Pattaya: Zwei jugendliche Motorradfahrer starben bei geschlossenen U-Turn

Zwei Motorradfahrer wurden bei einem gesperrten U-Turn an der Sukhumvit Road in Pattaya getötet.

Die nicht identifizierten Kinder im Alter von 14 Jahren starben am 30. Mai bei dem U-Turn vor dem Makro-Lagerhaus, einer Kehrtwende, die Pattaya-Beamte aufgrund der großen Anzahl von Unfällen dort zu blockieren versucht hatten.

Die Stadt hatte Barrieren aufgebaut, die Motorradfahrer beseitigten. Die Stadt versprach dann, zurückzukommen und schwerere Betonblockaden zu errichten, aber anscheinend funktionierten diese auch nicht, da die Teenager auf einem Motorrad eine illegale Wende machten, als ihre Honda Wave von einem in Bangkok registrierten Honda Civic angefahren wurde.

Der unbekannte Fahrer des Autos hatte Tränen in den Augen, als er auf die Polizei wartete, bis die Behörden eintrafen.

Freunde und Verwandte trösten sich vor Ort. / WB-PM

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
26 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
7. Juni 2020 4:54 pm

Ich habe den geloeschte Kommentar als Screenshot auf dem Phone!

 

Eine Fahrstunde fuer 100 Baht und dafuer ZWEI Fahrlehrer und ZWEI Fahrzeuge. UNMOEGLICH!!!!

Da koennen Sie nichts mehr gegenhalten und loeschen einfach!

Primitiv, einfach und wirkungsvoll.

SO ist die ganze Angsmacherpropaganda!

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
8. Juni 2020 5:47 am
Reply to  STIN

Schon wieder geloescht! Ich hatte was von "Wendehlas" geschrieben!

NIEMALS darf ein Fahrlehrer gleichzeitig schulen und selbst ein Fahrzeug fuehren!

DAS kann kein Mensch!

Warum loeschen Sie das!??

 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
9. Juni 2020 7:54 am
Reply to  STIN

NEIN! Ich werde nichts fragen! SIE muessen Ihre Luegen selbst belegen!

Keiner darf sic beim Fahren durch etwas ablenken lassen. Jeder muss alles im Blick haben!!!

Selbst als Beifahrer ist es schwierig genug, Ueberblick ueber den abgesetzten Fahrschueler zu haben!!!!

DESWEGEN gibt es ja auch keine praktische Fahrschule(Pflicht) fuer Anfaenger! Es geht hier nicht um die Motorradausbildung fuer Neueinsteiger!!!!
DAS haben Sie auch vergessen:
STIN: Werde mal die Webseite checken und dann schreib ich – was es heute genau kostet.

Wolf5
Gast
Wolf5
5. Juni 2020 10:04 am

Wie bei vielen anderen Dingen, sollte man auch in Sachen „Verkehrserziehung“ in den Schulen anfangen und ein spezielles Unterrichtsfach platzieren.

Weiterhin sollten die Verkehrspolizisten sich nicht so sehr auf das Tragen von Mundschutzmasken konzentrieren, sondern bei allen motorisierten Zweiradfahrern stattdessen das Vorhandensein von Führerscheinen, die Zulassung der Zweiräder sowie das Tragen von Motorradhelmen kontrollieren und ahnden – soll heißen, die Fahrzeuge werden erst wieder nach Vorliegen des Führerscheins bzw. der Zulassung oder Nachweis des Motorradhelms freigegeben.

Davon ist man in TH jedoch noch weit entfernt und statt dessen wird es auch weiterhin so gehandhabt, wie wir es seit Jahren kennen –
verstößt man gegen die Auflagen, muß man einen kleinen Obolus bezahlen und kann mit der Quittung dann unbeschadet weiterfahren.

exil
Gast
exil
4. Juni 2020 3:55 pm

Hier müssen die Kinder mit 10 Jahren oder eben in der 4. Klasse Volksschule einen Fahrradführerschein machen um mit dem Fahrrad auf der Straße fahren zu dürfen.

Besteht aus einer Theoretischen und Praktischen Prüfung. Müssen die Verkehrszeichen lernen und wie man sich im Straßenverkehr verhält. Gehört hier zum Unterricht im Fach Sachkunde.

In einem Land wie eben Thailand wo zu Fuß gehen oder eben Fahrradfahren nicht SANUK ist, wird das Ganze schon schwieriger. Denn du musst etwas Motorisiertes besitzen um als Mensch anerkannt zu werden.

