Bangkok: Touristen werden bei Einreise in Kürze eine Corona-Steuer von 300 Baht zahlen müssen

Das Tourismus-Ministerium plant eine Steuer von maximal 300 Baht für jeden ausländischen Touristen als Covid-19-Pandemie-Versicherung. Laut Minister Phiphat Ratchakitprakarn soll die Abgabe kassiert werden, sobald Ausländer auf dem Luft-, Land- oder Seeweg in Thailand ankommen.

Die Steuer soll in den vom Ministerium verwalteten Tourismusfonds fließen, um touristische Attraktionen wieder aufzubauen oder zu entwickeln sowie Touristen mehr Sicherheit und Schutz zu bieten.

Für ausländische Urlauber, die mit dem Flugzeug kommen, soll die Abgabe mit dem Ticketpreis eingezogen werden. Aber es steht noch nicht fest, wie die Steuer für den Land- und Seeweg einbehalten werden soll.

Die Regierung hat eine Machbarkeitsstudie über eine angemessene Steuerbelastung für ausländische Besucher in Auftrag gegeben. Foto: epa/ Narong Sangnak

Phiphat sagte weiter, das Ministerium habe die Naresuan-Universität damit beauftragt, eine Machbarkeitsstudie über eine angemessene Steuerbelastung für ausländische Besucher zu erstellen. Der Betrag von 300 Baht pro Person soll nicht überschritten werden.

Die Machbarkeitsstudie wird das Ministerium dem Kabinett vorlegen. Die neue Steuer soll noch vor dem vierten Quartal im Detail bekanntgegeben werden, damit sich Touristen darauf vorbereiten können. Die staatliche Tourismusbehörde nennt in ihrer neuesten Prognose zu der Ankunft ausländischer Urlauber in diesem Jahr die Zahl 16 Millionen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Bangkok: Touristen werden bei Einreise in Kürze eine Corona-Steuer von 300 Baht zahlen müssen

  1. Avatar Wolf5 sagt:

    Wer hätte das gedacht – plötzlich ist die KV für Ausländer wieder im Gespräch.

    Orientierung liegt jedoch bei jüngeren Touristen.

    Ein Regierungssprecher sprach hauptsächlich über die Bedrohung durch das Virus und die Notwendigkeit, das Problem von Ausländern, die in Thailand ohne angemessene finanzielle Deckung medizinische Behandlung suchen, zu verringern.

    Die Reiseversicherung ist natürlich alles andere als umfassend.

    Viele Unternehmen lehnen es ab, Covid-19 oder, falls dies der Fall ist, nur in sehr begrenzter Form zu versichern.
    Daher müssen Sie wahrscheinlich „beweisen“, dass Sie sich im Urlaubsland mit dem Virus infiziert haben, stets vernünftig gehandelt haben und nicht gegen den Rat der Heimatregierung gereist sind.

    Einige private und öffentliche Krankenhausverwalter haben sich ebenfalls in die Debatte eingemischt.
    Sie weisen darauf hin, dass nicht versicherte Ausländer, die ihre Krankenhausrechnungen nicht bezahlen können, fast immer im erwerbsfähigen Alter sind und kurze Visa haben.
    Dies sind die Patienten, die häufig als Kandidaten für Crowdfunding in den Nachrichten stehen.

    In Bezug auf die heiße Kartoffel der in Thailand lebenden Expats wurde nichts angekündigt.

    http://thailandtip.info/2020/05/14/krankenversicherung-fuer-auslaender-wieder-im-gespraech/

    Fazit: es wird weiter rumgeiert, obwohl man aus Deutschland weiß, dass auch mit den relativ geringen Kosten für eine Jahres-Reiseversicherung: Urlaube mit bis zu 6 Wochen Reisedauer für minimalem Schutz (Kosten zwischen 10 – 50 Euro/Jahr) trotzdem richtig Geld verdient werden kann.

    Und die älteren Expats bleiben, wie so oft, wieder einmal außen vor.

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Da man von dieser Militaerditatur eh nix vernuenftiges mehr erwarten kann,

    muss man zumindest auf den Geschaeftssinn der Auftraggeber setzen.

    Und siehe da:

    CP chief pushes tourism reboot

    Mogul pitches finance recovery plan

    published : 14 May 2020 at 04:00

    Billionaire Dhanin Chearavanont is urging the government to relax lockdown measures and welcome foreign travellers as soon as possible, and turn the country into a "safe haven" for wealthy visitors.

    Mr Dhanin, who is the senior chairman of the kingdom's largest food and agriculture conglomerate Charoen Pokphand (CP) Group, said the move would help revive the tourism sector.

