Bangkok: Wird Vize-Premier Prawit Vorsitzender der regierenden PPRP?

Alle Augen sind auf den stellvertretenden Premierminister Prawit Wongsuwon gerichtet, der voraussichtlich zum neuen Vorsitzenden der regierenden Palang Pracharath Partei (PPRP) ernannt wird, nachdem 18 Mitglieder des Exekutivkomitees der Partei aufgrund von Spekulationen über anhaltende interne Konflikte zwischen der Fraktionen innerhalb der Partei zurückgetreten sind.

Die Rücktritte haben dazu geführt, dass die Partei innerhalb von 45 Tagen einen neuen Vorsitzenden und ein neues Exekutivkomitee wählen muss.

Paiboon Nititawan, ein stellvertretender Vorsitzender der PPRP sagte, die 18 hätten am Montag (1. Juni) dem Parteichef Uttama Savanayana ein sofortiges Rücktrittsschreiben vorgelegt.

Nach den Bestimmungen der Partei muss sich das gesamte Exekutivkomitee auflösen, wenn die Mitgliedschaft von mehr als der Hälfte des Exekutivkomitees beendet wird, sagte Paiboon. Die Partei muss innerhalb von 45 Tagen oder in diesem Fall bis zum 16. Juli einen Termin für die Wahl eines neuen Exekutivausschusses durch eine Generalversammlung festlegen, fügte er weiter hinzu.

Der scheidende Ausschuss soll allerdings bis zur Wahl des neuen Exekutivausschusses weiter im Dienst bleiben.

Die 18 Mitglieder des Exekutivkomitees, die zurückgetreten sind, sind: Santi Promphat, Chaiwut Thanakamanusorn, Supol Fongngam, Thamanat Prompow, Boonsing Warinrak, Phai Likh, Nirot Sunthornlekha, Sampan Mayuso, Nataphol Teepsuwan, Buddhipongse Punnakanta, Charnwit Wiphusir, Sakulak , Nipan Sirithorn, Suriya Jungrungreangkij, Pongkavin Jungrungreangkij und Somsak Thepsuthin.

Auf die Frage, ob General Prawit, der Chefstratege der Partei, zum Vorsitzenden gewählt werden könne, antwortete Herr Paiboon nicht direkt auf die Frage und sagte nur, dass General Prawit bereits die Hauptsäule der PPRP sei.

Der PPRP Abgeordnete für Bangkok, Sira Jenjaka, sagte am Montag gegenüber Reportern, dass er, wenn der Nominierungsprozess stattfindet, General Prawit zum Führer und Anucha Nakhasai, einen Abgeordneten von Chai Nat, zum neuen Generalsekretär ernennen wird.

Herr Anucha ist ein Schlüsselmitglied der Sam Mitr-Gruppe (Drei Verbündete) – einer Fraktion, der ein Großteil des Erfolgs der PPRP bei den Parlamentswahlen im letzten Jahr zugeschrieben wurde, die sie an die Macht gebracht haben.

Herr Sira sagte, dass der derzeitige Parteivorsitzende und Finanzminister Uttama Savanayana und der Generalsekretär Sontirat Sontijirawong, der auch Energieminister ist, von nun an nicht mehr die Befugnis haben werden, die Angelegenheiten der Partei zu regeln.

Auf die Frage, was hinter „dem Wachwechsel“ steckt, sagte Sira, dass dies ein Deal war, als die Partei gegründet wurde, dass die derzeitigen Mitglieder des Exekutivkomitees ein Jahr Zeit hatten, um zu arbeiten, und dass ihre Leistung dann bewertet würde.

„Sie müssen jetzt zugeben, dass es Zeit für eine Veränderung ist“, sagte Sira.

Auf die Frage von Reportern nach den Aussichten für eine Kabinettsumbildung sagte Sira, dass nach den drei Dekreten im Wert von insgesamt 1,97 Billionen Baht eine Umstrukturierung bevorstehe, um die Auswirkungen des Ausbruchs des Coronavirus zu bekämpfen, der am Sonntag durch das Parlament segelte.

Herr Uttama sagte den Reportern jedoch, dass jeder Wechsel in der Parteiführung eher von den Parteimitgliedern als von den Parteiführern entschieden werden sollte.

„Ich persönlich denke nicht, dass es Zeit ist, über Einzelpersonen zu sprechen. Es ist Zeit, für das Land zu arbeiten. Die Partei ist verpflichtet, den Premierminister zu unterstützen und das Land voranzubringen, anstatt politische Spiele zu spielen“, fügte er hinzu.

Herr Uttama wurde kürzlich in angebliche Parteikämpfe mit den Fraktionen verwickelt, die angeblich planen, ihn durch General Prawit zu ersetzen, der der Chefstratege der PPRP ist.

Herr Sontirat sagte, dass er mit einem Wechsel in der Parteiführung nicht einverstanden sei, während er zustimmte, dass die Meinungen der Parteimitglieder berücksichtigt werden müssen.

„Ich bin mit der Änderung nicht einverstanden. Ich möchte keine politischen Risse oder den altmodischen Stil der Politik sehen. Wir müssen mehr an die Menschen denken als an uns“, betonte er.

In der Zwischenzeit sagte General Prawit, dass alle PPRP Abgeordneten vereint bleiben und mit ihm zusammenarbeiten müssen, unabhängig davon, welcher Fraktion sie angehören. Auf die Frage, ob er der neue Führer werden könnte, sagte General Prawit: „Lassen Sie mich zuerst darüber nachdenken, weil ich von Anfang an nicht die Absicht hatte, in die Politik einzutreten.“

Premierminister Prayuth Chan o-cha sagte, er wolle sich nicht an dem Rücktritt der PPRP Führungskräfte oder einem Wechsel in der Parteiführung beteiligen, da er kein Parteimitglied sei.