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
5. Juni 2020 11:50 am
Reply to  exil

Sie passen zu STIN!  5555

Meine Kinder hatte hier in TH in der Schule eine  hervorragende Theorie-Verkehrausbildung!!!

Hätte man früher in D nicht die Fragebögen für viel Geld verkauft,  hätte kaum einer die Theorieprüfung bestanden! 

Eine praktische Ausbildung für Kleinkrafträder gibt es in D NICHT!! 

WO GENAU SOLLTE SICH DENN DER FAHRLEHRER BEI DER 16JÄHRIGEN FESTHALTEN. 

Mit einem abgesetzten Fahrleherfahrzeug ist es nicht möglich, den Schüler zu schützen!!! 

Außerdem braucht es einen zweiten Fahrlehrer/Fahrer, weil der eigentliche Fahrlehrer kann sich nicht auf das Fahren konzentrieren! 

Das hatten wir hier schon mehrfach abgehandelt! 

Jetzt schickt man De  Sie vor,  um es wieder einbringen zu können. 

Es wird mehr Tote geben!  

Wenn die Mutter auf dem Sozius schult,  ist alles in Ordnung! 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
5. Juni 2020 6:07 pm
Reply to  STIN

5555 Fahrschule für Tesla-Autos

Sie(!) nennen mich(!) Lügner ohne jede Begründung. 

Ich bkeibe bei dem GesagteLöschen Sie halt,  was anderes können Sie ja Nicht! 

Kein Fahrlehrer darf ein Fahrzeug fahren, das wird ja immer schöner! 
Kann Ihr Wasserträger nicht selbst antworten oder gaben Sie wieder den falschen Nick Benutzt? 555

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
5. Juni 2020 10:58 pm
Reply to  STIN

Das mit dem Führerschein hat keiner gesagt! 

Keiner kann gleichzeitig Auto fahren und schulen! 

Ich glaube ich spinne! 

DAS steht weltweit in jedem Gesetz,  man muß es nur finden! 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
3. Juni 2020 10:47 pm

TiT TiS (das ist STIN 5555)

Die nicht identifizierten Kinder im Alter von 14 Jahren starben am 30. Mai

 "NICHT indentifiziert" , aber 14 Jahre alt! 

5555

STIN: Solange es nicht Pflicht-Fahrschulen gibt, strenge Kontrollen und ggf auch Haft – wird sich das nicht ändern.

Pflichtfahrschule für 14-Jährige! 5555

STIN: doch, nur haben die Farangs oftmals keinen gültigen FS und dann ist man autom. schon mal schuldig.

Das wäre eine Verletzung des Willkürverbotes!  In D siehe Art. 3 Abs 1GG.

 

Gegen das Willkürverbot zum Bsp von der 'Imi' verstoßen,  wenn die Ausübung von Ermessen , auf sachlich fremden Erwägungen beruht! 

Hatte heute ein interessantes Gepräch,  der Gier-Virus und Verstöße gegen das Willkürverbotes bei Ermessensausübung, ist wohl auch bei thailändischen, Konsulaten in D angekommen. 

Auch in der Deutschen Botschaft in Bkk herrschen rauen Sitten! Eine thailändische Lebensabschnittspartnerin,  darf sich beim Visaantrag nicht von ihrem "Sami" begleiten lassen. 

Ich habe selbst mal erlebt,  wie eine Übersetzerin während ich im Gespräch mit dem Urkundsbeamten war,  versucht hat meine Frau einzuschüchtern. Ich mußte das Gespräch unterbrechen und klarstellen,  es gäbe hier nur EINE Gesprächsrunde! 

Wer in thailändischen Konsulaten,  verschiedene Mäßstäbe bei der Vergabe von Visaanträgen,  anlegt,  steht unter dem Verdacht,  für Korruption anfällig zu sein. 

Solche Beamte schädigen das Ansehen eines Staates. 

xxxxxxxxxx

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
5. Juni 2020 9:58 am
Reply to  STIN

Die Toten waren 14jaehrige und noch nicht identifiziert, was wollen Sie da mit einer Fahrschule fuer 15-jaehrige??? devil  

Die "Fahrschulen" der Fahrzeughersteller machen eigentlich ausschliesslich nur Einweisungs- und Lehrfahrten, dazu muss man bereits den Fuehrerschein haben!
Natuerlich ist es eine Verletzung des Willkürverbotes!
Auch bei vielen Beamten in TH, wenn sie “Ermessen” ausueben!