     

    Wenigstens einer der Auftraggeber denkt ans Geschaeft !

    Und wenn man zu wealthy noch criminal hinzusetzt

    hat man das zukuenftige Thailand umrissen.

    So schnell wird man garnicht sehen koennen wie die die Grenzen aufreissen

    wenn ab 1. Juni die meisten Airlines wieder fliegen.

    Mir ist jeder Auslaender recht der nach Thailand kommt.

    Egal wie kriminell,pervers oder gestoert er ist.

    Er wird hier seinen Thai Kopiermeister finden.

  3. Avatar Wolf5 sagt:

    ich vermute mal, da hat man wieder vorschnell einen unausgegorenen Vorschlag veröffentlicht, um die Reaktionen zu testen – ist ja nicht das erste Mal.

    Auch sehe ich wegen der 300,00 Baht nicht das Problem bei den Farangs, sondern eher bei den chin. Touristen, welche auf derartige Forderungen eher dünnhäutig reagieren.

    Und so wird es wieder kommen, wie wir es von TH gewohnt sind – große Klappe und bereits nach kurzer Zeit rudert man wieder zurück!

    Mein Vorschlag:
    die Junta sollte lieber endlich mal den Gedanken für eine bezahlbare Krankenversicherung (geeignet auch für die vielen älteren Expats, welche dauerhaft in TH leben) umsetzen, dann bekäme sie von sehr vielen Leuten wahrscheinlich auch sehr viel Zustimmung, zumal durch die große Masse der vermuteten Abschlüsse auch einiges an Geld im Steuerhaushalt verbleiben würde.

  4. Avatar paul sagt:

    dieser unqualifizierte phipat hat das doch schon ende letzten jahres, anfang diesem jahr, vorgeschlagen. nun bekommt genau diese schwachsinns idee lediglich einen neuen namen.
    Eine Touristensteuer zu erheben in einer Zeit wo ganz Thailand unter dem Schwund der Besucherzahlen leidet ist mehr als dumm. Das sind genau jene Massnahmen die Abschrecken und für das Land den Eindruck der Abzockerei erwecken, was ja auch stimmt.  https://der-farang.com/de/pages/ministerium-schlaegt-eine-touristensteuer-vor#6

     

  5. Avatar berndgrimm sagt:

    Um die laecherlich Duemmlichkeit der Begruendung dieser Abzocke aufzuzeigen,

    hier die offiziellen Corona Zahlen dieser Militaerdiktatur:

    Total Infektionen bisher 3017. Davon schon wieder genesen 2.798!

    Tote durch Corona bisher insgesamt: 56

    Hier sterben jede Nacht mehr als 56 Leute auf den Strassen und kein Hahn kraeht danach!

    Jedes Jahr gibt es ueber 900.000 Schwerverletzte die in Krankenhaeusern behandelt

    werden muessen und viele nur als Krueppel wieder herauskommen.

    Keinen, ausser den betroffenen Angehoerigen schert dies.

    Aber an Corona kann man viel mehr verdienen!

  6. Avatar exil sagt:

    Ein Land das so auf Touristen angewiesen ist, ist nicht das einzige Land das wegen Corona einen Lockdown hatte. Aber trotzdem versucht man mit aller Gewalt sich noch unbeliebter zu machen, indem man wieder eine Möglichkeit sucht Geld aus den Touristen herauszuquetschen. 

    Es geht den meisten Menschen sicherlich nicht ums Geld, aber ums Prinzip. Wäre nicht meine Frau aus Thailand, so würde ich nicht einmal mehr einen Stop-Over in BKK machen. Unsere Kinder jammern ohnehin wenn wir länger als 3 Tage in Thailand bleiben. Sie verstehen und sprechen kein Thai und hassen es immer auf Thailändisch angesprochen zu werden.

    • STIN STIN sagt:

      Ein Land das so auf Touristen angewiesen ist, ist nicht das einzige Land das wegen Corona einen Lockdown hatte. Aber trotzdem versucht man mit aller Gewalt sich noch unbeliebter zu machen, indem man wieder eine Möglichkeit sucht Geld aus den Touristen herauszuquetschen.

      einfach nicht nach TH reisen – aber ich vermute, es werden andere Staaten folgen – die so ihre Wirtschaft ankurbeln werden.

      Es geht den meisten Menschen sicherlich nicht ums Geld, aber ums Prinzip. Wäre nicht meine Frau aus Thailand, so würde ich nicht einmal mehr einen Stop-Over in BKK machen. Unsere Kinder jammern ohnehin wenn wir länger als 3 Tage in Thailand bleiben. Sie verstehen und sprechen kein Thai und hassen es immer auf Thailändisch angesprochen zu werden.

      und deine Frau reagiert nicht, wenn die Kinder das Land ihrer Mutter so hassen. Was für eine Erziehung, grausam. Kinder sollten die Muttersprache können.
      Aber egal – Euer Problem. Mein Sohn mag TH gerne, keine Chance ihn nach Deutschland oder Österreich zu locken.