Er bekräftigte außerdem, dass es in Kürze keine Kabinettsumbildung mehr geben werde, und fügte hinzu, dass er seine Aufmerksamkeit lieber auf die Bemühungen zur Bekämpfung der Covid-19 Pandemie und zur Verringerung ihrer wirtschaftlichen Auswirkungen auf die Öffentlichkeit richten werde.

Es wurde spekuliert, dass nach dem Ende der Krise einige Kabinettssitze in der „Rotation“ angeboten und PPRP Führungskräften aus den verschiedenen Fraktionen angeboten werden könnten, die bisher noch nicht gedient haben. / TP-BP

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Bangkok: Wird Vize-Premier Prawit Vorsitzender der regierenden PPRP?

  1. Avatar ben sagt:

    @ 'Rotkäppchen Trump Troll' : .….Damit wollen wir es genug sein lassen, obwohl diese Liste noch seitenlang ergänzt werden könnte….

    Dann mach diese Liste und hänge sie Dir übers Bett – aber lass uns damit in Ruhe – Du nervst!

  2. Avatar Wolf5 sagt:

    stin weiß auch nicht, was er will.

    Da wiederholt er mehrfach, dass man auf Rankings zurück greifen sollte und macht man solches, wird es sofort wieder aufgeweicht.

    So greift er zwar des öfteren Negativ-Beispiele aus deutschen Groß-Städten auf, um damit zu beweisen, wie schlecht in D alles läuft und berichtet dann über seinen unproblematischen Aufenthalt in TH – Dörfern.

    Statistik und damit auch Ranking bildet jedoch immer nur Durchschnittswerte anhand aktueller Zahlen ab und geht nicht auf Befindlichkeiten Einzelner ein.

    Und so erleben wir in ganz DACH Gegenden, wo relativ wenig passiert und andererseits ,insbesondere in Großstädten, wo es laufend etwas zu berichten gibt.

    Und noch etwas, was wir so in TH auch nicht kennen.

    So wurden alleine in Berlin im Jahre 2019 über 5000 Demonstrationen durchgeführt, bei ebenfalls viel Potential für Auseinandersetzungen besteht.

    Und nebenbei, wenn ich Thai-TV schaue, dann wimmelt es fast täglich nur so von massenweisen Verkehrsunfällen sowie Mord und Totschlag und schweren Körperverletzungen (meistens betrifft es zwar Personen innerhalb von Familien) – aber das nicht nur in Städten, sondern zumeist auf dem Lande.

    • STIN STIN sagt:

      Da wiederholt er mehrfach, dass man auf Rankings zurück greifen
      sollte und macht man solches, wird es sofort wieder aufgeweicht.

      ja, ist auch eine Hure, so eine Statistik. Sie spiegelt das ganze Land ja korrekt wider.
      Nur dürfte dir schon bekannt sein, dass die meiste Kriminalität in den Touristen-Ghettos und den 3 Terror-Städten im Süden
      stattfindet.

      Frag mal einen Farang im Isaan, Süd-Thailand, wie Trang usw. – oder in Chiang Mai, Chiang Rai – ob er sich unsicher fühlt.
      Thailand hat um die 70.000 Mubans – wo es sicher ist. Ausgenommen vielleicht Grenzdörfer – aber da spielt sich meist die Kriminalität im
      Drogenmilieu ab, also ein Farang – der da nicht mitmischt, hat i.d.R. nix zu befürchten.

      Statistik und damit auch Ranking bildet jedoch immer nur Durchschnittswerte anhand
      aktueller Zahlen ab und geht nicht auf Befindlichkeiten Einzelner ein.

      richtig, man wirft alles zusammen in einen Topf, schüttelt diesen und dann kommt ein Durchschnitt raus.
      Aber der sagt dann kaum was aus – wo es in TH sicher ist.

      Und nebenbei, wenn ich Thai-TV schaue, dann wimmelt es fast täglich nur so von massenweisen Verkehrsunfällen sowie Mord und Totschlag und schweren Körperverletzungen (meistens betrifft es zwar Personen innerhalb von Familien) – aber das nicht nur in Städten, sondern zumeist auf dem Lande.

      ja, nur was interessiert einen Touristen, ob ein Thai seiner Thai-Frau in einem Dorf eine knallt. Kaum einen…..

      Aber ich kann gerne meine Ansicht darüber etwas genauer erklären:

      Für einen Farang, Touristen – ist der größte Thailands sehr sicher. Frauen, die alleine reisen – sollten natürlich nachts vorsichtig sein, das gilt aber
      für weltweit.

  3. Avatar Wolf5 sagt:

    Als der Troll RD in diesem Forum noch sein Unwesen trieb und andere User forderten, diesem Einhalt zu gebieten, meinte stin nur:
    “das muß man aushalten können”.

    Richtig, es ging ja nicht um inhaltliche Fragen, sondern um persönliche Beleidigungen.

    Bei inhaltlichen Fragen ist stin jedoch nicht so zurückhaltend, wie bereits berngrimm und auch ich feststellen mußte.

    So werden meine Beiträge erst einmal in Quarantäne gestellt und verspätet freigeschaltet (ist 4 Std. später noch immer nicht erfolgt).

    Deshalb versuche ich es erneut und bin auf das Ergebnis gespannt:

    Bei der Einschätzung bezüglich Korruption und Kriminalität geht man nicht davon aus, ob stin mit seiner Frau unbeschadet über thail. Dörfer wandern kann, sondern von den absoluten Zahlen des jeweiligen Landes.

