Chiang Mai: Australierin wurde beim Diebstahl erwischt und festgenommen

Eine 38-jährige Australierin namens Emily Catherine wurde am Mittwoch in einem Hotel in Chiang Mai wegen Sonnenbrillen- und Handtaschendiebstahl in einem örtlichen Geschäft festgenommen.

Die Frau hat bereits zugegeben, dass sie die Frau in einem CCTV-Filmmaterial war, die bei dem Diebstahl gesehen wurde.

Eine australische Ladendiebin wurde am Mittwoch (17. Juni 2020) von der Detektiveinheit Black Hawk in Chiang Mai geschnappt, nachdem sie am 10. Juni letzten Jahres auf frischer Tat dabei ertappt worden war, als sie in einem Geschenkeladen in der Stadt, auf dem Nawarat-Markt in der Gegend von Chang Mai im Herzen der Stadt, mehrere Sonnenbrillen und eine Handtasche gestohlen hatte.

Die Frau wurde als Frau Emily Catherine bezeichnet, obwohl aus den Polizeiberichten hervorgeht, dass dies möglicherweise nur die Vornamen im Pass der Angeklagten sind.

Die Frau wird verdächtigt, drei Sonnenbrillen und eine silberblaue Frauentasche im Laden im Wert von 450 Euro gestohlen zu haben. Sie wird auch von der Polizei beschuldigt, ein Fahrzeug benutzt zu haben, um dem Tatort zu entkommen, was sie nach thailändischem Recht zu einer erhöhten Strafe von bis zu der Hälfte der anwendbaren Haftstrafe verurteilt.

Sie wurde von der Polizei wegen Diebstahls einschließlich der Verwendung eines Transportmittels angeklagt.

Der Diebstahl von Privateigentum ist ein Verbrechen, das in Thailand sehr ernst genommen wird. Frau Emily kann damit rechnen, eine gewisse Zeit in einem thailändischen Gefängnis zu verbringen.

Die Haftstrafe für Diebstahl beträgt bis zu 3 Jahre. In diesem Fall gibt es jedoch sowohl mildernde als auch erschwerende Umstände. Ersteres ist der relativ geringe Wert der aus dem Geschäft entnommenen Waren.

Im Jahr 2018 wurde eine 25-jährige US-Amerikanerin, Emilia Semrau aus Olympia im US-Bundesstaat Washington, von der thailändischen Polizei ebenfalls wegen Ladendiebstahls in Pai, einer bei ausländischen Touristen beliebten Stadt in der nördlichen Provinz Mae Hong Son, festgenommen.

Sie wurde wegen eines ähnlichen Diebstahls in einem Geschenkeladen in der Touristenstadt von einem örtlichen Gericht zu 6 Monaten Gefängnis verurteilt.

Die US-Frau verbüßte später ihre volle Haftstrafe im Provinzgefängnis von Mae Hong Son, nachdem sie von US-Konsularbeamten erfahren hatte, dass es keine Alternative für sie gibt.

Sie sagte, dass sie streng, aber fair behandelt wurde und ihre Zeit hinter den Gittern benutzte, um eine mentale Bestandsaufnahme ihres Lebens zu machen.

Am Mittwoch wurde Frau Emily von der berühmten Detektiveinheit Black Hawk in Chiang Mai festgenommen, nachdem sie am 10. Juni ihre Identität anhand von Bildern aus dem CCTV-Material aus dem Geschäft erhalten hatte.

Sie haben sie bis zu einem Hotel in der Sam Lan Road im Stadtteil Phra Sing aufgespürt. Die Frau war bereits seit einiger Zeit in diesem Hotel.

Die Polizei veröffentlichte auch das CCTV-Material aus dem Geschäft. Es zeigt die blonde australische Frau, die sich unehrlich und trügerisch verhält, während sie das Personal nach den Produkten fragt, während sie über einen bestimmten Zeitraum hinweg klammheimlich die Sonnenbrille in ihre weiße Schultertasche aus Segeltuch steckt.

Die Mitarbeiter des Geschäfts bemerkten später die fehlenden Produkte und gingen ihr nach, als sie das Sicherheitsmaterial inspizierten.