      • Avatar exil sagt:

        Was für eine Erziehung, grausam. Kinder sollten die Muttersprache können.

        Die Kinder dürfen die Sprache erlernen die sie möchten. Wozu sie zwingen Thai zu lernen, eine Sprache die völlig unwichtig ist. In der Schule lernen sie Englisch und Französisch. Unser Sohn hat zwei mal die Woche von meiner Frau  Unterricht in Mandarin und die Tochter Italienisch. Auch können sich die Kinder selbst entscheiden welchen Reisepass sie möchten. Wir haben alle die Österreichische Staatsbürgerschaft, und die Kinder könnten auch noch einen Thai oder Kanadischen Reisepass haben und müssten sich dann mit 18 entscheiden. Innerhalb der Familie ist der Thaipass keine Option. 

        und deine Frau reagiert nicht, wenn die Kinder das Land ihrer Mutter so hassen.

        Sie hassen es nicht, sondern haben gerne Urlaub in anderen Ländern. Die Großmutter und die Tanten kommen mehrere Male pro Jahr nach Österreich, also wofür nach Thailand reisen? Nur damit sie wie schon erlebt von Thailändischen Jugendlichen angepöbelt werden? Sie Mittlerweile nur in Begleitung etwas unternehmen dürfen? 

  7. Avatar HDS sagt:

    Ganz tolle Idee Thailand. 

    1. Aktuell gibt es keine neu ankommenden Touristen mehr. Da wird ja bei der TAT schon gejammert ohne Ende und sich irgendwelche Fantasy-Touristen zusammen gezählt. Dann will man irgend wann wieder Touristen haben, hat sie aber schon vor Corona mit allen möglichen Schikanen abgeschreckt. Als Beispiel TM 30, 2 Preis-System Thai-Ausländer unterschiedlich usw..

    2. Dann hat man jetzt eingeführt das Ausländer Fit to Fly Zertfikate brauchen und bei Ankunft 2 Wochen in Quarantäne sollen. Das muss erstmal aufgehoben werden wenn wieder Flugzeuge landen dürfen, sonst gibt es 0-Baht.

    3. Zumindest was Deutschland angeht (ich weiß die Thais stehen auf Chinesen) wurde zum 01.04. die CO2 Steuer eingeführt. Bedeutet das Flüge mit z.B. Lufthansa deswegen teurer werden. Wegen Corona dann auch nochmal teurer und wenn dann auch noch zusätzlich weiteres dazu kommt, frage ich mich wer will dann noch nach Thailand bzw. wer kann sich das noch leisten?

    Es geht nicht um die läppischen 300.-B sondern um die vielen "läppischen" anderen Kosten und Schikanen, die sich summieren und die Thailand immer unattraktiver machen. Schlechter Wechselkurs noch On Top.

    Im großen und Ganzen muss man leider immer wieder feststellen. Thailand braucht irgendwie das Geld der Touristen, tut aber alles mögliche um Touristen abzuschrecken.

    Kein Wunder bei so einer Laiendarsteller-Regierung.

    • Avatar here sagt:

      Auf den Punkt gebracht!

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Es geht nicht um die läppischen 300.-B sondern um die vielen "läppischen" anderen Kosten und Schikanen, die sich summieren und die Thailand immer unattraktiver machen. Schlechter Wechselkurs noch On Top.

      Im großen und Ganzen muss man leider immer wieder feststellen. Thailand braucht irgendwie das Geld der Touristen, tut aber alles mögliche um Touristen abzuschrecken.

      Kein Wunder bei so einer Laiendarsteller-Regierung.

       

      Sehr richtig!

      Fuer Kurzzeit Touristen ist Thailand immer noch ein billiges (im wahrsten Sinne

      des Wortes) Reiseland. Die hohen Kosten fuer Alles was Thai nicht essen

      oder trinken treffen die Langzeit Hierbleiber.Genauso wie die Schikanen.

      Aber diese Corona Steuer ist eine von vielen die eingefuehrt werden sollten

      ohne irgendeine Leistung dafuer zu bieten.

      Die TAT ist so scharf auf Touristen aus China, Indien und Bangladesh

      weil dort fast 3 Milliarden Leute leben die froh sind aus ihren Laendern

      einmal herauszukommen, die keine grossen Ansprueche stellen

      und die man zumindest einmal richtig besch…. kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)