    So hat man auf Dörfern in DACH und anderen Ländern ebenfalls wenig zu befürchten.

    Deshalb wieder einmal zu einigen Fakten:

    – Korruption
    Beim Korruptionswahrnehmungsindex 2019 belegte Thailand Platz 101 von 180 Nationen und es bleibt festzuhalten, dass sich in den letzten 20 Jahren daran nichts wesentliches geändert hat, egal wer gerade an der Macht war.

    – Kriminalität
    Jahr 2000 in Anzahl der vorsätzlichen Morde mit einer Schusswaffe, die in der Kriminalstatistik (Polizei) erfasst wurden:
    TH Platz 3 für das unter den 92 Ländern, die an der Umfrage teilgenommen haben (hinter Südafrika Nr. 1 und Kolumbien Nr. 2).

    Und 2015: Thailand soll eine mehr als doppelt so hohe Todesrate durch Schusswaffen als die Vereinigten Staaten haben

    Im Juni 2018 veröffentlichte die Small Arms Survey ein Informationspapier mit dem Titel “Estimating Global Civilian-Held Firearms”.
    Das Papier schätzt, dass die Gesamtzahl der legalen und illegalen Waffen, die 2017 von thailändischen Zivilisten gehalten wurden, 10.300.000 betrug

    Und 2020: Thailand hat eine der höchsten Todesraten durch Schusswaffen in Asien.

    Und nur nebenbei, weil stin in letzter Zeit immer wieder auf Rankings aufmerksam macht, so ist die Tötungsrate in TH 3,2 mal höher als in D.

    – Gefahr für Touristen
    Im Wettbewerbsbericht 2017 des Weltwirtschaftsforums für Reisen und Tourismus belegte Thailand Platz 118 von 136 Nationen für die Sicherheit von Touristen.

    – Wirtschaftliche Ungleichheit
    Im Global Wealth Databook 2018 der Credit Suisse überholte Thailand Russland und Indien und holte sich den Titel der wirtschaftlich ungleichsten Nation der Welt.

    – Freiheit
    Freedom House ‘s Freedom in the World 2019 stufte Thailand als “nicht frei” ein.

    – Ignoranz
    In der von Ipsos MORI durchgeführten Umfrage zur Gefahren der Wahrnehmung 2016 wurde Thailand auf Platz sieben von 40 Ländern (1 = am schlechtesten; 40 = am besten) hinsichtlich des Wissens der Bevölkerung über wichtige globale Probleme und die ihres Heimatlandes eingestuft.

    Damit wollen wir es genug sein lassen, obwohl diese Liste noch seitenlang ergänzt werden könnte.

    • STIN STIN sagt:

      Bei der Einschätzung bezüglich Korruption und Kriminalität geht man
      nicht davon aus, ob stin mit seiner Frau unbeschadet über thail. Dörfer wandern kann, sondern von den absoluten Zahlen des jeweiligen Landes.

      nein, ist ungenau. Man erhält keine wirkliche Aussage über TH – weil 6 Provinzen die gesamte Statistik in den Keller reißen.
      Daher goutiere ich mehr die Statistiken der einzelnen Gebiete. So wird der Norden in den meisten Statistiken mit “low risk” bewertet.
      Bangkok mit “medium risk” und Phuket, Pattaya und Koh Samui mit “high risk”.

      Wie schon erwähnt – in Chiang Mai, voran upcountry – ist es sicher. Keinerlei Probleme – da muss man in Frankfurt eher Angst haben.
      Wurde derzeit als die gefährlichste Stadt bewertet. Frankfurt oder auch Aachen gegen Chiang Mai – da fühl ich mich in Chiang Mai sicherer.

      Hier ist persönliche Erfahrung eher zu goutieren, weil in der Kriminalitätsstatistik von TH ist jede häusliche Gewalt/Körperverletzung auch
      enthalten und das verfälscht die Statistik dann nochmals. Da für einen Farang kaum interessant.

      – Gefahr für Touristen
      Im Wettbewerbsbericht 2017 des Weltwirtschaftsforums für Reisen und Tourismus belegte Thailand Platz 118 von 136 Nationen für die Sicherheit von Touristen.

      richtig, der Großteil der Touristen verteilt sich auf Pattaya, Koh Samui und Phuket und Umgebung.
      Davor warnt sogar die Deutsche Botschaft auf ihrer Webseite.

      Aber kaum im Rest des Landes – außer Yala, Patthani und Naratiwat.

    • STIN STIN sagt:

      Bei inhaltlichen Fragen ist stin jedoch nicht so zurückhaltend, wie bereits berngrimm und auch ich feststellen mußte.

      So werden meine Beiträge erst einmal in Quarantäne gestellt und verspätet freigeschaltet (ist 4 Std. später noch immer nicht erfolgt).

      nur Forentroll ist auf Moderation gestellt – war bei anderen noch nie der Fall.
      Ich habe noch keine Negativ-Wörter gefunden, wodurch der Beitrag in die Moderation geschoben werden könnte.
      Stell ich Spam ganz ab – haben wir hier eine Russen-Armee mit Werbung.

  4. Avatar ben sagt:

    @ Rotkäppli Trump Troll: .… Dabei unterschlägt stin bewußt, dass wir uns in TH befinden und uns deshalb diese Gegenden nicht im Geringsten betreffen….

    Glaube kaum, dass Du Dich in Thailand auf hälst, wenn ich den Blödsinn lese, den Du hier täglich raus lässt! Da würdest Du ja noch berndgrimm übertreffen mit Deinem Leiden – und wärst auch saublöd, falls Du an das glaubst, was du hier postest und trotzdem noch hier leben würdest..

     

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Ben ist bockig weil ihm jemand sein Paradies kaputtmachen will.