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
5. Juni 2020 6:12 pm
Reply to  STIN

Eine Stunde 1.000Baht?!

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
6. Juni 2020 12:45 pm
Reply to  STIN

Glauben heißt nicht wissen. 

Ich glaube,  die müssen bereits einen FS haben! 

1Std für 100TB mit zwei Fahrlehrern und zwei Fahrzeugen. 

DAS istwieder fast im Grenzbereich des Lügens! 

Da können Sie sich nicht rausreden,  sie wären eine Frau!! 

Viel Spaß beim Löschen! 

exil
Gast
exil
3. Juni 2020 5:57 pm

So schlimm das Ganze ist, aber es spiegelt das Fahrverhalten der Thais wieder. Die Meisten benützen einfach den kürzesten Weg, egal ob gegen eine Einbahn oder auf dem Bürgersteig, es interessiert keinen.

Und dann stelle man sich vor, ein Farang fährt die Beiden über den Haufen. Es interessiert dann niemanden wer schuld an dem Unfall hat, denn die Schuldfrage ist schon auf Grund der Herkunft des Lenkers geklärt. Man wird dann nur noch versuchen möglichst viel Geld zu bekommen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Juni 2020 10:21 pm
Reply to  STIN

Man muss halt nur alles richtig machen

STIN hat immer einen guten Witz im Koecher!

Ich fahre in TH erst seit 34 Jahren und keine 100.000e km

sondern sagen wir mal 70.000/

Bei den Mietwagen wusste man ja immer wieviel man

gefahren hat beim Wagen meiner Frau schaetze ich mal.

Ja , ich fuhr Unfallfrei aber nicht nur weil ich vorsichtig fahre

sondern oft pures Glueck.Reisebuddha und Geisterhaeuschen

waren immer dabei.

Bei einem Unfall ist immer der Farang schuld.

Meine Freunde haben da mehr eigene Erfahrungen gemacht.

Da hilft auch kein Versicherungsvertreter oder nix zu

unterschreiben.

Bei meinen Freunden half es den Dekan der Uni

einzuschalten. Aber wer hat sowas schon?

Wenn Thai an einem Unfall schuld sind,

begehen sie Fahrerflucht.Wenns irgendwie geht.

Wer sich einmal das Theater bei einem Thai/Thai

Bagatellunfall ansieht erkennt wie die ticken.

Aber hier ging es ja um gefaehrliche U-Turns ,

die eingebauten Unfallschwerpunkte auf TH Strassen.

Durch unseren Ort geht fuer ca 12 km die Sukhumvit

durchgehend 6 bis 8 spurig.

Davon sind ca 8 km absolut vorbildlich in

Strassenbelag,Fahrspurbemalung,Leitplanken

Beleuchtung, Ampeln und besonders

"idiotensicheren U-Turns.

Solche Strassen findet man hoechstens in

Neuseeland oder Daenemark , in D eher nicht.

Die restlichen 4 km sind das Gegenteil ,

Schlagloecher ohne Ende, keine oder irrefuehrende

Spurbemalung ,keine oder zerstoerte Leitplanken,

keine oder unzureichende Beleuchtung ,

ausgefallene oder kaputte Ampeln (nur Gruen funktioniert!)

und lebensgefaehrliche U-Turns .

Wer aus BKK kommt und nach Laem Chabang weiterfaeht

kommt zuerst in den schoenen neuen Teil und dann

ohne Vorwarnung in den alten Teil .

Da kommt Freude auf!

Gefahren wird thaiueblich mit 20-120kmh auf allen

Fahrspuren.Eigentlich muesste diese Strecke 45Limit

haben weil sie im Ort ist. Aber es gibt ein Sammelsurium

von 45,60 und 90kmh Schildern.

Die U-Turns waren gemeingefaehrlich , deshalb

hat man sie mit diesen Panzersperren aus Plastik

jeweils nur in eine Richtung befahrbar gemacht.

Aber die Thai fuhren natuerlich in beide Richtungen

durch. Wobei die Sichtsperren so hoch sind dass man

PKWs und Motosai Fahrer nicht sieht!

Die schossen dann ploetzlich unerwartet  um die Ecke

und in Gegenrichtung ueber die Fahrspuren.

Da kommt Freude und Mordlust auf.

Es fehlt in TH eben jede Verantwortung bei den

Unverantwortlichen. Dabei meine ich natuerlich

die Behoerden die garnix kontrollieren

ausser dem eigenen Portemonnaie!