Bangkok: Gesundheitsbehörden schlagen Alarm für Dengue Fieber in Zentral-Thailand

Thailändische Gesundheitsbehörden berichten, dass vom 1. Januar bis 5. Mai 10.938 Menschen an Dengue-Fieber erkrankten und neun an der durch Mücken übertragenen Krankheit starben.

Das Department of Disease Control warnte, dass der Regen und Sommerstürme nun für perfekte Brutstätten für die Mücken sorgte, insbesondere in der Zentralregion.

Provinzen mit der bislang höchsten Inzidenz sind Rayong, Chaiyapum, Ang Thong, Khon Kaen und Nakhon Ratchasima.

Der Dengue-Ausbruch wird sich voraussichtlich in dieser Woche verstärken, wobei bis Mittwoch Regenstürme prognostiziert werden.

Die Abteilung hat die Haushalte gebeten, den Müll loszuwerden und Wasserbehälter fest zu verschließen, um zu verhindern, dass Mücken Larven legen. Es riet den Menschen auch, sich mit Insektenschutzmitteln einzudecken.

Jeder, der Kopfschmerzen, Körperschmerzen und einen Ausschlag oder rote Punkte auf seiner Haut entwickelt, sollte sofort einen Arzt aufsuchen oder die Kurzwahl 1422 der Abteilung für Krankheitskontrolle anrufen. / WB-TN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Wolf5
Gast
Wolf5
14. Mai 2020 1:49 pm

Ich will einfach nur einmal ein paar Zahlen aus TH in den Raum stellen und damit verdeutlichen, wie leicht es ist, Panik in der Bevölkerung zu erzeugen.

Verkehrstote 2018 = 21.745 Personen (offizielle Schätzung) und dies Jahr für Jahr. Besondere Maßnahmen bisher keine.

Tote durch Dengue Fieber (2015) rund 140 Personen und dies ebenfalls Jahr für Jahr.
Maßnahme: Hoffen auf wirksamen Impfstoff.

Covid-19 Tote bisher = 56 Personen (bisher),
Maßnahme : Notffalldekret mit absoluter Macht für den Generalissimo.

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
14. Mai 2020 6:39 pm
Reply to  Wolf5

Bei DF werden viele Alte unversorgt nach hause geschickt und erscheinen aber auch nicht in der DF-Statistik. 

Auch nicht beim RKI,  wenn es ein Deutscher war! 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
13. Mai 2020 9:57 pm

Man sollte jeden ausländischen Touristen mit einer DF-Steuer in Höhe von 300€ belegen. 

Ich habe mir schon sicher zweimal,  vielleicht sogar dreimal DF in TH eingefangen,  mußte aber nie Steuern zahlen. 

STINk hat ja schon angekündigt,  ohne Steuererklärung bekomme ich kein Visum mehr in TH. 

Dann mache ich ein TouristVisum, wie die Wanderarbeiter und besteche die Immi alle 3 Monate mit 100 TB!  Die Masse macht's! 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
14. Mai 2020 10:31 am
Reply to  STIN

Danke für die Bestätigung! 

Keine Krankenversicherung wird die Kosten zur Eindämmung von DF tragen. 

xxxxxxxxxxx – zensiert – bashing, sinnbefreit

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Mai 2020 8:07 am
Reply to  "Forentroll"

Dann mache ich ein TouristVisum, wie die Wanderarbeiter und besteche die Immi alle 3 Monate mit 100 TB!  Die Masse macht's! 

Na, dann sieh mal zu was du fuer 100THB von deiner Reformregierung bekommst.

 

Zur Sache selber:

Es waere sehr erfreulich wenn eine wirkliche Krankheit mit Impfmoeglichkeit

die Dummbeutel von ihrem Corona Trip herunter bringen wuerde.

Aber damit ist leider nicht zu rechnen weil man am Dengue Fieber nix

verdienen kann weil es meist arme Leute trifft und man im Gegensatz

zum Corona Theater auch wirklich etwas tun muss!