      Wolf5 hat vollkommen Recht, auch wenn er nicht dauerhaft in TH leben sollte.

      Wer in Thailand sein Geld verdient oder aus irgendwelchen Gruenden

      in keinem zivilisierten Land leben kann, wird TH auch unter dieser

      Militaerdiktatur verteidigen.

      Ausserdem haben unterschiedliche Menschen auch unterschiedliche

      Prioritaeten und Empfindungen.

      Nein, die”normale”Kriminalitaet treibt uns bestimmt nicht aus Thailand.

      Die ist naemlich immer noch erstaunlich gering.

      Aber sicherlich nicht wegen der Thai Polizei.Im Gegenteil, die ist

      fast immer Komplize.

      Was uns aus dem Lande treibt ist der von der Militaerdiktatur

      geschuerte Auslaenderhass und die Willkuer der thailaendischen Behoerden

      und Gerichte gegenueber Auslaendern.

      Natuerlich kann ich von diesen Schlammfressen nicht erwarten

      dass sie mich fair behandeln und ihre eigenen Gesetze kennen.

      Aber ich muss von der Botschaft meines Landes verlangen koennen

      dass sie hier nicht nur als Schmiergeldverteiler fuer Siemens

      und Mercedes auftritt.

      Und was die internationalen Medien angeht  aus denen Wolf5 immer zitiert:

      Leider sehen viel zuwenige die Realitaet hier kritisch.

      Viele lassen sich (aus wirtschaftlichen Gruenden) dazu verleiten

      irgendwelche positiven Klischees aus den Reiseprospekten

      zu kolportieren und einige erdreisteten sich sogar Thailand als

      vorbildlich in der Corona “Bekaempfung” hinzustellen.

      Die Realitaet hier sieht ganz anders aus.

      Wenn die offiziellen Zahlen nur halbwegs stimmten

      gab es hier keine Pandemie, noch nicht einmal eine Epidemie.

      Man hat auch hier viel zu spaet reagiert und hat massenhaft ungepruefte

      Thai hereingelassen.

      Die 3090 Infizierte und 58 Tote waren wahrscheinlich nur die

      durch Nachlaessigkeit der Thai Behoerden verursachten.

      Ansonsten Dunkelziffer wie immer in Thailand.

      Thailand hat viel Positives und auch echte Leistungen,

      die aber leider durch eine durch und durch korrupte

      und unfaehige Administration vieles kaputtgemacht.

      Man kann keinem der heutigen Machthaber hier

      irgendetwas glauben.

      Verifizierbar ist hier leidersehr wenig..

      Aber wenn man Augen und Ohren aufmacht bekommt

      man natuerlich Einiges mit.

      Ideal fuer Thailand sind diese Expats:

  5. Avatar Wolf5 sagt:

    stin wird niemals zugeben, dass TH ein durch und durch korruptes und auch in vielen Bereichen sehr gefährliches Land ist.

    Leider herrscht in diesem TH keinerlei Rechtssicherheit, so daß man der Gnade oder Ungnade der Leute in Uniform laufend ausgesetzt ist.

    Motto stin: man darf eben nicht auffallen!!!

    Statt dessen warnen nicht umsonst die meisten ausländischen Vertretungen ihre Bürger:

    „Thailand verzeichnet zunehmende Kriminalität. Neben Diebstahl und Betrugsfällen kommen auch Gewaltverbrechen wie Vergewaltigung und Raubüberfalle, teilweise mit Todesfolge, vor. Das betrifft insbesondere die Tourismushochburgen Phuket, Koh Samui und Pattaya.“

    Außerdem konnte man z.B. am 09.11.2018 lesen:

    „Thailand steht an dritter Stelle der gefährlichsten Urlaubs Länder der Welt“

    http://thailandtip.info/2018/11/09/thailand-steht-an-dritter-stelle-der-gefaehrlichsten-urlaubs-laender-der-welt/

    Und obwohl ich mich zum hundertsten Male wiederhole, muß ich auch diesmal auf die stin – Masche hinweisen, da stin jedesmal abwiegelt und durch das herbeizaubern noch mieserer Länder, in welchen es noch übler aussieht, zu „beweisen“, dass in TH alles bestens ist.

    Das betrifft die vielen Tötungsdelikte, Überfälle mit Raub oder Vergewaltigungen, Toten im Straßenverkehr usw. und so fort –
    wo stin ebenfalls meint, in Südamerika oder Afrika ist vieles noch schlimmer.

    Dabei unterschlägt stin bewußt, dass wir uns in TH befinden und uns deshalb diese Gegenden nicht im Geringsten betreffen.

    • STIN STIN sagt:

      stin wird niemals zugeben, dass TH ein durch und durch
      korruptes und auch in vielen Bereichen sehr gefährliches Land ist.

      ja, vieles kann man mit Teegeld erledigen. Nicht mehr wie vor 35 Jahren, aber trotzdem noch vieles.

      Ich halte TH nicht für gefährlich. Phuket, Pattaya und Koh Samui sollte man meiden – der Rest des Landes, außer den
      3 Terror-Provinzen ist nicht gefährlich und wird auch meist von medium risk (Bangkok) – bis low risk (Norden) bewertet.

      Meine Frau fährt mit Freundin nach Hchzeits-Feiern auch um 1 Uhr früh durch mehrere Dörfer – keine Probleme.
      Noch nie ein Vorfall – gleiches gilt für Nachbar Amphoe-Bezirke.

      In Chiang Mai sind 2 Strassen etwas riskant – mehrere Jugend-Gangs, aber ansonsten ist die Stadt auch
      ziemlich sicher, sofern man nichts mit dem Drogen-Milieu zu tun hat.

