Bangkok: Die TOP-10 der beliebtesten Berufe in Thailand (2019)

JobsDB Thailand, eine der führenden Webseiten in Asien für die Suche nach Jobs, hat in seiner Ausgabe die Top 10 der gefragtesten Berufe in Thailand veröffentlicht.

Jedes Jahr ändert sich die Nachfrage auf dem Markt, welche Berufe am meisten gesucht werden, abhängig vom Wachstum der Unternehmen und den unterschiedlichen Trends des Marktes.

Die Top 10 Berufe werden in Prozent gemessen, um die derzeitige Nachfrage des Arbeitskräfte Marktes in Thailand darzustellen.

Nr. 10 und Nr. 9 machen 4 % aus. Nr. 10 geht in die Produktion, beispielsweise in die Fabrikproduktion aller Produkte, um den Anforderungen der Verbraucher gerecht zu werden. Dies schließt diejenigen mit ein, die am Produktionsprozess beteiligt sind, wie Fabrikarbeiter und Mitarbeiter, die an der Entwicklung und Gestaltung von Produkten beteiligt sind.

Nr. 9 geht an Transportarbeiter, einschließlich Transportarbeiter und Fahrer des Unternehmens, sowohl für den Transport von Kontaktanzeigen als auch für den Transport von Produkten.

Nr. 8 und Nr. 7 liegen bei 5 %, Nr. 8 für die Reisebranche und den Kundenservice, einschließlich Hotels und Restaurants.

Nr. 7 befasst sich mit der Finanzmarkt- und Bankarbeit in Bezug auf die Nachfrage nach Bankpersonal und solchen, die für den öffentlichen Finanzbereich geschult sind.

Nr. 6 und Nr. 5 liegen bei etwa 8 %, Nr. 6 für die Öffentlichkeitsarbeit und Marketing, einschließlich der Nachfrage nach im Medienberuf ausgebildeten Kontaktpersonen.

Nr. 5 geht an Buchhalter, um die Finanzen sowohl privater als auch öffentlicher Unternehmen zu verwalten.

Nr. 4 liegt bei 9 % und geht an Verwaltung, Management und Personal (HR). Diese Berufe spielen eine große Rolle bei der Gründung und dem Management eines Unternehmens.

Nr. 3 liegt bei 10 % und geht an Ingenieure, um ihre spezifischen Kenntnisse zur Erfüllung der beruflichen Anforderungen je nach Art des Ingenieurs zu erhalten.

Nr. 2 liegt bei 12 % und es ist keine Überraschung, warum die Nachfrage nach Neueinsteigern in diesem Bereich der IT und des E-Commerce so hoch ist. Unternehmen tätigen jedes Jahr mehr und mehr Geschäfte über das Internet und verlangen von den Mitarbeitern, dass sie die Online Transaktionen zwischen dem Lieferanten und jedem Kunden des Unternehmens unterstützen und verwalten.

Nr. 1 liegt bei 17 % mit gemeinsamen Stellen, die die erste Reihe des Geschäfts sind, wenn es darum geht, Kunden zu finden und zu halten. Dies ist Vertrieb, Kundenservice und Geschäftsentwicklung. / TP-Jobsdb

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Bangkok: Die TOP-10 der beliebtesten Berufe in Thailand (2019)

  1. Avatar exil sagt:

    Die punkte von 1 bis 8 wurden von den Damen des Gewerbes ohne großes Studium zur Perfektion gebracht. Wenn man alle Eigenschaften auf deren Farangkunden projiziert so versteht man was ich meine.

    • STIN STIN sagt:

      Die punkte von 1 bis 8 wurden von den Damen des Gewerbes ohne großes Studium zur Perfektion gebracht. Wenn man alle Eigenschaften auf deren Farangkunden projiziert so versteht man was ich meine.

      ja, die sind sogar saugut. Ich habe schon Akademiker, die in D erfolgreich waren – heulen sehen. Einer bei einem
      Verlust von 30 Millionen Baht. Den hat nicht mal die Thai-Frau betrogen – sondern die starb und dann kam die Familie und
      sein Vermögen war weg.

      Aber die meisten sind selbst schuld. Blauäugig, keine Absicherung der Grundstücke usw.

  2. Avatar HDS sagt:

    Haha, Die Top 10 Berufe in Thailand waren u.a. : F****n  auf Teufel komm raus, Farangs abzocken wo es nur geht, Farangs doppelt bis dreifach zahlen lassen für alles, Farangs schikanieren weil es Spaß macht, weil man sich selbst als Übermensch betracht usw.. Wird Zeit das das Land in seinem Übermut mal ordentlich auf die Nase fällt. Die müssen mal wieder schauen wie es sich anfühlt aus dem Kellerloch zu kriechen. Sorry. Aber die wollen es wohl nicht anders.