Sie stießen dabei auf die Frau, als sie in ein weißes Toyota Prius Auto mit einem Kennzeichen aus Bangkok einstieg.

Am Mittwoch fotografierte die Polizei die Verdächtige mit einem Anklagebogen und den gestohlenen Gegenständen sowie der in ihrem Besitz befindlichen Kleidung, die dem Täter auf dem CCTV-Material entsprach.

Die 38-jährige Emily gab gegenüber Beamten zu, dass sie die Person im Film war, die diese Waren gestohlen hat.

Die Polizei wird nun ein Gerichtsverfahren gegen die australische Frau einleiten, obwohl nach thailändischem Recht unter bestimmten Umständen, wenn der Täter eine angemessene Entschädigung zahlt, unter keinen Umständen Anklage erhoben werden kann, wenn die Staatsanwaltschaft mit Zustimmung derjenigen, die das Verbrechen melden, der Ansicht ist, dass es dem öffentlichen Interesse dient. / TP-TE

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Chiang Mai: Australierin wurde beim Diebstahl erwischt und festgenommen

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Eine australische Ladendiebin wurde am Mittwoch (17. Juni 2020) von der Detektiveinheit Black Hawk in Chiang Mai geschnappt, nachdem sie am 10. Juni letzten Jahres auf frischer Tat dabei ertappt worden war, als sie in einem Geschenkeladen in der Stadt, auf dem Nawarat-Markt in der Gegend von Chang Mai im Herzen der Stadt, mehrere Sonnenbrillen und eine Handtasche gestohlen hatte.

     

    Aha, es gibt eine Sondereinheit (der Polizei?) in Thailand die sich mit den Ladendiebstaehlen von Auslaendern beschaeftig und die brauchte ueber ein Jahr

    um eine blonde Ladendiebin zu finden …..

    Offensichtlich hatten sie nix besseres zu tun.

    Und der letzte erfolgreiche Fang dieser Truppe war 2018  mit einer Amerikanerin

    die sich ueber ihre Bestrafung gefreut hat.

    Interessanter waere zu erfahren auf welchem Visum die Aussie Shoplifterin

    denn in TH war und wer sie warum reingelassen hat.

    Zu den Taten selber : Kleptomanie ist eine anerkannte Krankheit und fuehrt zu

    Strafminderung oder gar Straffreiheit.

    Aber es gibt viele Dinge die in einer Frau vorgehen die zu solchen Taten fuehren.

    Bei Maennern uebrigens genauso , nur begnuegen die sich meist nicht mit Ladendiebstahl.

    Unsere Freundin ist Psychologie Professorin und therapiert nebenbei

    deutschsprechende Expats in Thailand.

    Da hat sie viel Einblick in die Psyche eines verfolgten Expats in TH.

    Besondes waehrend der covid-19 Treibjagd  auf Farang stieg die

    Zahl der Patienten drastisch.

     

    Aber man sollte nicht vergessen dass diese Meldung nur aus Propagandagruenden

    lanciert wurde um von der Unfaehigkeit und Untaetigkeit

    dier Militaerdiktatur und ihrer Polizei abzulenken

    und die Auslaender anzuschwaerzen.

    Da hilft auch keine Whitening Cream!

  2. Avatar Wolf5 sagt:

    Wenn HDS sagt:

    “Meine Güte. Ist diese Frau dumm. Was hat die nur veranlasst sowas zu tun?”

    wäre eine meiner Vermutungen – vielleicht ist sie Kleptomanin.

    Kleptomanie ist ein Symptom aus der Gruppe der Impulskontrollstörungen.
    Der Begriff bezeichnet wiederkehrende Diebstähle ohne erkennbaren Nutzen oder Motiv.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kleptomanie

  3. Avatar HDS sagt:

    Meine Güte. Ist diese Frau dumm. Was hat die nur veranlasst sowas zu tun? Die Strafen hier sind doch für sowas im Vergleich zu westlichen Ländern viel härter. Möchte echt wissen was die dazu bewegt hat so eine Dummheit zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)