      Frauen alleine auf Reisen sollte weltweit aufpassen – gilt auch für Deutschland.

      Und obwohl ich mich zum hundertsten Male wiederhole, muß ich auch diesmal auf die stin – Masche hinweisen, da stin jedesmal abwiegelt und durch das herbeizaubern noch mieserer Länder, in welchen es noch übler aussieht, zu „beweisen“, dass in TH alles bestens ist.

      ja, wie schon erwähnt – wenn man Touristengebiete bewertet – ja, die sind gefährlich. Landeinwärts jedoch nicht.

  6. Avatar Wolf5 sagt:

    Wie heißt es so schön: „Pack schlägt sich, Pack verträgt sich“.

    Und da in TH das Pack das sagen hat, braucht auch keiner von denen etwas zu befürchten.

    So sagen derartige Schlagzeilen genug über TH:

    Die Bürger runzeln angesichts der NACC Entscheidung über Prawits Luxusuhren die Stirn

    http://thailandtip.info/2020/06/02/die-buerger-runzeln-angesichts-der-nacc-entscheidung-ueber-prawits-luxusuhren-die-stirn/

    Fazit: Fehltritte werden nur bei normalen Leuten oder Gegnern des Regimes untersucht und geahndet!!!

  7. Avatar HDS sagt:

    Das Problem Thailands und seiner aktuellen "Politiker-Riege" scheint aktuell eher darin begründet zu sein das der aktuelle Monarch sich lieber in Bayern Zuhause fühlt als da wo er eigentlich präsent sein sollte und Verantwortung für sein Amt tragen sollte. (Darf man hier natürlich nicht sagen, auch so ein undemokratisches Ding)

    Bei ihm Zuhause tanzen die Mäuse quasi auf dem Tisch und machen was sie wollen. Wo kein Kläger da kein Richter. Der Herrscher des Landes könnte das ganze Treiben zumindest ausbremsen. Weil aber offensichtlich kein Interesse besteht, macht nun jeder daheim was er will (besonders der Pray**), und was dabei heraus kommt sehen wir täglich.

    Oder, wie seht ihr das?

    • Avatar exil sagt:

      Kennst du das Sprichwort, eine Krähe hackt der anderen nicht die Augen aus?

      Der eine hat sich das gesamte angesparte von Papi unter den Nagel gerissen und sicherlich schon einiges ins Ausland transferiert damit im Falle des Falles das Kleingeld nicht ausgeht.

      Der andere darf, damit er den Mund hält in Thailand schalten und walten wie er möchte. Darf als Soldat den Oberpolitiker spielen und sämtliche Ministerien mit weiteren Soldaten besetzen, die von Politik, Wirtschaft oder allem anderen NULL Ahnung haben. Bis vor 1-2 Jahren war Thailand ein selbst Läufer was Tourismus  und Wirtschaft angeht, aber beides wurde durch falsche Politische Entscheidungen, durch einen zu starken Bath und jetzt Corona Maßnahmen stark in Mitleidenschaft gezogen. 

      Jede demokratische Regierung wäre schon durch die Armee weggeputscht worden, aber die Diktatoren getraut sich niemand anzugreifen und so herrschen diese Zivilversager mit Entscheidungen die jedem Rechtschaffenen Menschen nur ein Kopfschütteln verursacht. In jeder Demokratie wären die Menschen bereits auf der Straße, nur eben die Braingewaschten Thais lassen sich alles gefallen.

  8. Avatar berndgrimm sagt:

    STIN sagt:

    2. Juni 2020 um 2:20 pm

    nach dem Tod vom Prem, ist Gen. Prawit einer der mächtigsten Politiker in der Regierung.
    Wohl, wie man hört – der einzige, der Gen. Apirat ruhig halten kann, den es angeblich schon in den Fingern juckt.

    Was viele auch nicht wissen, Premier Prayuth ist nicht der starke Mann beim Militär. Es wäre ihm auch kaum möglich,
    Prawit wegen der Uhren zu feuern. Eher feuert Prawit Prayuth.

     

    Na ja, frueher haben uns die Generaele immer erzaehlt die Politiker waeren der Grund

    fuer den Niedergang Thailands.

    Nach den verlorenen Wahlen aber mit Machterhalt haben sie dann

    sich selber als Politiker umdeklariert

    um uns zu beweisen dass wirklich Politiker am Niedergang Thailands Schuld sind!

    Ich finde es lustig wenn STIN uns hier immer mit der Machtergreifung Apirats droht.

    Was soll in Thailand denn noch schlimmer werden?

    Natuerlich ist Prawit der Chef und nicht seine Sprechpuppe ,

    mit Apirat waere dies nicht anders.

    Er waere auch nur eine Sprechpuppe nur mit einem anderen Vokabular!

    Ein Grund weshalb ich immer noch gern in TH bin  ist der enorm hohe

    Unterhaltungswert den man in keinem anderen Land geboten bekommt.

    OK , ein Hauptgrund weshalb ich unbedingt hier weg will,

    ist dass diese miese Show mir langsam viel zu kostspielig ist.

    Aber lasst die Marionetten ruhig mal wechseln.

    Die Strippenzieher trauen sich eh nicht ins Rampenlicht.

    Ich bin ja mal gespannt wann die westlichen Staaten endlich erkennen

    dass sie hier eh keine Auftraege mehr erwarten koennen

    die auch bezahlt werden!

    Was waren es frueher doch fuer schoene Zeiten.

    Man hatte hier einen Boesewicht, der sass in Dubai

    oder tauchte als Springteufel mal in Kambodscha,Burma

    Singapur,Japan oder HongKong auf.