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Und wo bleiben die traditionell beliebtesten Beschaeftigungen der Thai Maennlein:

    Lude,TAT Animateur und Taxifahrer?

     

    Was jemand machen will, spielt in TH keine Rolle. Die gutbezahlten Jobs werden

    im Rahmen der Vetternwirtschaft mit den entsprechenden Cracks besetzt.

    Bei internationalen Firmen ist dies noch anders, da trifft man wirklich noch

    auf Leute die etwas von ihrem Fach verstehen.

    Auch einige wenige Thai Firmen bilden gute Leute aus.

     

    Ein Job Sucher in Thailand hat heutzutage aber ganz andere Probleme:

     

    Despair for the 'lockdown generation'

     

    Paritta Wangkiat Columnist

    published : 1 Jun 2020 at 04:30

    Fin and Ploen, a young Thai couple I've known for some time, graduated with bachelor's degrees in Chinese language last year. Their dreams are simple: having jobs, saving some money and travelling the world. But the Covid-19 outbreak that made the lockdown inevitable has shattered their dreams.

    Fin, who has had no stable job since graduating, took up a part-time job with a food delivery service during the city lockdown. Ploen worked for a travel firm but was forced to quit two months ago when the tourism sector collapsed. When I met them recently, they looked depressed as the future is so uncertain. The couple are among millions experiencing such trauma.

    The International Labour Organisation (ILO) last Wednesday released a report that showed one in every six young workers globally have stopped working during the pandemic, warning that long-term fallout could lead to a "lockdown generation" if governments fail to address the issue.

    ILO director-general Guy Ryder said the Covid-19 impact on the economy has hit young people, especially women, harder and faster than any other group, adding "if their talent and energy is sidelined by a lack of opportunity or skills it will damage all our futures and make it much more difficult to rebuild a better, post-Covid economy."

    The beginning of the "lockdown generation" in Thailand may have arrived long before the Covid-19 outbreak. The economic slowdown in the past five years has forced many young graduates into insecure jobs with short-term contracts or meagre payment.

    And there is glaring inequality in our education system which means children from richer families have better access to education and employment. A number of children from low-income families I have come across say it's difficult to compete with the richer kids — who can hire tutors, win a place in prestigious universities, obtain higher skills, and have broader job connections through their parents. In other words, the deep inequality in Thai society means children's family backgrounds determine who will be the winners.

    Our politics, with a series of coups and street protests, aggravates educational shortfalls in this country.

     

    Die hohe Jugendarbeitslosigkeit gab es schon vor Corona .

    Sie entstand auch nicht durch den Virus sondern durch die staatlichen Massnahmen

    die von den Unternehmen dazu benutzt werden um Leute zu entlassen.

    In Thailand kommt erschwerend noch dazu dass durch Vetternwirtschaft und Korruption

    nur sehr wenig brauchbare Leistungstraeger in die entsprechenden Fuehrungspositionen

    kommen.Wer selber nix taugt kann auch nicht die Tauglichkeit von Bewerbern

    feststellen.

    Die Jugend war in jeder Generation ein Problem fuer die Aelteren.

    Aber sie ist ein Produkt der Erziehung durch die Aelteren.

    Wenn ich an meine Kinder keine Ansprueche stelle und selber kein Vorbild bin,

    dann darf ich mich nicht wundern wenn ich nur Luschen aufziehe die nicht

    lebensfaehig sind oder irgendwelchen Gurus nachlaufen.

    Dazu kommt der I-Phone Wahn!

    Wenn wir damals I-Phones gehabt haetten, haette es keine 68 er gegeben.

    Hoechstens Flashmobs , aber nur wenn die neue Beatles oder Stones Platte

    oder ne neue Ladung "Roter Afghane" angekommen waere.

    • Avatar "Forentroll" sagt:

      So isses zu 90%!!!!

      Die Jegend hat was besseres verdient, als zu STINs "2-3 Mrd" abgeschoben zu werden!

    • STIN STIN sagt:

      Wenn ich an meine Kinder keine Ansprueche stelle und selber kein Vorbild bin,

      dann darf ich mich nicht wundern wenn ich nur Luschen aufziehe die nicht

      lebensfaehig sind oder irgendwelchen Gurus nachlaufen.

      Dazu kommt der I-Phone Wahn!

      es gibt schon sehr kluge Thais, die renommierten Universitäten sind voll davon.
      Sei es Thammasat, CMU, usw. – nur gehen die halt nach Abschluß meist ins Ausland, Singapur (wie die Freundin meines Sohnes),
      USA, UK oder EU.

      Somit bleibt eigentlich nur der “Mist” übrig und mit denen kann man in der Tat kaum einen Staat machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)