02 pm
Reply to  berndgrimm

Bei alkoholfrei wäre ist deutlich billiger! 

Außerdem ist es für Diabetiker fast wie reines Gift, wohl durch das unvergohrene Malz! 

Wolf5
Gast
Wolf5
1. Mai 2020 10:33 am

Man könnte sich auch fragen, was bringt die zeitlich begrenzte Prohibition für Thailand?

Die wirklichen Thai-Trinker wissen, wo sie auch in diesen Zeiten ihren Alk kaufen können und die anderen tun halt mal etwas Gutes für die Gesundheit.

Aber wisse, solange weiter eine Nachfrage nach den verbotenen Konsumgütern besteht, kommt es zur Bildung eines Schwarzmarktes für diese Produkte.

Beim Selbstbrennen von Schnaps besteht immer die Gefahr, dass Anteile des giftigen Methanols in hochprozentigem Alkohol von Bränden bei fehlerhafter unfachmännischer Destillation entstehen, welche gesundheitliche Schäden nach sich ziehen können.

Und auch die von stin vorgebrachte Argumentation:
„Vorteil: weniger Verkehrstote, weniger Unfälle“
trifft ebenfalls kaum zu, da ja diverse Ausgangverbote bestehen und deshalb der Verkehr insgesamt gemäßigter abläuft.

Nachteil ist natürlich, dass in diesen Zeiten, wo jeder Baht gebraucht wird, diverse Steuereinnahmen für den Staat wegfallen.

Schon die amerikanische Prohibition hat sich als Irrweg erwiesen.
Sie konnte den Alkoholismus nicht einschränken und förderte vor allem das organisierte Verbrechen.

Deshalb sollten die Thai-Behörden wirklich einmal sachlich die Vor- und Nachteile der Prohibition abwägen, zumal man sich in einem Land, in welchem gerne und viel getrunken wird, mit derartigen Maßnahmen keine Freunde schafft und die Prohibition sollte schon deshalb nicht zu lange andauern.

Das durften die Amis schon damals erleben:
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.vor-100-jahren-alkoholverbot-in-den-usa-prohibition-amerikas-grosse-trockenzeit.bc683c9a-8ac9-4627-91c8-a3fd0170fd66.html

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
1. Mai 2020 7:45 pm
Reply to  STIN

Verdrehen und lügen und der Reformregierung anhängen sie wäre chinahörig! Sonst können Sie nichts! 

Wissanu (siehe Bild unten) hat eben im TV gesagt,  man darf nichts im Restaurant trinken. Aber man kann Bier mit nach hause nehmen und dort trinken! 

Allerdings muß der Gouverneur was anderes gesagt haben,  weshalb hier aus Angst keiner was verkauft. 

TiT

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
1. Mai 2020 9:38 pm
Reply to  STIN

Hat meine Frau übersetzt und die Kinder können Deutsch. 

SIE wissen doch es stimmt! 

Sie müssen aber auch hier Ihre billigen Verdrehereien verbreiten. 

Ich halte übrigens auf Wissanu große Stücke! 

Die schaffen das und D+A liefert bei Straftaten aus,  nur bei Ordnungswidrigkeiten nicht. 

Jeden Tag Reis und Wasser,  da kommt Freude auf. 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
2. Mai 2020 8:28 am
Reply to  STIN

Es gibt ein Auslieferungsabkommen mit TH! 

Kinder können mit 5-6Jahren ihre Muttersprache scchon ganz gut sprechen.  Meine Kinder sind 12 + 14!

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
30. April 2020 10:34 pm

Ich halte das wie vieles andere vorher für einen Fake. 

Ich hatte mich drauf gefreut, mal wieder ein Bier trinken zu können.

Nach über 30 Jahren TH ist mir schon lange klar,  es wird hier NIE Rechtssicherheit geben!!! 

Das was man jetzt abgezogen hat,  ist von Menschen gemacht und das wird in Erinnerung bleiben. 

Für mich ist es ein Hammer ohne Gleichen,  Thais mit Geld,  können eine Lizenz zum Verkauf von Alkohol erwerben und dann Alk,  Bier,  … kaufen. 

Das unlogische daran,  durch das Verkaufsverbot,  dürfen sie nichts verkaufen,  also ist es nur für den Eigenbedarf. 

KEIN VERKAUF ist kein Verkauf. Trotzdem wird es überall verkauft. … weil die mit Lizenz weiter kaufen können

Ich halte das auch noch bis Weihnachten aus,  aber wenn die Regierung und Prayut glaubwürdig bleiben will,  muß auch der Verkauf an "lizenz Inhaber" eingstellt werden und zwar GESTERN! 