    Oder kaufte sich eine neue Ruine in London oder eine Insel in Montenegro.

    Und die Anderen welche ihn wegputschten oder gegen ihn regierten

    waren automatisch die Guten!

    Heute herrschen (ich sage beweusst nicht regieren) die Guten

    und man haelt es vor lauter Gutheit ums verrecken nicht aus.

    • STIN STIN sagt:

      Na ja, frueher haben uns die Generaele immer erzaehlt die Politiker waeren der Grund

      fuer den Niedergang Thailands.

      ja, auch das stimmt. Aber leider können die Generäle halt auch nicht wirklich korrekt regieren.
      Aber mir ist lieber, Generäle regieren und ich kann mich in TH frei bewegen – als dass wieder Norden gegen Süden das Land
      lahm legen.

      Was die Wirtschaft betrifft – denk halt einfach egoistisch: umso schlechter die Wirtschaftslage, umso besser für Farangs.
      Hab ich schon oft gehört – die stört es nicht, wenn man für den Baht 40 Baht bekommt, statt nur 35.

      Ich finde es lustig wenn STIN uns hier immer mit der Machtergreifung Apirats droht.

      Was soll in Thailand denn noch schlimmer werden?

      was noch schlimmer werden kann: das du rausfliegst, ohne dein Appartment verkaufen zu können.
      Sogar Prayuth hat schon mal erwähnt – er hätte keine Probleme damit, TH zuzumachen.

      Heute herrschen (ich sage beweusst nicht regieren) die Guten

      und man haelt es vor lauter Gutheit ums verrecken nicht aus.

      und was tun dir diese Generäle nun persönlich?
      Attrackieren sich dich?
      Machen sie dir das Leben schwer?

      Erklär mal, wo du genau Probleme mit der jetzigen Regierung hast? Was wäre besser unter Yingluck oder Somchai?

      • Avatar berndgrimm sagt:

        Also am besten war es unter Somchai.

        Der blieb nicht lange , hatte einen hohen Unterhaltungswert

        und floh vor der Opposition aus dem Govenment House

        ins benachbarte Museum.

        Yingluck sah besser aus als Prayuth (obwohl der sicherlich

        mehr Outfits hat als sie)

        Sie hat garnicht erst so getan als wuerde sie die Texte verstehen

        die sie vorlas. Na ka!

        Ihre Freitagabendshows (sie hatte damit angefangen)

        waren kurzweiliger , bunter und vor Allem kuerzer

        als Prayuths ellenlange Monologe.

        Thaksins Reisbetrug war fuer Thailand sicherlich

        kostenguenstiger als Prayuth's Covid-19 Abzocke.

        Weshalb ich mich von den Generaelen abwandte?

        Prayuth machte am Anfang einen sehr guten Eindruck.

        Er beschrieb die gesellschaftlichen Probleme Thailands

        sehr praezise und zeigte auch auf wie er sie beheben wollte.

        Leider passierte aber nix. Im Gegenteil.

        Dazu kam der von der Militaerdiktatur geschuerte

        Auslaenderhass. Dies passierte um von der eigenen

        Untaetigkeit abzulenken und die gespaltenen Thai

        wieder zu vereinigen.

        Dies war eigentlich eine clevere Idee denn die

        Xenophobie und der Faranghass ist das Einzige

        was Thai vereint.

        Ansonsten herrscht untereinander Neid und Missgunst.

        Aber fuer mich war der geschuerte Auslaenderhass

        das entscheidenden Kriterium weil es mich persoenlich

        bedrohte.

        Ich bin deshalb auch entgegengesetzter Meinung als

        STIN ueber die Person Bad Joke.

        STIN sieht ihn als jemand der nicht nur die boesen

        Auslaender rausschmeisst sondern auch die Immi

        und damit die Thai Polizei reformiert.

        Ich sehe ihn als jemand der die Auslaenderrazzien

        nur veranstaltet hat um sich und seine Herren

        populaer zu machen .

        Die Fahndungserfolge waren viel zu wenig und

        die wirklichen auslaendischen Kriminellen

        sind fast alle noch im Land.

        Weil Immi und Polizei an denen richtig verdienen.

        Waehrend sie von Leuten wie mir, die legal im Lande sind,

        alle unsinnigen Anforderungen erfuellen und  nie

        irgendetwas wirklich rechtswidriges tun wuerden

        nur Kritik und Leistungsanforderungen zu erwarten haben.

        Dann kam die TM30 , der Versuch Arbeit und Verantwortung

        die man eigentlich selber tun muesste auf die Auslaender

        zu uebertragen.

        Nicht mit mir.!

        Es hat sich uebrigens an den hahnebuechenen Zustaenden

        in Polizei und Immi in den 6 Jahren Militaerdiktatur

        nix zum Besseren geaendert. Im Gegenteil.

        Nachdem der Dolchstoss von Bad Joke gegen den

        mehr als unfaehigen und untaetigen Polizeichef

        Chakthip nach Hinten losging sind die Verhaeltnisse

        noch schlimmer geworden.

        Viel schlimmer als unter Thaksin.

        Natuerlich ist es Ziel dieser Militaerdiktatur

        die auslaendischen Wohneigentuemer zu enteignen.

        Egal ob mit Prayuth oder Apirat.

        Es waere sehr populaer unter den meisten Thai,

        besonders den Reichen und denen die fuer ihr Geld

        keine eigene Leistung bringen muessen.

        Dies bringt mich zum naechsten Punkt weshalb

        wir hier unbedingt weg wollen:

        Die untaetigen Botschaften die sich selber noch zu Komplizen

        der Betrueger und Erpresser mit amtlichen Stempel machen.

        Aber ansonsten gefaellt mir Thailand ganz prima.

