Koh Tao: Ausländer ohne Gesichtsmaske werden mit Liegestützen bestraft

Die Behörden von Koh Tao haben Touristen, die ohne Maske erwischt wurden, bestraft, indem sie Liegestütze und Hampelmänner machen mussten.

In Koh Thao, Provinz Surat Thani, richteten Herr Nopparit Chamnanrit, stellvertretender Bezirksleiter, und Herr Kobchai Saowalak, Leiter des Unterbezirks, zusammen mit Polizisten und örtlichen Beamten einen COVID-19-Kontrollpunkt an der Kreuzung in der Nähe des Koh Tao-Piers ein.

Sie fanden heraus, dass einige Touristen und thailändische Staatsangehörige keine Masken trugen, wenn sie nach draußen gingen. Die Behörden mussten daher die Bedeutung eines solchen Schutzes hervorheben.

Die Beamten bestraften Menschen ohne Maske, indem sie 20 Liegestütze und 20 Hampelmänner befahlen. Diese Form der Bestrafung überraschte die Beobachter und die Leute in der Gegend sagten, sie hätten zugestimmt, weil die Strafe mild und amüsant sei. Nach der Übung gaben die Behörden jeder Person eine Gesichtsmaske. / WB-NNT

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Wolf5
Gast
Wolf5
18. Mai 2020 4:09 pm

Paul,
ich will doch auf keinen Fall deinen Glauben an das für und wider einzelner Ärzte und Wissenschaftler beeinflussen.

Jedoch sollte man (gerade im Zusammenhang mit Corona, einem Virus, welcher für alle neu ist und gründlich untersucht und erforscht werden muß) zu jeder Aussage auch einen Faktencheck zulassen.

Da ich das persönlich leider nicht kann, lasse ich andere zu Wort kommen und gebe auch nichts auf Kommentare einzelner Personen, denn was viele von denen denken, kann man u.a. in D derzeit zur Genüge bei den diversen Demonstrationen erleben, wo sich die verschiedensten Typen – von Verschwörungstheoretiker bis zum rechten Gesindel treffen, um für den Erhalt von Rede-und Versammlungsfreiheit zu „kämpfen“.
Dann kann es auch schon einmal passieren, dass von diesen Leuten Journalisten körperlich attackiert werden.
Du hast ja vorsorglich dieses Bild des Grabsteins präsentiert, was genau in diese Ecke paßt.

Aber zurück zu Herrn Bhakdi, dessen Aussagen im SWR3 einem Faktencheck unterzogen wurden, unter dem Motto: „ Fakten statt Meinung:

Grundsätzlich gilt: Die Maßnahmen der Bundesregierung zu kritisieren, ist legitim.
Auch, die Zahlen und Statistiken zur Corona-Krise zu hinterfragen.
Wir befassen uns daher an dieser Stelle nicht mit der Meinung des Professors, sondern überprüfen seine verwendeten Daten und angeblichen Fakten, auf denen seine Argumentation basiert.“

https://www.swr3.de/aktuell/multimedia/bhakdi-video-faktencheck-massnahmen-corona-100.html

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
18. Mai 2020 9:09 pm
Reply to  STIN

xxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

Weltweit sterben Täglich 360.000 Menschen! Corona istvein Witz dagegen,  aber nur,  bis die Angstmacher anfangen zu verdrehen! 

Viel Spaß beim Löschen! 

Wolf5
Gast
Wolf5
16. Mai 2020 10:38 am

Man kann über die Maßnahmen der Behörden von Koh Tao sehr geteilter Meinung sein.

So sind diese Beamten halt die meist unterwürfigen Thai gewohnt und haben nun die Möglichkeit, sich auch an den Ausländern austoben zu können, da diese kaum eine Wahl haben, sich in einem Unrechtsstaat wie TH erfolgreich dagegen zu wehren.