ES WIRD Urlauber geben,  die sagen (ZUKÜNFTIG) ,  ich spare nicht bis zu zwei Jahre für einen Urlaub,  wenn ich dann 8Wochen auf Alk verzichten muß. Und damit muß man in TH jederzeit rechnen! 

Thais können vieles nicht verstehen,  das hat absolut nichts mit Alkoholismus zu tun,  aber im normalen Urlaub gehört auch ein Bier oder Wein dazu! 

Ich glaube,  es gibt auch Ratgeber die das wissen und TH Schaden zufügen wollen! 

Den Tsunami wird keiner Thailand vorwerfen. Aber Urlauber/Ausländer, …., arme Thais Alkverbot und die Elite nicht. 

8Wochen Verkaufsverbot  kommt einem  Alkverbot gleich! 

Auch wenn im Moment nur wenige Touristen im Land sind,  das bleibt lange in Erinnerung und es wird Negativwerbung gemacht! 

 

 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
30. April 2020 11:48 pm
Reply to  STIN

Ich habe schon viel Wein selbstgemacht,  aber darum feht es doch nicht! 

Wer ein Urlaubsland mit hohen Anteil Sextourusmus trockenlegen will ist  ein…..  ist thailandfremd. 

xxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Mai 2020 8:39 am
Reply to  STIN

STIN der in D weilt weiss natuerlich ganz genau

dass Alles was er hier ueber die " gesetzestreuen" Thai

schreibt ueberhaupt nicht stimmt.

Natuerlich gibt es hier Leute die Alkohol bekommen

und auf dem Lande wurde seit jeher Lao Khao

selbergebraut.

Wenn dies nicht der Fall waere haette es hier

einen wirklichen Aufstand gegeben.

Es gibt (ausser Corona) natuerlich jede Menge

Gruende den Thai Maennlein den Alkohol

zu entziehen. Die Verkehrssicherheit z.B.

Aber Thai haben auch viele Ausweichdrogen.

Ich bin selber Alkoholiker (kontrolliert) und habe

mich gewundert dass die erste Woche Entzug

ohne jegliche Entzugserscheinungen zu Ende ging.

Ich habe hier ja schon haeufig ueber die hohen

Bierpreise in den Supermaerkten und die extra hoch

besteuerten Wein und Sektpreise gemeckert.

Die letzte Charade der Militaertrottel hat bei mir

das Fass zum Ueberlaufen gebracht.

Ich werde in Thailand garkeinen Alkohol mehr kaufen.

Meine suedafrikanischen Freunde haben mir angeboten

den Wein ueber die suedafrikanische Botschaft zu bestellen.

Ist zwar auch teuer aber bis auf Zoll/Luxussteuer Thai Frei.

Ausserdem fliegen meine Freunde regelmaessig ins Ausland

und koennen mir dort etwas mitbringen.

Ich war in vielen Laendern wo Alkohol kontrolliert und

teuer verkauft wird.Dort gibt es klare Regeln die auch

von beiden Seiten eingehalten werden.

In Thailand wollen ein paar selbsternannte Kindergarten Cops

ernsthafte Erwachsene davon abhalten ihr Leben zu geniessen

obwohl sie noch in Thailand leben muessen.

Ich lebe ja in einer Anlage zusammen mit Thai die sich

selber fuer die Elite ihres Landes halten.

Es wird ja immer in den Thailand Jubelmedien von

Leuten die daran verdienen kolportiert

die Thai moegen Sabai und Sanuk fuer sich selber.

Dies stimmt auch, jedenfalls fuer die meisten einfachen Thai.

Die selbsternannte Elite jedoch kann selber ueberhaupt

keine Satisfaction mehr bekommen.

Obwohl sie staendig wixxen (im uebertragenen Sinne)!

Da sie selber trotz oder wegen ihres vielen Geldes

kein eigenes Leben sinnvoll gestalten koennen,

beschraenken sie sich darauf anderen das Leben

irgendwie zu vermiesen.

Zunaechst mal natuerlich den Auslaendern

aber wenn die weg sind, sich gegenseitig.

In unserer Anlage gibt es keine 2 Thai die miteinander koennen!

Waehrend wir Auslaender (Farang,Japaner,SIN Chinese)

bei allen Differenzen zusammenhalten.

 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
1. Mai 2020 1:00 pm
Reply to  berndgrimm

STINs angebliche Schwiegermutter hat sicher auch so eine Lizenz! 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
1. Mai 2020 2:48 pm
Reply to  STIN

Die hat natürlich eine,  mit der Auflage 'no show'! 

55555

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
1. Mai 2020 8:12 pm
Reply to  STIN

:Liar: wer eine Lizenz zum Verkaufen hat kann kaufen! 

Siehe Bild unten