        Besonders das Wetter und das Essen!

         

  9. Avatar Wolf5 sagt:

    Wie ich bereits schon einmal schrieb:
    TH ist ein Schurkenstaat, auch wenn stin das noch so oft in Abrede stellen möchte!!!

    • STIN STIN sagt:

      Wie ich bereits schon einmal schrieb:
      TH ist ein Schurkenstaat, auch wenn stin das noch so oft in Abrede stellen möchte!!!

      die Bezeichnung “Schurkenstaat” ist schwierig. Weil dann müsste ich wieder andere Staaten gegenüberstellen,
      um ein Ranking zu generieren. Erst dann hätte man einen Überblick.

      Wenn ich heute erkläre, Brasilien hat 10.000 Verkehrstote pro Jahr – dann sagt mir das gar nix.
      Ich muss es mit anderen Ländern vergleichen.

      Ich halte TH eben für eine Semi-Demokratie.

      1. es gibt ein Parlament, dass mit Mehrheit den Premier abwählen kann
      2. es gibt recht ordentliche Gerichte, die sogar einen Sohn von Thaksin freisprechen
      3. es gibt Verbraucherschutz, Beschwerdestellen uvm.

      Du müsstest mal genauer definieren, warum du TH als Schurkenstaat bewertest.

      Wäre dann Österreich eigentlich auch. Die merken gerade, dass vieles an Korruption in Österreich
      gar nicht strafbar ist.
      So ist Abgeordnetenbestechung weder in Österreich strafbar, noch in der Schweiz. In Deutschland seit 2015.
      Auch vieles an Amtsmissbrauch ist in Österreich derzeit noch nicht strafbar. Was darüber in Foren nun abgeht,
      passt auf keine Kuhhaut mehr.

      Also auch ein Schurkenstaat – eher nicht.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Abgeordnetenbestechung

      https://kurier.at/politik/inland/strafrechtlerin-zu-causa-casinos-machtmissbrauch-ist-nur-begrenzt-strafbar/400678895

      Nur mal als Beispiel – damit der Leser einen Überblick bekommt, was so an Korruption in der EU läuft.
      Alles Schurkenstaaten 🙂

      • Avatar berndgrimm sagt:

        Nur mal als Beispiel – damit der Leser einen Überblick bekommt, was so an Korruption in der EU läuft.
        Alles Schurkenstaaten

        Deshalb haelt sich STIN auch meistens in der EU auf

        und weniger in TH.

        Was ist ein Schurkenstaat?

        Ich habe meinem ehemaligen Thai Freund der in

        der Tuerkei und in Norwegen studierte und viele

        Laender bereist hat bis er ploetzlich waehrend Covid-19

        einen akuten Thainess Anfall bekam

        und mir vorwarf  ich wuerde weder Thailand noch

        die Thainess verstehen

        nur kurz und knapp gesagt:

        I do not think that lying,cheating,ignorance

        and arrogance will ever be acknowledged

        as cultural heritage.

        Genauso ist meine Meinung ueber das

        derzeitige Thailand nach 6 jaehriger Militaerdiktatur.

        Ich kann mich auch noch daran erinnern dass STIN

        waehrend der Thaksin Zeit eigentlich nie

        mit dem Argument kam, in DACH waere es

        genauso schlimm oder noch schlimmer.

        Gerade als ehemaliger Thaksin Gegner

        macht es mir heute Spass darauf hinzuweisen

        dass Thaksin niemals diese Machtfuelle hatte

        weil er gegen die Gelbe Justiz,die Gelbe Ministerialbuerokratie

        und gegen das Militaer arbeiten musste.

        Er konnte vielleicht Einige bestechen aber nicht Alle.

        Niemand weiss was diese Militaerdiktatur bisher

        an Schaden angerichtet hat und je laenger sie

        dauert umso schwieriger wird es dies ueberhaupt

        einmal herauszufinden.

        Schurkenstaat ist mir zu BILDhaft.

        Ich wuerde das heutige Thailand als Unrechtsstaat

        bezeichnen.

        Besonders als Auslaender der an/mit diesem Regime

        nix verdient sondern im Gegenteil draufzahlt.

        Nicht Semi-Unrechtsstaat weil ich keine Halben Sachen mag.

        Ausserdem wuerde dies implizieren dass das heutige TH

        auch ein halber Rechtsstaat waere.

        Was es definitiv nicht ist.

        • STIN STIN sagt:

          Nur mal als Beispiel – damit der Leser einen Überblick bekommt, was so an Korruption in der EU läuft.
          Alles Schurkenstaaten

          Deshalb haelt sich STIN auch meistens in der EU auf

          wird nun öfters werden, dass ist richtig – aber hat mit Schurkenstaaten nix zu tun.
          Sondern mit Smog und Hitze. Alles andere kann man umgehen – die beiden Dinge leider nicht.

          Ich wuerde das heutige Thailand als Unrechtsstaat

          bezeichnen.

          ja, das kann man schon so sehen. Ich bewerte hier TH in etwa in der Mitte aller 200 Staaten.
          Also es gibt 100 bessere und 100 schlechtere.

          • Avatar exil sagt:

            ja, das kann man schon so sehen. Ich bewerte hier TH in etwa in der Mitte aller 200 Staaten.
            Also es gibt 100 bessere und 100 schlechtere.

            Alle 200 Staaten zu dieser Bewertung heran zu ziehen ist wieder nur zu versuchen Thailand gut aussehen zulassen. Natürlich wenn man es Mit Nord Korea oder Afghanistan vergleicht hat Thailand die Oberhand. Aber ist das nicht wieder Äpfel mit Birnen zu vergleichen?