Andererseits ist die Forderung nach Maskenpflicht nicht ganz unbegründet, da diese Masken insbesondere gegenüber anderen Menschen einen gewissen Schutz versprechen, denn es ist nun einmal Fakt, dass auch ein einfacher Mundschutz einen Teil der infektiösen, größeren Virentröpfchen abhält, wenn man hustet oder spricht.

So hat es auch in vielen Ländern recht lange gedauert, bis diese Erkenntnis langsam ihre Wirkung entfaltete.

Der Tagesspiegel hat bereits sehr früh versucht, das Potenzial der Masken objektiv darzustellen und sich hierbei auf wissenschaftliche Studien und plausibel Argumentation aufgrund dieser Untersuchungen bezogen.

https://www.tagesspiegel.de/wissen/coronavirus-vorbeugung-sinnvoll-oder-nicht-atemschutzmasken-im-check/25703314.html

Und wenn paul den Allgemeinmediziner und Gynäkologen Christian Fiala als Fachmann benennt, sollte man doch darauf verweisen, dass dieser Herr Fiala mehr der Gruppe der Verschwörungstheoretiker zuzurechnen ist und nicht die geringste Erfahrung auf den Fachgebieten Virologie und Epidemiologie hat.

„Es gehe ihm um “evidenzbasierte Fakten” über das Coronavirus, wird der Allgemeinmediziner und Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Christian Fiala, dieser Tage nicht müde zu wiederholen.

Vergangenen Freitag trat er als Redner bei einer untersagten, aber doch stattgefunden habenden und daher polizeilich aufgelösten Kundgebung von Gegnern der Anti-Corona-Maßnahmen in Wien auf, der sich radikale Verschwörungstheoretiker ebenso wie der Chef der rechtsextremen Identitären, Martin Sellner, angeschlossen haben.

Wie jetzt in Zusammenhang mit dem Coronavirus kritisierte Christian Fiala ab den 1990er-Jahren auch viele der von der Forschung erbrachten Erkenntnisse zur Epidemiologie, Diagnose und Therapie von Aids.

https://www.derstandard.de/story/2000117128778/ein-arzt-laeuft-gegen-den-lockdown-sturm

paul
Gast
paul
18. Mai 2020 1:51 pm
Reply to  Wolf5

an wolf5: VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER ist der neue begriff wenn die argumente ausgehen. dann führe ich hier Prof Dr Sucharit Bhakdi an. er ist Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie usw.. also vom fach und weltweit anerkannt. mfg  ps. leses auch die kommentare bitte : 

https://www.youtube.com/watch?v=Y_DgrJXF0IU

 

paul
Gast
paul
15. Mai 2020 5:41 pm

das nennt man NÖTIGUNG!!! paßt zu diesen farang hassern. das dafür wenn man diese nutzlosen papierfetzen nicht trägt! stellt man sich  vor was da passieren kann wenn man 20 hampelmänner, für diese hampelmänner, und noch 20 liegestütze auf dem versifften boden machen MUSS und die person herzkrank o.ä.ist. hauptsache lustig die farangs schikanieren.

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200416_OTS0049/facharzt-fiala-schutzmasken-sind-sinnlos-bis-gefaehrlich

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. Mai 2020 9:56 am
Reply to  paul

Survival of the fittest nennt man sowas.

Ausserdem wusste vor Corona noch keiner, wie einfach man mit eingeatmeten CO2

Kohle machen kann!

Hampelmann fuer die Hampelmaenner spielen wir schon lange und vielleicht

kann man ja die Liegestuetze durch Peitschenhiebe ersetzen.

Schliesslich will man sich doch mit Saudi Arabien versoehnen ohne die Kluncker

zurueckgeben zu muessen.

Hampelmann spielen koennen die Edelthai schon aber Liegestuetze oder ueberhaupt

irgendeine unmotorisierte Bewegung wuerde die Volksgesundheit in Thailand

sehr foerdern.

Ausserdem, Auslaender die immer noch ohne dazu gezwungen zu sein nach Koh Tao

kommen gehoeren einfach bestraft!