            Ich würde sagen, dass mindestens 50 Staaten wegfallen in die kein Normaler Mensch freiwillig Auswandert. 50 Länder die nicht von sich behaupten eine Demokratie zu sein, die sich auf der Liste der gefährlichsten Länder der Welt befindet oder einfach unbewohnbar sind.

            Und von den restlichen 150 Ländern befindet sich Thailand eher am Ende, gemeinsam mit so manchen Südamerikanischen Ländern.

            • STIN STIN sagt:

              Alle 200 Staaten zu dieser Bewertung heran zu ziehen ist
              wieder nur zu versuchen Thailand gut aussehen zulassen.

              muss ich TH mit Gewalt schlecht aussehen lassen? Ich bin ein positiv denkender Mensch, suche schon deshalb
              nie immer nur das negative aus einer Situation oder eben von TH.

              Alle 200 Staaten zu dieser Bewertung heran zu ziehen ist wieder nur zu versuchen Thailand gut aussehen zulassen.

              nein, auch wenn man es mit Südamerika vergleicht – fast alle Staaten dort, schneidet TH besser ab.
              Bei weiten nicht so gefährlich und hochkriminell wie es dort zugeht. Einfach auch mal die Statistiken weltweit über Kriminalität
              lesen.

              Und von den restlichen 150 Ländern befindet sich Thailand
              eher am Ende, gemeinsam mit so manchen Südamerikanischen Ländern.

              ich sehe es gesamt – wie schon erwähnt, TH sehe ich in der Mitte. Bei Kriminalität ist es sogar im
              Ranking in der Mitte. Aber auch nur wegen dem Süden, Pattani usw., Phuket, Koh Samui und Pattaya.
              Alles andere ist in TH relativ sicher. Nie Probleme, in 35 Jahren nicht.

              Wir laufen aber auch nicht rum, wie ein Christbaum – einfach normal, wie die Thais auch.
              Ich muss mir keine Goldbarren umbinden.

              • Avatar exil sagt:

                Was die Kriminalität anbelangt, so werden in der Thailändischen Statistik sicherlich nur jene angemerkt, die Verurteilt werden und einsitzen. Also nur ein Bruchteil der Verbrechen die begangen werden. Wird außergerichtlich eine Einigung erzielt gibt es auch kein Verbrechen für die Statistik.

                Würde man wirklich alle Vergehen und Verbrechen in Thailand mit aller Konsequenz und nach dem Gesetz aburteilen müsste man sicherlich Platz für einige Hunderttausend mehr schaffen. 

                Alleine die Aussage, das man darauf achten muss, ob ich meine Rolex oder meine Frau ihre trägt, ob sie besser keine Markenhandtasche verwendet, sagt doch schon einiges aus. Blos keinen Goldschmuck tragen weil er dazu verleitet beraubt zu werden. Dinge an die ich in Österreich keinen Gedanken verschwende. 

                In Großstädten ist die Situation in gewissen Gegenden sicherlich ein wenig anders, aber welcher Tourist hält sich dort auf?

                • STIN STIN sagt:

                  Was die Kriminalität anbelangt, so werden in der Thailändischen Statistik sicherlich nur jene angemerkt, die Verurteilt werden und einsitzen. Also nur ein Bruchteil der Verbrechen die begangen werden. Wird außergerichtlich eine Einigung erzielt gibt es auch kein Verbrechen für die Statistik.

                  das gilt auch wieder weltweit. Somit ist das Verhältnis/Ranking ja wieder korrekt.
                  Kein Kohl, Ackermann – usw. – die schon alle per Deal Strafen gezahlt haben, scheinen in einer Statistik auf.

                  Auch ein Michael Jackson nicht, der den Kindesmissbrauch mit Entschädigung abgewendet hat und auch kein Roman Polanksi.

                  Nur mal ein paar Beispiele.

  10. STIN STIN sagt:

    nach dem Tod vom Prem, ist Gen. Prawit einer der mächtigsten Politiker in der Regierung.
    Wohl, wie man hört – der einzige, der Gen. Apirat ruhig halten kann, den es angeblich schon in den Fingern juckt.

    Was viele auch nicht wissen, Premier Prayuth ist nicht der starke Mann beim Militär. Es wäre ihm auch kaum möglich,
    Prawit wegen der Uhren zu feuern. Eher feuert Prawit Prayuth.

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Hier wird wieder "moderiert" also zensiert. Deshalb erspare ich mir

      den Kommentar hier obwohl er so gut passen wuerde.

      • STIN STIN sagt:

        Hier wird wieder “moderiert” also zensiert. Deshalb erspare ich mir

        den Kommentar hier obwohl er so gut passen wuerde.

        nein, eigentlich nur Siamfan – aber irgendetwas blockt ab und zu auch dich und Wolf.
        Muss mal die blockierten Wörter durchsehen. Ist nicht mit Absicht.

    • Avatar gg1655 sagt:

      Mal ganz so nebenbei. Haben die Thailändischen Armeechefs nicht eine Art "Amtszeit"? Werden die nicht Turnusmäßig ausgetauscht? Wie lange hat der Apirat den Job schon? Gefühlt doch eigentlich schon überfällig. Wurde das geändert? Darf der jetzt auch so lange bleiben wie er will? Haben nicht andere auch Lust auf den Job? 

      • STIN STIN sagt:

        Mal ganz so nebenbei. Haben die Thailändischen Armeechefs nicht eine Art “Amtszeit”? Werden die nicht Turnusmäßig ausgetauscht? Wie lange hat der Apirat den Job schon? Gefühlt doch eigentlich schon überfällig.

        bis 2022 – also 4 Jahre insgesamt. Ist aber nicht zwingend so….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)